Initiative

Beiträge zum Thema Initiative

LokalesSZ
Sie wollen erreichen, dass die Bürger über die vom Rat beschlossenen Schließungen von Haupt- und Realschulen in Siegen befinden: Hermann Hellmann (l.), Sandra Drößler und Michael Petin (r,.) übergaben am Montag die entsprechende Nachricht an Bürgermeister Steffen Mues.

Bürgerbegehren angekündigt
Sollen die Bürger über Siegens Schulen entscheiden?

js Siegen. Der Siegener Rat hat ein Machtwort gesprochen. Mehrheitlich votierte er in der vergangenen Woche dafür, dass die Stadt im kommenden Jahr eine vierte Gesamtschule einrichten und dafür Haupt- und Realschule auslaufen lassen soll. Das Ende des gegliederten Schulsystems ist damit besiegelt. Oder etwa doch nicht? Diese Frage sollten nicht nur die gewählten Stadtverordneten beantworten, sondern möglichst viele Bürger. Das zumindest fordert eine Initiative, die sich nun der Rettung der dem...

  • Siegen
  • 21.06.22
LokalesSZ
Es grünt so grün im Areal Höhwäldchen - und eine neu gegründete Initiative möchte, dass das so bleibt.
2 Bilder

Bürgerinitiative will Petition starten
Neubau am Höhwäldchen die bequemste Lösung?

nik Wilnsdorf. „Das ist der Wald, in dem ich meine Kindheit verbracht habe.” Und auch, wenn sie inzwischen in Werdohl lebt, so möchte Madlen Müller doch, dass der genau dort bleibt. Die 29-Jährige ist Vertreterin einer neu gegründeten Bürgerinitiative zum Schutz des Waldes Höhwäldchen. Die Gruppe, die sich im Mai zusammenfand, möchte sich nicht damit abfinden, dass hier eine neue Grundschule und der Busbahnhof entstehen (die SZ berichtete). Zumindest derzeit noch ist die Initiative recht...

  • Wilnsdorf
  • 11.06.22
LokalesSZ
Geht es nach der SPD-Kreistagsfraktion, könnte im Truftetal bei Bad Berleburg eine dritte Talsperre für den Kreis Siegen-Wittgenstein realisiert werden.

Machbarkeitsstudie liegt vor
SPD will die dritte Talsperre in Siegen-Wittgenstein

sz/vö Bad Berleburg/Erndtebrück. Klare Position der SPD in Siegen-Wittgenstein: In einer aktuellen Pressemitteilung spricht sich die Kreistagsfraktion der Sozialdemokraten für eine dritte Talsperre im Kreis Siegen-Wittgenstein aus. Damit geht die Partei auf Distanz zur Bürgerinitiative "Rettet die Trufte", die im Raum Bad Berleburg mobil macht gegen derartige Überlegungen (die Siegener Zeitung berichtete). Politikversagen beim Thema Talsperre? Bereits im Jahr 2018 hatte sich die SPD-Fraktion im...

  • Bad Berleburg
  • 09.06.22
LokalesSZ
Der Umsonstladen muss sein Angebot an der Koblenzer Straße einstellen: Ab Juli kann er das alte Schulgebäude an der Koblenzer Straße nicht mehr nutzen.

''Umverteilungsmaschine'' und Treffpunkt
Umsonstladen Siegen muss ausziehen

js Siegen. Der Siegener Umsonstladen steht vor dem Aus. Die Stadt Siegen hat der Initiative mitgeteilt, dass der Nutzungserlaubnis für die Räumlichkeiten und den früheren Schulhof zum Monatsende ausläuft. Das bestätigt Organisator Philip Engelbutzeder gegenüber der SZ. Er bedauert, dass das Angebot, das sich zugleich als "Umverteilungsmaschine" als auch sozialer Treffpunkt etabliert hat, ab Juli nicht mehr gesichert ist. Der Umsonstladen, der Anfang 2021 zunächst im einstigen Möbelhaus...

  • Siegen
  • 04.06.22
LokalesSZ
Voller Elan schnippelten die Kinder Kartoffeln, Zucchini und Möhren für das gemeinsame Essen. Rechts im Bild: Claudia Haas.
2 Bilder

Kinder kochen selbst
Kochbus macht Station in Wehbach

rai Wehbach. Fleißig schälten die Vorschulkinder Kartoffeln und schnippelten das geputzte Gemüse. Im Kochbus waren andere Mädchen und Jungen der kath. Kita Sternenhimmel Wehbach mit dem Verühren der Zutaten für die Bananen-Haferflocken-Cranberry-Coockies beschäftigt. Die Kinder machten am Dienstag ihr Mittagessen selbst, und zwar im Kochbus der Landesinitiative „Rheinland-Pfalz isst besser“ des Mainzer Klimaschutzministeriums. Was für ein Gemüse ist es? Für die Aktion hatte Ulrich Haas,...

