Kinder

Beiträge zum Thema Kinder

Lokales
In Kreuztal erwischte die Polizei einen BMW-Fahrer, der mit 61 km/h in einer Tempo-30-Zone bei einem Kindergarten mehr als doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs war.

Kontrolle der Polizei in Kreuztal
Mit 61 km/h an Kindergarten vorbeigerast

sz Kreuztal. Am späten Montagmorgen bis in den Mittag hinein führte der Verkehrsdienst der Kreuztaler Polizei in der Straße Zum Erbstollen im Umfeld des dortigen Kindergartens Geschwindigkeitsmessungen durch. Von 318 gemessenen Fahrzeugen waren in dem Tempo-30-Bereich 16 zu schnell unterwegs. Der Spitzenreiter, ein BMW, fuhr mehr als doppelt so schnell wie erlaubt. 61 km/h bedeuten eine Überschreitung von 31 Kilometer pro Stunde. Dies zieht in der Regel laut Bußgeldkatalog ein Fahrverbot von...

  • Kreuztal
  • 13.04.21
  • 194× gelesen
Lokales
Der besondere Kreuzweg in Hünsborn lädt ein, den Passionsweg mit allen Sinnen zu erleben und zu begreifen. An einigen Stationen stehen Kisten mit einer Botschaft. Reinschauen lohnt sich, da Blumensamen, die für neues Leben stehen, oder Würfel als Erinnerung mitgenommen werden dürfen. Sehr zur Freude von Mila und Rosa (v. l).
4 Bilder

Mitmach-Kreuzweg mit kleinen Gaben
Anteilnahme und Mut "to go"

yve Hünsborn. Die Sonne strahlt, es ist angenehm mild im Wald bei Hünsborn. Zwar noch keine Barfußzeit, Mila zieht sich Schuhe und Strümpfe trotzdem aus, läuft vergnügt durch Matsch am Wegesrand. Ihre Freundin Rosa amüsiert sich dabei prächtig, lässt ihre blauen Gummistiefel aber lieber an. Plötzlich erregen viele bunte Hände die Aufmerksamkeit der Mädchen. Sie erblicken eine durchsichtige Kiste, die sie neugierig aufmachen. Das ist erwünscht. In ihr liegen weitere laminierte Bilder von Händen,...

  • Wenden
  • 31.03.21
  • 300× gelesen
Lokales
Der Kinderschutzdienst schlägt Alarm: In Zeiten der Corona-Pandemie werden mehr Kinder Gewaltopfer und externe Kontrollinstanzen fallen weg.
2 Bilder

Corona trifft den Nachwuchs hart
Mehr Kinder werden Opfer von Gewalt

damo Kirchen. Es ist gekommen, wie es kommen musste: Die Fallzahlen des Kinderschutzdiensts sind im Corona-Jahr deutlich gestiegen, und zwar von 77 auf 96. Und als ob diese Zahl nicht schon alarmierend genug wäre, kommt erschwerend hinzu, dass externe Kontrollinstanzen wie Lehrer oder Erzieher wegen des Lockdowns viele Alarmzeichen schlichtweg nicht wahrnehmen können. Die Dunkelziffer dürfte also gerade derzeit besonders hoch sein. All das wurde am Mittwoch bei einem Pressegespräch in den neuen...

  • Kirchen
  • 24.03.21
  • 351× gelesen
LokalesSZ
Ist die Geburtenrate durch die Lockdown-Phase nach oben gegangen? Bis jetzt lässt sich noch kein Trend feststellen.
3 Bilder

Mehr Neugeborene in Lockdown-Monaten
Baby-Boom durch Corona?

sabe Siegen. Corona als Lustbeschleuniger in Sachen Kinderwunsch. So prognostizierten es Experten im letzten Jahr, Ende März mit Beginn des ersten Lockdowns. Der leere Terminkalender würde ein „Mehr“ an Zweisamkeit und demnach auch Neuschwangerschaften multiplizieren, so die These. Im Sommer 2020 war von dem vermuteten Baby-Boom noch nicht wirklich etwas zu spüren. Die verkaufte Anzahl an Schwangerschaftstest in den heimischen Drogeriemärkten entpuppte sich als konstant, die Verkaufszahl in...

  • Siegen
  • 14.03.21
  • 519× gelesen
Lokales
Angelika Weber (oben links), Thalia Krug (unten links) und Verena Santos (unten rechts) berichten im SZ-Gespräch über die Arbeit des CJD in Corona-Zeiten.

