Karneval

Beiträge zum Thema Karneval

Lokales SZ-Plus
Mona I. und Toto I. regieren in Wehbach.
2 Bilder

Mona I. und Toto I. regieren
„Lasst uns einfach feiern“

rai Wehbach. Die karnevalistische Speerspitze des KVW04 wird in dieser Session ein Prinzenpaar bilden: Mona I. (Pagnia) und Toto I. (Torsten Strüder) wurden am Samstag bei der Proklamation im Bürgerhaus mit den Zeichen der Würde ausgestattet. Mona Pagnia war bereits Prinzessin – vor zehn Jahren, ein paar Kilometer die Asdorf aufwärts. Als erste und bis dato letzte Prinzessin regierte sie beim Karneval in Niederfischbach. Es war ein Auftakt nach Maß, mit dem der Karnevalsverein Wehbach am...

  • Kirchen
  • 17.11.19
  • 201× gelesen
Lokales SZ-Plus
Prinz Peter der Vierte, der Erste aus Dermich hatte mit seinen Begleitern sichtlich Spaß an der Sessionseröffnung.
11 Bilder

Wenn die Fasanenfeder kitzelt
Session im Hellertal eröffnet

dach Herdorf. Es hätte gestern auch der größte Spaßverderber in vollem Ornat auf der „Knöstplatte“ stehen können, er hätte doch herzhaft lachen müssen. Das Geheimrezept: Man stelle einfach ein Kinderprinzenpaar locker-lässig vor „Seine Tollität“. So geschehen gestern zum traditionellen Sessionsauftakt in Herdorf. Mia und Justus Stinner als „Chefs“ des karnevalistischen Nachwuchses präsentierten sich dem Narrenvolk in der ersten Reihe. Genau dahinter befand sich Peter IV. Und dabei kitzelte...

  • Herdorf
  • 11.11.19
  • 224× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ihr Auftritt wird sicherlich einer der Höhepunkte der diesjährigen Prinzenproklamation in Schönau: „Victoria – Helene Fischer Double“.  Foto: Agentur
3 Bilder

Stimmung und Spannung

hobö ■ Der Karnevalsverein Schönau/Altenwenden mag es spannend. Denn Jahr für Jahr begibt sich der Vorstand nicht etwa vor dem närrischen Sessionsbeginn auf die Suche nach einem möglichen Prinzen, sondern wartet geduldig bis zur feierlichen Prinzenproklamation, in deren Rahmen erstmals Ausschau nach möglichen Kandidaten gehalten wird. So auch in der nun anstehenden 54. Session des Schönauer Karnevals. Im Rahmen eines fast fünfstündigen, fulminanten Bühnenprogramms im Festzelt wollen die...

  • Wenden
  • 11.11.19
  • 1.174× gelesen
Lokales
Der Zug ist gut in Köln angekommen. Jetzt geht die Party richtig los. SZ-Volontärin Sarah Benscheidt (rechts) ist bereits in bester Stimmung.
2 Bilder

Mit dem Zug ins Karnevalsparadies
Siegen friert, und in Kölle wird gebützt

kalle Siegen. Trotz bitterer Kälte war der Zug vom Siegener Hauptbahnhof  in Richtung Köln picke packe gefüllt. Die Siegerländer Narren wollten dabei sein, wenn die Kölner Session in der Innenstadt eröffnet wird. Das Motto lautet: "Et Hätz schleiht em Veedel" (Das Herz schlägt im Stadtviertel). Punkt 10.10 Uhr setzte sich der Regionalexpress von Gleis 54 in Bewegung. In den Waggons war die Stimmung gut, das Kölsch war in Kästen angeliefert worden. Wie sagte eine junge, hübsch verkleidete...

  • Siegen
  • 11.11.19
  • 6.191× gelesen
Lokales SZ-Plus
Standesgemäß mit einer Stretchlimousine wurden Jens und Dennis Dapprich am Feuerwehrhaus abgeholt und zum Dorfplatz gebracht, wo sie die Huldigungen ihrer Untertanen entgegen nahmen.
2 Bilder

Prinzenpaar Dennis und Jens Dapprich
Beim HCC regieren Frohsinn und Toleranz

gum Herkersdorf.  Wenn ein donnernder Kanonenschuss um 11.11 Uhr in Herkersdorf den Boden erbeben lässt und ein Großteil der Bewohner sich auf dem Dorfplatz zusammengefunden hat, DJ Hansi im Clownkostüm für Stimmung sorgt und trotz der nicht gerade warmen Temperaturen das kalte Bier in Strömen fließt, dann ist auch dem letzten Karnevalsmuffel klar: Ab sofort herrscht wieder Ausnahmezustand in Herkersdorf, die närrische Kampagne 2019/2020 ist eröffnet. Und mit ihrem ersten gleichgeschlechtlichen...

  • Betzdorf
  • 10.11.19
  • 1.813× gelesen
Lokales
Er stammt zwar aus der Oberstadt, aber da ist die KG zum Glück tolerant: Peter Bohl ist neuer Prinz im Städtchen.  Fotos: rai
2 Bilder

Peter Bohl ist neuer KG-Prinz
Ein Dermijer regiert in Herdorf

rai Herdorf. Ein Dermbacher schwingt künftig das Bock-Zepter im Städtchen: Peter Bohl wurde am Samstagabend bei der Prinzenparty bejubelt und als neue Tollität der KG Herdorf proklamiert. Dass ein Prinz bei der KG Herdorf Peter heißt, das ist nicht so außergewöhnlich: Peter Bohl hat nun „Vierter“ hinter seinem Namen stehen. Dass ein Dermbacher regiert, das ist jedoch seit der Gründung der KG Herdorf vor 115 Jahren eine Premiere. Launig hatte Präsident Marco John mit seinen...