  • Kirchen
  • 11.05.22
Lokales
Marode und in die Jahre gekommen zeigt sich der Spielplatz Heiderbrücke, der indes immer noch stark frequentiert wird. Deshalb stößt die Elterninitiative jetzt die Modernisierung an.

Unterstützung gesucht
Elterninitiative lädt auf den Spielplatz Heiderbrücke

sz/ll Wemlighausen. Die Elterninitiative für den Erhalt des Spielplatzes Heiderbrücke in Wemlighausen wirbt noch einmal vor Ort um Unterstützung: Deshalb sind alle Schüllar-Wemlighäuser und natürlich auch darüber hinaus Interessierte eingeladen, am Samstag, 30. April, ab 14 Uhr auf den Spielplatz Heiderbrücke zu kommen. Es wird Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränke für Jung und Alt geben. Mit ein paar Spielgeräten vom Jugendförderverein können sich die Kinder die Zeit vertreiben. Zudem sollen...

  • Bad Berleburg
  • 27.04.22
LokalesSZ
Rolf Heide und Helga Käberich erhielten bereits vor fünf Jahren das Schreiben der Firma Amprion. Deren Angebot lehnten sie ab.
2 Bilder

Bürgerinitiative Junkernhees schlägt Alarm
Amprion bohrt weiter

js Junkernhees/Meiswinkel. Die Firma Amprion möchte Strippen ziehen. Nach jahrelanger Vorarbeit will sie endlich eine klaffende Lücke in den Planungen schließen, um die Höchstspannungsleitung von Dortmund-Kruckel bis ins rheinland-pfälzische Dauersberg durchgehend auf die Masten zu bekommen. Im Siegerland, wo ein Streckenabschnitt zwischen Krombacher Höhe und Oberschelden noch immer im Genehmigungsverfahren festhängt, ebbt der Widerstand nicht ab. Zwischen der Hees und Meiswinkel, wo Amprion in...

  • Kreuztal
  • 21.04.22
LokalesSZ
Im Kreisgebiet ist die Bereitschaft zu helfen hoch. 52 Prozent der Einwohner engagieren sich ehrenamtlich.
5 Bilder

Quote liegt bei 52 Prozent
Siegen-Wittgenstein überzeugt in Sachen Ehrenamt

jw Siegen. Sich für andere Menschen und ein gemeinsames Miteinander einzusetzen, scheint in Siegen-Wittgenstein selbstverständlich zu sein. 52 von 100 Einwohnern üben ein Ehrenamt aus. Rund 148 Stunden investieren die freiwilligen Helfer durchschnittlich pro Jahr. Würde für die ehrenamtliche Arbeit eine Bezahlung fällig, müssten 212 Millionen Euro fließen. 24 Prozent der Ehrenamtler engagieren sich im Bereich Kunst, Kultur und Musik, jeweils 22 Prozent für sportliche Initiativen oder kirchliche...

  • Siegen
  • 08.04.22
LokalesSZ
Marode und in die Jahre gekommen zeigt sich der Spielplatz Heiderbrücke, der indes immer noch stark frequentiert wird. Deshalb stößt die Elterninitiative jetzt die Modernisierung an.
2 Bilder

Elterninitiative sucht Helfer
Spielplatz soll Mehrgenerationentreffpunkt werden

ll Wemlighausen. Es ist ein Projekt, das den Menschen in den Ortschaften Schüllar und Wemlighausen schon länger am Herzen liegt: Der Spielplatz an der Heiderbrücke soll neugestaltet und zu einem Mehrgenerationentreffpunkt erweitert werden. Der Förderbescheid im Rahmen des Leader-Programms liegt seit vergangenem Sommer vor, die Arbeiten sollen möglichst noch im Frühjahr dieses Jahres beginnen. Dafür benötigt die Elterninitiative allerdings tatkräftige Unterstützung – und rührt noch einmal...

  • Bad Berleburg
  • 07.04.22
LokalesSZ
Die Leiter der Stratosphären AG beim Befüllen des Stratoballons mit reinem Helium.
2 Bilder

Start Richtung Weltall
Voller Erfolg der Stratosphären AG

cy Netphen. 36.000 Meter über dem Erdboden, Beginn der Stratosphäre. So hoch sollte ein Wetterballon fliegen können, bis er aufgrund der veränderten Temperatur und Luftdichte in Höhe der Stratosphäre platzt. Das ist, zum Vergleich, ungefähr dreimal höher als ein Flugzeug fliegt. "Wir wollen Fotos, auf denen man die Erdkrümmung sehen kann", erzählt Katrin Huckenbeck, Lehrerin und eine von drei Leitern der Stratosphären-AG der Sekundarschule Netphen. Viele Schüler versammelten sich am...