CJD Birkelbach
Kinder- und Jugendhilfe gerade in Corona-Zeiten wichtig

bw Birkelbach. Wenn es um Themen wie Homeschooling, Distanzunterricht und familiäre Probleme in der Corona-Krise geht, dann liegt häufig die Befürchtung nahe, dass besonders die Kinder und Jugendlichen darunter leiden, die ohnehin schon Schwierigkeiten haben, benachteiligt sind und auf Hilfe angewiesen sind. Ob das tatsächlich so ist, wissen vor allem die Mitarbeitenden der ambulanten und stationären Kinder- und Jugendhilfe im Christlichen Jugenddorf (CJD) in Birkelbach. Verena Santos ist hier...

  • Erndtebrück
  • 10.03.21
  • 93× gelesen
LokalesSZ
Daniela Herling (l.) und Friedegund Läpple vom Pflegekinderdienst in der Weidenauer Villa Fuchs setzen bei der Arbeit mit den Familien unter anderem die „Landkarte der Befindlichkeiten“ ein: fantasievoll und naiv gemalte Landschaften mit sinnbildlichen Stationen – eine gute Methode, um Gefühlzustände zu benennen und zu reflektieren.

Auch während Corona
Pflegekinderdienste suchen passende Familien

nja Siegen/Olpe. „Mein Traum wäre es, wenn die beiden bis sie erwachsen sind, bei mir bleiben können!“ Seit sechs Jahren ist Sabine G. „Mutter auf Zeit“ für Leonie und Sascha (die Namen wurden von der Redaktion auf Wunsch geändert). Die Geschwister sind heute acht und elf Jahre alt – und schon lange auch emotional „angekommen“ in ihrem neuen Zuhause. Sabine G. leitet im Auftrag der Gemeinnützigen Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH (GfO) eine sozialpädagogische Erziehungsstelle....

  • Siegen
  • 08.03.21
  • 232× gelesen
Lokales
Der Neurochirurg mit seiner Spezialbrille, die ihn eine digital geschaffene Welt im Körper sehen lässt, als ob er sich eine Landschaft anschaut: Prof. Dr. Veit Braun lädt die Kinderuni-Studierenden ein auf eine Reise durch den menschlichen Körper.
2 Bilder

Der Hausarzt und WhatsApp: Möglichkeiten der Medizin-Technologie
Reise durch den Körper bei der Kinderuni

jca Siegen. Medizin 4.0, 3-D-OPs und Medikamentenlieferungen per Drohne. Mit einer Spezialbrille durch ein Labyrinth aus Blutbahnen und Gefäßen menschlicher Gehirne wandern oder mit einer coolen Smartwatch am Arm nicht nur die Aufmerksamkeit seiner Mitschüler und Mitschülerinnen erregen, sondern Lehrer seiner eigenen Gesundheit werden – das alles klingt nach Science-Fiction? Ist es ganz und gar nicht, wie das Team der Lebenswissenschaftlichen Fakultät der Universität Siegen um Prof. Dr. Veit...

  • Siegen
  • 06.03.21
  • 361× gelesen
LokalesSZ

Kinderarzt plädiert für schnelle Wiedereröffnung von Schulen und Kitas
Shutdown ist Therapie mit Nebenwirkungen

js Siegen. Wann werden die Schulen und Kitas wieder aus dem Shutdown herausgeholt? Wie lange werden Homeschooling und -office unter einem Dach oder gar im selben Zimmer noch weitergehen? Der Antwort auf diese Fragen dürften derzeit Millionen von Eltern entgegenfiebern – am Mittwoch könnten aus Berlin erste Signale kommen, wenn die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie beraten. Aus Sicht von Dr. Ansgar Schmidt, der bis im vergangenen Jahr als...

  • Siegen
  • 09.02.21
  • 467× gelesen
Lokales
Moritz, Inga und Greta Engel (v. l.) haben im Oktober das erste Wichtelhaus am Fuße der Kalteiche gebaut. Seitdem sind zahlreiche weitere errichtet worden.
16 Bilder

Wie im Märchen
Wichteldorf im Wald bei Wilnsdorf

tile Wilnsdorf. Märchenhaftes tut sich im Wilnsdorfer Wald. Jogger bleiben stehen und reiben sich verwundert die Augen. Wanderer legen eine Rast ein, um zu sehen, was da am Wegesrand bunt aufleuchtet. Kinder gehen mit ihren Eltern oder Großeltern gezielt auf die Suche nach dem geheimnisvollen Ort, von dem sie gehört haben, der aber auf keiner Karte verzeichnet ist. Keine 100 Meter oberhalb des Wielandhofs am Fuße der Kalteiche wecken kleine Türchen an Baumstämmen und Wurzeln Neugier und...

