Datenschutzhinweise für Instagram-Nutzer finden Sie hier

Unsere Nutzungsbedingungen sind hier einsehbar. 

Insta

Beiträge zum Thema Insta

LokalesSZ-Plus
Endlich Schulkind! In Corona-Zeiten eben vorerst mit Maske...

Ohne Maske geht nichts
Stoffreicher Start für i-Männchen

jak Niederdielfen.  „Jetzt dürft ihr die Masken abnehmen!“ Das werden 2325 Erstklässler im Kreis Siegen-Wittgenstein und derer 1268 im Kreis Olpe in den kommenden Wochen ganz sicher noch sehr oft hören. Am Donnerstag feierte der Satz in der1. Klasse der Grundschule Niederdielfen Premiere. Schulleiterin Anke C. Höfer erleichterte die 24 Kinder der Klasse 1b sowie deren Eltern von dem modischen Accessoire, nachdem die Kinder der 2. Klasse ein ABC-Gedicht vorgetragen hatten. Zuvor waren bereits 23...

  • Wilnsdorf
  • 13.08.20
  • 647× gelesen
Lokales
Der Arbeitsmarkt scheint zu Pandemiezeiten ein besonders wackeliges Pflaster. Was für Erfahrungen haben Menschen in der Region mit Corona und Jobeinstieg gemacht? Die SZ hat nachgefragt.
7 Bilder

Schlechte Zeiten für einen Anfang?
Corona und Jobeinstieg

ap/sabe Siegen. Australien nach dem Abi, Auszeit nach dem Studium, Sabbatical statt Arbeitsalltag. Eine Lücke im Lebenslauf ist längst kein Problem mehr, macht sogar beim Arbeitgeber mit guter Erklärung in petto – Auslandsjahr, Tierschutz, Weltreise – oft richtig Eindruck. Wird die Vita aber nicht aus Eigen- sondern Außenantrieb umgeschrieben, verliert die Unterbrechung ihren schillernden Charakter. Und das nicht nur bei Berufseinsteigern. Corona hat die Wirtschaft lahmgelegt und viele...

  • Siegen
  • 03.08.20
  • 798× gelesen
LokalesSZ-Plus
Für den Kultschuppen an der Hindenburgstraße gibt es ein Face-Lift: Trotz Pandemiezeiten wird im „Meyer“ gewerkelt, gestrichen, investiert. Im Bild: Inhaber Pablo Ruhr und  Vollzeitkraft Laura Lenzing.

Clubs wissen nicht, wie es weitergeht
Keine Chance fürs Nachtleben

sabe Siegen. „Wenn wir zurückgehen ins Jahr 1993 ...“ Mit wärmender Sonne im Rücken lässt es sich auf den Holzbänken im Außenbereich des Musikclub „Meyer“ prächtig quatschen. Darüber, wie damals, vor 27 Jahren, drei Kumpels die Idee hatten, aus den Räumlichkeiten einer ehemaligen Autowerkstatt eine gemütliche Kneipe werden zu lassen und mehr (Nacht-)Leben in Siegens Innenstadt einziehen zu lassen. Darüber, wie der charakteristische Tanzschuppen für Studis und Feierwütige zur viel geschätzten...

  • Siegen
  • 26.07.20
  • 5.602× gelesen
LokalesSZ-Plus
Hoch mit den Stühlen und endlich Sommerferien - aber verändert sich durch Corona das Feeling?
5 Bilder

Die Gefühlslage von Lehrern, Schülern und Eltern
Endlich Sommerferien?

cs Siegen. Bei dem einen oder anderen mag die eigene Schulzeit bereits viele Jahre oder Jahrzehnte zurückliegen, an dieses ganz besondere Gefühl wird sich aber jeder erinnern. Wenn der Gong der Schulglocke das letzte Mal für das Schuljahr ertönt und man nicht nur das Zeugnis in den Händen hält, sondern auch die freudige Aussicht auf sechs Wochen Unbeschwertheit die ganze Last der vergangenen Wochen abfallen lässt – dann sind sie da, die großen Ferien. Endlich keine Hausaufgaben und kein Lernen...

