Industrie

Beiträge zum Thema Industrie

Lokales
Seit Ende März bietet Ejot an den Standorten in Wittgenstein für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht im Homeoffice arbeiten, Corona-Selbsttests an.

Standort Herrenwiese Bad Berleburg
Ejot setzt auf Corona-Selbsttests

sz Bad Berleburg. Bevor die ersten 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kantine am Ejot-Standort Herrenwiese in Bad Berleburg betreten, werden Tische gereinigt, desinfiziert und mit Abstand im Raum verteilt. Anschließend werden jeweils zwei Testpakete an jedem Tisch vorbereitet. Es ist der Start der Corona-Selbsttests. Knapp drei Stunden lang wird an diesem Tag getestet, freiwillig, erläutert Heiko Stötzel, der die Corona-Schutzmaßnahmen bei Ejot koordiniert. Fachlich betreut werden die...

  • Bad Berleburg
  • 07.04.21
  • 277× gelesen
Lokales
Auch heimische Unternehmen sind von der Microsoft-Exchange-Lücke betroffen.

Schlupfloch im „Exchange Server“
IHK warnt vor digitaler Sicherheitslücke

tile Siegen/Olpe. Die IHK Siegen warnt die Unternehmen im Kammerbezirk vor einer Sicherheitslücke im Produkt „Exchange Server“ von Microsoft. Das Leck, wodurch „E-Mail-Server von Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen unmittelbar durch Hacker-Attacken bedroht“ sind, wurde vor einer Woche in den USA entdeckt, heißt es. Inzwischen ist klar, dass auch heimische Unternehmen betroffen sind. Die IHK lädt deshalb zum „IT-Sicherheitstalk“ ein (siehe unten). Angesichts dieser neuen Bedrohung...

  • Siegen
  • 10.03.21
  • 192× gelesen
LokalesSZ
Auf dem Arbeitsmarkt hat die sogenannte Kurzarbeit in Betrieben wohl eine Entlassungswelle verhindert. Aufgrund des harten Lockdowns müssen jedoch erneut vermehrt heimische Unternehmen auf das Instrument zurückgreifen.

Unternehmen in Wittgenstein
Harter Corona-Lockdown führt zu mehr Kurzarbeit

ako Wittgenstein.  Dass die Zahl der Arbeitslosen in Siegen-Wittgenstein zum Beginn des neuen Jahres weniger gestiegen ist als erwartet, ist in Zeiten, in denen die Pandemie weitreichende Folgen für die Wirtschaft hat, eine vergleichsweise gute Neuigkeit. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass viele Unternehmen weiterhin verstärkt das Instrument der Kurzarbeit nutzen (die SZ berichtete). Die verkürzte Arbeitszeit, die bei einer entsprechenden Kürzung des Lohnes von Betrieben wegen Auftragsmangel...

  • Wittgenstein
  • 01.02.21
  • 288× gelesen
Lokales
Der aus Syrien geflohene Abdulrahman Alsuwedani (l.) und Hallenbau-Leiter Dennis Spohr sind längst ein eingespieltes Team.

Unternehmen aus Schameder
Flüchtling Alsuwedani findet bei GEWA Stahlbau sein Glück

sz Schameder. „Integration hat immer zwei Richtungen. Wir können alle voneinander lernen“, betont Abdulrahman Alsuwedani. Der gebürtige Syrer kam als Flüchtling nach Deutschland und hat sein Glück in Wittgenstein gefunden. Seit Herbst 2020 absolviert er eine Umschulung zum technischen Systemplaner bei der GEWA Garagenbau GmbH in Schameder, die ab 1. Februar als GEWA Stahlbau GmbH firmieren wird. Mit seinen Kollegen im Unternehmen versteht er sich hervorragend. Längst haben sich erste...

  • Erndtebrück
  • 30.01.21
  • 366× gelesen
LokalesSZ
Ein wichtige Grundlage für das Arbeitsleben: Auch in Zeiten der Pandemie finden Tausende von Prüfungen von
Auszubildenden in den Betrieben von Siegerland, Wittgenstein und dem Kreis Olpe statt.

Große Herausforderung für die Betriebe
Azubis legen Prüfungen auch in Corona-Zeiten ab

js Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Corona ist uns allen eine Lehre. Allein das Thema Bildung in Zeiten der Pandemie könnte Bücher füllen. Die Schulen ächzen unter dem Kraftakt des Distanzunterrichts – und mit ihnen die Elternhäuser. Die Studenten der Universität wissen nicht, in welcher Form sie die anstehende Prüfungsphase hinter sich bringen können. Nicht weniger hart getroffen, aber weitaus weniger stark beleuchtet, ist der Bereich der beruflichen Ausbildung. Auch hier hat das vergangene Jahr...

  • Siegen
  • 28.01.21
  • 120× gelesen
Lokales
Moritz Kuhly wurde als bester Ejot-Azubi des Jahres 2020 mit dem Dieter-Ulbrich-Preis ausgezeichnet. Ihm gratulierten Personal-Geschäftsführerin Angelika Wetzstein und der geschäftsführende Gesellschafter Christian Kocherscheidt.

