Jubiläum

Beiträge zum Thema Jubiläum

LokalesSZ
Der Festgottesdienst auf der Siegwiese am Brachbacher Feuerwehrhaus war gut besucht.
2 Bilder

Mut zeigen, Mut machen
Kolpingsfamilie Brachbach: Festgottesdienst auf den Siegwiesen

rai Brachbach. „Treu Kolping“, sagte Diözesanpräses Thomas Gerber – und das Echo auf der Siegwiese ließ nicht auf sich warten. Dort wurde am Sonntag das 75-Jährige der Kolpingsfamilie Brachbach mit einem Gottesdienst gefeiert. „Wir freuen uns, dass ihr alle mit uns feiert“, sagte Vorsitzender Jürgen Mees, als er die Abordnungen der örtlichen Vereine und den Kolpingsfamilien aus dem Bezirk Sieg begrüßte – und die Geistlichkeit. Gerber ist nicht unbekannt auf der Trier'schen Insel. Er war von...

  • Kirchen
  • 27.06.22
LokalesSZ
Band aus der Bodenseeregion, Stimmung im Asdorftal: Für den Samstag waren allein 460 Karten im Vorfeld weggegangen.
4 Bilder

Drei besondere "Geburtstage" - ein großes Fest
So hat "Föschbe" gefeiert

nb/rai Niederfischbach. „Das ist fast schon Weltklasse“: Maik Hadem schaute sich am Samstagabend zufrieden auf dem Festplatz um. Fröhlich feierten die Menschen die drei Jubiläen, die eigentlich schon in den beiden vergangenen Jahren hätten gefeiert werden soll. Nun hatten sich, wie berichtet,  Musikverein 1871, St.-Hubertus-Schützenbruderschaft und Feuerwehr zusammengetan −  und das hat auch zusammengeschweißt, sagte Hadem, der Wehrführer der Feuerwehr und Mitorganisator ist. Für das...

  • Kirchen
  • 27.06.22
LokalesSZ
Anlässlich des 120-jährigen Bestehens ist diese Aufnahme 1991 entstanden. Seit 1983 dirigierte Johannes Leitner damals das Blasorchester.
2 Bilder

Nach Corona-bedingter Verzögerung
Musikverein Niederfischbach feiert sein 150-jähriges Jubiläum

rai Niederfischbach. Das beste Laienorchester in Rheinland-Pfalz kam in den 1980er-Jahren aus Föschbe: Und die Musiker und Dirigent Johannes Leitner legten noch nach. Bronze und den dritten Platz erspielte das Orchester beim Bundeslaienorchesterwettbewerb. Der Musikverein 1871 Niederfischbach war da schon mehr als 100 Jahre alt. Das Jubiläum, 150 Jahre, ist 2021 klanglos vorbeigezogen. Nun wird mit Schützenbruderschaft und Feuerwehr gefeiert. Vorsitzender Felix Otterbach blätterte für die...

  • Kirchen
  • 24.06.22
LokalesSZ
Vor der Fahne der Feuerwehr stellten sich Florian Knautz (l.) und Jörg Hölzemann auf.
4 Bilder

Feuerlöschdienst und Ledereimer
Freiwillige Feuerwehr begeht 100-jähriges Bestehen

rai Weitefeld. Die Wurzeln des Brandschutzes reichen in Weitefeld weiter zurück, über das 100-Jährige der Freiwilligen Feuerwehr hinaus. Auch die Gedanken von 1901, eine Freiwillige Feuerwehr zu gründen, die 1909 in einer Pflichtfeuerwehr aufging, decken die Geschichte noch nicht ab. Anno 1809 erzählte das „Nassauische Intelligenzblatt“, dass zwei Häuser niederbrannten. „Wir haben neue Erkenntnisse“, berichtete Wehrführer Jörg Hölzemann, der mit seinem Stellvertreter Florian Knautz in der...

  • Herdorf
  • 23.06.22
LokalesSZ
Imposanter Umzug durch Wissen: 2016 richtete der bezirksverband Marienstatt, dem auch die Niederfischbacher Schützen angehören, die Bundesjungschützentage aus.
2 Bilder

St.-Hubertus-Schützenbruderschaft
1874 fiel der erste "Föschber" Vogel

nb Niederfischbach. Der "Siegerländer Dom" thronte noch nicht als Wahrzeichen über dem Ort, als im Jahr 1870 die "Niederfischbacher Schützengesellschaft" ins Leben gerufen wurde. Im ältesten, noch erhaltenen Kassenbuch datiert der erste Eintrag vom 10. Juli 1870 − damit bilden die Schützen den ältesten Verein im Dorf, wenn sich auch der Name inzwischen geändert hat. Es ist die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft, die am 25. und 26. Juni ihr großes Jubiläum (nach)feiern wird − gemeinsam mit dem...

