Katholische Kirche

Beiträge zum Thema Katholische Kirche

LokalesSZ
Die Zahl der Kirchenaustritte hat 2021 ein neues Rekordhoch erreicht. Auch in Siegen-Wittgenstein?
2 Bilder

Katholiken flüchten in Scharen
Wie treu sind die Gläubigen im Dekanat Siegen?

jw Siegen. Das Vertrauen der Gläubigen in die katholische Kirche ist erschüttert. Die Skandale der vergangenen Jahre haben dazu geführt, dass die Kirchen leer und die Zahl der Kirchenaustritte hoch ist. 2021 erreichte der Sinkflug einen neuen Tiefpunkt. 359.338 Katholiken verabschiedeten sich laut der Deutschen Bischofskonferenz in Bonn aus der Glaubensgemeinschaft – fast 86.600 mehr als im bisherigen Rekordjahr 2019. Zeigt sich in den fünf pastoralen Räumen des Dekanats Siegen, das zum...

  • Siegen
  • 29.06.22
LokalesSZ
Das neue Zuhause der KEFB Südwestfalen bietet auch Platz für eine sprichwörtlich bewegende Familienbildung.
5 Bilder

Neue Räume feierlich eingeweiht
Umzug der katholischen Erwachsenen- und Familienbildung

hobö Olpe. Freude, Lob, Ermunterung aber auch mahnende Worte zur Situation der Katholischen Kirche prägten am Freitagmorgen die Einweihung der neuen Räumlichkeiten der KEFB Südwestfalen. Denn die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB) zog von der Friedrichstraße an die Bruchstraße in Olpe um. Die Bedeutung dieser Einrichtung für die Region und das Erzbistum Paderborn hoben die Festredner hervor und zeigte sich unter anderem darin, dass Weihbischof Josef Holtkotte anreiste, um die...

  • Kreis Olpe
  • 05.06.22
Lokales
Die Nikolaikirche in Siegen.

Termine in der Übersicht
Die Gottesdienste an Christi Himmelfahrt

sz Siegen. Christi Himmelfahrt, vielen eher als Vatertag bekannt, ist fester Teil des christlichen Festkalenders. Gefeiert wird am 40. Tag der Osterzeit, also 39 Tage nach dem Ostersonntag. Deshalb fällt das Fest immer auf einen Donnerstag. Eine Übersicht der Gottesdienste, die in diesem Jahr in der Region stattfinden: Ev. GottesdiensteSiegen, Nikolaikirche: 10 Uhr P. König; Erlöserkirche: 10.30 Open-Air P. Pulfrich/P. Mushi; Gmz. Seelbach: 11 P. Dr. Schwark, anschl. Sommerfest.Kaan-Marienborn:...

  • Siegen
  • 25.05.22
Lokales
Mit Rommelkästen und Liplaps ausgestattet, zieht an den Kartagen auch die Dermbacher Jugend durch das Dorf.
2 Bilder

Messdiener pflegen Tradition
Das Kläppern und Rommeln ersetzt die Glocke

rai Herdorf. Der zwölfjährige Maximilian, der 13-jährige Leon und die drei Mädchen haben den Dreh raus. Locker aus dem Handgelenk lassen sie den Holzhammer auf das Brettchen schlagen. Klack, klack, klack: Hölzern ist das Orchester der Liplaps zu vernehmen. Die fünf Messdiener hatten auch an den Kartagen 2020 und 2021 geklopft − da aber zu Hause. Der österliche Brauch, der in Herdorf Kläppern genannt wird, wurde jetzt wieder durch die Straßen getragen. Die fünf Messdiener − von insgesamt über...

