Kindelsbergturm

Beiträge zum Thema Kindelsbergturm

Lokales SZ-Plus
Zu allen vier Jahreszeiten ein beliebtes (Wander)-Ziel nicht nur für Siegerländer: der 1907 eröffnete Kindelsbergturm samt Raststätte. Das soll auch so bleiben. Der SGV-Bezirk Siegerland und die Krombacher Brauerei handeln gerade einen Erbbauvertrag über 99 Jahre aus.
3 Bilder

Neues vom Kindelsberg
Brauende Turmgeister in Sicht

nja  Littfeld.  Die Gerüchteküche brodelte in den vergangenen Monaten immer wieder. Soll die Gaststätte des Kindelsbergturms ihr uriges Antlitz verlieren? Das Schreckgespenst eines „Glaspalastes“ geisterte durch das Siegerland – dürfte sich nun aber zur Ruhe setzen. Fakt allerdings ist: Der SGV-Bezirk Siegerland, Eigentümer von Turm und Raststätte, steht offensichtlich kurz vor einer Vertragsunterzeichnung mit der Krombacher Brauerei. Ein Verkauf des weithin sichtbaren und viel besuchten...

  • Kreuztal
  • 28.02.20
  • 6.137× gelesen
Lokales SZ-Plus
Landrat Andreas Müller verlieh Eckhard Dippel das  Verdienstkreuz am Bande.
2 Bilder

Verdienstkreuz für Eckhard Dippel
SGV-Urgestein für Ehrenamts-Marathon geehrt

nja Ferndorf/Siegen. „Heimat und Natur“ – das seien wohl zwei zentrale Leidenschaften von Eckhard Dippel, denen er sich sein ganzes Leben lang verschrieben habe. Dies sagte am Freitagvormittag Landrat Andreas Müller in seiner Laudatio zur Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an das Ferndorfer Urgestein des SGV, dem dieses seit 1952 angehört. Seit 1965 arbeitet er im Vorstand der Abteilung Ferndorf-Kreuztal mit. Auch war der heute 79-Jährige...

  • Kreuztal
  • 06.12.19
  • 312× gelesen
Lokales SZ-Plus
Vor genau 50 Jahren wurde der Erweiterungsbau der Raststätte am Kindelsbergturm seiner Bestimmung übergeben. Dieses Foto zeigt das Richtfest anno 1968.
2 Bilder

Kindelsbergturm-Gaststätte
50 Jahre rustikale Behaglichkeit

nja Littfeld. Am Himmelfahrtstag 1907 feierte der SGV-Bezirk Siegerland bekanntlich die Eröffnung des 22 Meter hohen Mauerwerks des Kindelsbergturms. Seither ist das Wahrzeichen Kreuztals nicht mehr von der Bergkuppe des gleichnamigen Bergs wegzudenken. Der Turm, so schrieb die Siegener Zeitung seinerzeit, sollte „gleichzeitig auch als Leucht- und Feuerturm dienen, um an patriotischen Gedenktagen aus der noch anzubringenden Feuerpfanne weithin sichtbare Flammen zum Himmel emporlodern zu...

  • Kreuztal
  • 29.08.19
  • 348× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.