Infrastruktur

Beiträge zum Thema Infrastruktur

LokalesSZ
Florian Müller, neugewählter Bundestagsabgeordneter, will sich für die Belange der Bevölkerung im Sauerland einsetzen.

Infrastruktur im Sauerland kommt zu kurz
Pendler nicht einseitig belasten

win Berlin/Drolshagen. Florian Müller ist angekommen. Der Drolshagener, Sieger der Bundestagswahl im Wahlbezirk Olpe/Märkischer Kreis I, hat seine neue Arbeit aufgenommen und die ersten Termine in Berlin hinter sich. Auch wenn der echte Alltag der Abgeordneten erst nach der Regierungsbildung Form annehmen kann, fanden bereits Sitzungen statt. „Das waren natürlich gemischte Gefühle. Einerseits die Freude, die Wahl im Sauerland gewonnen zu haben, andererseits das Wissen, dass die Union...

  • Drolshagen
  • 09.11.21
LokalesSZ
So sieht der Plan für die Umgestaltung des Kreuzungsbereichs der B 414 bei Altenkirchen samt dreispurigem Ausbau und neuen Anbindungen aus.
3 Bilder

Straßenbau im Kreis Altenkirchen
Vorfreude in Altenkirchen - Verzögerung in Betzdorf

sz/thor Altenkirchen/Betzdorf. Es dürfte eines der größten Straßenbauprojekte im AK-Land in den nächsten Jahren werden: der weitere dreispurige Ausbau der Bundesstraße 414 bei Altenkirchen. Nachdem bereits ein erstes Teilstück zwischen dem Anschluss der Siegener Straße und der Einmündung der Hochstraße um eine Fahrspur erweitert wurde, liegen nun konkrete Pläne in Richtung Hachenburg vor. An einen derartigen Ausbau ist für die B62 im Oberkreis nicht zu denken, obwohl es einmal ganz ähnliche...

  • Altenkirchen
  • 12.10.21
Lokales
Demnächst Stadtteilzentrum: Ab Januar 2022 möchte die Stadt Siegen das Zinzendorfhaus an der Gießener Straße anmieten.

Stadt Siegen will Infrastruktur am Lindenberg ausbauen
Gemeindehaus soll Stadtteilzentrum werden

sz/js Siegen. Auf dem Lindenberg soll ein Kinder- und Jugendhilfezentrum entstehen. Damit möchte die Stadt Siegen dem „hohen Armutsrisiko“ begegnen, das in diesem Stadtteil besteht – ähnlich wie auf dem Fischbacherberg und in Geisweid und am Westhang, wo es bereits ähnliche Anlaufstellen gibt. Geplant ist, das Zinsendorfhaus an der Gießener Straße zu einem Stadtteilzentrum auszubauen. Die Stadt möchte das Gemeindehaus ab 1. Januar 2022 anmieten. Eigentümerin ist die ev. Erlöser-Kirchengemeinde,...

  • Siegen
  • 07.09.21
Lokales
Verzögerungen im Ausbau der Infrastruktur betreffen nicht nur den Straßen- sondern auch den Schienenbereich.

IHK: Die Infrastruktur muss funktionieren
Betriebe auf gute Verkehrswege angewiesen

sz Siegen/Olpe. „Der jetzt dringend notwendige Wiederaufbau in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten muss unbürokratisch und schnell kommen. Das Ausmaß der Verwüstungen und die vielen persönlichen Schicksale vor Ort lassen überhaupt keinen anderen Schluss zu“, erklärt Klaus Gräbener. Den Hauptgeschäftsführer der IHK Siegen sorgt aber auch die zerstörte Verkehrsinfrastruktur. Insbesondere viele Industriebetriebe im Bezirk der IHK Siegen seien logistisch auf funktionierende Verkehrswege...

  • Siegen
  • 13.08.21
Lokales
Jahrelang herrschte im Weitefelder Gewerbegebiet „Auf der Schinning“ gähnende Leere – mittlerweile aber sind dort kaum noch freie Flächen zu haben.

Kaum noch Platz im Gewerbegebiet "Auf der Schinning"
Flächen werden langsam knapp

damo Weitefeld. Jahrelang herrschte im Weitefelder Gewerbegebiet „Auf der Schinning“ gähnende Leere – mittlerweile aber sind dort kaum noch freie Flächen zu haben. „Bis auf zwei kleine Stücke ist da alles weg, und darüber sind wir auch sehr froh“, erklärt Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler im Gespräch mit der SZ. Aktuell sind zwei Betriebe dabei, ihre Firmengebäude zu errichten: Die Firma PMZ Elektrotechnik aus Niederdreisbach errichtet gerade ihren Neubau, und ein zweiter Kran ist im Dienste...

