Kindelsberg

Beiträge zum Thema Kindelsberg

LokalesSZ
In Höhenlagen wie auf dem Kindelsberg ist der Fichtenbestand noch vergleichsweise wenig vom Borkenkäfer befallen. Rund 30.000 Hektar Wald mit zwölf Millionen Festmetern Holz sollen nun durch ein Pilotprojekt geschützt werden.

Pläne von Umweltministerium und Landesbetrieb
Ist das die Rettung vor dem Borkenkäfer?

pm Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Gäbe es die Corona-Pandemie nicht, wäre der Borkenkäfer bei der Frage nach der größten Plage des Jahres 2020 noch weiter vorne zu finden gewesen. Der lästige Schädling frisst sich munter durch die Wälder Nordrhein-Westfalens, hat mittlerweile über 30 Millionen Festmeter Holz beschädigt und beispielsweise in Ostwestfalen schon 90 Prozent des Fichtenbestands zerstört. Dem Treiben des Käfers wollen das NRW-Umweltministerium und der Landesbetrieb Wald und Holz nun ein...

  • Siegen
  • 21.01.21
  • 1.156× gelesen
LokalesSZ
Zu allen vier Jahreszeiten ein beliebtes (Wander)-Ziel nicht nur für Siegerländer: der 1907 eröffnete Kindelsbergturm samt Raststätte. Das soll auch so bleiben. Der SGV-Bezirk Siegerland und die Krombacher Brauerei handeln gerade einen Erbbauvertrag über 99 Jahre aus.
3 Bilder

Neues vom Kindelsberg
Brauende Turmgeister in Sicht

nja  Littfeld.  Die Gerüchteküche brodelte in den vergangenen Monaten immer wieder. Soll die Gaststätte des Kindelsbergturms ihr uriges Antlitz verlieren? Das Schreckgespenst eines „Glaspalastes“ geisterte durch das Siegerland – dürfte sich nun aber zur Ruhe setzen. Fakt allerdings ist: Der SGV-Bezirk Siegerland, Eigentümer von Turm und Raststätte, steht offensichtlich kurz vor einer Vertragsunterzeichnung mit der Krombacher Brauerei. Ein Verkauf des weithin sichtbaren und viel besuchten...

  • Kreuztal
  • 28.02.20
  • 6.539× gelesen
LokalesSZ
Vor genau 50 Jahren wurde der Erweiterungsbau der Raststätte am Kindelsbergturm seiner Bestimmung übergeben. Dieses Foto zeigt das Richtfest anno 1968.
2 Bilder

Kindelsbergturm-Gaststätte
50 Jahre rustikale Behaglichkeit

nja Littfeld. Am Himmelfahrtstag 1907 feierte der SGV-Bezirk Siegerland bekanntlich die Eröffnung des 22 Meter hohen Mauerwerks des Kindelsbergturms. Seither ist das Wahrzeichen Kreuztals nicht mehr von der Bergkuppe des gleichnamigen Bergs wegzudenken. Der Turm, so schrieb die Siegener Zeitung seinerzeit, sollte „gleichzeitig auch als Leucht- und Feuerturm dienen, um an patriotischen Gedenktagen aus der noch anzubringenden Feuerpfanne weithin sichtbare Flammen zum Himmel emporlodern zu...

  • Kreuztal
  • 29.08.19
  • 565× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.