Industrie

Beiträge zum Thema Industrie

Lokales
Das geplante interkommunale Gewerbegebiet „Ruttenberg“ bei Gerlingen soll verwirklicht werden.

Unabhängig vom Regionalplan
Politik will Gewerbegebiet „Ruttenberg“

hobö Wenden/Arnsberg. Der Entwurf des Regionalplans ist ab sofort online abrufbar. Das veranlasste Bernd Eichert, den Vorsitzenden des CDU-Gemeindeverbands Wenden, zu einer Stellungnahme. Wie berichtet, hat die Bezirksregierung Arnsberg als Regionalplanungsbehörde der Gemeinde Wenden schriftlich mitgeteilt, dass das anvisierte interkommunale Gewerbegebiet „Ruttenberg“ bei Gerlingen nicht in den Entwurf des Regionalplans aufgenommen werde, weil das „Kriterium der äußeren Erschließung“ nicht...

  • Wenden
  • 30.01.21
LokalesSZ
Die Corona-Pandemie hat heftige Auswirkungen auch auf die Industrie – das Tragen von Mund-Nasen-Schutz in der Produktion ist inzwischen selbstverständlich, wie hier im Kirchhoff-Werk Ungarn.
2 Bilder

Arbeitgeberverband Kreis Olpe
Corona-Lockdown sorgt für miese Stimmung

win Olpe. „Es wird Sie nicht wundern, dass die Stimmung in der Branche ziemlich schlecht ist.“ Arndt G. Kirchhoff, Vorsitzender des Arbeitgeberverbands für den Kreis Olpe, ist kein Freund von Schönfärberei, daher redete er beim Jahrespressegespräch auch nicht groß „um den heißen Brei“ herum. Bei der jährlichen Umfrage zu Jahresbeginn, die der Verband schon fast traditionell bei seinen Mitgliedsbetrieben durchführt, sagt jede vierte Antwort, dass die Unternehmer die Lage „ganz schwierig“ sehen....

  • Stadt Olpe
  • 21.01.21
Lokales
Trafen sich zum „Olper Stammtisch“ der IHK (v. l.): Walter Viegener, Theo Melcher, Jost Schneider, Klaus Gräbener, Daniela Tomczak, Christian F. Kocherscheidt, Axel E. Barten und Felix G. Hensel.

"Olper Stammtisch" in Oberveischede
IHK erwartet neue Belastungen

sz Oberveischede. „Corona hat uns mit der Dynamik eines Tsunami überrollt. Mit der Pandemie schnellten die Arbeitslosenzahlen in die Höhe. Von einem Moment auf den anderen sah unsere Arbeit anders aus.“ So schilderte Daniela Tomczak beim „Olper Stammtisch“ der Industrie- und Handelskammer, wie die von ihr geleitete Agentur für Arbeit Siegen mit der Krise seit März umgegangen ist. Knapp 40 Unternehmensvertreter waren der Einladung der IHK ins Landhotel Sangermann in Oberveischede gefolgt, um...

  • Stadt Olpe
  • 20.10.20
LokalesSZ
Sucht beispielsweise ein junger Mensch eine Ausbildungsstelle als Bauzeichner, kann er sich ab sofort über eine von der IHK Siegen ins Leben gerufene digitale Messe-Plattform informieren.

Digitale Messe-Plattform gestartet
IHK kurbelt Azubi-Markt an

mir Siegen/Olpe. Corona hat alles geschüttelt und gerührt, um mit James Bond zu sprechen, selbst der Ausbildungsmarkt ist in Schlingern geraten. 500 weniger Azubi-Verträge stehen bei der IHK Siegen in der Statistik, die traditionellen Ausbildungsmessen in Siegen und Olpe können wegen der Pandemie nicht stattfinden. Was ist zu tun in einer solchen Zwickmühle? Mit heißer Nadel hat die Kammer in den vergangenen drei Wochen eine digitale Messe-Plattform gestrickt und am Freitag zumindest für den...

  • Siegen
  • 21.08.20
LokalesSZ
Im ersten Bauabschnitt des interkommunalen Gewerbeparks Hüppcherhammer ist kein Grundstück mehr zu haben.
3 Bilder

Gewerbepark Hüppcherhammer
Erster Bauabschnitt ausverkauft

win Olpe. Als die landwirtschaftlichen Flächen im Bereich Hüppcherhammer um die Jahrtausendwende Gewerbepark wurden, war das Interesse enorm – gipfelnd in einer Großdemonstration mit 500 Teilnehmern, die im Jahr 2001 vor der Stadthalle den dort tagenden Olper Rat vor dem Unmut der Rüblinghauser warnen sollte. Der Rat hörte zwar nicht auf die Bedenken aus Rüblinghausen und beschloss den Bau des Gewerbeparks – doch die Erschließung erfolgt, wie seinerzeit vom damaligen Bürgermeister, Horst...

  • Stadt Olpe
  • 20.08.20
LokalesSZ
Ausgesprochen ernst wird die Problematik des Coronavirus bei der SMS group mit Stammsitz in Dahlbruch genommen.

Coronavirus-Epidemie: Heimische Wirtschaft hat enge Verbindungen nach China
Die Sorge treibt die Unternehmen um

cs/hobö/ihm/js/sos/tile/vö Siegen/Olpe. Ganz erhebliche Auswirkungen hat die Coronavirus-Epidemie in China auf die Geschäfte der Heinrich Georg Maschinenfabrik GmbH mit Sitz in Buschhütten. Bernd Josef Leistenschneider, der General Manager von Georg in China, berichtete der SZ von drei Projekten, die man in der Nähe von Wuhan vorantreibe. Die Anlagen liegen in den Städten Zhengzhou, Xi’an und Nanyang, am Rande des Sperrgebiets rund um Wuhan, aber nicht im Sperrgebiet selbst. In Zhengzhou hat...

  • Siegen
  • 30.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.