  • Siegen
  • 27.06.20
  • 366× gelesen
LokalesSZ-Plus
Durch die Unterstützung von Utho Ngathi kann der 25-jährige Katlego Gaobakwe wieder raus an die frische Luft und die Sonne <jleftright>genießen. Der gesponserte Rollstuhl lässt den jungen Mann wieder mehr am sozialen Leben teilhaben.

Hilfsprojekt als Beitrag gegen Corona
Seife für Afrika

sabe Siegen. Totaler Lockdown bis Ende April. Stand jetzt, Anfang Juni, beginnen Städte und Provinzen im südlichen Afrika mit stufenweisen Lockerungen. Die komplette wirtschaftliche Destruktion soll vermieden und wieder mehr Freiheiten gewährt werden. Seit 30 Jahren in Südafrika„Wir sind jetzt gerade da, wo ihr vor zwei Monaten wart.“ Die SZ erreicht Andreas Wörster in seinem Büro in Soweto. Vor drei Jahrzehnten hatte der Siegener seine ersten Berührungspunkte mit der afrikanischen Kultur, dem...

  • Siegen
  • 15.06.20
  • 213× gelesen
LokalesSZ-Plus
In seinem Element: Mohammed Kssama sorgt vor Corona in der Siegener Night-Life-Szene für rhythmische Beats und volle Tanzflächen. Corona hat ihm die Ausübung seiner Leidenschaft vorerst und auf unbestimmte Zeit genommen. Mit der SZ spricht er über die Sorgen der Szene, über das Siegener Nachtleben, Kultur und sich selbst.
2 Bilder

"Wann macht ihr wieder auf?"
Siegener Partyszene kämpft ums Überleben

sabe Siegen. Buntes Shirt, freundliches Lachen. Mohammed „Mo“ Kssama wartet vorm „Opa Adam“ in der Sonne der Siegener Oberstadt. Er ist gut drauf, das steckt an. Am Tisch gibt's Masken, Kaffee und guten Smalltalk. Mo erzählt, was er so macht. Von seinem Studium und seiner Halbtagsstelle im Krankenhaus. Als "DJ Scar" im "Wolkenkuckucksheim"Er sei dankbar, dass er sich damit auf ein zweites finanzielles Standbein stützen kann. Eigentlich ist seine Leidenschaft aber das Auflegen. Mo ist DJ und...

  • Siegen
  • 06.06.20
  • 1.233× gelesen
Lokales
Kein Zutritt: Das Netphener Freibad bleibt in diesem Jahr definitiv leer.

Hallenbad öffnet am 8. Juni
Freibad in Netphen bleibt geschlossen

sos Netphen. Keine gute, aber eine zu erwartende Nachricht: Das Netphener Freibad bleibt in diesem Jahr geschlossen. Damit bleibt der Badespaß im Freien also definitiv aus. Zum einen aus finanziellen Gründen, zum anderen wegen der Corona-Auflagen. Immerhin: Das Hallenbad öffnet am 8. Juni, die Trampolinhalle einen Tag später. Einstimmiger BeschlussEinstimmig habe die Gesellschafterversammlung der Freizeitpark Obernautal Netphen GmbH am Donnerstag beschlossen, den Freibadbetrieb in diesem Jahr...

  • Netphen
  • 29.05.20
  • 3.033× gelesen
LokalesSZ-Plus
Am 8. September starben zwei Frauen beim Backesfest in Alchen, weil eine Bratpfannenkonstruktion der Hitze nicht standhielt. Aufgrund dieser Tragödie hatte der Heimat- und Verschönerungsverein auf eine Teilnahme am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" verzichtet. Ob der Ort im kommenden Jahr mitmacht, steht noch nicht fest.

