Kartoffeln

Beiträge zum Thema Kartoffeln

LokalesSZ
Spät werden die Kartoffeln in diesem Jahr geerntet, und die Menge fällt enttäuschend aus.

Zu kühl und zu nass
Kartoffel-Ertrag in der Region fällt in diesem Jahr geringer aus

ihm Siegen/Bad Berleburg. Das Kraut gedieh prächtig auf den Kartoffeläckern. In vollem Grün standen die Pflanzen üppig auf dem Feld. Bauern und Hobbygärtner waren guten Mutes, eine fette Ernte aus dem Boden zu graben. Dann die Enttäuschung: Es gab viel weniger Kartoffeln als erhofft, und die waren auch noch kleiner als sonst. Henner Braach, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbands Siegen-Wittgenstein, beobachtet Ertragsunterschiede: „Das hängt auch von der Sorte ab.“ Die...

  • Siegen
  • 05.10.21
Lokales
Das Amtshäuser Dorfgemeinschaftshaus und der Spielplatz bieten genug Raum für Feste und andere Zusammenkünfte. Wenn es die Wetterlage und Corona zulassen, soll im Herbst hier auch das Kartoffelbraten stattfinden.
3 Bilder

Ortsvorsteher Jörg Müsse
Infrastruktur in Amtshausen soll erhalten werden

lh Amtshausen. Viele Wittgensteiner fahren jeden Tag über die Landesstraße mitten durch Amtshausen. Das kleine Dorf zählt derzeit rund 80 Einwohner, die sich unter der Regie ihres Ortsvorstehers Jörg Müsse überwiegend für den Erhalt der bestehenden Infrastruktur stark machen. Seit 2019 ist Jörg Müsse als Ortsvorsteher in Amtshausen im Amt: „Ich bin mehr oder weniger da reingerutscht: Nachdem mein Vorgänger aufgehört hat, habe ich mich für das Amt bereiterklärt“, verrät er. Ortsvorsteher Jörg...

  • Bad Laasphe
  • 28.07.21
LokalesSZ
Bio-Bauer Kurt Ohrndorf bei der Arbeit auf dem Kartoffelfeld, Wallach „Paul“ zieht den mechanischen Pflug, Baujahr 1953. Mensch und Tier bilden eine Einheit.
3 Bilder

Bio-Bauer Kurt Ohrndorf aus Langenholdinghausen
Wallach „Paul“ ist besser als ein Schlepper

mir Langenholdinghausen. Biobauer Kurt Ohrndorf ist mit seinen 63 Jahren keinesfalls ein Frührentner, das käme einer Beleidigung gleich. Ganz im Gegenteil, er ist von seinem biologisch-dynamischen Tun im Sinne einer CO2-neutralen Produktion von Lebensmitteln total überzeugt. Vor einigen Tagen durfte SZ-Leserin Rita Zimmermann den Landwirt aus Leidenschaft bei der Feldarbeit mit seinem Kaltblüter „Paul“ fotografieren. „Vergessene Arbeit“, so hat die Fotografin ihre Aufnahmen genannt. In der Tat,...

  • Siegen
  • 04.07.21
LokalesSZ
Das Wetter im März hat den Bauern bislang viel Regen beschert. Die SZ fragte nach: Stimmen die Bauernregeln für diesen Monat oder sehen es die Landwirte der „Moderne“ anders?

Wetter im März
Das ist dran an den Bauernregeln

sp Hilchenbach/Ferndorf. Bislang brachte der März alles, was sonst dem April nachgesagt wird (eigentlich macht der bekanntlich, was er will): Sonnenschein, Regen, Sturm, Schnee, Hagel. Alles war dabei. Gleich eine ganze Reihe von Bauernweisheiten sagt voraus, dass wenn der März nass ist, die Ernte nicht gut ausfällt. Was ist dran an diesen Bauernregeln? Die SZ bat zwei Landwirte, Benjamin Fliegner und Florian Stücher, um ihre Meinung. Landwirte wünschen sich ganz viel Wasser „Ein feuchter März...

  • Hilchenbach
  • 21.03.21
LokalesSZ
Der Laaspherhütter Gartenbauer Erich Bald, hier freilich vor der Corona-Zeit, baut unzählige alte Kartoffelsorten an, die er zuweilen auf dem Wochenmarkt vorstellt.
3 Bilder

Archivfund belegt Ersterwähnung
Wie die Kartoffel nach Wittgenstein kam

howe Laaspherhütte. Dass Erich Bald die Fläche seines Kartoffelackers auf einen knappen Morgen beziffert, spricht ja schon für Geschichtsbewusstsein. Denn der Morgen ist ein altes deutsches Flächenmaß, das heutzutage längst von der Angabe in Quadratmetern – für die hiesige Region rund 2500 Quadratmeter – abgelöst wurde. „Vielleicht sind es so etwa 18 bis 19 Ar“, ergänzt der Laaspherhütter. Summa summarum wären das rund 1800 Quadratmeter, also der besagte „knappe Morgen“. Die Kartoffel ist für...

  • Bad Laasphe
  • 08.11.20
Lokales
Eigentlich wollten die Unglinghausener in diesem Jahr Jubiläum feiern.

Im Jubiläumsjahr
Onkelküser Duffelnsfest fällt aus

sz Unglinghausen. Es wäre ein Jubiläum gewesen, doch das 25. Onkelküser Duffelnsfest kann in diesem Jahr wegen Corona nicht stattfinden. Der Termin des Festes – immer am letzten Freitag im August – liegt im Bereich der aktuellen gesetzlichen Vorgabe für ein Großveranstaltungsverbot. Eine Verschiebung lasse sich nur schwer planen und sei mit einem wirtschaftlich hohen Vereinsrisiko verbunden, heißt es in einer Mitteilung des Bürgervereins Unglinghausen. Es sei nicht abzusehen, wann eine solche...

  • Netphen
  • 15.08.20
Lokales
In einem Altkleidercontainer wurden rund 100 Pakete Mehl und größere Menge rohes Fleisch und ein Müllsack mit gekochten Nudeln und Kartoffeln entsorgt.

Altkleidercontainer als Mülleimer genutzt

sz Iseringhausen. In einem Altkleidercontainer an der Straße Auf der Hütte in Iseringhausen haben in der Zeit von Dienstag, 15. Oktober, bis Dienstag, 22. Oktober, unbekannte Täter zunächst rund 100 Pakete Mehl und darauffolgend bis vergangenen Dienstag, 29. Oktober, um 9.30 Uhr eine größere Menge rohes Fleisch und einen Müllsack mit gekochten Nudeln und Kartoffeln entsorgt. Dadurch wurden die gespendeten, in dem Container befindlichen Kleidungsstücke unbrauchbar. Die Polizei sucht daher nach...

  • Drolshagen
  • 31.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.