Kindergärten

Beiträge zum Thema Kindergärten

Lokales
 „Unser Personal ist völlig überlastet, weil es die vielen Ausfälle auffangen muss“, sagt Dr. Andreas Neumann.

AWo schlägt Alarm
Kitas durch Omikron unter Druck

sz Siegen/Olpe. Die Omikron-Welle trifft die Kitas hart: Die Zahl der infizierten Mitarbeitenden und Kinder sind in den vergangenen Wochen massiv gestiegen. „Unser Personal ist völlig überlastet, weil es die vielen Ausfälle auffangen muss“, sagt Dr. Andreas Neumann. Der Geschäftsführer des AWo-Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein/Olpe, der selbst 62 Kitas betreibt, schlägt Alarm. Keine einheitlichen Regeln im Umgang mit Schließung Die Lage vor Ort sei mittlerweile kritisch, berichtet Neumann....

  • Siegen
  • 27.01.22
LokalesSZ
Der Kindergarten „Pusteblume“ war die erste von heute zwölf Kindertageseinrichtungen der GFO, davon sechs im Kreis Olpe. Die siebte ist im Bau.
3 Bilder

Erste GFO-Einrichtung
Kindergarten „Pusteblume“: Von 50 Plätzen auf über 1000

win Olpe. Parallel zum Mutter-Kind-Haus „Aline“ entstand im selben Gebäudekomplex der Kindergarten „Pusteblume“. Es war die erste Kindertageseinrichtung der Gemeinnützigen Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe (GFO), wobei die Frauen des Ordens fast seit Gründung ihrer Kongregation Kindergärten gebaut und geleitet hatten. Mutter-Kind-Haus und Kita als doppelte Erfolgsgeschichte Lena Braun leitet Kita "Pusteblume" in Olpe Birgit Löcker war Leiterin des Kindergartens, dem mehrere andere...

  • Stadt Olpe
  • 17.01.22
LokalesSZ
In vielen Grundschulen sind regelmäßige Lolli-Tests – wie hier im Foto – gang und gäbe. Kindergärten hingegen nehmen die Eltern in die Pflicht. Der Kreis Olpe führt die PCR-Tests in der kommenden Woche allerdings ein.

Kitas und PCR-Tests
Keine „Lollis“ für die Kleinsten

nja Kreuztal/Siegen/Olpe. Lia ist vier Jahre jung und schon Testprofi. Für die Ferndorferin gehört es zum Alltag, dass Mama oder Papa ihr mit einem Wattebausch am Stiel Streich(el)-Einheiten in Nase oder Mund geben, bevor es in die Kita geht. Auf der hoffentlich erfolglosen Suche nach dem Coronavirus. Für Kindergärten gibt es keine flächendeckenden PCR-Pooltests wie in den Grundschulen. Hier sind die Eltern gefragt, auf freiwilliger Basis Antigentests durchzuführen – das Material gibt es...

  • Kreuztal
  • 05.01.22
Lokales
Der bislang letzte Bärenlauf durch Hadem, Helberhausen und Oberndorf: Unser Archivbild zeigt die Bärengruppe Helberhausen am 1. Januar 2020. Auch für den Neujahrstag am Samstag macht die Corona-Pandemie den bunt kostümierten Gesellen einen Strich durch die Rechnung.

Corona-Pandemie
Bärengruppe Helberhausen sagt Lauf und Ball ab

sz/cs Helberhausen. Der traditionelle Neujahrslauf der Bärengruppe Helberhausen sowie der Bärenball werden am 1. Januar aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Man sei nach „wochenlangen Planungen, vielen und intensiven Diskussionen sowie mehrmaligem Austausch mit dem Ordnungsamt der Stadt Hilchenbach“ zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Festhalten an dem Lauf und dem Bärenball auch unter strengsten Auflagen nicht sinnvoll sei. „Wer den 1. Januar aus den vergangenen Jahrzehnten kennt,...

  • Hilchenbach
  • 30.12.21
Lokales
Auch I-Männchen der Grundschule Freudenberg lutschen beim „Lolli-Test“ Wattebäusche. Die CDU Olpe will die Tests nun auch in Kindergärten.

Kindergärten im Kreis Olpe
CDU will Corona-„Lollitests“ auch für die Kleinsten

sz Olpe. Auch ohne zu impfen, ist es möglich, die Corona-Infektion bei Kindern im Griff zu halten. Die Schulen machen es vor: Grund- und Förderschüler werden einmal wöchentlich mit einem „Lollitest“ auf eine Infektion geprüft. Dabei ist der von vielen als unangenehm empfundene Nasenabstrich nicht nötig, stattdessen müssen die Kinder nur 30 Sekunden lang an einem Wattestäbchen lutschen. Die Tests mehrerer Kinder werden zu „Pools“ zusammengefasst und auf das Coronavirus untersucht. Taucht in...

