Israel

Beiträge zum Thema Israel

Lokales
In Israel haben bereits Hunderttausende eine vierte Impfung erhalten.

Beschlussentwurf ist raus (Update)
Stiko empfiehlt vierte Impfung

+++ Update +++ dpa Berlin. Die Ständige Impfkommission spricht sich für eine zweite Corona-Auffrischimpfung für gesundheitlich besonders gefährdete und exponierte Gruppen aus. Das teilte das Expertengremium am Donnerstag mit. Für Menschen ab 70 Jahren, Menschen in Pflegeeinrichtungen, Menschen mit Immunschwäche sowie Beschäftigte in medizinischen und Pflegeeinrichtungen soll es eine zweite Boosterimpfung geben. Ein Beschlussentwurf sei zur Abstimmung an Fachkreise und Bundesländer gegangen,...

  • Siegen
  • 03.02.22
SportSZ
Der aus Katzwinkel stammende Meiko 
Wäschenbach, hier im Trikot seines Klubs 
1. FC Köln, kam beim 
U-18-Nationenturnier in Israel in allen drei Partien der deutschen Nationalmannschaft zum Einsatz.

Holocaust-Überlebenden kennengelernt
DFB-Dreierpack für Meiko Wäschenbach

ubau Netanya. Mit vielfältigen Eindrücken im Gepäck ist Meiko Wäschenbach von der sportlich lehrreichen und auch persönlich prägenden Reise der U-18-Nationalmannschaft nach Israel zurückgekehrt. Der hoch talentierte Fußballer aus Katzwinkel, der mit dem 1. FC Köln in der A-Junioren-Bundesliga West spielt, kam in allen drei Spielen gegen Russland (1:3), Israel (5:0) und die Vereinigten Arabischen Emirate (3:1) zum Einsatz und trug sein Scherflein dazu bei, dass die DFB-Auswahl den 2. Platz...

  • Kirchen
  • 17.12.21
LokalesSZ
Das sind die Bilder, die Emotionen gegen Israel im wahrsten Sinne des Wortes befeuern. Im Mai wurden wieder Luftangriffe auf die palästinensischen Autonomiegebiete im Gaza-Streifen geflogen. Nur im Nebensatz wird meist erwähnt, dass ständige Raketenangriffe aus Gaza vorausgegangen waren.

SZ-Gespräch mit Alon Sander
Antisemitismus sickert in den Alltag ein

ihm Siegen. Alon Sander ist unterwegs zu einem Vortrag. Am Morgen in Siegen hat er überlegt, einen Anstecker ans Hemd zu heften, der die deutsche und die israelische Fahne zeigt. „Das würde gut zu meinem Vortragsthema passen, aber dann sind mir Bedenken gekommen. Ich muss mit der S-Bahn durch einige weniger angenehme Viertel von Dortmund fahren …“ Der Anstecker, den Alon Sander (53) am Ende doch lieber in der Hosentasche ließ, ist ein Zeichen. Ein Zeichen für eine Stimmung im Land, die noch vor...

  • Siegen
  • 12.10.21
LokalesSZ
Drei Anträge der AfD-Fraktion zum jüngsten Kreistag wurden mit breiter Mehrheit von der Tagesordnung abgesetzt, unter anderem der zum Verzicht auf „Gendersprache“ im Schrifttum der Verwaltung.

Israelflagge, Regenbogenfarben und Gendersprache
Kreistag: Drei Anträge der AfD abgesetzt

ihm Bad Berleburg/Siegen. Ob und wie viel lokalpolitischer Konfliktstoff in den drei Anträgen der AfD-Fraktion zum jüngsten Kreistag steckte – man wird es nicht erfahren. Denn alle drei Anträge wurden mit breiter Mehrheit von der Tagesordnung abgesetzt. Der Kreistag, der diesmal im Bürgerhaus Bad Berleburg tagte, wollte sich mit folgenden Punkten nicht näher befassen: Hissen der israelischen Flagge am Kreishaus als Zeichen der Solidarität mit Israel am 9. November, dem Jahrestag der Pogromnacht...

  • Siegen
  • 04.10.21
LokalesSZ
Mit dem Antrag, die israelische Flagge am Kreishaus zu hissen, hat die AfD eine emotionale Debatte hervorgerufen, in der es eher um die AfD als um die Flagge oder den vorgetragenen Inhalt des Antrags ging.

AfD-Antrag bringt den Kreistag zum Brodeln
Israelische Fahne am Kreishaus

win Olpe. So emotional wie am Montagabend ging es seit Jahren – wenn nicht Jahrzehnten – nicht im Olper Kreistag zu. Auslöser der Diskussion war der Antrag der AfD-Fraktion, am jüdischen Feiertag Jom Kippur die israelische Fahne am Kreishaus zu hissen. Umgehend hatten die Grünen mit einem ähnlich lautenden, erweiterten Antrag gekontert, die CDU ausdrücklich einen Gegenantrag gestellt. AFD will positives Zeichen setzen AfD-Fraktionschef Klaus Heger erklärte, es gehe der AfD um ein „positives...

