Kampfmittelräumdienst

Beiträge zum Thema Kampfmittelräumdienst

Lokales
Die Sondierungen sind erledigt, jetzt könnten neun Kilometer Wegstrecke auf dem Stegskopf freigegeben werden: Marius Keite, Vierter von rechts, hat den entsprechenden Antrag an Thomas	Linnerz überreicht.

DBU stellt Antrag auf Freigabe der Wege
Endspurt auf dem Stegskopf

sz Emmerzhausen. Jetzt liegt’s an der ADD: Die Kampfmittelsondierungen auf der DBU-Naturerbefläche Stegskopf sind abgeschlossen – und die DBU Naturerbe hat am Mittwoch einen Antrag auf Freigabe weiterer Wege gestellt. DBU-Prokurist Marius Keite hat den Antrag laut Pressemitteilung an Thomas Linnertz, den Präsidenten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Rheinland-Pfalz, übergeben – und zwar an Ort und Stelle: Um die besondere Bedeutung dieses Schrittes zu dokumentieren, haben sich...

  • Daaden
  • 09.07.21
Lokales
Auf der Siegtalbrücke kann es ab Montag zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Bohrungen an der Siegtalbrücke
Ab Montag Spurverengung auf der A45

sz Siegen. Für den Neubau der Siegtalbrücke wird für die weitere Planung erneut der Baugrund erkundet. In den vergangenen Monaten hatte die Autobahn Westfalen bereits entsprechende Bohrungen, die zur Erstellung eines Baugrundgutachtens notwendig sind, sowie Kampfmittelsondierungen unter der Brücke vorgenommen. Nun wird laut Pressemitteilung der Autobahn GmbH des Bundes der Baugrund für die zukünftigen Widerlager untersucht. Dazu werden Bohrungen auf der A 45 im Bereich der Seitenstreifen und im...

  • Siegen
  • 10.06.21
Lokales
Gisbert Vierbücher erinnert sich genau, wo damals im Zweiten Weltkrieg die Bombe einschlug. Er hat Kontakt zur Autobahn GmbH aufgenommen.
2 Bilder

Hinweis an Autobahn Westfalen
Senior warnt vor Bombe unter Siegtalbrücke

sz Hamm/Siegen. Geschmeidig und fast widerstandslos gleitet die rund 5 Meter lange Bohrschnecke in die Erde. Insgesamt 45-mal wird sie das an diesem Tag noch tun – immer mit dem Ziel, längst vergessene Relikte aufzuspüren. Unter der Siegtalbrücke nimmt die Autobahn Westfalen Kampfmittelsondierungen vor. Angst, dass dabei etwas schiefgeht, haben die Ingenieure vor Ort nicht. „Eine Gefahr, bei den Bohrungen Kampfmittel oder eine Bombe zu beschädigen, besteht nicht“, erläutert Katharina Erbismann,...

  • Siegen
  • 20.05.21
LokalesSZ
Um beim Ausbau der Gregor- Wolf-Straße nicht plötzlich auf verborgene Blindgänger zu stoßen, suchten Mitarbeiter einer Spezialfirma präventiv nach kampfmittelrelevanten Anomalitäten unter der Erde.
3 Bilder

Spezialfirma untersucht Betzdorfer Gregor-Wolf-Straße
Keine Blindgänger gefunden

rai Betzdorf. Die frühere Eisenbahnerstadt Betzdorf ist im Zweiten Weltkrieg von den Alliierten stark bombardiert worden. Die zerbombten Straßenzüge und Gebäude sind wieder aufgebaut. Nichts erinnert mehr an die Zerstörung. Tief in der Erde können jedoch noch immer Blindgänger schlummern. Erst letztes Jahr musste der Kampfmittelräumdienst eine Bombe auf dem Molzberg entschärfen. Um auszuschließen, dass der Bagger beim Ausbau der Gregor-Wolf-Straße plötzlich an einer Bombe kratzt, war jetzt die...

  • Betzdorf
  • 16.04.21
Lokales
Die Einsatzkräfte sind an der Fundstelle einer Bombe in Betzdorf. Später am Abend soll sie entschärft werden.
3 Bilder

50 Kilo TNT auf dem Betzdorfer Molzberg
Bombe ist entschärft, Evakuierung ist vorbei

damo Betzdorf. 50 Kilo TNT in Gestalt einer amerikanischen Fliegerbombe haben am Freitagabend Betzdorf auf Trab gehalten - aber jetzt ist die Gefahr gebannt. Die Bombe ist erfolgreich entschärft worden. Gut 300 Anwohner des Molzbergs mussten kurzerhand ihre Häuser verlassen und bei Freunden oder in der Betzdorfer Stadthalle Unterschlupf suchen, Feuerwehr und Polizei hatten eine logistische Großaufgabe zu stemmen, und die Männer, auf die es am meisten ankam, mussten einmal mehr ihr...

  • Betzdorf
  • 04.12.20
Lokales
"Explosiver" Fang: Ein Angler hat eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg aus der Sieg gezogen. Symbolbild: Archiv

Bei Scheuerfeld
Angler fischt Granate aus der Sieg

sz Scheuerfeld. Einen solchen „Fisch“ hat man nicht alle Tage an der Leine: Ein Angler fischte bei Scheuerfeld eine Sprenggranate aus der Sieg. Das Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg wurde in die Hände des Kampfmittelräumdienstes Rheinland-Pfalz gegeben. Von dort erfolgte laut Mitteilung der Polizei eine fachgerechte Entsorgung der 7,5 Zentimeter messenden Granate. Auch über 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges tauchen immer wieder Hinterlassenschaften aus dieser Zeit auf. In diesem...

  • Betzdorf
  • 16.11.20
Lokales
Bombenfund in Wilnsdorf: Die Entschärfung des Blindgängers ist gegen 16.30 Uhr angelaufen.
12 Bilder

Weltkriegsbombe in Wilnsdorf entdeckt (5. Update)
Blindgänger erfolgreich entschärft

+++ Update 17.27 Uhr +++ Aufatmen in Wilnsdorf: Der Blindgänger ist erfolgreich entschärft worden, die Straßensperrungen sind aufgehoben, alle von der Evakuierung betroffenen Anwohner können ihre Wohnungen wieder betreten. "Die Gemeinde Wilnsdorf dankt den betroffenen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis. Ein besonderer Dank geht an alle Unterstützer, allen voran die Kräfte aus den Reihen der Feuerwehr und dem DRK", heißt es seitens der Verwaltung. +++ Update 16.34 Uhr +++ Die...

  • Wilnsdorf
  • 12.11.20
Lokales

500-Meter-Sicherheitsradius nötig
Weltkriegsbombe in Niederscheld entschärft

sz Niederscheld. Erfolgreich verlief am Sonntagmorgen die Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Niederscheld. Ein Team des Kampfmittelräumdienstes des Regierungspräsidiums Darmstadt hatte sich den 250-Kilo-Blindgänger  vorgeknöpft und musste dafür  einen Sicherheitsbereich mit einem Radius von rund 500 Meter um den Fundort einrichten.  Betroffen waren knapp 500 Menschen, die aufgefordert worden waren, bis 8 Uhr ihre Wohnungen zu verlassen. Für sie stand die Nassau-von-Oranien-Halle in der...

  • Siegen
  • 18.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.