Junkernhees

Beiträge zum Thema Junkernhees

LokalesSZ
Ansgar Klein und Sascha Reller von der BI Junkernhees sowie Christian Bode von „Weil wir Meiswinkel lieben“ empören sich über das unlautere Schreiben, das im Auftrag von Amprion versendet wurde. Freitag im Fokus: die Trassenpläne für Meiswinkel.
2 Bilder

Vorwurf gegen Amprion
"Das geht in Richtung Betrug"

nja Meiswinkel/Junkernhees. „Mit seriösem Vorgehen hat das nichts mehr zu tun. Die Firma Amprion sollte sich sofort von einem solchen Vorgehen der in ihrem Auftrag tätigen Firma Sweco distanzieren und ihr den Auftrag entziehen“: Philipp Heinz, Rechtsanwalt aus Berlin und juristischer Vertreter der Bürgerinitiative Junkernhees im Kampf gegen die Amprionpläne für den Bau eines Umspannwerks in Junkernhees und einer Höchstspannungsfreileitung, ist fassungslos. Stein des Anstoßes: Ein irreführendes...

  • Kreuztal
  • 27.02.21
  • 2.173× gelesen
LokalesSZ
Bürger, Kommunen und Politik fordern den Verzicht auf ein neues Umspannwerk bei Junkernhees und die Änderung des Trassenverlaufs, nämlich durch den Wald um Meiswinkel und um das Heestal herum.

Kreistag fordert Beachtung der Bürgerinitiativen
Resolution zur Amprion-Trasse

ch Meiswinkel/Kreuztal/Dortmund. Die Politik macht Druck in Sachen Amprion-Trasse: Die Vorschläge der beiden Bürgerinitiativen in Meiswinkel und Junkernhees sowie die Eingaben der zwei Städte Siegen und Kreuztal zu der geplanten Höchstspannungsleitung durch das Siegerland sollen gefälligst „berücksichtigt” werden. Diese Forderung hat der Siegen-Wittgensteiner Kreistag am vergangenen Freitag schwarz auf weiß in eine Resolution geschrieben. Initiativen möchten Trassenverlauf ändernBeim...

  • Kreuztal
  • 04.10.20
  • 323× gelesen
LokalesSZ
Nach wie vor ein Schreckgespenst aus Siegerländer Sicht ist die Möglichkeit, dass auf einer grünen Wiese im Naherholungsgebiet Heestal ein großes Umspannwerk entstehen könnte.
3 Bilder

Umstrittenes Amprion-Projekt
Trassengegner bleiben unter Strom

js Junkernhees/Attendorn. Quadratisch, praktisch, gut? Ganz so euphemistisch lässt es sich nicht beschreiben, was die Firma Amprion am Dienstag per Pressemitteilung verkündete. Das Netzbauunternehmen, das seit Jahren an der umstrittenen Planung einer 380-kV-Höchstpannungsleitung durch die Region feilt, möchte bei den noch nicht genehmigten Abschnitten auf der Strecke zwischen Kruckel bei Dortmund und Dauersberg im Kreis Altenkirchen auf eine andere Mastform setzen. Damit reagiert es auf...

  • Kreuztal
  • 11.03.20
  • 597× gelesen
Lokales
Die Höchstspannungsleitung, die Amprion auch durch das Heestal laufen lassen möchte, soll schmaler Mastformen als zunächst geplant bekommen. Die aber werden höher ausfallen.
2 Bilder

Geplante Amprion-Trasse
Neue Mastformen für Höchstspannung

sz Junkernhees/Attendorn/Meiswinkel. Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion ist nach intensiver Prüfung zum Ergebnis gekommen, für die drei noch nicht genehmigten Abschnitte der Leitung Kruckel-Dauersberg die Mastform in großen Teilen zu wechseln. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. "Der grundsätzliche Wechsel der von Amprion im Vorfeld favorisierten Mastform Donau auf die Mastform Tonne ist technisch und genehmigungsrechtlich möglich. Die neuen Erkenntnisse werden in die Planungen...

  • Kreuztal
  • 10.03.20
  • 960× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.