  • Wilnsdorf
  • 04.02.21
  • 3.706× gelesen
SportSZ
Dr. Gebhard Buchal von der DRK-Kinderklinik Siegen erläutert im SZ-Gespräch aus medizinischer Sicht die Auswirkungen des Lockdowns auf Nachwuchssportler.

SZ-Gespräch mit Dr. Gebhard Buchal
Nachwuchssportler verlieren Bindungspersonen

ubau Siegen. Die Auswirkungen des Lockdowns auf Nachwuchssportler sind nicht zu unterschätzen. Was bedeutet das für die körperliche, gesundheitliche und psychische Situation der Kinder? Die SZ sprach mit Dr. Gebhard Buchal, dem Chefarzt der Abteilung Kinder- und Jugendmedizin in der Siegener DRK-Kinderklinik.„Bedingt durch den Lockdown ist es im Bereich der Kinder-und Jugendlichen zu einer massiven Einschränkung in ihren Lebenswelten gekommen. Alle bisher beschlossenen Regelungen wurden aus...

  • Siegen
  • 18.01.21
  • 337× gelesen
LokalesSZ
Kindern gehört die Welt: Die Stadt Siegen will den Ausbau von Kita-Plätzen weiter forcieren und unterstützen, die aktuellen 3649 Plätze in 69 Einrichtungen reichen noch nicht aus.

Brückenprojekt in Geisweid startet im Frühjahr
Siegener Kita-Landschaft in Bewegung

mir Siegen. Wie viele Kitas und Plätze in selbigen braucht es in der Stadt Siegen? Jedes Jahr gibt es dazu einen Tagesstättenbedarfsplan. Sperrige Vokabel. 3649 Plätze für Kinder vom vierten Monat bis zur Einschulung in 69 Einrichtungen stehen aktuell für das im August startende neue Kindergartenjahr zu Buche. Zahlenmäßig ein Rekord: „Als ich angefangen habe, bei der Stadt Siegen als Beigeordneter zu arbeiten, waren es 63 Kitas, das weiß ich noch genau“, sagt Bürgermeister Steffen Mues....

  • Siegen
  • 16.01.21
  • 184× gelesen
LokalesSZ
Die Siegener Ärzte sind sich einig darüber, dass Kinder bei Corona-Impfungen nicht mit Vorrang behandelt werden sollten.

Streit um Corona-Impfung für Kinder
Piksen ja oder nein?

pm Siegen. Ein kleiner Piks mit großer Bedeutung: Seit der Zulassung der ersten Impfstoffe gegen Covid-19 und dem Beginn der Impfung von Hochrisikopatienten ist das Thema in aller Munde. Eine Bevölkerungsgruppe wird in der Debatte jedoch nahezu gänzlich außen vor gelassen, denn für Kinder unter 16 Jahren sind die Produkte der Firmen Biontech und Moderna mangels Studien nicht zugelassen. In der Impfverordnung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sind Impfungen von Minderjährigen...

  • Siegen
  • 08.01.21
  • 1.961× gelesen
LokalesSZ
Amalia Bichtas (l.) und ihr Bruder Phivos (r.) freuten sich, nach dem ersten Schneefall gemeinsam mit den Schwestern Klara (2. v. l.) und Anna Römer Schlitten zu fahren.
3 Bilder

Kinderwünsche für das neue Jahr
Hauptsache, Corona ist weg

mari Olpe.  Glück, Gesundheit, Erfolg, Zufriedenheit – das sind obligatorische Wünsche zum neuen Jahr. Zum Jahreswechsel 2020/21 kommen noch zwei wichtige Aspekte hinzu: Dass endlich das Corona-Virus besiegt wird und wieder Normalität einkehrt. Das wünschen sich auch die Kinder, die wie die Erwachsenen seit März erhebliche Einschränkungen hinnehmen müssen. Sich während des ersten oder zweiten „Lockdowns“ und ebenso in Zeiten der Lockerungen einfach spontan mit Freunden zu treffen, in Schule,...

  • 31.12.20
  • 330× gelesen
LokalesSZ
Anno 1620 kehrt Graf Ludwig der Jüngere zurück auf Schloss Wittgenstein. Der Laaspher Regent kauft dem Bäcker Johannes Hesselbach die Wecken ab, die vom „Christkindgen“ an die Kinder verteilt werden.

