Jagd

Beiträge zum Thema Jagd

Lokales SZ-Plus
Jagdaufseher Andreas Schneider wurde wegen dieser toten Ricke mit ungeborenem Kitz am Wochenende in das Jagdrevier Niedernetphen gerufen. Er ist sich sicher: Die tödliche Verletzung an der Flanke stammt von dem Aufprall mit einem Mountainbike.

Biker soll Ricke tödlich angefahren haben
Wildunfall im Wald

tile Netphen. Es ist der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Andreas Schneider hat die Faxen dicke. Als der Jagdaufseher am Sonntag von einer Spaziergängerin wegen eines toten Rehs in das Jagdrevier Niedernetphen gerufen wurde, fand er dort eine leblose Ricke mit ungeborenem Kitz. Fundort, Spurenlage und Erfahrung lassen den Jäger kaum an der Ursache die tödlichen Verletzungen zweifeln: Er vermutet einen seitlichen Zusammenstoß des Tiers mit einem Mountainbikefahrer. Denn der...

  • Netphen
  • 18.05.20
  • 3.189× gelesen
Lokales SZ-Plus
Wenn die Jagdstrecke gelegt wird, wie hier vor zwei Jahren nach einer großen Jagd im Siegener Hitschelsbachtal, ist das für Jagdgegner ein Greuel. Sie lehnen das Töten von Tieren aus ethischen Motiven ganz grundsätzlich ab.  Archivfoto: Dirk Manderbach
  2 Bilder

Zwei Schwestern setzen sich durch
Erste jagdfreie Zonen im Kreis

ihm Unglinghausen. Beim Thema Jagd treffen Welten aufeinander – und in Unglinghausen liegen diese Welten so dicht beieinander wie sonst nirgendwo im Kreisgebiet – sozusagen Grashalm an Grashalm. Jagdpächter Gerhard Schott darf zwar Rehe, Wildschweine und Füchse jagen, aber seit dem vergangenen Herbst nicht mehr überall in seinem ausgedehnten Jagdrevier. Auf sechs Wiesengrundstücken, jedes zwischen 600 und 3000 Quadratmeter groß und verstreut in der Unglinghausener Feldflur gelegen, darf kein...

  • Netphen
  • 28.03.20
  • 3.639× gelesen
Lokales SZ-Plus
An Kirrstellen dürfen sich Wildschweine gerne bedienen, für Schalenwild sind sie eigentlich nicht gedacht. Deswegen sollten die entsprechenden Bereiche mit Steinen oder Holzscheiben abgedeckt werden.

Kirrungen im Wald
Wildschweine dürfen sich bedienen - Rehe nicht

sos Irmgarteichen/Helgersdorf. „Das Wild gehört zum Wald wie jeder Baum“, das steht für Johannes Wolff außer Frage. Doch seiner Ansicht nach stünden sich hier zwei Interessen gegenüber: die der Jäger und die der Waldbesitzer. Dabei könnte man meinen, dass beide das gleiche Ziel verfolgen. Denn die Jagdpächter möchten Wild erlegen, was wiederum den Waldeigentümern nutzt, die dadurch mit weniger Wildschäden auskommen müssen. Doch laut dem Irmgarteichener ist das Gleichgewicht im Wald nicht...

  • Netphen
  • 08.02.20
  • 582× gelesen
Lokales SZ-Plus
Vom Hochsitz aus haben Jäger einen guten Blick.
  31 Bilder

Ferienspiele Netpherland
Natur zum Anfassen

sos Netphen-Salchendorf. „Jetzt seid doch endlich mal still“, sagte Marla leise, aber bestimmt zu den Jungs hinter ihr. Ihre Ansage hatte nur einen kurzen Moment Erfolg, dann wurde die Geräuschkulisse wieder lauter. „Ihr sollt nicht so schreien, hier sind Hirsche!“ Aber von denen war weit und breit nichts zu sehen. Kein Wunder, wenn rund 20 Kinder aufgeregt über Stock und Stein stapfen; natürlich war es da nicht mucksmäuschenstill. Trotzdem bekamen die Jungs und Mädchen die volle Ladung Natur...

  • Netphen
  • 01.08.19
  • 245× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.