Körperverletzung

Beiträge zum Thema Körperverletzung

LokalesSZ
Das Bad Berleburger Amtsgericht verurteilte am Dienstag einen 40-jährigen Wittgensteiner zu einer 16-monatigen Bewährungsstrafe. Er soll seine Kinder mit dem Gürtel verhauen haben.

Züchtigung mit dem Ledergürtel
Familienvater soll seine Kinder bestraft haben

howe Bad Berleburg. Das war schon am Dienstag eine erschreckend verhasste Stimmung im Bad Berleburger Amtsgericht. Draußen vor dem Saal saß die große Familie mit der Ex-Ehefrau und den erwachsenen Kindern, drinnen musste sich der mehrfache Familienvater aus Wittgenstein wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Mit dem Ledergürtel soll er seine Kinder verdroschen haben, einer Tochter einen großen Schlüsselbund ins Gesicht geworfen und den ältesten Sohn ein ums andere Mal über den Schoß...

  • Bad Berleburg
  • 29.06.22
Lokales
Zwei junge Männer gerieten auf einer Party in Würgendorf aneinander.

Bierflasche auf den Kopf geschlagen
Junge Männer prügeln sich auf Geburtstagsfeier

sz Würgendorf. Eine Geburtstagsfeier ist am Samstag in Würgendorf aus dem Ruder gelaufen. Zwei Gäste gerieten laut Mitteilung der Polizei zunächst verbal aneinander. In der Folge schlug ein 22-Jähriger seinem 20-jährigen Kontrahenten eine Bierflasche gegen den Kopf, sodass die Flasche zerbrach. Anschließend drückte er dem 20-Jährigen einen Finger ins Auge. Der 20-Jährige hingegen biss dem 22-Jährigen in den Finger. Beide Streithähne mussten durch Rettungskräfte erstversorgt werden, die...

  • Burbach
  • 27.06.22
LokalesSZ
In diesem Gebäude endete am Mittwoch eine traurige Beziehung.

Bewährungsstrafe im Amtsgericht
Ende einer vergifteten Liebe

mku Olpe. Ein 41-jähriger Mann aus Wenden steht am Mittwoch in Olpe vor dem Amtsgericht. Oder besser: Er fläzt sich ziemlich entspannt in seinem Stuhl. Trotz dreier Anklagen wegen Körperverletzung gegen seine frühere Lebensgefährtin im Herbst 2021 fühlt er sich offenbar recht sicher. Das nützt ihm aber nicht viel. Amtsrichter Peter Krumm verurteilt ihn nach mehr als drei Stunden Verhandlung zu sieben Monaten Haft. Weil es die erste Strafe überhaupt für ihn ist, muss er nicht hinter Gitter. Er...

  • Kreis Olpe
  • 23.06.22
LokalesSZ
Jede Menge Blutspuren fanden Polizisten bei einem Einsatz in einem Mehrfamilienhaus in Betzdorf vor. Ein heute 33-Jähriger soll seiner Freundin schwere Verletzungen zugefügt haben.

"Wie bei einer Schlachtung"
33-Jähriger soll Freundin schwer misshandelt haben

nb Betzdorf. Im Treppenhaus, in der Wohnung − überall war "auffällig viel Blut": Dieser Anblick bot sich einem Polizisten der Betzdorfer Inspektion bei einem Einsatz im vergangenen Herbst. Alarmiert worden waren die Beamten von einem Bewohner eines Mehrparteienhauses in der Sieg-Heller-Stadt. Maike M., eine andere Bewohnerin, war in der Nacht zum 8. Oktober mit schweren Verletzungen vor seiner Tür aufgetaucht und hatte um Hilfe gebeten.  Verantwortlich für den Nasenbeinbruch, die Prellungen und...

  • Betzdorf
  • 14.06.22
Lokales
 Zu Streitigkeiten und Körperverletzungen wurde die Polizei  in Siegen-Wittgenstein in den vergangenen Tagen gerufen.