Alchen wartet ab
Teilnahme an "Unser Dorf hat Zukunft" noch unklar

cs Alchen. Die unfreiwillige Rolle des „Sonderfalls“ unter den Siegerländer Dörfern, die eine Teilnahme am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ angekündigt hatten, nimmt Alchen ein. Nach dem tragischen Unglück im Rahmen des Backesfestes, als am 8. September 2019 eine Bratpfannenkonstruktion in die Luft geflogen war und zwei Frauen in den Tod gerissen hatte, hatte der Freudenberger Ortsteil schnell verkündet, dass den Machern im Dorf nicht der Sinn nach einem ebenso fröhlichen wie...

  • Freudenberg
  • 26.05.20
  • 241× gelesen
LokalesSZ-Plus
2017 nahm Hainchen schon einmal am Dorfwettbewerb teil (das Foto zeigt den Fußballplatz Tus Johannland) - dieses Jahr fällt "Unser Dorf hat Zukunft" aus. Wie andere Ortschaften der Region blickt Hainchen zuversichtlich auf eine Teilnahme im Jahr 2021.

Dorfwettbewerb: Ortsvorsteher zuversichtlich
Verlegung auf 2021 "vernünftige Entscheidung"

cs/sos/sz Siegen/Bad Berlegburg Helberhausen war bereits Ende März vorgeprescht und hatte verkündet, aufgrund der Corona-Krise von der eigentlich fest geplanten Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wieder Abstand zu nehmen. Landrat Andreas Müller reagierte und verlängerte die Anmeldefrist zunächst bis Ende Mai; es sei noch nicht die Zeit für endgültige Absagen gekommen, hieß es damals. Nun zieht der Kreishaus-Chef die Reißleine. Gestern flatterte eine Pressemeldung in der...

  • Siegen
  • 26.05.20
  • 146× gelesen
LokalesSZ-Plus
Hygiene, Sauberkeit und Ordnung - die Einhaltung aller Vorgaben behält Stefan Hintz, Betriebsleiter und Prokurist bei Hennche Fleisch- und Wurstwaren GmbH, stets im Blick.
11 Bilder

Hennche Fleisch- und Wurstwaren
Hygiene ist das oberste Gebot

cs Eiserfeld. An dieser Schranke führt kein Weg vorbei: Wer die Produktionshallen der Hennche Fleisch- und Wurstwaren GmbH in Eiserfeld betreten möchte, muss sich gründlichst die Hände waschen, trocknen und desinfizieren – der Computer kennt kein Pardon, alle Schritte sind auf die Sekunde genau vorgegeben, erst dann klappt die metallene Barriere hoch. „Hygiene ist bei uns das oberste Gebot“, sagt Betriebsleiter Stefan Hintz. Natürlich war das bereits lange vor der Corona-Pandemie der Fall, in...

  • Siegen
  • 22.05.20
  • 1.262× gelesen
LokalesSZ-Plus
Wo ist die „Ausfahrt“ aus der Krise, wann nehmen die heimischen Automobilzulieferer wieder an Fahrt auf? Eine umfangreiche Studie liefert nun Antworten – ein zweiter Lockdown könnte den Mittelständlern das Genick brechen.

Betriebe in Südwestfalen
Corona bremst Automobilzulieferer aus

sz/cs Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Frühestens Mitte oder Ende des Jahres 2021 werden die Automobilzulieferer in Südwestfalen wieder ähnliche Umsätze wie vor der Corona-Krise generieren. Dafür muss ab jetzt alles glatt laufen, ein zweiter Lockdown würde den Betrieben das Genick brechen. Nicht fehlen darf der Ruf nach Hilfe durch den Staat: Der steht in der Pflicht, die Branche durch Kaufanreize kräftig anzukurbeln. Zu diesen zentralen Erkenntnissen gelangt die VIA Consult – eine regionale...

  • Siegen
  • 20.05.20
  • 471× gelesen
LokalesSZ-Plus
Nicht überall fliegen derzeit die Funken. Viele Unternehmen – auch in der Region – befinden sich in Kurzarbeit und haben KfW-Liquiditätshilfen beantragt.