  • Kirchen
  • 19.06.22
LokalesSZ
Stadt und Knappen tun sich zusammen: Am 15. Juli wird in Daaden mit einem Open-Air-Konzert auf dem Fontenay-le-Fleury-Platz gefeiert. Die Kapelle feiert mit Verspätung ein Jahrhundert Blasmusik im Daadetal, die Stadt pünktlich ihren fünften Geburtstag. Das Programm haben jetzt Manfred Ebener, Laura Christian und Timo Hölzemann vom Musikverein sowie Stadtbürgermeister Walter Strunk (v.l.) vorgestellt.

Feier mit Verspätung
100 Jahre Blasmusik im Daadener Land

damo Daaden. Fünf Jahre sind vergangen, seit Innenminister Roger Lewentz mit einer wichtigen Urkunde im Gepäck ins Daadetal gereist ist: Am 11. Juni 2017 sind der Gemeinde Daaden offiziell die Stadtrechte verliehen worden. Und das ist − auch wenn das der eine oder andere Herdorfer vielleicht nicht so recht glauben mag − gebührend gefeiert worden. "Das war ein rauschendes Fest", erinnert sich Walter Strunk, der seit diesem Tag als Stadtbürgermeister firmiert. Jetzt soll an die Stadtwerdung...

  • Daaden
  • 18.06.22
LokalesSZ
Dass das Orgateam für die 975-Jahr-Feier ihr Pressegespräch an der Freusburg ausgerichtet hat, ist kein Zufall: Dort wird im Juni 2023 drei Tage lang gefeiert.

975-Jahr-Feier in Freusburg
Und wieder geht's zurück ins Mittelalter

damo Freusburg. Wie gut, dass dieses alte Dokument aus dem Jahr 1048, in dem ein herrschaftlicher Sitz namens Fruodesbraderofanc erwähnt wird, die Jahrhunderte überstanden hat. Denn besagte Urkunde hat dem Kirchener Stadtteil vor 24 Jahren ein rauschendes Fest beschert, und sie ist auch die Grundlage dafür, dass im kommenden Jahr wieder groß gefeiert wird. Drei Tage lang wird sich im Juni 2023 im Kirchener Stadtteil alles um das 975-jährige Bestehen drehen. Die Vorbereitungen dafür laufen auf...

  • Kirchen
  • 17.06.22
LokalesSZ
Der aktuelle Vorstand freut sich auf die Jubiläumsfeierlichkeiten.
2 Bilder

Kolpingsfamilie Brachbach feiert Jubiläum
Solidarisches Handeln wichtiger denn je

nb Brachbach. "Wer Mut zeigt, macht Mut": An diesem Leitwort Adolph Kolpings orientiert sich auch die Kolpingsfamilie Brachbach − und das seit inzwischen 75 Jahren. Das Jubiläum wird am 25. und 26. Juni mit den Mitgliedern, Freunden, Bekannten und allen Interessierten mit einem Fest in den Siegwiesen gefeiert. Zwei, die schon lange dabei sind und die in der Kolpingsfamilie ihren Platz gefunden haben, sind der heutige 1. Vorsitzende Jürgen Mees und Beisitzer Matthias Denter. "Verantwortlich...

  • Kirchen
  • 07.06.22
LokalesSZ
Die Freunde von der Cartusienne St. Laurent du Pont, Louison Boursier (r.) und Samuel Rauline (M.) übergaben dem DJK-Vorsitzenden Stephan Romschinski zum Jubiläum ein Fotoalbum.
3 Bilder

Im Zeichen der Freundschaft
100 Jahre DJK Herdorf

dach Herdorf. „Froh und stolz“ stand Stephan Romschinski da auf der Bühne des ehrwürdigen Hüttenhaustheaters. Froh und stolz sei er darauf, sagte der Vorsitzende, wie sich die DJK Herdorf im 102. Jahr ihres Bestehens präsentiere. Denn an diesem Wochenende wird das 101-Jährige groß gefeiert, eigentlich das 100-Jährige, virusbedingt mit einem Jahr Verzug. Am Donnerstagabend gab es zunächst den offiziellen Teil, den Festkommers mit allerlei Ehrengästen. Der Bürgermeister beim Karneval Im...