  • Herdorf
  • 17.04.22
LokalesSZ
Pater Christoph Lentz 2011 bei der Erteilung des Primizsegens im damaligen Olper Pallottihaus. Er feierte zwei Primizmessen in Olpe, nachdem er zuvor den Jugendhof geleitet hatte.
2 Bilder

In Olpe kein Unbekannter
Früherer Jugendhof-Chef leitet nun Pallottinerprovinz

sz/win Friedberg/Olpe. Die Zeichen in der Herz-Jesu-Provinz der Pallottiner stehen auf Veränderung: Nach Auswertung der Voten der Mitbrüder haben der General und der Generalrat der Pallottiner den 49-jährigen Pater Christoph Lentz jetzt zum neuen Provinzial ernannt. Pater Lentz war bisher Rektor des Friedberger Pallotti-Hauses und Regens des Pastoraltheologischen Instituts. Er löst am 2. Mai den bisherigen Provinzial Pater Helmut Scharler (65) ab, der das Amt neun Jahre ausfüllte und...

  • Stadt Olpe
  • 23.02.22
LokalesSZ
Der Altar der St.-Helena-Kirche war passend zum Thema geschmückt.
2 Bilder

Passend zum Valentinstag
Ein Liebesbrief aus Bibelzitaten

win Elben. Montag war Valentinstag. Ein Feiertag, den die katholische Kirche seit 1969 gar nicht mehr im Kalender führt. Auch ist bis heute unklar, welcher von gleich mehreren Heiligen des Namens Valentin hier verehrt werden soll. Fakt aber ist: Was 496 von Papst Gelasius eingeführt und im Lauf der Jahrhunderte zu einem Fest der romantischen Liebe wurde, hat sich zu einem Feiertag entwickelt, der heute im Wesentlichen im Zeichen des Kommerzes steht. In Deutschland breitete sich das Feiern...

  • Wenden
  • 15.02.22
Lokales
Subregens Matthias Klauke (l.) ist neuer Domvikar und Dompastor des Paderborner Metropolitankapitels. Dompropst Joachim Göbel (r.) führte ihn in seine neue Aufgabe ein und geleitete ihn zu seinem Platz im Chorgestühl des Paderborner Domes.

Ehemaliger Olper Vikar befördert
Matthias Klauke jetzt Domvikar und Dompastor

pdp Olpe/Paderborn. Der Paderborner Dom hat einen neuen Domvikar und Dompastor: Matthias Klauke wurde am Samstag  zu Beginn der Vorabendmesse im Hohen Dom von Dompropst Monsignore Joachim Göbel in seine neue Aufgabe als Domvikar und Dompastor im Paderborner Metropolitankapitel eingeführt. Erzbischof Hans-Josef Becker hatte den Subregens des Erzbischöflichen Priesterseminars und Mitarbeiter der Diözesanstelle Berufungspastoral unter Beibehaltung seiner bisherigen Aufgaben zum neuen Domvikar am...

  • Stadt Olpe
  • 08.02.22
LokalesSZ
Kardinal Reinhard Marx hat die Diskussion um eine Abschaffung des Zölibats angestoßen.
2 Bilder

KOMMENTAR
Es muss endlich eine Wahlmöglichkeit geben

Ehe- und Kinderlosigkeit machen einen Pfarrer keinesfalls zu einem schlechteren Seelsorger. Aber es besteht eben doch die Möglichkeit, dass Partnerschaft und Familie ihn zu einem noch besseren Seelsorger machen könnten. Deswegen bin ich für die Wahlmöglichkeit: Wenn ein Mensch für sich entscheidet, seinen Glauben, seine Berufung mit nichts und niemandem teilen zu wollen oder schlicht keine Lust auf eine Beziehung hat, dann ist er ebenso zu respektieren wie derjenige, der sich erst mit Familie,...

  • Siegen
  • 07.02.22
LokalesSZ
Den Zölibat abzuschaffen, dieses Gedankenspiel ist so neu nicht. Die SZ hat Stimmen aus der Region eingeholt.
4 Bilder

Äußerungen Kardinal Marx
Zölibat abschaffen? Das sagen Katholiken aus der Region

Den Zölibat abzuschaffen, dieses Gedankenspiel ist so neu nicht. Zuletzt war es aber kein Geringerer als Kardinal Reinhard Marx, der sich damit vorwagte und es dabei an Deutlichkeit nicht missen ließ. Er fordert das Ende einer Lebensform, die er als "prekär" bezeichnete und die "viele Verklemmungen" erzeuge. Stattdessen plädiert er für die freie Wahl: "Es wäre besser für alle, die Möglichkeit für zölibatäre und verheiratete Priester zu schaffen". Wie stehen Katholiken aus der Region dazu? nik...

