Juden

Beiträge zum Thema Juden

LokalesSZ
In die Konzentrationslager führte für die Jüdin Hannah Malka der Weg nach dem Einmarsch der Deutschen.
3 Bilder

Hannah Malka überlebte Theresienstadt und Auschwitz
Durch die Hölle gegangen

goeb Siegen/Emek Hefer. 18 Jahre alt war die Tschechin Hannah Malka, als das Böse in ihr Leben einbrach. Unbeschwert wuchs sie in der Gegend zwischen Pilsen und Budweis auf und besuchte das Gymnasium. „Das Unglück kam nicht über Nacht“, berichtete die 97-jährige Dame am Mittwochabend aus Israel ihrem internationalen Publikum, das überall zu Hause an den Computern saß und der ehemaligen Insassin des Ghettos Theresienstadt an den Lippen hing. Die große Zoom-Konferenz („Gedenken im Wohnzimmer“)...

  • Siegen
  • 29.01.21
  • 577× gelesen
LokalesSZ
Ein Sommerfoto mit Inge Frank (r.), dem 19-jährigen Cousin Artur Neumann und einem unbekannten Mädchen.
4 Bilder

Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts
Tod und Verderben für Familie Frank aus Weidenau

goeb Siegen. „Ich bin doch Weidenauer, die werden mir hier nichts tun!“ So sagte Samuel Frank, der Inhaber des Kaufhauses an der damaligen Unteren Friedrichstraße, oft beschwichtigend zu Freunden und Bekannten, nachdem die Nazis 1933 an die Macht gekommen waren. Er sollte sich täuschen. Mit seiner Frau Paula und der verbliebenen Tochter Inge hatte er sich am 28. April 1942, einem Dienstag, am Siegener Hauptbahnhof einzufinden zwecks Abtransport in den Osten. Dort warteten Tod und Verderben auf...

  • Siegen
  • 27.01.21
  • 337× gelesen
LokalesSZ
Der Staatsschutz ermittelt nach III.-Weg-Pöbelei in Siegen.

Staatsschutz Hagen ermittelt
III.-Weg-Mitglieder rufen "du Drecksjude"

ch Siegen. Der Zwischenfall ereignete sich am Sonntagnachmittag. Beim von der städtischen VHS und vom „Aktiven Museum Siegen“ organisierten Spaziergang entlang der symbolischen Stolpersteine im Quartier Hammerhütte wurden die Teilnehmergruppe von Mitgliedern des „III. Weges“ angegangen. Jetzt ermittelt der Staatsschutz in Hagen, für Straftaten mit politischem Hintergrund zuständig. Wört wie "du Drecksjude" fielen Augenzeugen schilderten, dass rund sechs Personen, die aus Richtung des Partei-...

  • Siegen
  • 28.09.20
  • 2.841× gelesen
LokalesSZ
Die Schofar beendet am Montagabend den heiligsten jüdischen Feiertag „Jom Kippur“. Im Vordergrund stehen an diesem Tag das Fasten und die Reflexion der eigenen Person und der Umwelt.

Heiligster Feiertag von Sonntag auf Montag
Juden begehen „Jom Kippur“

juka Siegen. Feiern? „Das ist das falsche Wort“, stellt Allon Sander klar. Denn wenn am Sonntagabend die Sonne untergeht und auch im Siegerland für zahlreiche Juden „Jom Kippur“ ansteht, wählt der jüdische Vorsitzende der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Siegerland lieber einen anderen Begriff. „Begehen trifft es eher“, erklärt Sander. Denn der für Juden heiligste, und mit knapp 26 Stunden auch längste Tag, hat einen ernsten Hintergrund. Essen und Trinken gibt es nicht, der...

  • Siegen
  • 25.09.20
  • 291× gelesen
LokalesSZ
Kein Zufall: Klaus Merklein, Bürgermeister Steffen Mues und Traute Fries (v.l.) blicken aus gegebenem Anlass so ernst. Schließlich haben sie am Freitag am Gleis 4 des Siegener Hauptbahnhofs die erneuerte Gedenktafel für die von dort deportierten Juden offiziell der Öffentlichkeit übergeben.  Foto: Michael Roth

Neue Gedenktafel für Juden am Hauptbahnhof Siegen
Deportiert und nicht vergessen

mir  Siegen. Was ist das Besondere an Gleis 4 auf dem Siegener Hauptbahnhof? Der provisorisch befestigte Holzpfahl mit dem Schild „Gleis 4“ auf der Dauerbaustelle kann es nicht sein, wohl aber einen Meter weitere die neue, fest montierte Gedenktafel für die von den Nazis deportierten Juden. Rechtspopulisten dürfen sich nicht entfaltenZum 75. Jahrestag der Verfolgung von in Mischehen Lebenden appellierten am Freitag Klaus Merklein und Traute Fries vom Aktiven Museum sowie Bürgermeister Steffen...

  • Siegen
  • 27.09.19
  • 306× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.