  • Netphen
  • 03.03.22
LokalesSZ
Renate Hahn kann sich die Wohnungen für Bad Laaspher Neubürger auch nicht basteln. Aber die Künstlerin bittet darum, Wohnraum in der Stadt für Geflüchtete freizugeben.

Bezirksregierung plant weitere Zuweisungen
Wohnungen für Flüchtlinge gesucht

howe Bad Laasphe. Dass die Stadt Bad Laasphe händeringend nach Wohnraum für Geflüchtete sucht, ist kein Geheimnis. Zuletzt stellte Jann Burholt als Abteilungsleiter Familie, Soziales und Sport im Fachausschuss die aktuellen Zuweisungszahlen durch die Bezirksregierung vor. Und obwohl die Quote derer unter dem Soll liegt, denen man eine Wohnung zuweisen müsste, will Arnsberg weitere Flüchtlinge nach Bad Laasphe schicken. „Die Stadtverwaltung prüft, ob eine Anmietung von verschiedenen Immobilien...

  • Bad Laasphe
  • 28.02.22
LokalesSZ
Siegen sollte selbst entscheiden dürfen, wo Tempo-30-Zonen eingerichtet werden, meint die Politik. Die Stadt soll daher eine Initiative beitreten, die sich für mehr kommunale Selbstbestimmung in dieser Frage einsetzt.

Bald 30 km/h auch auf Hauptstraßen?
Siegen soll Tempo rausnehmen

js Siegen. Die Stadt Siegen soll sich der Initiative "Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten" anschließen, die sich für stadtverträglicheren Verkehr einsetzt. Diese Beschlussempfehlung gab jetzt der Verkehrsausschuss mehrheitlich an den Rat. Die kommunale Initiative macht sich dafür stark, dass die Städte selbst freier darüber entscheiden können, welche Tempolimits in welchen Straßen angebracht sind. Grundsätzlich wird eine Maximalgeschwindigkeit von 30 km/h für den Kfz-Verkehr...

  • Siegen
  • 16.02.22
Lokales
Vor Ort helfen die Ordensschwestern nicht nur dabei, Bildung zu den Kindern zu bringen, auch die Gesundheit spielt in ihrer Arbeit eine Rolle.

Initiative ermöglicht Unterricht in Indien
Bildung krankt an Corona

sz Schönau. Corona trifft auch Indien hart. „Dort haben Menschen schlicht keine Arbeit mehr – und dementsprechend auch kein Geld, um sich und ihre Familien zu ernähren“, berichtet Irmgard Grebe-Quast, Sprecherin der Schönauer Indien-Initiative Leonidis über die Menschen in Indien. „Wir reden darüber, dass dort in den Familien das Geld für eine Schüssel Reis fehlt. An ein Handy oder einen Online-Zugang für ein Lernen auf Distanz ist da überhaupt nicht zu denken“, zieht Grebe-Quast einen...

  • Wenden
  • 20.12.21
LokalesSZ
Renate Ludwig-Bernshausen bei der Pflege der Rosen auf dem alten Friedhof.

Preisgelder für drei lokale Initiativen
Engagement für das Klima

vc Erndtebrück. Wer gewinnt den Westenergie-Klimaschutzpreis 2021? Diese Frage soll am Mittwochabend im Umweltausschuss der Gemeinde Erndtebrück (17.30 Uhr) beantwortet werden. Die Verwaltung hat sich angesichts steigender Corona-Fallzahlen dazu entschieden, die entsprechende Sitzung des Umweltausschusses möglichst kurz zu halten. Ausschussvorsitzender Steffen Haschke wird die Preisträger benennen. Die Tagesordnung des Umweltausschusses sah ursprünglich vor, die Projekte ausführlich...

  • Erndtebrück
  • 01.12.21
LokalesSZ
Am Sasselberg in Feudingen kämpfen die Anlieger nicht nur gegen die hohen KAG-Beiträge, sondern aktuell ärgern sie sich über offensichtliche Mängel, die zwar festgestellt worden sind, aber nicht behoben werden.
2 Bilder

KAG-Initiative am Sasselberg kritisiert Ergebnis der „Mängelbeseitigung“ scharf
Vier von fünf Straßenzügen mangelhaft

howe Feudingen. Die Sorgen der Feudinger Initiative gegen das Kommunale Abgabengesetz (KAG) am Sasselberg sind groß, die größte dürfte allseits bekannt sein: Besonders die älteren Hausbesitzer am Sasselberg sind nicht in der Lage, den hohen Eigenanteil für die Erneuerung der Straßen zu bezahlen. Auch nicht, wenn Fördermittel – in welcher Höhe auch immer – fließen. Und wenn die Straße, wie in den vergangenen Monaten so häufig beobachtet, von schwer mit Holz beladenen 40-Tonnern „kaputtgefahren“...