  • Stadt Olpe
  • 29.06.21
KulturSZ
Konzerte von Giora Feidman (l.) sind immer ein Ereignis. Der Klezmer-Klarinettist kann an die Menschen anrühren, sie öffnen für seine Botschaft vom Frieden. Mit ihm auf Tour: der russische Pianist Sergej Tcherepanov.
2 Bilder

Der König des Klezmer, Giora Feidman, live im Kulturwerk Wissen
Die Klarinette singt für Frieden

gum Wissen. Der in Argentinien geborene und heute in Rinatja, einem Dorf in der Nähe von Tel Aviv, lebende berühmteste Klezmer-Klarinettist der Welt, Giora Feidman, gab am Samstagabend im Kulturwerk in Wissen auf Einladung des Kulturkreises „Wissener eigenArt“ ein Konzert, das im Rahmen der „Lichtblicke“ durch das Land Rheinland-Pfalz gefördert wurde. Dass nach langer Zeit noch einmal ein Live-Konzert, wenn auch nur mit begrenzter Platzkapazität, stattfinden konnte, darüber freuten sich...

  • Wissen
  • 13.06.21
Lokales
Rund 70 Menschen waren am Freitagnachmittag zur Kundgebung vor das Siegener Kreishaus gekommen, um Solidarität mit Israel zu bekunden und Flagge gegen Antisemitismus zu zeigen.

Kundgebung gegen Antisemitismus
Solidarität leben - nicht nur plakativ

tip Siegen. „Freunde reden Tacheles“ - unter diesem Motto hatte ein breites Bündnis am Freitag zu einer Kundgebung am Kreishaus eingeladen. Anlass waren antisemitische Vorfälle und Ausschreitungen am Rande von Demonstrationen rund um die Geschehnisse im Nahen Osten. Auch in Siegen habe es, so die Veranstalter (Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit CJZ Siegerland, Aktives Museum Südwestfalen, Kreisjugendring Siegen-Wittgenstein und Tacheles – Netzwerk gegen Antisemitismus Siegen),...

  • Siegen
  • 11.06.21
LokalesSZ
In Hagen wurde eine israelische Flagge abgehangen - um zu deeskalieren, hieß es.
2 Bilder

Vorsitzender der CJZ Siegen bezieht Stellung
Antisemitismus wird aktueller

mir Siegen. Die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen der Hamas im Gaza-Streifen und Israel haben sofort den Pegel antisemitischer Aktionen in Westfalen steigen lassen. Die Polizei rückte wegen 180 Demonstranten zur Gelsenkirchener Synagoge aus, in Hagen hängte die Stadt eine Israel-Flagge ab, um zu „deeskalieren“. Für Alon Sander, den jüdischen Vorsitzenden der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland, Grund genug, in diesen Tagen vorsichtig zu sein, wie er der SZ...

  • Siegen
  • 21.05.21
LokalesSZ
Oliver Vrankovic findet es absolut richtig, wenn Nichtgeimpften gewisse Rechte vorenthalten werden.

Israel als Vorbild in Sachen Impfstrategie?
Freibier zur Corona-Impfung

pm Tel Aviv. Aufgeheizte Stimmung im ausverkauften Fußballstadion, gespannte Stille in vollbesetzten Theatersälen, sorgenfreie Besuche der Liebsten im Seniorenheim oder geselliges Beisammensein bei einer großen Familienfeier – all das wird für viele Israelis bald keine Sehnsucht, sondern Realität sein. Voraussetzung: der Nachweis der Corona-Impfung, der sogenannte Impfpass. Das grüne Schriftstück, auch digital abrufbar, ermöglicht eine Woche nach der Zweitimpfung die Rückkehr zur Normalität....

  • Siegen
  • 02.03.21
Lokales
Der Vertreter des Kommandeurs des Einsatzführungsbereichs 2, Oberst Volker Engelmann (r.), nimmt ein Gastgeschenk der israelischen Delegation entgegen. Die Köpfe der Israelis sind aus Sicherheitsgründen gepixelt.
2 Bilder

Israelische Offiziere zu Gast in der Hachenberg-Kaserne
Ein historischer Moment

sz Erndtebrück. Deutschlandweites Interesse erzeugten die Nachrichten, dass die israelischen Luftstreitkräfte erstmals in der Geschichte mit Kampfflugzeugen an gemeinsamen Übungen in Deutschland teilnehmen. Seit letzter Woche starten sie von Nörvenich aus, um gemeinsam mit der Deutschen Luftwaffe – und in dieser Woche auch mit weiteren Nationen – zu trainieren und Erfahrungen auszutauschen. Israelische Offiziere hospitierenDa auch der Luftwaffenstandort Erndtebrück ein wesentlicher Akteur in...

