Kinder

Beiträge zum Thema Kinder

Lokales
Die Imkerei ist bei den Ferienspielen immer ein Anziehungspunkt für die Kinder. Die Stadt Bad Laasphe plant aktuell die „Spiele“, die am 2. Juli beginnen sollen – unter Vorbehalt der Pandemie, versteht sich.

Anmeldung für Ferienspiele startet Mitte Juni
Ferienspaß trotz Pandemie im Nacken

howe Bad Laasphe. Die Situation ist wie verhext. Die Bad Laaspher Jugendpflege bietet auch in diesem Jahr wieder die Ferienspiele an. Allerdings ist sie dabei auf die Hilfe der Vereine und Organisationen angewiesen, die den Ferienspaß Jahr für Jahr ermöglicht haben. Und immer im Nacken haben alle Beteiligten dabei die Corona-Pandemie, die leider gar nicht planbar ist. Darum hat die für die Ferienspiel-Planung verantwortliche Mitarbeiterin Anna-Lena Bade den Meldezeitraum nochmal verlängert....

  • Bad Laasphe
  • 01.06.21
  • 116× gelesen
Lokales
Fast jeder fünfte junge Mensch raucht.

Fakten zum Weltnichtrauchertag
Mit 16 der erste Griff zur Zigarette

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Der Blick in den Tabakatlas 2020 des deutschen Krebsforschungszentrums offenbart: Rauchen ist bei Kindern und Jugendlichen leider ein großes Thema. Hier die regionalen bzw. landesweiten Fakten, lokale Zahlen gibt es nicht: Flammender Appell von Kinderarzt Dr. Gebhard Buchal an die Eltern Fast jeder fünfte junge Mensch raucht, wobei deutlich mehr junge Männer als junge Frauen rauchen – von den Jungen und Männern im Alter von 15 bis 24 Jahren raucht mehr als jeder...

  • Siegen
  • 31.05.21
  • 115× gelesen
LokalesSZ
Finger weg von den Kippen, erst Recht im Beisein von Kindern. Der passive Tabakkonsum führt z. B. zur vermehrten Infektanfälligkeit im Kindesalter, sagt der Mediziner Gebhard Buchal.
2 Bilder

Zum Weltnichtrauchertag
Flammender Appell von Kinderarzt Dr. Gebhard Buchal an die Eltern

ch/sz Siegen. Die traurige Wahrheit: Rauchen löst jährlich mehr Todesfälle aus als Aids, Alkohol, illegale Drogen, Verkehrsunfälle, Selbstmorde und Morde zusammen. In Deutschland sterben etwa 120 000 Menschen jährlich vorzeitig aufgrund von Krankheiten, die durch den blauen Dunst ausgelöst werden. Das sind über 300 Menschen täglich. „Aus meiner Sicht ein guter Grund, jungen Menschen immer wieder die Gefährlichkeit dieses Rauschmittels gerade zu Beginn ihres Lebens klarzumachen“, so Dr. Gebhard...

  • Siegen
  • 31.05.21
  • 477× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Michael Wetter

BIS AUF WEITERES
Das Plappermäulchen

Mit der Kommunikation ist das ja so eine Sache. Mit Kindern ebenfalls. Beides zusammen – nun ja. Unsere Kleine zum Beispiel: Was waren wir froh über die ersten Worte. Mama, Papa, die Klassiker halt. Dann, etwas weiter in der Sprachentwicklung, Worte, deren Bedeutung meine Frau und ich uns erst mit Ratespielchen erarbeiten mussten. Das Hakukuch zum Beispiel war das Taschentuch, der Deckel die Kuscheldecke, der Pover der Pullover. Und auch die vielen leckeren Dinge auf dem Frühstückstisch wusste...

  • Bad Berleburg
  • 29.04.21
  • 114× gelesen
Lokales
Angelika Weber (oben links), Thalia Krug (unten links) und Verena Santos (unten rechts) berichten im SZ-Gespräch über die Arbeit des CJD in Corona-Zeiten.

CJD Birkelbach
Kinder- und Jugendhilfe gerade in Corona-Zeiten wichtig

bw Birkelbach. Wenn es um Themen wie Homeschooling, Distanzunterricht und familiäre Probleme in der Corona-Krise geht, dann liegt häufig die Befürchtung nahe, dass besonders die Kinder und Jugendlichen darunter leiden, die ohnehin schon Schwierigkeiten haben, benachteiligt sind und auf Hilfe angewiesen sind. Ob das tatsächlich so ist, wissen vor allem die Mitarbeitenden der ambulanten und stationären Kinder- und Jugendhilfe im Christlichen Jugenddorf (CJD) in Birkelbach. Verena Santos ist hier...

  • Erndtebrück
  • 10.03.21
  • 101× gelesen
LokalesSZ
Anno 1620 kehrt Graf Ludwig der Jüngere zurück auf Schloss Wittgenstein. Der Laaspher Regent kauft dem Bäcker Johannes Hesselbach die Wecken ab, die vom „Christkindgen“ an die Kinder verteilt werden.