  • Siegen
  • 07.02.22
LokalesSZ
Pfarrer Stephan Berkenkopf zieht nach einem Jahr Amtszeit erste Bilanz – und äußert sich zum Missbrauchsskandal.
2 Bilder

Pfarrer Stephan Berkenkopf im SZ-Gespräch
Klare Worte zum Missbrauchsskandal in der Kirche

Seit einem Jahr ist Stephan Berkenkopf als Pfarrer in Wittgenstein tätig. Er übernahm das Amt im Pastoralverbund Wittgenstein mitten in der Pandemie, also ein Start unter ganz besonderen Bedingungen. Im Interview mit der Siegener Zeitung spricht der 47-Jährige über seine Anfangszeit in Wittgenstein, welche Projekte er bereits umgesetzt hat und bezieht Stellung zum Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche. ako Bad Berleburg. Herr Berkenkopf, Sie sind jetzt seit einem Jahr im Amt. Wie waren...

  • Bad Berleburg
  • 06.02.22
LokalesSZ
Die Zahlen der Kirchenaustritte aus der katholischen Kirche steigen.

Kirchenaustritte in der Region
„Es rüttelt an den Grundfesten“

nik Siegen/Olpe/Bad Berleburg. Das Schiff namens Katholische Kirche ist in rauem Fahrwasser unterwegs und das nicht erst seit gestern. Das aktuelle Missbrauchsgutachten von München, die Aufsehen erregende Dokumentation mit 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der katholischen Kirche, die sich als schwul, lesbisch, queer, trans oder nicht binär outeten, sind da nur die jüngsten Beispiele. Wer aus der Kirche austreten will braucht Geduld Spiegelt sich das auch in den Kirchenaustritten wider? Die...

  • Siegen
  • 01.02.22
Lokales
SZ-Redakteur Peter Barden

BIS AUF WEITERES
Hut ab!

Hut ab! Einmal für die Kolleginnen und Kollegen in der ARD, die die Dokumentation über „queere“ katholische Menschen in kirchlichen Diensten am Montagabend ins Hauptprogramm gehoben haben. Aber noch viel mehr Hüte gehören ab für die Betroffenen selbst. Die haben auf diese Weise mit unglaublichem Mut, aber auch unglaublichen Leidensgeschichten im Hintergrund öffentlich gemacht, was ihnen beruflich noch viel Ärger einbringen kann. Das sage ich als Journalist. Als katholischer Theologe sage ich:...

  • Siegen
  • 26.01.22
LokalesSZ
Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat eingeräumt, eine falsche Aussage gemacht zu haben.

Beben bis nach Siegen
Ex-Papst erschüttert Katholiken

gro Siegen. Er war der wichtigste Mann der katholischen Kirche: Benedikt XVI. Der heute 94-jährige Bayer war von 2005 bis 2013 Papst. Knapp acht Jahre lang war er demnach das Oberhaupt von mehr als einer Milliarde Katholiken weltweit. Jetzt gibt er zu, eine Falschaussage für das Gutachten zum sexuellen Missbrauch im Erzbistum München und Freising getätigt zu haben. Er betont jedoch auch immer wieder, dass dies nur aus Versehen geschehen sei. Von einer Lüge nimmt er Abstand. Nicht jeder nimmt...

  • Siegen
  • 26.01.22
LokalesSZ
Das am Donnerstag veröffentliche Missbrauchsgutachten zum Erzbistum München hat international Aufsehen erregt. Auch die katholischen Kirchengemeinden in der Region trifft der neue Skandal schwer.