Streit und Körperverletzung
Unruhiger Feiertag für die Polizei

sz Siegen/Bad Berleburg. Zu diversen Streitigkeiten und Körperverletzungen ist es laut Polizeimitteilung zwischen Mittwochabend und Freitagmorgen in Siegen-Wittgenstein gekommen. Insgesamt 17 Anzeigen fertigten die Ordnungshüter aufgrund von Bedrohungs- und Körperverletzungsdelikten kreisweit. Dabei blieben nach bisherigen Erkenntnissen gravierende Verletzungen aus. Oftmals war Alkohol im Spiel. In fünf Fällen kam es im Rahmen des jeweiligen Einsatzes zu Widerstandshandlungen bzw. tätlichen...

  • Siegen
  • 27.05.22
LokalesSZ
Ein 47-Jähriger musste sich in Olpe vor dem Schöffengericht verantworten.

"Es stand alles still"
Eskalation auf der Intensivstation

yve Olpe. "Er war sehr laut und hat sogar gesungen." Die 56-jährige Krankenschwester aus der Helios-Klinik in Attendorn erinnerte sich im Olper Schöffengericht noch genau an den Vorfall auf der Intensivstation. Sie sprach von dem 47-Jährigen auf der Anklagebank, der Ende Mai 2020 in das Krankenhaus eingeliefert worden war. Zuvor hatten ihn Beamte stark alkoholisiert und nicht ansprechbar aufgefunden. Ein schwer Erkrankter konnte nicht aufgenommen werden Im Krankenbett, so die Zeugin, sei er an...

  • Stadt Olpe
  • 21.05.22
LokalesSZ
Der 19-jährige Angeklagte verbüßt bereits eine Jugendstrafe. Mit auf der Anklagebank: seine Ex-Freundin.

Faustattacke im Pfefferspraynebel
Einstiges Pärchen wegen Körperverletzung vor Gericht

nb Betzdorf. Als "im negativen Sinne bemerkenswert" behält Staatsanwalt Lucas Burkowski seine erste Verhandlung in Betzdorfer Gefilden im Gedächtnis. Aussagen, so zäh wie die gewittrige Luft, viele davon von eher zweifelhaftem Inhalt sowie Angeklagte und Zeugen, die sich nach Überzeugung des Staatsanwalts wohl nicht ganz dem Ernst der Lage bewusst waren. Pfefferspray ins Gesicht gesprüht Kevin H. (alle Namen geändert) wurde in Handschellen in den Sitzungssaal geführt, schließlich verbüßt der...

  • Betzdorf
  • 20.05.22
LokalesSZ
''Ich war voll im Rausch. Ich war nicht ich selbst'', erklärte der 34-jährige Angeklagte im Olper Schöffengericht.

Schöffengericht Olpe
Auf Haft folgt Unterbringung in Entziehungsanstalt

yve Olpe. "Ich war voll im Rausch. Ich war nicht ich selbst. Dafür gibt es auch keine Entschuldigung",  versuchte sich ein 34-jähriger Angeklagter im Olper Schöffengericht unter Vorsitz von Richter Richard Sondermann zu erklären. Aktuell verbüßt er eine Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Rheinbach – unter anderem wegen schweren räuberischen Diebstahls in Tateinheit mit Hausfriedensbruch. Die Delikte, um die es sich am Freitag in Olpe handelte, sind nicht minder massiv. Dennoch...

  • Stadt Olpe
  • 14.05.22
LokalesSZ
Der Angeklagte B. (r.) mit seinem Verteidiger vor dem Amtsgericht Bad Berleburg.
2 Bilder

Jagd auf Radfahrer
Urteil gegen den 56-jährigen Autorowdy

tip Bad Berleburg/Netphen. Der 56-jährige Bad Berleburger, der im November vergangenen Jahres mit seinem Auto zwei Radfahrer bei Netphen gefährlich bedrängt und beinahe zu Fall gebracht hatte, ist am Freitag wegen dreifachen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Tateinheit mit Nötigung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Zudem verliert er seinen bereits jetzt eingezogenen Führerschein für weitere anderthalb Jahre. Das entschied das...