Ejot-Azubi der Beste im IHK-Bezirk
Dieter-Ulbrich-Preis für Moritz Kuhly

sz Bad Berleburg. Den Dieter-Ulbrich-Preis verleiht Ejot, Wittgensteins größter Arbeitgeber, alle Jahre wieder an den besten Auszubildenden. Für 2020 war die Entscheidung einfach, denn der Sieger Moritz Kuhly ist zugleich bester Auszubildender im ganzen Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK). „Er gehört zu den nervigsten Azubis, die wir haben“, sagt Andreas Kurth, Leiter Ausbildung und Studium bei Ejot – „aber positiv nervig.“ Kaum ein Morgen vergehe, an dem der 21-Jährige nicht noch...

  • Bad Berleburg
  • 07.01.21
  • 420× gelesen
LokalesSZ
Im Industriepark Wittgenstein stehen knapp 40 000 Quadratmeter im Bauabschnitt 3.1 zur Verfügung. Bislang hat der Zweckverband noch kein Grundstück auf dem 2019 erschlossenen Areal vermarkten können.

Zweckverband Region Wittgenstein
Keine großen Investitionen

bw Bad Berleburg. Größere Investitionen hat zuletzt der Zweckverband Region Wittgenstein im Industriepark in Schameder auf die Beine gestellt: Der Straßenendausbau in den ersten beiden Bauabschnitten ist erfolgt, auch die Erschließung des Bauabschnitts 3.1 hat viel Geld gekostet und bislang bekanntlich noch keinerlei Ertrag durch Grundstücksverkäufe eingebracht. Der Haushaltsplan des Wittgensteiner Zweckverbands für das Jahr 2021, den die Verbandsversammlung in ihrer ersten Sitzung nach der...

  • Bad Berleburg
  • 05.12.20
  • 174× gelesen
Lokales
Wolfgang Rothmaler, langjähriger Verleger der Siegener Zeitung und maßgeblicher Motor für das Unternehmen nach dem Krieg, ist am Wochenende gestorben.

Verleger der Siegener Zeitung verstorben
Vorländer Mediengruppe trauert um Wolfgang Rothmaler

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe trauert um Wolfgang Rothmaler. Der Verleger der Siegener Zeitung starb in der Nacht zum Samstag, 3. Oktober, im Alter von 95 Jahren. Cornelie Rothmaler-Schön und Johannes Rothmaler, Geschäftsführer der Vorländer GmbH & Co. KG: „Eine herausragende Persönlichkeit ist von uns gegangen, die das Unternehmen und die Medienlandschaft in Westfalen mehr als ein halbes Jahrhundert lang entscheidend geprägt hat. Der Verlust unseres Vaters trifft uns schwer. Er wird in...

  • Siegerland
  • 04.10.20
  • 4.084× gelesen
LokalesSZ
Die stellvertretende Landrätin Waltraud Schäfer aus Niederlaasphe und der SPD-Stadtverbandsvorsitzende von Bad Laasphe, Samir Schneider, stellten ihren gemeinsam formulierten Initiativantrag für den Südwestfalenausschuss vor.

SPD-Stadtverband mit Initiativantrag
Eine Perspektive für den Industriestandort schaffen

tika Bad Laasphe. Mit Banalitäten will sich Samir Schneider nicht befassen. „Wir beschäftigen uns nicht mit Personen, sondern mit den Problemen der Menschen. Davon gibt es gerade jetzt viele – und es werden noch mehr dazukommen“, konstatierte der Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Bad Laasphe am Donnerstag. Der Sozialdemokrat stellte in Bad Laasphe – gemeinsam mit der stellvertretenden Landrätin und Ortsvorsteherin von Niederlaasphe, Waltraud Schäfer – einen Initiativantrag vor, mit dem er die...

  • Bad Laasphe
  • 14.05.20
  • 222× gelesen
LokalesSZ
Ausgesprochen ernst wird die Problematik des Coronavirus bei der SMS group mit Stammsitz in Dahlbruch genommen.

Coronavirus-Epidemie: Heimische Wirtschaft hat enge Verbindungen nach China
Die Sorge treibt die Unternehmen um

cs/hobö/ihm/js/sos/tile/vö Siegen/Olpe. Ganz erhebliche Auswirkungen hat die Coronavirus-Epidemie in China auf die Geschäfte der Heinrich Georg Maschinenfabrik GmbH mit Sitz in Buschhütten. Bernd Josef Leistenschneider, der General Manager von Georg in China, berichtete der SZ von drei Projekten, die man in der Nähe von Wuhan vorantreibe. Die Anlagen liegen in den Städten Zhengzhou, Xi’an und Nanyang, am Rande des Sperrgebiets rund um Wuhan, aber nicht im Sperrgebiet selbst. In Zhengzhou hat...

  • Siegen
  • 30.01.20
  • 6.069× gelesen
LokalesSZ
Neben EEW-Pickhan in Geisweid, schließt die Unternehmensgruppe auch den Standort von EEW-Bergrohr (Bild). In Summe sind davon 140 Mitarbeiter betroffen.
6 Bilder

Pickhan und Bergrohr betroffen
EEW schließt Siegerländer Standorte

tika Erndtebrück/Geisweid/Weidenau. Die Entwicklung hat sich in der gesamten Branche abgezeichnet, nun allerdings trifft sie die Erndtebrücker Eisenwerke (EEW) mit unerwarteter Härte. Das Familienunternehmen mit Stammsitz in Erndtebrück schließt die Standorte der beiden Töchter EEW-Pickhan in Geisweid und EEW-Bergrohr in Weidenau. Von der Schließung betroffen sind an beiden Standorten insgesamt rund 140 Mitarbeiter. Am Dienstagmorgen fanden zunächst an den beiden Standorten...

  • Erndtebrück
  • 05.11.19
  • 16.831× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.