Kärmetze

Beiträge zum Thema Kärmetze

Lokales
Neben schmackhaften Bestandteilen kamen auch Karussellchips und andere Accessoires in die "Kirmestüten".
2 Bilder

Weil die "Wendsche Kärmetze" ausfällt
Verein verteilt "Kirmestüten" als Dankeschön

hobö Wenden. Zwei Tage Kirmes hätten die Bürger der Gemeinde Wenden sowie Tausende Besucher von nah und fern bereits erlebt und genossen, wäre das größte Volksfest dieser Art in Südwestfalen nicht zum zweiten Mal wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Am Dienstag käme der dritte Tag hinzu, und der steht bekanntlich am Vormittag ganz im Zeichen der traditionsreichen Tierschau. Veranstalter ist der Landwirtschaftliche Lokalverein für die Gemeinde Wenden, dessen Mitglieder naturgemäß traurig...

  • Wenden
  • 15.08.21
LokalesSZ
Im August 2019 war die Welt noch in Ordnung, als Bürgermeister Bernd Clemens im Beisein von Patrick Arens (vorne v. l.) zur Kirmeseröffnung ein Fass Bier anschlug.

"Freedom Day" statt Kontrolle gefordert
Schausteller sehen komplette Berufsgruppe in Gefahr

hobö Wenden/Dortmund. Bereits sein Urgroßvater habe die Wendener Kirmes mit einem Stand besucht, diese Veranstaltung mit ihrer tiefen Verwurzelung in der hiesigen Bevölkerung sei seither für seine Familie immer ein Höhepunkt im Jahreskalender. Hörte man Patrick Arens bereits vor einem Jahr genau zu, spürte man die besondere Begeisterung für die „Wendsche Kärmetze“, sogleich aber ebenfalls die depressive Stimmung, die im ersten Jahr der Corona-Pandemie bei den Schaustellern und Marktkaufleuten...

  • Wenden
  • 13.08.21
Lokales
Eine Aufnahme wie aus einer völlig anderen Zeit: Die „Wendsche Kärmetze“ entwickelt insbesondere nach Einbruch der Dunkelheit ein ganz besonderes Flair – wie hier vor der Konzertbühne der Aktion „Lago da Pedra“.

Kärmetze fällt aus, gefeiert wird trotzdem
"Wendsche 3-G-Regel": gebraut, gezapft, getrunken

hobö Wenden. Beim Blick auf die weltweite Nachrichtenlage wirkt dies natürlich nicht wie ein fataler Schicksalsschlag, aber für die „Wendschen“ ist der zweite Ausfall ihrer „Kärmetze“ durchaus eine traurig stimmende Entwicklung. Für alle, die mit dem Volksfest groß und größer geworden sind, bedeutet die Wendener Kirmes halt enorm viel. An diesem Samstag wäre die dreitägige Sause normalerweise gestartet. "Kärmetze" ist mehr als Karussells Es sind nicht allein die vielen, teils spektakulären...

  • Wenden
  • 13.08.21
Lokales
Das Braten der Reibekuchen ist sozusagen die Kernmarke der Kirmesaktion „Lago da Pedra“. Jahr für Jahr stellen sich annähernd 600 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in den Dienst der guten Sache. Seit fast 50 Jahren unterstützen sie damit die brasilianische Patengemeinde Lago da Pedra.

Arbeitskreis hofft dennoch auf Unterstützung
Keine Kirmes - kein "Lago da Pedra"

sz Wenden. In diesen Tagen wären eigentlich die Vorbereitungen und Arbeiten für die Kirmesaktion „Lago da Pedra“ in vollem Gange. Mehr als 600 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer würden sich bereiterklären, die unterschiedlichen Aufgaben zur Durchführung der Aktion der St.-Severinus-Kirchengemeinde Wenden zu übernehmen. Rund 100 Zentner Kartoffeln würden eingekauft, geschält, gerieben und letztlich an den drei Kirmestagen zu Reibekuchen verarbeitet. Live-Musik wäre am Wendener Pfarrheim zu...

  • Wenden
  • 10.08.21
LokalesSZ
Die Solidaritätsaktion der Gemeinde Wenden anlässlich der abgesagten Kirmes mit den Schaustellern und Marktkaufleuten wurde am Samstag am Himmel mit 365 grünen Luftballons sichtbar. Foto: mari

„Uns schmerzt die Seele“

mari ■ 365 grüne Luftballons mit der Aufschrift „Wendener Kirmes 2020/21“ stiegen am Samstagnachmittag vor dem Wendener Rathaus in die Lüfte. Sie flogen als Boten der Hoffnung, dass nach der coronabedingten Absage der Kirmes 2020 das beliebte Volksfest im nächsten Jahr wieder gefeiert werden kann. Für jeden der 365 Tage, die es bis zum nächsten Jahr noch dauern wird, flog ein Ballon. Mit der Aktion setzte die Gemeinde Wenden als Mitveranstalterin der „Wendschen Kärmetze“ ein Zeichen der...

  • Wenden
  • 16.08.20
Lokales

Ruhige Kirmes trotz hohem Aggressionspotenzial

sz Wenden. Die Wendener Kirmes lockt jährlich rund 300 000 Besucher an und gehört damit zu den größten Volksfesten in der Region. Gleichzeitig stellt die Veranstaltung immer wieder eine besondere Herausforderung für die Polizei, die Gemeindeverwaltung und andere an der Durchführung beteiligte Organisationen dar. Trotz zeitweiliger Regenschauer und Nieselregen war das Besucherinteresse ungebrochen groß und auf dem Niveau der Vorjahre, so die Schätzung der Polizei gestern. Aus polizeilicher Sicht...

  • Wenden
  • 21.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.