  • Herdorf
  • 27.05.22
LokalesSZ
Die Jecken ließen sich vom ungewöhnlichen Datum nicht "jeck machen" und feierten ausgelassen.
4 Bilder

Karnevalsstimmung im Mai
So feiert der KV Scheuerfeld seinen "Runden"

rai Scheuerfeld. Der Flieder blüht, die Temperaturen sind hochsommerlich – und die Karnevalisten tragen ihre Kappen und Menschen kostümieren sich. Ja, das passte am Wochenende alles zusammen, beim Festmarathon des Karnevalsvereins Scheuerfeld (KVS):  Der Verein besteht seit 40 Jahren. Nachdem in dieser Session kein Zug durch den Ort schunkeln konnte, gab es am Samstag einen „Jubiläumszug“. Ausgelassen liefen der KVS und die Freunde aus Herdorf, Wehbach, Fensdorf, Kaan-Marienborn und Morsbach...

  • Betzdorf
  • 15.05.22
LokalesSZ
Mit gleich mehreren Veranstaltungen feiert der MV "Lyra" Brachbach sein großes Jubiläum. Die Musikerinnen und Musiker freuen sich darauf, vor vielen Gästen zu spielen.
2 Bilder

"Lyra" Brachbach feiert Jubiläum
Konzerte, Waldfest und großes Partywochenende

nb Brachbach. Wer die Brachbacher kennt, der weiß: Hier wird das Vereins- und Dorfleben hoch gehalten und wenn jemand "Musik" sagt oder "Feiern!", dann noch viel besser. Das war offenkundig vor einem Jahrhundert schon genau so wie heute: Damals wurde mit Jakob Ketzer ein neuer Pfarrer an der Sieg begrüßt, der dann in einer Rede mit dem berühmten Zaunpfahl winkte: Zu einer guten Pfarrei gehöre auch eine gute Musikkapelle.  1921 wurde der Musikverein gegründet Damit rannte er bei den (noch)...

  • Kirchen
  • 07.04.22
LokalesSZ
Kassierer Bernd Kipping (l.) und Beisitzer Ralf Schaumann mit den Spielgeräten. Die Klicker stehen symbolisch dafür, dass man auch mit kleinen Dingen Großes bewirken kann.
3 Bilder

Klickerverein feiert Jubiläum
Seit 50 Jahren grüßt das Murmelbier

thor Kirchen. Es gibt Situationen, da ist deutlich zu spüren, dass Gerhard Schmidt und Bernd Kipping ihre eigene Geschichte kaum glauben können. Ihre Geschichte, das ist die des 1. Kirchener Klickervereins. Eine Geschichte, die weit und breit so kein zweites Mal erzählt werden kann. Es war der 27. Februar 1972, als 13 trinkfeste Junggesellen aus einer Bierlaune heraus in der „Bürgerschänke„ in Kirchen den Klickerverein als Stammtisch gründeten. „Wir wollten eigentlich nur den gemeinsamen...

  • Kirchen
  • 12.03.22
Kultur
Im März gründet die Kreismusikschule einen neuen Kinderchor und lädt dazu alle Kinder im Grundschulalter ein.

Kreismusikschule Altenkirchen gründet Kinderchor
Grundschulkinder singen mit Esther Hucks

sz Altenkirchen/Betzdorf. Seit 50 Jahren ist die Musikschule des Kreises Altenkirchen Anlaufstelle, wenn es um Musik und Instrumente geht. Nun erweitert die Musikschule ihr Angebot und ruft in ihrem Jubiläumsjahr wieder einen Kinderchor ins Leben. „Singen ist die natürlichste Ausdrucksform der Menschen und ist allen Kindern zu eigen. Singen macht einfach nur Spaß und gemeinsam mit anderen noch viel mehr“, so Schulleiter Dimitri Melnik, der das Projekt initiiert hat. Schulleiter Melnik:...

  • Kirchen
  • 15.02.22
LokalesSZ
Diese Damen und Herren hatten 1998 maßgeblich dafür gesorgt, dass es eine rauschende 950-Jahr-Feier in Freusburg wurde. Nun planen Ortsbeirat und Ortsvereine das nächste Jubiläum.