  • Daaden
  • 26.07.21
LokalesSZ
Aue-Wingeshausen gehört touristisch zu den Aushängeschildern Wittgensteins. Zu den Attraktionen vor Ort gehört auch der Kletterfelsen Kapplerstein.
3 Bilder

Im Doppel geht vieles einfacher
Eine starke Stimme für Wingeshausen

schn Wingeshausen. Birgitta Dreier gehört zu den „jungen“ Ortsvorstehern in der Region, ihr Amt hat sie erst nach der letzten Kommunalwahl übernommen. Sie habe doch sehr gestutzt, als die Anfrage aus der Politik gekommen sei, für den Stadtrat und das Amt der Ortsvorsteherin zu kandidieren. „Aber es war der richtige Weg, in den Stadtrat zu gehen und ein Sprachrohr für die Bürger zu sein“, sagt Birgitta Dreier. Sie gibt zu, in ihr Amt habe sie sich bisher noch nicht zu 100 Prozent hineingefunden,...

  • Bad Berleburg
  • 29.06.21
Lokales
Ein Dorfgemeinschaftshaus braucht Großenbach nicht: Die Gastwirtschaft mit der angeschlossenen Aukopf-Hütte dienen als Treffpunkt im Dorf.

Ortschaft liegt nicht am Ende der Welt
Keine Chance zur Weiterentwicklung?

lh Großenbach. Seit vielen Jahrzehnten steht die Bezeichnung als „Streusiedlung“ Großenbach wie eine Brandmarke auf die Brust geschrieben. Das Problem ist den Einwohnern seit Jahren ein Dorn im Auge und kann auf einen radikalen Eintrag im Bundesbaugesetz zurückgeführt werden: In Großenbach dürfen keine neuen Häuser gebaut werden – mit dem Plan, Streusiedlungen langfristig abzubauen. Die meisten akzeptieren die AbgeschiedenheitDie Rechtfertigung dafür ist laut Markus Dreisbach in erster Linie in...

  • Bad Laasphe
  • 18.06.21
Lokales
Für die Generalsanierung des Sportlerheims wurden 100 000 Euro eingestellt.

Defizitärer Doppelhaushalt verabschiedet
Derschen will in Infrastruktur investieren

rai Derschen. Idyllisch ist der Blick auf das Dorf mit Kühen und Kälbchen, Landschaft und blauem Himmel. Das pittoreske Motiv allein reicht nicht aus, um einen Ort attraktiv zu machen. Bedeutend ist nicht zuletzt die Infrastruktur – und darin will die Kommune weiterhin investieren. „Es widerstrebt mir, uns kaputt zu sparen, dann können wir gleich dicht machen“, sagte Ortsbürgermeister Volker Wisser bei der Beratung des defizitären und einstimmig angenommenen Doppeletats 2021/22. Dass die...

  • Daaden
  • 11.06.21
Lokales
Auch im Schaukasten am ZOB, der allgemein über Mobilität informiert, hängen die Ergebnisse des aktuellen Fahrradklimatests aus. Im Hintergrund die Fahrradstation, in der Radfahrer ihre Zweiräder einschließen können, um dann ihre Fahrt in Bus oder Eisenbahn fortzusetzen.

ADFC-Fahrradklima-Test
Stadt will an Fahrradfreundlichkeit arbeiten

sz Olpe. Die Ergebnisse des in der Zeit vom 1. September bis zum 30. November 2020 vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geförderten ADFC-Fahrradklima-Tests zeigen eine positive Tendenz für den Radverkehr in Olpe, so die Stellungnahme der Stadtverwaltung zum jüngst veröffentlichten Ergebnis der Studie. Mit einer Gesamtbewertung von 3,9 hat sich die Kreisstadt im Vergleich zu der Umfrage von 2018 leicht verbessert. Olpe nimmt bundesweit Rangplatz 186 von insgesamt 415...

