Kampagne

Beiträge zum Thema Kampagne

Lokales
Gemeinsam mit Assistenzhündin „Hanni“ brachten Thorsten Habel (M.) und Bürgermeister Bernd Fuhrmann (r.) sowie Rathausmitarbeiterin Sarah Müsse (l.) mit Bürohund „Carlo“ das Zeichen für die Zutrittskampagne „Assistenzhund willkommen“ an.

Rathaustüren stehen für Assistenzhunde ganz weit auf
Ein Lebensretter namens Hanni

sz Bad Berleburg. Labrador „Hanni“ ist nur auf den ersten Blick eine gewöhnliche Hündin. Die Hundedame ist Schutzengel, Lebensretterin und -versicherung für Thorsten Habel. Der 44-Jährige leidet an Anaphylaxie – er muss jederzeit mit allergischen Schocks rechnen, bei denen der Erstickungstod droht. „Vor Hanni war ich sehr oft in der Notaufnahme“, erinnert sich der Hundehalter. Dank „Hanni“ habe sich das schlagartig geändert: Die Assistenzhündin erschnüffelt die Schocks lange bevor der Erkrankte...

  • Bad Berleburg
  • 28.07.21
Lokales
Schlagersänger Jürgen Drews hat die Internet-Challenge "Plank for Plasma" ins Leben gerufen, um auf eine seltene Autoimmunkrankheit aufmerksam zu machen.
2 Bilder

Jürgen Drews wirbt um Blutplasma-Spenden
Viele Promis sind bei der "Plank for Plasma"-Challenge dabei

sz Siegen. Jürgen Drews ruft die Promis und viele machen bei der Aktion "Plank for Plasma" mit. So sind neben Florian Silbereisen auch Bülent Ceylan, Mickie Krause und Tim Toupet mit von der Partie und haben ihre Challenge bereits absolviert. Der "König von Mallorca" geht zu Boden Die Stippvisite im Siegerland hatte der "König von Mallorca" genutzt, um erneut einen Aufruf für seine Internet-Challenge "Plank for Plasma" zu starten, die seltene Autoimmunkrankheiten in den Fokus rücken soll. Das...

  • Siegen
  • 22.06.21
Lokales
Eines von fünf Motiven, mit denen die Südwestfalen-Agentur Fachkräfte unter den Touristen zum Hierbleiben gewinnen möchte.

Besucher sollen auf Dauer bleiben
Feriengäste gegen den Fachkräftemangel

win Olpe/Bad Berleburg/Siegen. Arztpraxen, Handwerks- und Industrieunternehmen, Schulen, Kindergärten – in Südwestfalen eint sie alle eines: der nicht mehr nur drohende, sondern an vielen Orten bereits spürbare Fachkräftemangel. Schon häufig haben sich Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte, IHK, Gewerkschaften und Arbeitgeberverband dazu geäußert, die Agentur für Arbeit hat hier ein großes Rad zu drehen. Ihnen allen will nun die Südwestfalen-Agentur aus Olpe zur Seite springen. Hier startet gerade...

  • Kreis Olpe
  • 22.06.21
Lokales
Jürgen Drews (rechts) und seine Frau Ramona waren bei Dr. Karsten Franke. Die drei starteten in Siegen die Internet-Challenge „Plank for Plasma“.

Jürgen Drews im St.-Marien-Krankenhaus
Der "König von Mallorca" geht zu Boden

ch Siegen. Der „König von Mallorca” geht zu Boden – für den guten Zweck. Mit „Plank for Plasma“ ruft Jürgen Drews zu einer neuen Internet-Challenge auf. Am Montag warb der Schlagerstar (Ein Bett im Kornfeld) dabei im St.-Marien-Krankenhaus für die Aktion und in eigener Sache – Drews Managerin ist in dem Krankenhaus der Krönchenstadt in Behandlung, leidet an einem Immundefekt und ist auf Medikamente angewiesen, die auf Blutplasmaspenden basieren. Florian Silbereisen auch dabeiUnd so geht es:...

  • Siegen
  • 21.06.21
Sport
Der aus Eiserfeld stammende BMX-Profi Bruno Hoffmann (Bildmitte mit Mütze) ist auf dem offiziellen Foto der Sporthilfe-Kampagne „Germany United“ direkt neben Basketball-Superstar Dirk Nowitzki (Nr. 14) zu erkennen.

Sporthilfe-Kampagne „Germany United“
Bruno Hoffmann an der Seite von Nowitzki, Klopp und Co.

ubau Eiserfeld/Frankfurt. „Stell Dir vor, ganz Deutschland ist ein Team“: Unter diesem Motto hat die Deutsche Sporthilfe mit prominenter Unterstützung die Kampagne „Germany United“ ins Leben gerufen. Zusammen mit einer breiten Allianz aus Spitzensport, Wirtschaft, Politik und Medien animiert die Stiftung die Bevölkerung, nach schweren und entbehrungsreichen Monaten durch die Corona-Pandemie jetzt neu durchzustarten und mit gemeinsamer Anstrengung wieder Motivation und Zuversicht zu finden und...

  • Siegen
  • 17.06.21
Lokales
Kyrillos Kaioglidis und Stephan Klenzmann montierten das Schild am Rathaus.

Kampagne der Stadt
Hilchenbach fordert zu Respekt auf

sz Hilchenbach. „Respekt! Kein Platz für Rassismus“ lautet die klare Ansage einer Kampagne, der sich die Stadt Hilchenbach angeschlossen hat. Der Rat der Stadt hatte auf einen Antrag der Linken und der Grünen hin beschlossen, ein entsprechendes Hinweisschild am Rathaus zu montieren und damit ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Die Stadt nimmt damit eindeutig Stellung gegen rechte Hetze und diskriminierendes Verhalten und macht sich stark für die demokratischen Grundwerte. Die Kampagne wurde...

  • Hilchenbach
  • 25.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.