2023 steht das "975-Jährige" an
Freusburg feiert wieder

thor Freusburg. Die Freusburger mit dem Attribut "feierfreudig" zu versehen, nimmt einem zwischen dem Wilhelminenweg und der Siedlung keiner übel. Rund um die Burg oder im Giebelwald gibt es einfach zu viele nette Plätze, um sich mit Freunden und Gästen zu treffen. Ob im kleinen Kreis oder ganz groß. Unvergessen ist noch die große 950-Jahr-Feier 1998, als sich die Freusburger und vor allem auch die Ortsvereine selbst ein Denkmal setzten. Allein die Chronik hat sich unglaubliche 6000-mal...

  • Kirchen
  • 11.02.22
LokalesSZ
Der Vorstand und einige Mitglieder des Festausschuss ließen für diese Aufnahme die Bälle auf der Ludwig-Wolker-Anlage durch die Luft fliegen. Hier war 1910 die erste Sportanlage entstanden, die im Laufe der Jahre erweitert und umgebaut wurde.

Corona-Pandemie
DJK-Jubiläum ein „Himmelfahrtskommando“ - so ist der Stand der Planungen

rai Herdorf. Wenn die Sache mit der Glaskugel funktionieren würde, dann wäre es für den Festausschuss der DJK Herdorf viel einfacher. Tut es aber nicht. So sind die Verantwortlichen bei der Planung des bereits um ein Jahr verschobenen Festwochenendes anlässlich des 100-Jährigen bei allen Entscheidungen von der Entwicklung der Pandemie abhängig. „Wir tragen die Corona-Konzepte mit“, betonte Norbert Buschmann vom Festausschuss, denn: „Wir haben Verantwortung, für unsere Familien und Gäste und uns...

  • Herdorf
  • 16.01.22
Lokales
Vorsitzender Martin Zöller an der Tuba und die weiteren Aktiven der „Lyra“ spielten an Heiligabend im Dorf und wurden schon von den Menschen erwartet.

Zeltfest zum Jubiläum geplant
"Lyra“ Brachbach bringt die Melodien zu den Menschen

rai Brachbach. Es war der Zweite Weihnachtsfeiertag 1921, als in einer Gaststätte die „Lyra“ Brachbach gegründet wurde. Es ist eine gute Tradition, dass der Musikverein zu seinem Stiftungstag die Messe in der St.-Josef-Kirche musikalisch gestaltet. „Es ist der 100. Geburtstag“, freute sich Vorsitzender Martin Zöller, als die „Lyra“ an Heiligabend im Dorf unterwegs war und die Weihnachtsmelodien die Gassen stimmungsvoll erfüllten. Eine gute Tradition und ein schöner Brauch ist nämlich auch das...

  • Kirchen
  • 26.12.21
Lokales
Die Puppenstube der Familie des früheren Hüttendirektors Dr. Thaler aus Niederdreisbach befindet sich heute im Heimatmuseum.
2 Bilder

Domizil an der „Alten Post“
Heimatmuseum Daaden feiert 100. Geburtstag

sz Daaden. Im Jahr 1921 kam der junge Daadener Lehrer Waldemar Lichtenberger auf eine glorreiche Idee: Er legte eine kleine heimatkundliche Sammlung für die Zwecke des Schulunterrichts an. Verschiedene Gegenstände wurden zusammengetragen und in einem alten Schrank aufbewahrt. Für einen weiteren Ausbau fehlte es jedoch vor allem an Raum. Als Lichtenberger zum Ende desselben Jahres Daaden verließ, übergab er die Sammlung an seinen Kollegen und späteren Schulrektor Heinrich Groh. Als im September...

  • Daaden
  • 06.12.21
LokalesSZ
Dürfen sich für das neue Heimatblatt ruhig einmal selbst auf die Schulter klopfen: Klaus Pruß, Karl-Herman Stühn, Dr. Johannes Pfeifer und Hubertus Hensel (v. l.) vom Heimatverein. Die dunklen Kapitel der NS-Geschichte werden nicht mehr ausgeklammert.

Heimatblatt beleuchtet dunkle Kapitel
Heimatverein packt auch „heiße Eisen“ an

thor Kirchen. Die Entscheidung des Vorstands des Kirchener Heimatvereins aus dem vergangenen Jahr, das Erscheinungsbild des beliebten Heimatblattes radikal zu verändern – sie hat sich als goldrichtig erwiesen. „Es ist insgesamt sehr gut angekommen, selbst die Skeptiker sind überzeugt“, sagte Vorsitzender Hubertus Hensel am Donnerstag bei der Vorstellung der neuen Ausgabe. Zum zweiten Mal erscheint das Heimatblatt im neuen „Look“. Doch nicht nur deshalb ist man geneigt zu sagen, dass Heft 38...