  • Siegen
  • 06.05.22
LokalesSZ
Im November vergangenen Jahres beschimpfte ein SUV-Fahrer zwei Rennradfahrer auf der Straße. Der Streit eskalierte. Nun muss sich der Rowdy vor Gericht verantworten.

Jagd auf Radfahrer
Start für Prozess gegen Autorowdy

tip Siegen/Bad Berleburg/Netphen. Wegen des Vorwurfs des dreifachen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Tateinheit mit versuchter gefährlicher Körperverletzung und Nötigung muss sich ein 56-Jähriger ab diesem Freitag vor dem Bad Berleburger Schöffengericht verantworten. Der Mann war dabei gefilmt worden, wie er 1. November 2021 zwei Fahrradfahrer gefährlich auf einer Landstraße bei Netphen bedrängt hatte (die SZ berichtete ausführlich). Auto-Rowdy ist Führerschein los - Offenbar...

  • Siegen
  • 06.05.22
LokalesSZ
In Lützeln hat ein Senior auf den Lebensgefährten seiner Tochter geschossen.

Dreieinhalb Jahre Haft
89-Jähriger muss ins Gefängnis

mik Siegen. Vier Jahre Haft oder zwei mit Bewährung, das war die Spannweite der Anträge, mit denen sich die 1. Große Strafkammer beschäftigen musste. Am Donnerstagmittag ist nun das Urteil gegen den Burbacher Rentner W. gefallen, der im November 2021 auf den Lebensgefährten einer seiner Töchter geschossen hatte. Drei Jahre und sechs Monate soll er ins Gefängnis für einen versuchten Totschlag in Tateinheit mit einer gefährlichen Körperverletzung. Schuss in Lützeln: 89-Jähriger in...

  • Siegen
  • 05.05.22
LokalesSZ
Das Berufungsverfahren gegen einen 24-Jährigen ist schneller als erwartet zu Ende gegangen. Für den Angeklagten dürfte die Rücknahme ein Glücksfall sein.

Finger brutal abgeschlagen
Macheten-Angriff: Haftstrafe bleibt bestehen

Ein 24-Jähriger soll von einem Kollegen immer wieder Schutzgeld gefordert und ihm schließlich mit einer Machete den Finger abgeschlagen haben. Gegen das Urteil des Amtsgerichts, drei Jahre und vier Monate Haft, ging der Mann in Berufung. Allerdings nur kurz. Denn der Prozess hätte sich als klassisches Eigentor erweisen können. Welche weitere Verfahren dem Mann im schlimmsten Fall gedroht hätten und was die Richterin zu den Vorgängen sagt. juka Siegen. Nach gut einer Stunde war der eigentlich...

  • Siegen
  • 29.04.22
LokalesSZ
Aufgrund der längeren Unterbrechung bis zum 5. Mai wird das letzte Wort des Angeklagten erst kurz vor dem Urteil gehört.

Versuchte Tötung: Haft oder Bewährung?

mick Siegen. In der Beurteilung sind sich Staatsanwalt und Verteidiger einig: Der Burbacher Rentner, der am 21. November 2021 eine Waffe auf den Lebensgefährten seiner Tochter richtete und diesem in den Hals schoss, hat sich wegen eines minderschweren Falles der versuchten Tötung schuldig gemacht, in Tateinheit mit einer gefährlichen und einer einfachen Körperverletzung. Letztere bezieht sich auf die Schläge, die er seiner Tochter beim Kampf ums Gewehr versetzt hatte. Die rechtlichen Folgen...