Katholische Kirche äußert sich
Neue Dimension im Missbrauchsskandal

tin Siegen/Olpe. „Ein Tritt vors Schienbein“ oder ein „Schlag in die Magengrube“. Die schmerzhaften Metaphern gehen Alexandra Podstawa, der Gemeindereferentin im Pastoralen Raum Siegen-Freudenberg, nicht aus, wenn sie davon spricht, was der neuerliche Skandal der katholischen Kirche für sie und ihre Gemeinde bedeutet. Am Donnerstag war ein Gutachten veröffentlicht worden, das hohe kirchliche Würdenträger im Missbrauchsskandal schwer belastet. Es geht um den ehemaligen deutschen Papst Benedikt...

  • Siegen
  • 21.01.22
Lokales
Das Bistum Trier kommt nicht raus aus den roten Zahlen.

35,9 Millionen Euro Miese
Bistum Trier bleibt in tiefroten Zahlen

sz Kirchen/Trier. Trotz vieler Bemühungen kommt das Bistum Trier nicht aus den roten Zahlen heraus. „Wir bleiben weiterhin in einer prekären finanziellen Lage“, sagte Generalvikar Ulrich Graf von Plettenberg am Donnerstag in Trier. So werde im Haushaltsjahr 2022 erneut mit einem Verlust in Höhe von 35,9 Millionen Euro gerechnet. Und das Jahr 2020 habe mit einem Minus von 42,4 Millionen Euro abgeschlossen – fast 19 Millionen Euro schlechter als geplant. Bistum Trier will raus aus den Schulden...

  • Kirchen
  • 16.12.21
Lokales
Der Pastoralverbund Wendener Land verlegt die Christmette auf den Hit-Partkplatz.

Pastoralverbund Wendener Land
Christmette auf dem Hit-Parkplatz in Wenden

sz Wenden. Der Pastoralverbund Wendener Land verlegt die Christmette an Heiligabend (ab 18 Uhr) auf den Parkplatz des Hit-Marktes in Wenden. "Die frohe Botschaft der Geburt unseres Herrn Jesus Christus soll möglichst viele Menschen erreichen. Da jedoch durch die Corona-Schutzordnung und auch wegen der Bedenken der Menschen unsere Kirchen nicht voll besetzt werden können, möchten wir für den Heiligen Abend  auch eine Christmette im Freien anbieten", heißt es in einer Pressemitteilung des...

  • Wenden
  • 15.12.21
LokalesSZ
Markus Püttmann, geistlicher Leiter des Citykirchen-Projekts „K3“ und Studierendenpfarrer.

Auf einen Kaffee mit
Markus Püttmann

sabe Siegen. Markus Püttmann (49), Blue Jeans, Strickpulli, lässiger Wollmantel, war in Paderborn der „Fahrradpastor.“ Dort arbeitete er fünf Jahre, bevor er 2015 nach Siegen kam, geistlicher Leiter des Citykirchen Projekts „K3“ und Studierendenpfarrer wurde. Der Spitzname gefällt ihm, denn auch in Siegen nimmt der gebürtige Olper gerne das Fahrrad oder geht zu Fuß. Am liebsten, sagt er, sind ihm die Wege durch die Oberstadt. Ihm gefällt die Atmosphäre dort. Seinen Kaffee trinkt er gerne in der...

  • Siegen
  • 24.11.21
Lokales
An bzw. nach Allerheiligen verwandelt sich nicht nur der Friedhof in Wilnsdorf in ein Lichtermeer.

Gräber werden mit Lichtern geschmückt
Katholiken begehen Allerseelentag

kay Wilnsdorf. Am Tag nach Allerheiligen begeht die römisch-katholische Kirche den Allerseelentag – es wird der armen Seelen im Fegefeuer gedacht. Die damit verbundene Gräbersegnung wird vielerorts bereits am Nachmittag von Allerheiligen vorgenommen. Verbunden ist damit der Brauch die Gräber mit Lichtern zu schmücken, wie auf dem am Montagabend auf dem Wilnsdorfer Friedhof mit Langzeitbelichtung entstandenen Foto zu sehen ist. Die lutherischen Kirchen feiern ebenfalls Allerheiligen als...