Weihnachten in Bad Laasphe vor 400 Jahren
Ludwig der Jüngere verteilt Wecken als "Christkindgen"

howe Bad Laasphe. Seit wann gibt es das Christkind? Schwierige Frage: Ursprünglich war es ja so, dass es die Geschenke am 6. Dezember zum Nikolaustag brachte. Mit der Reformation änderte sich das schlagartig, denn die Protestanten lehnten die Heiligenverehrung ab. Bei ihnen fand Sankt Nikolaus nicht statt. Also erfand man im 16. Jahrhundert – sozusagen als Ersatz für den Nikolaus – das Christkind. Sogar parallel zum Nikolaus tauchte es mitunter auf. So schreibt Martin Luther einst, die Kinder...

  • Bad Laasphe
  • 25.12.20
  • 436× gelesen
LokalesSZ
Sehen schön aus, können aber gefährlich sein: Wunderkerzen. Gerade in der Weihnachts- und Silvesterzeit lauern besonders viele Gefahrenquellen für Verbrennungen oder Verbrühungen. Dafür will unter anderem die DRK-Kinderklinik sensibilisieren.
2 Bilder

"Vorsicht heiß": Kinderklinik sensibilisiert
Kinder vor Verbrennungen schützen

sz/tika Siegen/Bad Berleburg. Gerade, aber nicht nur in der Weihnachtszeit ist die Gefahr von Brandverletzungen besonders präsent – insbesondere bei Kindern. Im Rahmen des „Tages des brandverletzten Kindes“, der sich immer im Dezember jährt, legte die DRK-Kinderklinik Siegen jetzt den Fokus auf diese Risiken. Es ging dabei darum, für die Gefahren thermischer Verletzungen bei Kindern zu sensibilisieren. In diesem Jahr stand der Tag unter dem Motto „Vorsicht heiß“. Zulauf am JahresendeAllein in...

  • Siegen
  • 16.12.20
  • 142× gelesen
Lokales
Der Mann hat das Mädchen im Bereich der Wenschtstraße angesprochen und ihr Süßigkeiten angeboten.

Senior im Fünftürer unterwegs
Mann will Mädchen mit Süßigkeiten locken

sz Geisweid. Ein elfjähriges Mädchen ist am Mittwochnachmittag gegen 15.45 Uhr im Bereich der Wenschtstraße in Geisweid von einem Autofahrer angesprochen worden. Das Mädchen befand sich nach der Schule zu Fuß auf dem Heimweg, als der unbekannte Autofahrer sie ansprach und ihr Süßigkeiten anbot. Dies beobachtete ein vorbeikommender Radfahrer, der laut „Stopp“ rief. Der Mann fuhr daraufhin mit dem Pkw weg. Senior mit weißen HaarenBei dem Autofahrer soll es sich laut Polizeibericht um einen...

  • Siegen
  • 11.12.20
  • 4.871× gelesen
KulturSZ
Das Rockmobil ist in der gesamten Region unterwegs. Der Lkw müsste repariert, weitere Investitionen müssten getätigt werden. Schwierig in Zeiten der Corona-Pandemie...

Verein MoMu macht sich Sorgen
Corona bremst Rockmobil aus

gmz Hilchenbach. Corona bremst das Rockmobil aus: „Ich sehe im Moment keine Perspektive“, sagt Hans Dieter Klug, Leiter von MoMus Musikschule Hilchenbach, im SZ-Gespräch. Er glaube nicht, dass das Rockmobil mit dem mobilen Musiktreff und den Band- und Musikangeboten vor allem auch für Jugendliche, im kommenden Jahr unterwegs sein könne. Am Musikschul-Lkw, den man auf vielen Festen sieht, zum Beispiel auch regelmäßig bei KulturPur, wären (für die TÜV-Abnahme) etliche Reparaturen vorzunehmen....

  • Hilchenbach
  • 10.12.20
  • 242× gelesen
LokalesSZ
Wenn Jana und Mayar im Kinderzimmer spielen, bleibt ihnen wenig Platz. Ein großer Teil des Raumes ist für medizinischen Bedarf vorgesehen.