  • Siegen
  • 24.04.22
LokalesSZ
Vor dem Olper Jugendschöffengericht wurde am Dienstag ein schwer zu durchschauender Sachverhalt verhandelt (Symbolfoto).

Schwere Körperverletzung
Kranker Zeuge lässt Prozess platzen

win Olpe/Finnentrop. Es war ein nicht leicht zu durchschauender Vorgang, der am Dienstag vor dem Olper Jugendschöffengericht verhandelt wurde. Auf der Anklagebank saß ein 20-Jähriger mit bewegter Vergangenheit – aufgewachsen zunächst in Bremen, im Alter von fünf Jahren in den Raum Lennestadt verzogen, mehrfach den Wohnort gewechselt und inzwischen in Hilchenbach wohnhaft. Nach der Grundschule hat er die Förderschule in Grevenbrück besucht, dort so viele Fehlzeiten gesammelt, dass er im zehnten...

  • Stadt Olpe
  • 29.03.22
LokalesSZ
Die 58-Jährige habe mit einem Besenstiel versucht, einen sie betreuenden Psychologen und Soziologen zu schlagen.

58-Jährige vor Gericht
Mit Medizin "ein ganz freundlicher Mensch"

win Olpe. Der Verteidiger zuckte mit den Achseln: "Ich weiß nicht, ob meine Mandantin hier ist. Ich habe sie ja noch nie zuvor gesehen." Jeder Versuch einer Kontaktaufnahme sei bislang vergeblich, so Rechtsanwalt Martin Rötz am Freitag im Olper Amtsgericht. Vorsitzender Richter Richard Sondermann war schon dabei, alles vorzubereiten, was getan werden muss, wenn ein Angeklagter nicht erscheint, da kam er auf die Idee, die beiden Zeugen zu fragen, ob sie etwas zum Verbleib der Frau sagen könnten:...

  • Stadt Olpe
  • 25.03.22
Lokales
Heftige Szenen in Büschergrund, wo die Polizei einen jungen Randalierer stellte.

Taten in Büschergrund
17-Jähriger tritt Spiegel ab - und besprüht Verfolger mit Pfefferspay

sz Büschergrund. An der Siegener Straße in Büschergrund ist es nach Mitteilung der Polizei am Mittwoch gegen 22.50 Uhr zu mehreren Sachbeschädigungen an Autos und zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen. Ein 17-Jähriger trat die Außenspiegel von drei Autos ab. Dies sah eine 41-jährige Frau und eilte gemeinsam mit ihrem 50-jährigen Ehemann hinaus. Der 17-Jährige versuchte zu flüchten. Der 50-Jährige eilte hinterher. Währenddessen sprühte der Flüchtende Pfefferspray in Richtung des...

  • Freudenberg
  • 17.03.22
LokalesSZ
Die Tat hatte eine längere Vorgeschichte.

Wegen "gefährlicher Körperverletzung" angeklagt
Olper Unternehmer muss sich vor Gericht verantworten

win Olpe. Ein Olper Unternehmer hatte sich am Dienstag vor Gericht zu verantworten. Der selbstständige Meister war wegen "gefährlicher Körperverletzung" angeklagt, ein Tatvorwurf, der dann erhoben wird, wenn eine Körperverletzung mithilfe einer Waffe, durch Gift oder eines nicht näher definierten "gefährlichen Werkzeugs" erfolgt, so will es das Gesetz. Und dabei zählt lediglich die Tatsache, ob ein solches Werkzeug zum Einsatz kam, nicht, welche Folgen es hervorgerufen hat. Und so erlebte der...

  • Stadt Olpe
  • 24.02.22
LokalesSZ
Das Verfahren gegen einen 21-jährigen Afghanen vor dem Betzdorfer Amtsgericht wurde eingestellt.