  • Kreis Olpe
  • 09.12.21
LokalesSZ
Das Bauschild dürfte bald geändert werden. Statt für drei wird die neue Kita in Niederschelderhütte wohl für sechs Gruppen gebaut. Dafür deutet sich eine große Mehrheit im Rat an.

Heftige Kritik von Jens Stötzel
Sechs-Gruppen-Kita für Niederschelderhütte so gut wie beschlossen

thor Mudersbach. Flankiert von massiver Kritik der Wählergruppe Stötzel in Person ihres Namensgebers hat der Haupt- und Finanzausschuss der Ortsgemeinde Mudersbach am Dienstagabend die Weichen dafür gestellt, dass die im Bau befindliche neue Kindertagesstätte in Niederschelderhütte auf sechs Gruppen aufgestockt wird. Der Hintergrund ist klar: Das Bistum wird sich von der kath. Kita „St. Matthias“ trennen, und zwar Ende 2022. Daher besteht Handlungsbedarf. Unklar ist derzeit wohl nur noch, ob...

  • Kirchen
  • 08.12.21
LokalesSZ
Im Fokus: Was wird aus der Brucher Kita?

Stadtrat erhöht das Angebot für den Kauf der Schimmel-Kita
Was wird aus „Haus Nazareth“?

damo Betzdorf. Die Kita in Bruche soll erhalten werden – aber nicht um jeden Preis: Das ist die zentrale Botschaft des Stadtrats Betzdorf. In seiner Sitzung am Mittwoch hat das Gremium beschlossen, der Pfarreiengemeinschaft ein letztes Kaufangebot für die vom Schimmel befallene Immobilie zu unterbreiten. Damit ist jetzt die Kirche am Zug: Nimmt sie die Offerte an, ist das „Haus Nazareth“ gerettet. Wie hoch das Angebot der Stadt ausfällt, ist nicht bekannt – denn über die Bauträgerschaft hat der...

  • Betzdorf
  • 05.11.21
LokalesSZ
Wegen Personalmangels befindet sich die AWo-Kita in Banfe seit mehreren Wochen in der Notbetreuung.
2 Bilder

Unhaltbarer Zustand seit Wochen in der Kita Banfe
Eltern haben die Notbetreuung satt

howe Banfe. „Das Dilemma ist nicht von der Hand zu weisen“, gibt Lisa Lauber, AWo-Abteilungsleiterin Elementarpädagogik für Bad Berleburg und Bad Laasphe, offen und ehrlich zu. Dass die Eltern der Kindertagesstätte in Banfe sauer seien, könne sie verstehen. „Ich weiß, dass wir die Eltern belasten. Das tut mir wirklich leid.“ Für die Entschuldigung der Arbeiterwohlfahrt als Trägerin des Banfer Kindergartens können sich die Mütter und Väter natürlich nichts kaufen – schon gar keinen Platz in der...

  • Bad Laasphe
  • 19.10.21
Lokales
Die Knirpse sind eigentlich ununterbrochen in Aktion – wenn sie sich nicht gerade beim Mittagsschlaf ausruhen. Zu Frühstück und Mittagessen finden sich alle zusammen, gekocht wird jeden Tag frisch.
2 Bilder

Container im Dorf
In Helberhausen eröffnet die Großtagespflegestelle „Löffelzwerge“

ihm Helberhausen. „Wir haben keinen Laden mehr, keinen Bäcker und keine Gaststätte. Aber wir haben Kinder und Enkelkinder!“ Joachim Stötzel aus Helberhausen brachte es am Donnerstag auf den Punkt: Helberhausen, die selbsternannte „Löffelstadt“, setzt auf die Zukunft in Gestalt von Nachwuchs. Und der heißt hier „Löffelzwerge“. Wenn man weiß, wie lang es normalerweise dauert, bis eine Kita an den Start geht, kommt man in Helberhausen ins Staunen. Innerhalb weniger Monate ist die...

  • Hilchenbach
  • 11.10.21
Lokales
Über 300 Delegierte kamen in der Schützenhalle von Wehrstapel zusammen und wählten die neuen Verbandsvertreter der katholischen Kirchengemeinden zwischen Hamm und Siegen.