  • Kirchen
  • 02.12.21
Lokales
In der Mudersbacher Niederlassung wurden symbolisch für alle Mitarbeiter Geschenke verteilt. Dazu kamen (v. l.) Mitarbeiter Gangolf Zimmermann, der Verwaltungsratsvorsitzende der Diakonie in Südwestfalen Karl Fleschenberg, Abteilungsleiterin Heike Bauer, Fördervereins-Vorsitzender Dieter Lenz, ADD-Geschäftsführer Harry Feige, die Personalratsvorsitzende Petra Baumgarten und Pflegedienstleiterin Anke Wielandt-Buchner zusammen.

Hilfe aus einer Hand
Ökumenische Sozialstation Betzdorf-Kirchen feiert 50-jähriges Bestehen

sz Betzdorf/Kirchen. Seit fünf Jahrzehnten besteht die Ökumenische Sozialstation Betzdorf-Kirchen. 1971 als Pilotprojekt mit fünf Mitarbeitenden gegründet, hat sich das Modell zum regionalen Marktführer im Bereich ambulanter Pflege entwickelt. 180 Mitarbeitende sind im Einsatz, um getreu nach ihrem Motto „Hilfe aus einer Hand“ anbieten zu können. Ob ambulante Kranken- und Altenpflege, hauswirtschaftlicher Dienst, fahrbarer Mittagstisch, Tagespflege, häuslicher Beratungsdienst oder Hausnotruf:...

  • Betzdorf
  • 11.11.21
LokalesSZ
25 Jahre St. Barbara Pflegeheim
2 Bilder

Spaß und Musik für 25 Jahre
Jubiläumsfeier des St-Barbara-Pflegeheims

rai Mudersbach. „Ein Hoch auf St. Barbara, wir freuen uns wahne, aber bitte mit Sahne“: Das sangen am Sonntag die Mitarbeiter des Alten- und Pflegheims St. Barbara Mudersbach. Aus gutem Grund, an einem besonderen Tag: Am Tag genau vor 25 Jahren wurde die Einrichtung offiziell eingeweiht (die SZ berichtete). Zur Jubiläumsfeier begrüßte Einrichtungsleiterin Marion Moritz Ehrengäste, z.B. die Ortsbürgermeister Christian Peter und Steffen Kappes, sowie Ulrich Merzhäuser, Vorsitzender des Bürger-...

  • Altenkirchen
  • 09.11.21
Lokales
Ein stolzes Jubiläum: Die Feuerwehr Friedewald/Nisterberg feierte am Samstag ihr 100-jähriges Bestehen im Gerätehaus.

Feuerwehr Friedewald/Nisterberg feiert Jubiläum
100 Jahre ehrenamtlicher Einsatz

sz Friedewald. Die Feuerwehr Friedewald/Nisterberg lud am Samstag zu ihrem 100-jährigen Bestehen in das Gerätehaus ein. Auf den Tag genau im Jahr 1921 hätten die Bürger eine Wehr gegründet, um sich mit den damaligen Mitteln selbst zu schützen, so Wolfgang Schneider, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daaden/Herdorf, der zusammen mit den Ortsgemeindevorstehern Kirstin Höfer (Nisterberg) und Karl-Heinz Buhl (Friedewald) geladen war. 1975 erfolgte dann die Zusammenlegung der damals bestehenden...

  • Daaden
  • 02.11.21
LokalesSZ
Heimleiterin Marion Moritz (r.) und Birgitt Espert-Ackermann, Sozialdienstleitung, am Gedenkstein für Schwester Edmundine.
2 Bilder

25 Jahre Alten- und Pflegeheim St. Barbara
Mitten im Ort und mitten im Leben

nb Mudersbach. In einem „schleichenden Prozess“ zogen sich die Waldbreitbacher Franziskanerinnen einst aus Mudersbach zurück – so heißt es in einer Folge der SZ-Serie „Drei Orte – eine Gemeinde“. Wie darin ausführlich beschrieben, hatten die Schwestern vor ihrem Rückzug über ein Jahrhundert im Ort gewirkt, sich aufopferungsvoll um Kinder sowie alte und kranke Menschen gekümmert. Mitte der 80er Jahre dann der Schlussakkord: die Aufgabe des Altenheims. Doch schnell stand für die Mudersbacher...

  • Kirchen
  • 30.10.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.