  • Wilnsdorf
  • 02.11.21
Lokales
Als Abschiedsgeschenk überreichte Bürgermeister Uli Berghof (r.) ein Gemälde an Leber (l.) und Jai (M.), das die Drolshagener Künstlerin Steffi Gräve-Lütticke erstellt hat und die beiden Geistlichen vor der St.-Clemens-Kirche mit der bunten Schar an Gläubigen und ein verkleinertes Abbild des berühmt gewordenen neuen Altarbildes zeigt.

St.-Clemens-Haus Drolshagen
Gemeinde sagt Pfarrer Markus Leber und Vikar Jai Adieu

win Drolshagen.  Mit einem festlichen Hochamt in der frisch renovierten Pfarrkirche und einem Empfang im St.-Clemens-Haus haben die katholischen Christen aus Drolshagen am Sonntag ihrem langjährigen Pfarrer Markus Leber Adieu gesagt. Mit ihm geht auch Vikar Jai, der seit 2016 in Drolshagen tätig war, in Richtung Lennestadt, wo Leber als neuer leitender Pfarrer den Pastoralverbund mit Sitz in Altenhundem übernimmt. Es war weit mehr als „nur“ der Abschied von einem geschätzten und engagierten...

  • Drolshagen
  • 01.11.21
Lokales
Neuer Verwaltungsleiter des katholischen Pfarrverbandes Wittgenstein im Dienst: Sebastian Reichling (3. v. l.) in der Runde der Kirchenvorstände aus Wittgenstein, gemeinsam mit Pfarrer Stefan Berkenkopf.

Katholischer Pfarrverband
Sebastian Reichling als neuer Verwaltungsleiter eingeführt

schn Bad Laasphe. Seit Mai ist Sebastian Reichling als Verwaltungsleiter des katholischen Pfarrverbandes Wittgenstein im Dienst, am Sonntag wurde er in Bad Laasphe offiziell vorgestellt. Der studierte Betriebswirt kümmert sich ebenfalls um den benachbarten Pfarrverbund im nördlichen Siegerland. Dort wird er Ende Oktober offiziell den Gemeinden vorgestellt. Mit seiner Arbeit soll er zum einen die Pfarrer vor Ort entlasten, damit die sich wieder mehr auf die Seelsorge konzentrieren können, zum...

  • Bad Laasphe
  • 11.10.21
LokalesSZ
So verteilen sich die Ausgaben des Erzbistums von 505 Millionen Euro im Jahr 2020.

Vermögen von 4,7 Milliarden Euro
Paderborn bleibt eine reiche Diözese

ihm/sz Siegen/Paderborn. Im Konzert der katholischen Bistümer in Deutschland spielt Paderborn die erste Geige – jedenfalls in finanzieller Hinsicht. Zusammen mit den sieben Stiftungen des Bischöflichen Stuhls liegt das Vermögen der katholischen Diözese bei über 7 Milliarden Euro – im vergangenen Jahr stand die Diözese damit an der Spitze in Deutschland. Die Corona-Pandemie hat für eine deutliche Ertragsdelle gesorgt. Dirk Wummel Finanzchef im Erzbistum Paderborn In Paderborn ist man allerdings...

  • Siegen
  • 08.10.21
LokalesSZ
Setzen sich unter anderem für eine geschlechtergerechte Kirche ein: die Unterstützerinnen der Protestbewegung „Maria 2.0“ – beim zweiten Glaubensweg auch mit der Regenbogenfahne.
2 Bilder

Initiative fordert Umdenken in der katholischen Kirche
„Maria 2.0“ bleibt laut

yve Olpe. Vor der Marienkirche an der Günsestraße leuchten Schals, Jacken oder Pullover in der Farbe Purpur – so wie die Kreuze, die sich die Frauen angesteckt haben. Sie sind das Symbol für ihre Forderung nach einer geschlechtergerechten Kirche. Dafür gehen die Unterstützerinnen der Initiative „Maria 2.0“ auf die Straße – zum zweiten Mal, sie bleiben laut. Mit Bannern, Plakaten, einer Fahne der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (KFD) und zum ersten Mal mit einer Regenbogenflagge...

  • Stadt Olpe
  • 27.09.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.