Prozess gegen 21-Jährigen eingestellt
Schlägerei im Zug nach Siegen

dach Betzdorf/Kirchen/Siegen. „Was guckst du?“ Diese von einem Komiker zwischenzeitlich zu einem Ulk verdrehte Frage war im November 2020 im Zug von Kirchen nach Siegen in bitteren Ernst umgeschlagen. Dieser Tage beschäftigte nun der handfeste Streit, der daraus resultierte, die Justiz. In der Verhandlung am Betzdorfer Amtsgericht nahm Amir A. (alle Namen geändert) auf der Anklagebank Platz. Der Afghane war ohne Anwalt gekommen, dafür wurde ihm ein Dolmetscher an die Seite gesetzt, den der...

  • Betzdorf
  • 24.01.22
Lokales
Der Tatverdächtige verbrachte die Nacht in Polizeigewahrsam.

Mit Flasche auf den Kopf geschlagen
35-Jähriger von hinten angegriffen

sz Siegen. Ein 35-Jähriger ist am frühen Samstagmorgen gegen 1.35 Uh von einer männlichen Person an der Kölner Straße in Siegen angegriffen worden. Der Täter näherte sich von hinten und schlug mehrfach mit einer Flasche auf den Hinterkopf des Geschädigten. Aufgrund einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der 21-jährige Tatverdächtige wegen der vorliegenden Personenbeschreibung durch die Polizei im Nahbereich angetroffen werden. Der 35-Jährige erlitt Verletzungen, die in einem Krankenhaus...

  • Siegen
  • 10.01.22
Lokales
Auch die Polizei konnte den Mann nicht beruhigen.

Streit zwischen drei Männern in Bad Laasphe
18-Jährigen mit Gürtel verprügelt

sz Bad Laasphe. Zu einem Streit zwischen drei Männern kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen 2.30 Uhr in Bad Laasphe. Im Verlauf habe ein 35-Jähriger seinen Gürtel ausgezogen, diesen um seine Hand gewickelt und auf einen 18-Jährigen eingeschlagen, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Ob dieser Verletzungen davon getragen hat, sei derzeit noch unklar. Da sich der Mann auch von den eintreffenden Polizisten nicht beruhigen ließ, wurde er nach Siegen ins Gewahrsam gebracht. Den...

  • Bad Laasphe
  • 29.12.21
Lokales
Nach dem Raub, der die Polizei 202 beschäftigte, sucht nun auch "Aktenzeichen XY" nach den Tätern.

Tätersuche über "Aktenzeichen XY"
15 Männer verprügeln nachts drei Fußballfans

sz Siegen. Eine massive Schlägerei in der Siegener Hindenburgstraße am 21. Juni 2020, bei der zwei junge Männer und ein Zeuge schwer verletzt wurden, beschäftigt die Kripo immer noch. Jetzt sollen die Zuschauer der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ helfen, die Täter dingfest zu machen - der Beitrag wird am Mittwoch, 12. Januar, 20.15 Uhr, ausgestrahlt. Fußballfans in Siegen unterwegsAn jenem Sonntag, 21. Juni 2020, waren gegen 1.50 Uhr drei damals 35-, 34- und 33-jährige Männer zu Fuß in der...

  • Siegen
  • 29.12.21
LokalesSZ
Gericht verurteilt 22-jährigen Erndtebrücker zu einem Jahr auf Bewährung.

Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung
Bierglas am Kopf zerschmettert

howe Bad Berleburg. Eine Feier im Sommer in einem Bad Berleburger Ortsteil: Junge Männer stehen ums Hauklotz, klopfen Nägel ins Holz. Wie aus dem Nichts packt einer im Festzelt kurze Zeit später an der Theke den Hinterkopf eines Gleichaltrigen, holt mit vollem Bierglas in der anderen Hand aus und schlägt es dem Gegenüber volles Programm an die Schläfe. Das Glas zerspringt, das Opfer blutet, hat etliche Schnittwunden nur wenige Millimeter vom rechten Auge entfernt. Der Geschädigte verlässt den...

  • Bad Berleburg
  • 15.12.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.