  • 23.03.21
LokalesSZ
Was für eine Art Radweg soll von Betzfdorf nach Littfeld entstehen: ein „Radschnellweg“ oder eine „Veloroute“?
2 Bilder

Verkehrsminister gibt Rückenwind
Schneller Radweg scheitert nicht am Geld

ihm Weidenau. Am Geld wird die schnelle Radroute von Betzdorf nach Littfeld jedenfalls nicht scheitern. Das versicherte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst am Mittwoch den CDU-Wahlkämpfern, die ihn am Radweg hinter dem Kreisklinikum empfingen. Eine Potenzialanalyse und eine Machbarkeitsstudie hatte die CDU im Kreistag für das ambitionierte Projekt beantragt und dafür eine satte Mehrheit bekommen. Radwege schneller planen und bauenHendrik Wüst zeigte sich angetan: „Ich brauche solche Projekte!“...

  • Siegen
  • 03.09.20
LokalesSZ
Die Infrastruktur in Bad Berleburg hat weitere Investitionen dringend nötig.

Wichtiges Signal in Corona-Zeiten
Bad Berleburg investiert weiter

vö Bad Berleburg. Die Stadt Bad Berleburg setzt in Zeiten der Corona-Pandemie ein ganz wichtiges Zeichen – in diesem Fall speziell an die Wirtschaft vor Ort: „Die Stadt treibt entsprechend ihrer bisherigen Ankündigungen weiterhin die Umsetzung der im Haushaltsplan 2020 angestrebten Investitionen voran“, betonte Kämmerer Gerd Schneider am Donnerstagabend in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses im Bürgerhaus am Markt. Als Beispiele seien hier die Investitionen in die Wirtschaftswege, die...

  • Bad Berleburg
  • 20.06.20
LokalesSZ
Spätestens im Dezember sollte die IC-Linie 34 an den Start gehen und natürlich auch am Siegener Hbf (Bild) halten; ursprünglich sollte das Signal für die Anbindung an den Fernverkehr bereits Ende 2019 auf Grün gesprungen sein. Doch das Projekt hat die Bahn vertagt, intern. Foto: Christian Hoffmann
2 Bilder

IC 34: Anbindung der Krönchenstadt verschoben / Bürgermeister Steffen Mues sauer
Kein Intercity weit und breit

ch Siegen. Gleich zwei Mal schüttelte die stellv. CDU-Landesvorsitzende und zweite Chefin der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft in NRW, kurz CDA, den Kopf: Einmal heftig aus Verwunderung ob der unendlichen Geschichte der Anbindung der Krönchenstadt an das Fernverkehrsnetz, das andere Mal kaum merklich, als beim gemeinsamen Infrastrukturforum von CDA und heimischer CDU-Mittelstandsvereinigung beim Thema zweigleisiger Ausbau der Siegstrecke Skepsis geäußert wurde. Vortrag von A bis...

  • Siegen
  • 07.02.20
LokalesSZ
Es gibt auch Bebauungspläne mit dem Ziel einer Innenverdichtung, wie jener in Ferndorf – „Weiherstraße/Ferndorfer Straße“. Es stehen also Potenziale zur Verfügung, die aber unabhängig vom Planungsrecht dem Markt nicht zugänglich sind.

Schaffung von Wohnraum
Lückenschlüsse willkommen

nja Kreuztal. Die Schaffung von Wohnraum ist ein wichtiges Thema in Kreuztal. Täglich, so berichtete Bürgermeister Walter Kiß am Montagabend im Infrastrukturausschuss, gingen Anfragen im Rathaus ein. Am Montag ging es auch um die Möglichkeiten der sogenannten Innenverdichtung – also um Baulücken in Innenbereichen. Die Verwaltung war von der SPD aufgefordert worden, zu überprüfen, welche Möglichkeiten es gibt, bebaute Grundstücke in den Kreuztaler Wohngebieten „verstärkt einer zusätzlichen...

  • Kreuztal
  • 03.02.20
Lokales
Ab sofort ist das Stromzapfen an den sechs Ladesäulen im Haigerer Stadtgebiet kostenpflichtig.

Haigerer E-Tanksäulen nicht länger kostenlos
"Zapfen" nur noch gegen Zaster

sz Haiger. Seit dem vergangenen Jahr gibt es sechs E-Ladesäulen in Haiger. Bislang war das „Tanken“ von Strom an den Säulen vor dem Rathaus, am Karl-Löber-Platz und bei den Stadtwerken kostenfrei. Wie die Stadtwerke Haiger, die die Säulen betreiben, mitteilen, wurde die kostenfreie Nutzung in Haiger jetzt eingestellt. Nach einer Testphase wird auf kostenpflichtige „Betankung“ umgestellt. Für den Zugang zu den Ladesäulen und die Bezahlung des Ladevorgangs werden nun ein Mobiltelefon sowie eine...