  • Erndtebrück
  • 28.08.20
LokalesSZ
Dawn und Jürgen Kleinloh sind schon im sechsten Jahr im Gartengrab in Jerusalem tätig – wegen der Corona-Pandemie könnte sich ihr Aufenthalt nun deutlich ausweiten.  Foto: privat

Kreuztaler hängen in Israel fest
Gartengrab in der Geisterstadt

js Kreuztal/Jerusalem. Beim sechsten Mal hätte eigentlich schon längst Routine einkehren müssen. Genau so viele Jahre in Folge sind Dawn und Jürgen Kleinloh nun schon am Gartengrab in Jerusalem im Einsatz, dem protestantischen Gegenüber der Grabeskirche, an einem möglichen Ort von Jesu Kreuzigung und Auferstehung. Gemeinsam mit anderen Ehrenamtlern aus England und Kanada hatten sich die Kleinlohs auf eine „normale“ Saison eingestellt, als sie am 1. Februar nach Israel kamen. Corona sollte auch...

  • Kreuztal
  • 25.03.20
LokalesSZ
Strahlende Gesichter auf dem Dach des Siegener Kreishauses: Im Sommer vergangenen Jahres konnten die Jugendlichen aus Emek
Hefer, Siegerland und Wittgenstein noch nicht ahnen, dass der für die Osterferien geplante Gegenbesuch in Israel dem Coronavirus zum Opfer fallen würde.

Jugendring sagt Israel-Besuche wegen Corona-Krise ab
Die Tour vermasselt

js Siegen/Emek Hefer. Die Folgen der Corona-Krise drücken inzwischen auch im Kreis Siegen-Wittgenstein auf die Stimmung. Ganz konkret trifft das auf 54 junge Siegerländer und Wittgensteiner zu, die sich auf besondere Reisen in den Osterferien gefreut hatten: Der Jugendring des Kreises Siegen-Wittgenstein hat drei für April geplante Gegenbesuche in Emek Hefer abgesagt. Die Organisatoren des Austauschprogramms reagieren damit auf die Einreisesperren, die der Staat Israel ab diesem Freitag...

  • Siegen
  • 05.03.20
KulturSZ
Einen intensiven Jazzabend mit Weltmusik-Einflüssen bescherte das Omer Klein Trio einem erlesenen Publikum in der Weißen Villa in Kreuztal (v. l.): Omer Klein, Haggai Cohen-Milo und Amir Bresler.
10 Bilder

Intensiver Jazzabend mit dem Omer Klein Trio in Kreuztal
Alarm in der Weißen Villa

aww Kreuztal. Drei Musiker schlagen in der Weißen Villa Alarm, dass die Wände wackeln: Das israelische Omer Klein Trio ließ am Donnerstagabend nichts anbrennen und bescherte dem kleinen, handverlesenen Publikum von den ersten Tönen an einen hoch intensiven, mit mediterranen Weltmusik-Elementen gespickten Jazzabend. Mit dem Repertoire seines aktuellen, im Frühjahr erschienenen Albums „Radio Mediteran“, einer musikalischen Hommage an das für die drei Musiker in ihren Sozialisationsgeschichten...

  • Kreuztal
  • 15.11.19
Kultur
Gemeinsam auf dem Weg, Grenzen zu überwinden: die Jugendlichen aus den Kreisen Emek Hefer und Siegen-Wittgenstein, die eine Woche lang unter professioneller Anleitung miteinander das Bühnenprojekt „Interspace“ erarbeiteten.
6 Bilder

Deutsch-israelische Jugendbegegnung: Grenzen überwinden (Video)
Projekt "Interspace" wirbt für Verständigung

ciu Siegen. One, two, three … – und schon sind die Jugendlichen wieder mittendrin. In ihrem Song, in ihrem Spiel. In ihrer Welt. Und das ist eine, die sich wünschen lässt: mit Menschen, die miteinander auskommen, miteinander etwas gestalten, miteinander reden, tanzen, lachen und vielleicht auch weinen, die Mut haben, Verrücktes zu tun, die eigenen Begrenzungen zu überwinden.Im Zuge der Jugendbegegnung, die an diesem Freitag zu Ende geht, ist es je 17 Jugendlichen aus Israel und aus dem Kreis...

  • Siegen
  • 17.10.19
Lokales

Israel-Freundestreffen in der Hammerhütte

sz Siegen. Zum Israel-Freundestreffen lädt das in Bad Liebenzell beheimatete Werk „Zedakah“ am Sonntag, 13. Oktober, ins Siegener Vereinshaus Hammerhütte (Stadtmission) ein. Im Gottesdienst um 10 Uhr spricht der Leiter der „Zedakah“-Zentrale, Frank Clesle, über das Thema „Gottes Weg mit Israel und uns“. Die musikalische Mitgestaltung übernimmt die Gesangsgruppe der Evangeliumschristen-Baptistengemeinde Erkrath. Nach einer kurzen Pause gibt es ab 11.30 Uhr Aktuelles aus dem Dienst von Zedakah in...

  • Siegen
  • 27.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.