  • Herdorf
  • 27.10.19
  • 1.538× gelesen
Lokales
Diese Aufnahme aus dem Jahr 2014, noch mit KG-Legende Norbert Weber am Mikrofon, zeigt das Bild auf der Bühne nach dem Einmarsch bei der Gemeinschaftssitzung. Archivfoto: dach

Einvernehmliche Entscheidung von KG und DJK
Aus für Herdorfer Gemeinschaftssitzung

dach Herdorf. Die Herdorfer Gemeinschaftssitzung ist Geschichte. Die Karnevalsveranstaltung von KG und DJK – hier eine Aufnahme von 2014 – wird es in der seit Jahrzehnten bekannten Form nicht mehr geben. Das kam gestern Abend bei der Herbstversammlung der Karnevalsgemeinschaft in der Gaststätte „Geimers“ zur Sprache. Ja, man habe die Entscheidung im Frühsommer gemeinsam gefällt, sagte DJK-Sitzungspräsident Uwe Geisinger auf Nachfrage. KG-Vorsitzender Thomas Otterbach legte gegenüber der SZ...

  • Herdorf
  • 27.09.19
  • 128× gelesen
Lokales
Wer sagt eigentlich, dass ein Elferrat immer elf Mitglieder haben muss? Die Krauthööhner jedenfalls halten sich mit solchen Nebensächlichkeiten nicht lange auf.  Fotos: gum
2 Bilder

Spaßige Krauthoohn-Sitzung dient dem guten Zweck
Karneval im Sommer? Klar!

gum Herdorf. Karneval im Hochsommer? Geht das überhaupt? Na klar – und wie das geht! Zumindest im „Städtchen“. In Geimers Sportsbar waren am Samstagabend fast alle Plätze besetzt, was sicher nicht am plötzlich einsetzenden Regen lag, sondern daran, dass die Herdorfer wissen, was sie bei der Krauthoohnsitzung erwartet. Bereits zum dritten Mal, immer mit einer jährlichen Pause dazwischen, veranstaltet die Prinzengarde der KG Herdorf die Sitzung als Gegenpart zur Karnevalssession, und die...

  • Herdorf
  • 21.07.19
  • 603× gelesen
Kultur
„Das Leben gibt heut einen aus“: Querbeat, die Brasspop-Band aus Köln/Bonn, machte Mega-Stimmung am späten Freitagabend im kleinen Zelttheater.
3 Bilder

KulturPur-Publikum feiert Party mit Querbeat
Zusammen eskalieren mit "Jeföhl"

zel Grund. „Wir wollen es heute ein bisschen übertreiben“: Jojo Berger meint damit die Menge und die Band. Die Menge hat schon übermütige Laune, aber warum die nicht noch ein bisschen weiter pushen, singen, springen, feiern? Denn: „Das Leben gibt heut einen aus“, und da sagt man doch nicht Nein, sondern trinkt noch einen mit! Querbeat und das Publikum am späten Freitagabend im ausverkauften kleinen Zelttheater – dazwischen passt kein Blatt. Die Brasspop-Band aus Köln/Bonn ist bei KulturPur...

  • Hilchenbach
  • 08.06.19
  • 543× gelesen
Lokales
Nur einige Utensilien werden die Damen behalten, der Rest aus 40 Jahren Karneval wanderte in den Container.
2 Bilder

Tanz- und Theatergruppe der kfd löst sich auf
Abschied von der großen Bühne

thor Freusburg. Sie werden fehlen. Und sie hinterlassen eine Lücke. Definitiv. Die Tanz- und Theatergruppe der kfd Freusburg ist Geschichte. Es wird unter ihrer Regie keine große Karnevalsveranstaltung mehr im Burgdorf geben. Am Samstag ertönte der „finale Schuss“, wie es Martina Stausberg gewohnt deutlich ausdrückte. Das verbliebene Grüppchen der Frauen war am Morgen damit beschäftigt, die im Freusburger Bürgerhaus gelagerten Requisiten zu entsorgen. 40 Jahre Karneval füllten anschließend...

  • Kirchen
  • 29.05.19
  • 93× gelesen

Meistgelesene Beiträge

Lokales
Die Geehrten und gewählten Vorstandsmitglieder des DRK Ortsvereins Attendorn auf der Jahreshauptversammlung.
3 Bilder

11 700 Helferstunden beim DRK Attendorn
Jahreshauptversammlung mit Wahlen und Ehrungen

sz Attendorn. Insgesamt 11700 Helferstunden auf Sanitätsdiensten, Blutspenden und Ausbildungen sind von den Mitarbeitern des DRK Ortsvereins Attendorn im vergangenen Jahr geleistet worden. Diese stolze Summe konnte der stellv. Rotkreuzleiter Julian Halbe während seines Rückblicks bei der Jahreshauptversammlung verkünden. Im Stadtgebiet Attendorn nahmen 1666 Personen an den Blutspendeterminen teil. Ein weiterhin deutliches Wachstum gegenüber den Vorjahren war bei der Breitenausbildung und...

  • Attendorn
  • 15.05.19
  • 51× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.