Stundungen und Schnellkredite
Große Sorgen in der Wirtschaft

cs Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Sinkende Infektionszahlen, spürbare Lockerungen der strengen Auflagen und ein nach und nach normaler werdender Alltag – und doch kann von einem Ende der Corona-Krise noch längst keine Rede sein. Am Freitag vermeldete das statistische Bundesamt einen Rückgang der deutschen Wirtschaftsleistung um 2,2 Prozent von Januar bis März im Vergleich zum Vorjahreszeitraum – ähnlich schlimm hatte es die Wirtschaft lediglich im Zuge der historischen Finanzkrise 2008 getroffen....

  • Siegen
  • 16.05.20
  • 385× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Abiturprüfungen, hier am Gymnasium auf der Morgenröthe, stehen in diesem Jahr "dank" Corona unter besonderer Beobachtung.

Start der Prüfungen in Siegen-Wittgenstein
Abi unter besonderen Vorzeichen

cs Siegen/Mudersbach. Die wichtigste Botschaft zuerst: „Es lief gut – besser als gedacht“, atmete Bennet Schuster erleichtert auf. Wie für rund 90 000 Schülerinnen und Schüler in ganz Nordrhein-Westfalen starteten am Dienstag auch für den 18-Jährigen die schriftlichen Abiturprüfungen. Zum Auftakt stand für den Mudersbacher, der das Siegener Gymnasium auf der Morgenröthe besucht, die Klausur im Physik-Leistungskurs an. Obwohl das Büffeln fürs Abi „dank“ der Corona-Pandemie unter besonderen...

  • Siegen
  • 12.05.20
  • 314× gelesen
Lokales
Auch für die angehenden Abiturienten aus Siegen-Wittgenstein geht es ab heute (12. Mai) zur Sache. Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums auf der Morgenröthe etwa starten heute mit den Klausuren im naturwissenschaftlichen Bereich.

Klausuren unter besonderen Vorzeichen
Abiturprüfungen in Siegen-Wittgenstein laufen

cs Siegen. Für rund 90.000 Schülerinnen und Schüler wird es ab heute ernst. In Nordrhein-Westfalen beginnen die schriftlichen Abiturprüfungen, die Vorbereitungen darauf verliefen für die Gymnasiasten und Gesamtschüler durch die Corona-Pandemie unter besonderen Vorzeichen. Auch in Siegen-Wittgenstein haben die Prüflinge und ihre Lehrer auf diesen 12. Mai 2020 hingearbeitet - so gut es in den vergangenen Wochen eben ging. Sven Berghäuser, Schulleiter des Siegener Gymnasiums auf der Morgenröthe,...

  • Siegen
  • 12.05.20
  • 1.259× gelesen
Lokales
Gasthaus Klein (Deuz), Christian Klein-Wagner: „Es ist toll, ab Mittwoch unsere Gäste wieder im Restaurant und in unserem Garten begrüßen zu können. Wir sind aber noch lange nicht über den Berg, und ich erwarte auch den Schutzschirm des Landes für die gesamte Gastronomie.“
15 Bilder

Gastronomen atmen auf (Galerie)
Restaurants dürfen am Montag in NRW öffnen

kalle Siegen. Ein leckeres Steak „well done“ bei 62 Grad durchgebraten, frische Salate der Saison für die Vegetarier, dazu ein kühles, gezapftes Pils oder ein, zwei Gläser des italienischen Primitivo, eine Pasta mit handgezupften Kräutern oder aber der Saibling im Rieslingsud gegart – all das ist ab kommender Woche kein Traum mehr. Im Restaurant mit FreundenDie Geschmacksnerven an Gaumen und Zunge dürfen dann einen kubanischen Cha-Cha-Cha tanzen. Der Blick in ein funkelndes Glas Wein, dazu...

  • Siegen
  • 09.05.20
  • 2.480× gelesen
LokalesSZ-Plus
Geschäftiges Treiben herrscht in den Hallen auf dem Elkersberg. Blumen-Großhändler Martin Zieten hofft auf gute Geschäfte zum Muttertag – auch für seine Kunden.