  • Haiger
  • 15.01.20
Lokales
In seinem Brief an Scheuer verweist Landrat Andreas Müller auf die Funkloch-Befragung im Kreis Siegen-Wittgenstein: „Der Rücklauf war enorm – das Ergebnis ernüchternd!“, so Müller.

Angst vor dem schwarzen Screen
Landrat schreibt Brief an den Digitalminister

sz Siegen/Bad Berleburg. Landrat Andreas Müller erwartet von der Bundesregierung, die Weichen so zu stellen, dass es zu einem tatsächlichen flächendeckenden Ausbau aller Funknetze inklusive des künftigen 5-G-Netzes kommt. Das macht der Landrat in einem Schreiben an Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, deutlich. Lauter Funklöcher Anlass für den Brief des Landrates: die Ergebnisse seines Aufrufs zur Meldung von Funklöchern in Siegen-Wittgenstein, der Vortrag...

  • Siegen
  • 26.11.19
LokalesSZ
Ab 15. Dezember verkehren samstags je zwei Züge zwischen den beiden Städten Siegen und Marburg. Nach 37 Jahren gibt es ab dem Fahrplanwechsel erstmals wieder durchgehende Züge – ein Neuanfang? Archivfoto: tika

Siegen-Wittgenstein und Marburg-Biedenkopf wollen Modellregion werden
365-Euro-Ticket : Gemeinsamer Antrag

sz Siegen/Marburg. Geht es nach den Kreisen Marburg-Biedenkopf und Siegen-Wittgenstein, werden die beiden eine Modellregion für die Einführung eines sogenannten 365-Euro-ÖPNV-Tickets. Das schlagen Landrätin Kirsten Fründt und Landrat Andreas Müller vor und möchten eine gemeinsame Bewerbung auf den Weg bringen. 500.000 Einwohner „Unsere Bewerbung hat viele Alleinstellungsmerkmale, die andere Regionen nicht aufweisen können“, sind sich die beiden Landräte einig: „Zwei benachbarte Kreise mit zwei...

  • Siegen
  • 19.11.19
Lokales

Abgeordnete setzen sich für „5 G“-Bewerbung ein

sz SiegenBad Berleburg/Olpe. Die fünf südwestfälischen CDU-Bundestagsabgeordneten Matthias Heider, Volkmar Klein, Patrick Sensburg, Hans-Jürgen Thies und Paul Ziemiak setzen sich für eine moderne digitale Infrastruktur in der Region ein. Ein entsprechendes Schreiben übergaben sie in Berlin an den parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Steffen Bilger. Darin unterstützen sie einen Antrag auf Bundesmittel, den die Region beim BMVI...

  • Siegen
  • 21.10.19
Lokales
Start am Sonntag: In der Leineweberstraße wird die endgütige Asphaltdecke aufgetragen. Die Nebenstraßen folgen.
2 Bilder

Neubaugebiet Bürbach abgeriegelt
Ein ganzes Quartier wird neu asphaltiert

ch Bürbach. Seit Monatsbeginn ist das noch junge Bürbacher Neubaugebiet eine Großbaustelle: Nicht etwa weil die Leineweberstraße und deren Seitenstraßen saniert werden müssten, sondern weil sie endlich fertiggestellt werden, sind Fräsen, Lkw, Fertiger und Asphaltwalzen im Einsatz. Bis zum vergangenen Wochenende wurde die oberste Deckschicht der Straßen fein säuberlich abgetragen, am Sonntag nun wurde die neue Fahrbahndecke zwischen Supermarkt, der Kita Himmelszelt und den vielen Wohnhäusern...

  • Siegen
  • 14.07.19
Lokales
Vorbildlich: Vielmehr wirbt die AG dafür, großzügig bemessene, hohe und solide gebaute Abstellanlagen zu installieren.
2 Bilder

AG Radfahren testete Einzelhandel
Nachholbedarf bei Fahrradständern

sz Neunkirchen. „Ich benutze mein teures E-Bike nicht zum Einkaufen, denn ich habe Angst, es könnte geklaut werden.“ Diese Begründung höre man, so die die Arbeitsgruppe Radfahren in Neunkirchen, immer wieder, wenn gefragt werde, warum das Fahrrad nur in der Freizeit für Touren zum Einsatz komme. Ganz unberechtigt sei diese Angst nicht, teilt die AG nun mit; denn Abstellanlagen, an denen Räder sicher angeschlossen werden können, „fehlen fast überall in Neunkirchen“. In der Regel fänden Radler...

  • Neunkirchen
  • 17.06.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.