Kölner Straße

Beiträge zum Thema Kölner Straße

Lokales
Acht leerstehende Ladenlokale hat die Stadt Siegen in den Fußgängerzonen von Kölner Straße (Bild) und Bahnhofstraße gezählt. Diese könnten mit Hilfe von Fördermitteln wiederbelebt werden.

Leerstände in Siegen füllen
Stadt springt für Mieter in die Bresche

sz/js Siegen. Acht leerstehende Ladenlokale hat die Stadt Siegen in den Fußgängerzonen von Kölner Straße und Bahnhofstraße gezählt. Diese wieder mit Leben zu füllen, ist nicht allein im Interesse der Eigentümer, sondern auch der kommunalen Wirtschaftsförderung. Mit einem Griff in einen Fördertopf des Landes möchte diese nun den Lückenschluss betreiben. Nordrhein-Westfalen hat dazu ein „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren“ aufgelegt. Der Name sagt aus, worum es geht. Und...

  • Siegen
  • 15.09.21
Lokales
Auf Plakaten aller Art warben die Teilnehmer der FFF-Klimastreikation für ein besseres, gesünderes Klima. Nach Angaben der Veranstalter nahmen daran in Siegen rund 300 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder teil.
3 Bilder

Fridays for Future in Siegen
300 Leute streiken für ein gesundes Klima

mir Siegen. 300 Leute füllten am Freitag zwischen 16 und 17 Uhr die Fußgängerzone Kölner Straße, vom Berliner Bären in der Unterstadt bis hoch zum Kornmarkt, allesamt Demonstranten für ein besseres Klima. FFF hatte als Hauptveranstalter geladen, „Fridays for Future“ ist also noch nicht vom Coronavirus vertilgt worden. Meo Röttgers und Finn Koblenzer vom Orga-Team hoben erfreut die Köpfe und grinsten: „Ja, wirklich. Es sind 300 Menschen gekommen. Irre.“ Die Schätzungen der Polizei lagen...

  • Siegen
  • 19.03.21
KulturSZ
Axel Müller stellt (gemeinsam mit seiner Tochter)im Ladenlokal an der Kölner Straße 27 in Siegen aus. Wegen der Covid-19-Pandemie ist vor Ort nur der Blick durchs Schaufenster möglich.

Schaufenster-Ausstellung mit virtuellem Rundgang
Starkes Papier und starke Farben

pebe Siegen. Optische Rhythmisierung, Wiederholung, Reihung. Farbschichten, die sich in Räumliches vorarbeiten, abstrakt-expressive Suchbewegungen – die Augen bekommen „Seh-Futter“, wenn sie in das Ladenlokal Kölner Straße 27 in Siegen (ehemals Hees Bürowelt) schauen. Die Fenster werden derzeit tatsächlich zu „Schau-Fenstern“, denn die Ausstellung von Axel und Wibke Müller mit dem Titel „Sehen – speichern – verändern. Arbeiten aus und auf Papier“ ist, Covid-19 geschuldet, eine unbegehbare. Aber...

  • Siegen
  • 23.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.