Krise noch nicht überstanden
Blumenhändler hoffen auf Muttertag

kay Wilnsdorf. Kaum einer weiß, dass in dem Industriegebiet auf dem Wilnsdorfer Elkersberg jeden Tag Abertausende von Blumen angeliefert und von dort aus an den Einzelhandel weiter verteilt werden. In zwei großen Hallen offenbart sich dem Besucher des Blumen-Großhändlers „Flora Service Zieten“ ein prachtvolles Blütenmeer. Gerade jetzt, Muttertag steht vor der Tür, hat das gut 40-köpfige Team der Inhaber Martin und Dorothee Zieten alle Hände voll zu tun. Von Holland nach WilnsdorfSchon früh am...

  • Wilnsdorf
  • 09.05.20
  • 402× gelesen
Lokales
Die Viertklässler sind zurück in den Schulen des Landes. An der Friedrich-Flender-Schule in Weidenau sind die 24 Kinder in Lerngruppen eingeteilt, sodass alle Abstandsregeln eingehalten werden.

Nach mehrwöchiger Corona-Zwangspause
Viertklässler sind zurück in den Schulen

cs Weidenau. "Willkommen zurück!" - in großen Lettern prangt der Schriftzug an einem Fenster der Friedrich-Flender-Schule in Weidenau. Seit dem heutigen Donnerstag (7. Mai)  ist die rund achtwöchige Corona-Zwangspause an den Grundschulen zumindest teilweise vorüber, denn die Viertklässler kehren in die Klassenräume zurück. An der Weidenauer Grundschule sind das immerhin 24 der insgesamt 107 Schülerinnen und Schüler, die seit heute wieder unterrichtet werden, natürlich unter Einhaltung strenger...

  • Siegen
  • 07.05.20
  • 1.369× gelesen
LokalesSZ-Plus
Da kann man (auch mit Maske) richtig Strahlen: Ein ganzer Karton Chilipflanzen konnten Wiebke Beushausen (l.) und Lea Burwitz in die liebevollen Hände von Senioren aus Haus Gilberghof überreichen.
3 Bilder

"Gemüse sucht ein Zuhause"
Gärtnern als Gemeinschaftsprojekt

sabe Siegen. Von wegen spießig – Gärtnern und Selbstversorgen ist wieder „in“. Mutter Erde dankt’s, aber auch manch ambitionierter Gärtner weiß von der meditativen Wirkung dreckiger Hände, zarter Setzlinge und großer Salatschüsseln, gefüllt mit frischen Zutaten aus dem eigenen Gewächshaus, zu berichten. Ökologisch und regional, die Triebkräfte des immer tiefer greifenden Trends wollen „Back to the roots“, wollen mit dem eigens aufgezogenen Gemüse aus Bio-Anbau einen kleinen Schritt vorwärts...

  • Siegen
  • 06.05.20
  • 274× gelesen
LokalesSZ-Plus
Wann wieder ein geregelter Schulbetrieb möglich sein wird, vermag nach wie vor niemand wirklich abzusehen – Homeschooling ist der Begriff der Stunde. Auch im Hause Schöler gilt es, Sohnemann Niklas daheim zu unterrichten. Der Siebenjährige besucht die 1. Klasse und muss entsprechend elementar wichtige Grundlagen für seine weitere Laufbahn vermittelt bekommen.

Homeschooling für Erstklässler
Vom Opernsänger zum Lehrer

cs Wilnsdorf. Das allererste Schuljahr – für Kinder und Eltern der Start in einen vollkommen neuen Lebensabschnitt. Die Zeit in der Kita ist vorüber; jetzt gilt es, dem Nachwuchs Schreiben, Lesen und Rechnen beizubringen sowie das nicht minder wichtige richtige Sozialverhalten mit auf den Weg zu geben. Hinter dem siebenjährigen Niklas Schöler aus Wilnsdorf liegen aufregende Monate, ehe die Corona-Pandemie auch den Erstklässler aus der Wielandkommune jäh stoppte. Jetzt sind Mama und Papa...

