Juwi

Beiträge zum Thema Juwi

LokalesSZ
Von wegen „Schweigegeld“: Juwi will den Vorwurf so nicht stehen lassen und wehrt sich in einer Stellungnahme dagegen.

Windkraft-Investor Juwi wehrt sich
Kommunalabgabe kein „Schweigegeld“

howe Fischelbach. Der Windkraft-Investor Juwi aus Wörrstadt wehrt sich in einer Stellungnahme gegen den Vorwurf, das Unternehmen zahle der Stadt Bad Laasphe mit der neuen Kommunalabgabe ein „Schweigegeld“. Die Äußerung eines Kommunalpolitikers aus dem benachbarten Dietzhölztal „rückt uns zu Unrecht in ein schlechtes Licht“, sagt der Abteilungsleiter Konzernkommunikation, Christian Hinsch, und spricht von einem „unsäglichen Vorwurf“. Juwi zahlt "Schweigegeld" für seine Windräder Wirtschaftliche...

  • Bad Laasphe
  • 14.07.21
  • 102× gelesen
LokalesSZ
Sieben Windkraftanlagen will der Windkraftprojektierer Juwi aus Wörrstadt rund um Fischelbach bauen. Die Kommunen Dietzhölztal, Netphen und Bad Laasphe sollen davon finan-ziell profitieren.

Bad Laasphe hat Vereinbarung getroffen
Juwi zahlt "Schweigegeld" für seine Windräder

howe Fischelbach. Sieben Windkraftanlagen will der Projektierer Juwi aus Wörrstadt zwischen Fischelbach und der Siedlung Sohl bauen. Den Genehmigungsantrag für die Anlagen hat das Unternehmen kürzlich beim Kreis Siegen-Wittgenstein eingereicht, wie die Siegener Zeitung aus der Kommunikationszentrale des Windkraftinvestors erfuhr. Konkret handelt es sich um vier Anlagen vom Typ Vestas V150 mit jeweils einer Leistung von 5,6 Megawatt und einem Rotordurchmesser von 150 Meter. Zwei Anlagen davon...

  • Bad Laasphe
  • 08.07.21
  • 276× gelesen
LokalesSZ
So wie auf  Bild sieht es mittlerweile an vielen Standorten zwischen Eichertgebirge und Windhahn aus. Standorte, die neue Begehrlichkeiten in Sachen Windkraft geweckt haben.
2 Bilder

Diskussion nimmt wieder Fahrt auf
Kommt das Comeback der großen Windkraft-Pläne?

thor Mudersbach / Brachbach. Für die einen war es eine Vision, für die anderen einen Horrorvorstellung: Windräder auf den Höhenzügen beiderseits des Siegtals. Von der Kreuzeiche bis zum Ottoturm und mitten im Giebelwald. Vor Jahren wurde sowohl von Haubergsgenossenschaften als auch Unternehmen hart an der Umsetzung dieses Szenarios gearbeitet. Vertreter von Juwi, Jade Naturenergie und den Grünwerken Düsseldorf gaben sich die Klinke in die Hand. Doch erst kam der Widerstand in der Bevölkerung,...

  • Kirchen
  • 17.03.21
  • 267× gelesen
LokalesSZ
Die juwi AG aus Wörrstadt will in ihrem geplanten Windpark bei Fischelbach sieben Anlagen errichten. Drei davon sollen etwas kleinere sein – wegen des Radars in Erndtebrück.

Windräder im Banfetal
Antrag für sieben Anlagen kommt in der ersten Jahreshälfte

howe Fischelbach. „Das Projekt Bad Laasphe ist nicht von einer eventuell neu beschlossenen Abstandsregelung (1000 Meter) betroffen.“ Damit stellt die juwi AG aus Wörrstadt noch einmal klar, dass sie an ihrem Vorhaben festhält, einen Windpark zwischen der Siedlung Sohl und Fischelbach zu errichten. Zuletzt ruhte nicht nur die Bautätigkeit, auch des Eindrucks konnte man sich nicht erwehren, dass sich am zweiten Windpark im Banfetal – nach dem der Wittgenstein New Energy von Prinz Wittgenstein...

  • Bad Laasphe
  • 02.02.21
  • 454× gelesen
LokalesSZ
Nach der Genehmigung von vier Anlagen für die Eder Energy GmbH & Co. KG will Krug-Energie mit seinen Planungen noch abwarten. Der Fortgang scheint angesichts einer möglichen Klage der Stadt Bad Berleburg zu ungewiss.

Warten auf mögliche Klage
Windkraft-Investoren sind noch zurückhaltend

tika Arfeld/Wittgenstein. Der Unmut über die vier geplanten und nun genehmigten Windkraftanlagen auf dem „Prenzenberger Kopf“ bei Arfeld wächst bei vielen Beteiligten. Die ersten Anträge zur Prüfung auf eine Klage sind bereits bei der Stadtverwaltung von Bad Berleburg eingegangen. Dennoch, für den Moment hat die Eder Energy GmbH & Co. KG deie Zusage für den Bau der Anlagen. Und allein diese Tatsache könnte Signalwirkung für mehrere Investoren haben, die ihre Planungen im gesamten Altkreis...

  • Bad Berleburg
  • 23.07.20
  • 332× gelesen
LokalesSZ
Stillstand herrscht an den Fundamentgräben von Juwi nahe Sohl und Bernshausen – hinter den Kulissen genießen beim Unternehmen derzeit andere Projekte eine höhere Priorität als der Windpark Bad Laasphe.

Windkraft in Sohl
Andere Projekte haben Priorität

bw Sohl. Im Jahr 2011 machte die Projektfirma Juwi ihr Vorhaben öffentlich, einen kleinen Windpark in der Nähe von Bernshausen, Sohl und Heiligenborn zu errichten. Der ursprüngliche Plan, dass bis Ende 2013 das erste von damals zehn geplanten Windrädern ans Netz gehen sollte, ging allerdings nicht auf. Der Kreis als Genehmigungsbehörde forderte damals weitere artenschutzrechtliche Prüfungen wegen Populationen von Schwarzstorch, Wildkatze und verschiedener Fledermausarten. Außerdem wuchs der...

  • Bad Laasphe
  • 29.11.19
  • 360× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.