  • Bad Laasphe
  • 17.11.21
LokalesSZ

Tunnel in Altenseelbach
Situation für Fußgänger sehr gefährlich

tip Altenseelbach. Inge Kampf macht sich Sorgen. Und um zu überprüfen, ob diese auch berechtigt sind, ist sie selbst tätig geworden. Mit Stift und Zettel bewaffnet hat sie sich den Straßenverkehr rund um den Eisenbahntunnel in Altenseelbach genauer angeschaut. An verschiedenen Tagen hat die 67-Jährige dort einige Stunden den Verkehr beobachtet. Ihr Fazit: Vor allem für Fußgänger ist die Situation dort viel zu gefährlich. Vor rund zwei Wochen hat sie deshalb verschiedenen Stellen ihre...

  • Neunkirchen
  • 24.10.21
LokalesSZ
Setzen sich unter anderem für eine geschlechtergerechte Kirche ein: die Unterstützerinnen der Protestbewegung „Maria 2.0“ – beim zweiten Glaubensweg auch mit der Regenbogenfahne.
2 Bilder

Initiative fordert Umdenken in der katholischen Kirche
„Maria 2.0“ bleibt laut

yve Olpe. Vor der Marienkirche an der Günsestraße leuchten Schals, Jacken oder Pullover in der Farbe Purpur – so wie die Kreuze, die sich die Frauen angesteckt haben. Sie sind das Symbol für ihre Forderung nach einer geschlechtergerechten Kirche. Dafür gehen die Unterstützerinnen der Initiative „Maria 2.0“ auf die Straße – zum zweiten Mal, sie bleiben laut. Mit Bannern, Plakaten, einer Fahne der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (KFD) und zum ersten Mal mit einer Regenbogenflagge...

  • Stadt Olpe
  • 27.09.21
LokalesSZ
Geeinte Kraft gegen Windkraft: Sieben Bürgerinitiativen aus der Region wollen gemeinsam gegen den neuen Regionalplan agieren.

Anti-Windkraft-Initiativen rufen zum Protest
Geeinter „Gegenwind“ läuft Sturm

sz Olpe. Sieben Vereinigungen, die jede für sich gegen den Ausbau der Windkraft agieren, haben sich nun zusammengeschlossen, um angesichts des neuen Regionalplan-Entwurfs harte Attacken gegen die Pläne der Bezirksregierung zu reiten. Es sei die geplante Ausweisung von 89 sogenannten Windenergiebereichen (WEB) im Entwurf des Regionalplans für die Kreise Olpe, Märkischer Kreis und Siegen-Wittgenstein, die die Bürgerinitiativen aus dem Kreis Olpe auf den Plan rufe. „Wir werden kooperieren und...

  • Stadt Olpe
  • 20.03.21
LokalesSZ
Susanne El Hachimi-Schreiber von der Initiative „SieistSiegen“ vermisst die Würdigung verdienter Frauen.

Initiative „SieistSiegen“ vermisst die Würdigung verdienter Frauen
Die Unsichtbaren

goeb Siegen. „Das ist ja kein Randthema, das ist kein Pipifax“, unterstreicht Susanne El Hachimi-Schreiber im Gespräch mit dem Reporter. Die Glocken von St. Michael läuten zum Mittag. In vier Stunden wird sie vielleicht sprechen dürfen im Haupt- und Finanzausschuss der Stadt. Zu dritt wollen sie dort ihrem Bürgerantrag, den sie als Initiative „SieistSiegen“ ans Rathaus geschickt haben, Rückenwind verleihen. Theoretisch haben die Politiker bereits ihr Wohlwollen dazu signalisiert. „Das Anliegen...

  • Siegen
  • 18.03.21
LokalesSZ
Vor zwei Jahren kam es an der überbuchten Rhoder Grundschule zum ersten Mal dazu, dass die Stadt einigen Eltern Ablehnungsbescheide schicken musste, weil keine Einigung über eine alternative Schule erzielt werden konnte.

Eltern von Grundschulkindern starten Initiative
Konfession darf nicht entscheiden

win Olpe/Düsseldorf. „Nein zu religiöser Ausgrenzung bei Schulanfängern in Olpe“ ist der Name einer Initiative Olper Eltern, die erreichen wollen, dass die Benachteiligung nicht-katholischer Kinder bei der Aufnahme an den drei städtischen Bekenntnisgrundschulen ein Ende hat. Derzeit ist es im nordrhein-westfälischen Schulgesetz so geregelt, dass beim Anmelden neuer Kinder an einer Bekenntnisgrundschule die Konfession eines der wichtigsten Kriterien ist. So wird ein katholisches Kind einem...

  • Stadt Olpe
  • 17.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.