  • Wilnsdorf
  • 05.05.20
  • 575× gelesen
LokalesSZ-Plus
Bäckermeisterin Simone Hellmann hat immer noch gut zu tun. Anders als viele Kollegen oder größere Betriebe, musste sie noch keine Kurzarbeit anmelden. Dennoch verzeichnet das Familienunternehmen Einbußen von 20 Prozent.
3 Bilder

Einbußen von 10 bis 40 Prozent
Bäckereien "kränkeln" an Corona

tile Siegen/Olpe. Ähnlich wie die Supermärkte entpuppten sich die Bäckerbetriebe in den zurückliegenden Corona-Wochen als Bollwerke der Nahversorgung. Doch die Lage ist auch für die heimischen Bäcker kein Zuckerschlecken. Gerade wenn ein Café-Betrieb an den normalen Verkauf angeschlossen ist, schlagen die Pandemie-Maßnahmen durch. Auch wer sich in den vergangenen Jahren, ganz im vernünftigen Ansinnen, sich breit aufzustellen, eine größere Liefer-Kundschaft aufgebaut hat – Kantinen, Gastronome,...

  • Siegen
  • 04.05.20
  • 1.592× gelesen
LokalesSZ-Plus
Komplett leer ist das Wartezimmer der Gemeinschaftspraxis Marcus Fey und Monika Rutsch zwar selten, dennoch verzeichnet auch die Einrichtung in Hilchenbach während der Corona-Krise einen deutlichen Rückgang der Patientenzahlen. Viele Menschen haben offenbar die – unbegründete und irrationale – Sorge, sich mit dem Virus infizieren zu können, viele Termine werden abgesagt. Teilweise suchen Erkrankte oder Verletzte sogar in Notfällen keinen Mediziner auf.
6 Bilder

Patienten bleiben aus Furcht vor Corona lieber daheim
Große Angst vorm Arztbesuch

cs Hilchenbach/Siegen. Marcus Fey gerät plötzlich ziemlich in Eile. Mundschutz trägt der Facharzt für Allgemeinmedizin in seiner Hilchenbacher Gemeinschaftspraxis, die er zusammen mit Monika Rutsch betreibt, ohnehin permanent, ebenso Handschuhe. Jetzt kommt ein blauer Kittel hinzu, bevor er die Räumlichkeiten an der Rothenberger Straße zügigen Schrittes verlässt. Wenige Minuten später ist Marcus Fey zurück: „So, erledigt.“ Er habe draußen bei einem potenziellen Corona-Patienten den Abstrich...

  • Hilchenbach
  • 03.05.20
  • 1.286× gelesen
LokalesSZ-Plus
Friseure und Kunden können die (Wieder)Eröffnung der Salons kaum erwarten. Durch Corona hat sich aber einiges geändert: Selber föhnen, Trockenschnitt oder die Auszeit mit Kaffee und Klatschmagazin gehört (erstmal) der Vergangenheit an.
4 Bilder

Montag endet die Corona-Zwangspause
Friseure auf Wiedereröffnung vorbereitet

sabe Siegen. Der nicht so ganz gekonnt ausrasierte Nacken, eine Ecke im Pony, herzlich ehrliche Ansätze oder eine Stufe, wo sie nicht hingehört, frische Konturen Fehlanzeige: Die fast sechswöchige Friseur-Abstinenz macht sich langsam aber sichtbar auf den Köpfen bemerkbar. Das macht Unwohlsein – die Ungeduld nach Form und Farbe ist spürbar. Auch in den Friseursalons der Region. Bevor die Haarkünstler am Montag, 4. Mai, nach dem Corona-Time-Out wieder ran an die Köpfe dürfen, gab es mit der SZ...

  • Siegerland
  • 02.05.20
  • 1.383× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.