Mayar und Jana sind schwer krank
Blutwäsche im Kinderzimmer

sp Siegen.  Mayar und Jana laufen durch die Wohnung, sie zeigen ihren Eltern Puzzleteile, sprechen ein paar Worte mit ihnen und sind dann wieder zum Spielen in ihrem Kinderzimmer verschwunden. Dass es bei dem Gespräch der Erwachsenen im Wohnzimmer in erster Linie um sie geht, ist für sie nicht weiter interessant. Wolfgang von Königsmarck hatte die Siegener Zeitung kontaktiert und um Hilfe gebeten für die Familie Al Kador. Sie sucht dringend eine größere Wohnung. Nicht, damit die Kinder noch...

  • Siegen
  • 05.12.20
  • 720× gelesen
LokalesSZ
In der Jugendbegegnungsstätte Kreuztal kann man sich kreativ austoben – ein Angebot, das gerade in Corona-Zeiten gerne angenommen wird: ein Stück Normalität, trotz Abstandsregeln und Maske. Kimberly, Miran, und Ravand nutzten es am Dienstagnachmittag.
2 Bilder

Mit Abstand und Maske
Jugendtreffs im Corona-Modus

nja Kreuztal/Siegen. Freunde auch jenseits der Schule treffen und gemeinsam Spaß haben: Was bis März völlig normal war, ist ist in diesem Jahr der Pandemie mit all seinen Einschränkungen ein besonderes Gut geworden. Das Wetter spielte bis vor Kurzem noch mit, und so war der Skate- und Bikepark im Kreuztaler Schulzentrum auch noch im novembrigen Teil-Lockdown ein beliebter Treffpunkt. Unter Wahrung der Abstandsregeln ist hier, an der frischen Luft, das sportliche Rollen erlaubt. Corona sei...

  • Siegen
  • 19.11.20
  • 415× gelesen
LokalesSZ
Katharina Jung erkannte den Bedarf und ist nun Leiterin der Caritas-Beratungsstelle für Kinder von lebensbedrohlich erkrankten Kindern.

Caritas-Projekt „Hörst du mich?“
Hilfe in absoluten Notsituationen

nja Siegen. Wenn Mama und Papa plötzlich miteinander tuscheln, wenn sich die Atmosphäre zu Hause ändert und Anspannung das bislang fröhliche Miteinander verdrängt: Schon solche Anzeichen einer Krise gehen an Kindern nicht spurlos vorbei. Wenn Mama dann auch noch viel im Bett liegt, oft zum Arzt muss und es ihr gar nicht gut geht, wachsen Angst, Sorge – und Verunsicherung. Seit 2017 bietet der Caritasverband Siegen-Wittgenstein Kindern lebensbedrohlich erkrankter Eltern Unterstützung an. „Hörst...

  • Siegen
  • 13.11.20
  • 285× gelesen
Kultur
Ein Screenshot vom Beginn der digitalen Lesung mit dem Kinder- und Jugendbuchautor Frank Maria Reifenberg.

"Eine Stadt liest ein Buch" erstmals digital
Kinder erleben Autor Reifenberg bei Zoom

sz Siegen. Ein positives Fazit ziehen die Organisatoren von Stadt und Universität Siegen nach der ersten komplett digitalen Autorenlesung im Rahmen der Aktion „Eine Stadt liest ein Buch“. Per Videokonferenz wurde die Lesung mit dem Kinder- und Jugendbuchautor Frank Maria Reifenberg am Montag aus Köln live in Schulklassen der Krönchenstadt übertragen. Bürgermeister Mues begrüßt über ZoomZuvor hatte Bürgermeister Steffen Mues als Schirmherr die Schüler über Zoom digital begrüßt: „Wir freuen uns,...

  • Siegen
  • 05.11.20
  • 210× gelesen
KulturSZ
Stefan Goebel, der Art Director von „medizini“, bei der Arbeit am Computer. Was er da gerade grafisch umsetzt, ist beim genauen Hingucken unschwer zu erkennen, oder?
3 Bilder

Stefan Goebel gestaltet das Apotheken-Kindermagazin
Tolle Bilder, schlaue Texte in "medizini"

pebe Olpe/Baierbrunn. Klein sieht es aus, wenn man es in der Hand hält. Aber „medizini“, das Kindermagazin, das ihr in den Apotheken bekommen könnt, ist ganz schön groß: Denn es lässt sich zu einem Riesenbogen auseinanderfalten, und dann wird auf der Rückseite zum Beispiel ein großes Tierposter sichtbar. Schon seit 1974 gibt es das Kindermagazin aus dem Wort & Bild Verlag in Baierbrunn bei München – fragt mal eure Eltern, vielleicht haben sie das auch schon gelesen! Aber wie entsteht eigentlich...

  • 19.10.20
  • 237× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.