Kinderbuch

Beiträge zum Thema Kinderbuch

LokalesSZ
Haben das Vorhaben von Melanie Thiel-Rieger (Mitte) gerne und tatkräftig unterstützt: (v.l.) Sandra Janson (Jugendförderverein), Julia Bade und Katharina Benner-Lückel (beide Stadtjugendpflege) sowie Holger Saßmannshausen (Jugendförderverein).
2 Bilder

Kids können sich bewerben
Bad Berleburg sucht den "Flatterhelden"

ll Bad Berleburg. Mut, Hoffnung, Inspiration und die Kraft, über sich hinauswachsen – es sind Eigenschaften wie diese, die Kinder mit Helden verbinden und an ihnen bewundern. Dass aber in vielen Kids selbst bereits ein eigener kleiner Held steckt, ist den meisten oftmals gar nicht bewusst. Genau das möchte Melanie Thiel-Rieger jetzt ändern. Die Erzieherin und Kinderbuchautorin aus Arfeld hat deshalb gemeinsam mit dem Jugendförderverein Bad Berleburg und der Stadtjugendpflege einen brandneuen...

  • Bad Berleburg
  • 20.05.22
KulturSZ
Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie las aus ihren jüngsten Büchern und gab einen Einblick in ihr Denken und ihre Arbeitsweise.

Kirsten Boie im Werkstattgespräch:
Die Welt verstehen und aushalten lernen

pebe Siegen. „Generell hilft uns die Literatur, uns mit uns selbst auseinanderzusetzen und auch mit einzelnen Themen.“ Kirsten Boie, Kinder- und Jugendbuchautorin aus Hamburg, hielt am Dienstagnachmittag diese einfache wie tiefgründige Aussage für die rund 40 Studierenden bereit, die sich mit ihr am Obergraben in Siegen zu einem „Werkstattgespräch“ trafen. Eingeladen hatte Literaturwissenschaftlerin Dr. Jana Mikota vom Fach Germanistik der Uni Siegen, die mit der Autorin schon häufiger...

  • Siegen
  • 11.05.22
LokalesSZ
Matthias Beume und die Schlossritter aus Hilchenbach freuen sich auf die vielen Zeilen zum Ritterleben im Mittelalter. Der Hilchenbacher stellt sein Buch "Frieda, Tochter der Geisenburg" vor.
3 Bilder

Kinderbuch mit Heimatgeschichte
Wo die Siegerländer Ritter leben

howe Hilchenbach/Bad Berleburg. Was sich aus einer freundlichen Frotzelei heraus entwickelt hat, ist ein wunderbares Ergebnis geworden. Matthias Beume hat „Frieda, Tochter der Geisenburg“ geschrieben – ein Kinder- und Sachbuch voller ritterlicher Geschichten mit einem Hauch Fantasie und jeder Menge Mittelalter-Historie der Heimatregion Siegen-Wittgenstein. Dazu hat er Burgen und deren Grundrisse selbst gezeichnet, die Ausrüstung der Ritter und Herren beschrieben und nicht zuletzt den Akteuren...

  • Hilchenbach
  • 31.03.22
KulturSZ
Selbst geschrieben und gezeichnet: Das Kinderbuch "Meine große Freundin Emma" von Daphne Speicher will einen Beitrag zum Schutz der Haie leisten.
2 Bilder

Neues Kinderbuch von Daphne Speicher
"Meine große Freundin Emma" ist eine Tigerhai-Dame

zel Fellinghausen. „Haie sind meine Lieblingstiere“, sagt Daphne Speicher. Als Lehrerin liegt es da doch nah, den Grundschulkindern in Fellinghausen – und allen anderen, die sich interessieren auch – die tollen Tiere kindgerecht näher zu bringen. Also hat die 40-Jährige Wissenswertes in eine Geschichte von Freundschaft gepackt, selbst geschrieben und selbst illustriert: Das Kinderbuch „Meine Freundin Emma“ ist so entstanden, nach „Einfach anders“ ihr zweites. Es ist auf Deutsch als Hardcover im...

  • Kreuztal
  • 14.02.22
LokalesSZ
Jette Jorjan aus Olpe stellte der SZ ihr neues Kinderbuch mit dem Titel „Hoppelopp und Hummelum“ vor.

Jette Jorjan stellt neues Buch vor
Geschichten aus dem Wald

mari Olpe. „Hoppelopp und Hummelum“ ist der Titel des neuen Kinderbuchs von Jette Jorjan aus Olpe, das in der zweiten Januarwoche auf den Markt kommt. So fantasievoll wie der Titel ist auch der Inhalt des Buches. Wenn Jette Jorjan schreibt, schlüpft sie in die Rolle ihrer Romanfiguren und macht sie lebendig. Das Ergebnis ist nicht nur spannend und abenteuerlich, sondern auch sehr lehrreich. Wir haben viele Freunde, die Kinder und Enkel haben. Wenn die was wollten, was die Mama aber nicht...

  • Stadt Olpe
  • 03.01.22
KulturSZ
Die jetzt ausgezeichnete Übersetzerin Verena Kiefer traf sich mit der SZ zum Gespräch über ihre Arbeit und das preisgekrönte Buch. Mit dabei Schafpudeldame Bella.

Heinemann-Preisträgerin Verena Kiefer im SZ-Interview
"Sätze, die sich einbrennen"

pebe Luckenbach.  Die deutsche Geschichte lässt sie nicht los. „Schon als Jugendliche habe ich viel über die Weimarer Republik und den Faschismus gelesen“, erzählt Verena Kiefer. Die freiberufliche Übersetzerin, die lange in Siegen lebte, hat gerade gemeinsam mit der niederländischen Autorin Wilma Geldof den Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2021 für Kinder- und Jugendbücher erhalten (die SZ berichtete bereits kurz). Vielschichtige Story„Reden ist Verrat. Nach der wahren Geschichte der Freddie...

  • Siegen
  • 20.07.21
Kultur
Kinder von Glückauf-Schule und Löhrtor-Gymnasium erlebten die Eröffnung der 2. Siegener Kinder- und Jugendbuchbiennale in der Nikolaikirche mit. Auch Bürgermeister Steffen Mues und Pfarrerin Silke van Doorn hörten der Autorin Nina Weger gerne zu.
5 Bilder

2. Kinder- und Jugendbuchbiennale in Siegen
Türen in die Welt des Lesens

ciu Siegen. Wie sieht eigentliche eine Tür zur Lesewelt aus? Vielleicht so: Sie zeigt eine Landkarte, auf der sich eine weite Reise verfolgen lässt – von Hannover über Frankfurt und München, über die Alpen und ans Meer, bis nach Rom, wo der Papst lebt und damit einer, der sich auskennen sollte mit den Fragen rund um Leben und Tod. Die Tür zur Lesewelt könnte aber auch das Gesicht einer Autorin tragen, die höchstselbst zu den Kindern geht, um ihre Geschichten vorzulesen, gerade so viel, dass...

  • Siegen
  • 08.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.