Weihnachten in Bad Laasphe vor 400 Jahren
Ludwig der Jüngere verteilt Wecken als "Christkindgen"

howe Bad Laasphe. Seit wann gibt es das Christkind? Schwierige Frage: Ursprünglich war es ja so, dass es die Geschenke am 6. Dezember zum Nikolaustag brachte. Mit der Reformation änderte sich das schlagartig, denn die Protestanten lehnten die Heiligenverehrung ab. Bei ihnen fand Sankt Nikolaus nicht statt. Also erfand man im 16. Jahrhundert – sozusagen als Ersatz für den Nikolaus – das Christkind. Sogar parallel zum Nikolaus tauchte es mitunter auf. So schreibt Martin Luther einst, die Kinder...

  • Bad Laasphe
  • 25.12.20
  • 467× gelesen
ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

  • Bad Berleburg
  • 23.09.20
  • 104× gelesen
LokalesSZ
Um mehr über die Bodenbeschaffenheit im Wald auf dem Giller bei Lützel zu erfahren, kam ein sogenannter Bohrstock zum Einsatz. Für die Kinder ein absoluter Höhepunkt.
2 Bilder

Der "Lumbricus" zu Gast auf dem Giller
Kinder erforschen den Waldboden

ako Lützel/Erndtebrück. Drei Stunden Walderlebnis und Erforschen: Der „Lumbricus“ – ein Umweltbus der Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA) – war am Donnerstag zu Gast auf dem Giller bei Lützel. Insgesamt zwölf Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren hatten dort im Rahmen des Kinder- und Jugendprogramms „Natur-Detektive“ der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein – das zusätzlich auch als Programmpunkt der Erndtebrücker Ferienspiele angeboten wurde – die Möglichkeit, den Waldboden und...

  • Erndtebrück
  • 10.07.20
  • 81× gelesen
LokalesSZ
Die Spielmöglichkeiten an der früheren Grundschule sind den Kindern in Birkelbach sprichwörtlich abhanden gekommen. Ortsvorsteher Fritz Hoffmann kritisiert das Handeln der Gemeindeverwaltung.

Alle Gerätschaften demontiert
Birkelbach: Kinder vermissen den Spielplatz

vö Birkelbach. Sommerferien, Zeit zum Spielen und Toben. Danach sieht es allerdings in Birkelbach ganz und gar nicht aus. In einer Anfrage an Erndtebrücks Bürgermeister Henning Gronau, die der SZ-Redaktion vorliegt, lässt Ortsvorsteher Fritz Hoffmann Dampf ab und kritisiert das fehlende Spielplatz-Angebot für die Kinder seine Ortschaft in scharfen Worten. Auf seine Fragen an die Verwaltung erwartet der Kommunalpolitiker „eine schnelle Rückantwort“. „Zur Zeit gibt es keinen Spielplatz in...

  • Erndtebrück
  • 01.07.20
  • 136× gelesen
LokalesSZ
Der Waldkindergarten Bad Berleburg bietet Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren ein Alternativangebot mit Nähe zur Natur unter freiem Himmel. Ein echter Hingucker: die Wald-Garderobe.
2 Bilder

Was ist draus geworden?
Waldkindergarten setzt auf Gemeinschaft

ako Bad Berleburg. Schon vor dem Umzug der 14 Jungen und Mädchen des Bad Berleburger Waldkindergartens vom Standort Wemlighausen in die Nähe des Berleburger Schützenplatzes im Jahr 2015 war den Verantwortlichen klar: Wer sich täglich im Wald und an der frischen Luft aufhält, der stärkt langfristig sein Immunsystem. Den Beleg dafür lieferte damals auch Claudia Latzel-Binder. Die Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Berleburg – die auch die Idee für das Projekt unter freiem Himmel...

  • Bad Berleburg
  • 26.06.20
  • 371× gelesen
Lokales
Kleine oder große Künstler kreierten dieses wunderschöne Waldbild auf einer der Höhen über den Ederauen, auf der Via Celtica zwischen Dotzlar und Arfeld. Das Bild von dem etwas anderen Regenbogen lieferte Eddy Henkel der Heimatzeitung. Foto: privat
5 Bilder

Aktion in Wittgenstein
Kinder malen Regenbogen: SZ veröffentlicht Fotos

bw Bad Berleburg. In den sozialen Medien geht momentan die Aktion „Kinder malen einen Regenbogen“ viral. Mädchen und Jungen malen dabei einen Regenbogen – sei es auf Papier, das an ein Fenster geklebt wird, oder auch mit Kreide auf das Pflaster. Letzteres hat die Familie Frettlöh aus Wemlighausen getan: Alexander (6) und Johannes (3) malten einen großen Regenbogen in die Einfahrt. Das Malen soll in der Corona-Krise nicht nur die Langeweile vertreiben. Der Regenbogen zeigt anderen Menschen, dass...

  • Bad Berleburg
  • 02.04.20
  • 4.503× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.