Kindergarten-Ausrichtung als Thema
Neu formierter Gemeindeverband wählt Vertreter

sz Wehrstapel/Olpe. 256 katholische Kirchengemeinden mit mehr als einer halben Million Gläubigen auf einer Gesamtfläche von 7200 Quadratkilometern zwischen Hamm und Siegen vertritt der Gemeindeverband Mitte im Erzbistum Paderborn. Über 300 Delegierte der katholischen Kirchengemeinden trafen sich jetzt in der Schützenhalle im Mescheder Stadtteil Wehrstapel, um „ihren“ Gemeindeverband strategisch auszurichten. Erst am 1. Januar waren die Kirchenverwaltungen Hellweg, Hochsauerland-Waldeck und...

  • Kreis Olpe
  • 09.10.21
LokalesSZ
Ab November werden die Kinder der Kita Haus Nazareth wohl hier betreut: im Ausweichquartier an der Martin-Luther-Straße.

Fronten um Gebäudekauf mit Stadt verhärtet
Haus Nazareth: Kirche gibt bei Trägerschaft nach

dach Bruche/Betzdorf. Das Bistum Trier ist bereit, die Kita Haus Nazareth an die Stadt Betzdorf abzugeben. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage der SZ hervor. Darin heißt es wörtlich: „Aufgrund der vorherrschenden schwierigen Sachlage steht die kirchliche Seite einer Überführung der Betriebsträgerschaft in kommunale Hände offen gegenüber.“ Bislang hatte das Bistum bzw. dessen zuständige Kita gGmbH stets auf eine weitere Trägerschaft beharrt. Zur Erinnerung: In der Einrichtung im...

  • Betzdorf
  • 05.10.21
Lokales
Alexandra Thienel ist neue Geschäftsbereichsleiterin Kita im Kreiskirchenamt Siegen/Wittgenstein.

Kreiskirchenamt Siegen/Wittgenstein
Alexandra Thienel neue Geschäftsbereichsleiterin Kita

sz Siegen/Bad Berleburg. Alexandra Thienel ist neue Geschäftsbereichsleiterin Kita im Kreiskirchenamt Siegen/Wittgenstein. Damit ist die 50-Jährige zuständig für 57 ev. Kindertagesstätten in den ev. Kirchenkreisen Siegen und Wittgenstein und zugleich Geschäftsführerin des Trägerverbandes EKiKS (Evangelische Kitas im Kirchenkreis Siegen), dem 47 dieser Einrichtungen angehören. Sie hat die Nachfolge von Nina Stahl angetreten, die nach 20 Jahren im Kreiskirchenamt zur Gemeindeverwaltung Wenden...

  • Siegen
  • 09.09.21
Lokales
Es tut sich was in Niederschelderhütte, die neue Kita nimmt Formen an.
2 Bilder

Neue Kita in Niederschelderhütte
Maurerarbeiten vor dem Abschluss

nb Niederschelderhütte. Der Kita-Neubau fast auf dem „Dach“ von Niederschelderhütte nimmt Gestalt an. Derzeit ist die Firma Hepelmann (Bad Fredeburg) tätig und die Maurerarbeiten stehen kurz vor dem Abschluss. Heißt auch, es lassen sich inzwischen schon ganz gut einzelne Räumlichkeiten erkennen. Wie Frank Reifenrath von der Kirchener Verwaltung mitteilte, ist die oberste Geschossdecke gegossen und auch der Treppenturm ist errichtet. In diesem ist im Übrigen nicht nur das Treppenhaus, sondern...

  • Kirchen
  • 08.09.21
Lokales
Die höchste Förderung mit 3587 Euro bekommt die Realschule auf der Morgenröthe aus Siegen.

52.000 Euro für die Region
IHK Siegen fördert Kindertagesstätten und Schulen

sz Siegen/Olpe. Wenn man es umrechnet, profitieren in diesem Jahr mindestens 3000 Kinder und Jugendliche von Projektmitteln, die die regionale Wirtschaft investiert. Anders ausgedrückt: Zwölf Kindertagesstätten, neun Grundschulen und vier weiterführende Schulen erhalten insgesamt etwa 52.000 Euro von der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK), um mit den Kindern und Jugendlichen die Themenfelder Naturwissenschaft und Technik, Mathematik und Informatik sowie Wirtschaft experimentell und...

  • Siegen
  • 08.09.21
LokalesSZ
Immer mehr Kinder aus Siegen-Wittgenstein müssen in Corona-Quarantäne. Die Zahl der betroffenen Kitas und Schulen ist sprunghaft angestiegen.

Kreis Siegen-Wittgenstein
Der Frust wächst: Über 100 Kinder in Corona-Quarantäne

mir Siegen. Das Siegener Corona-Update vom Montag wirft Fragen auf. 108,3 steht da als Inzidenz der vergangenen sieben Tage. Wie kann das sein? Was kommt noch? Vor einem Monat dümpelte die Inzidenz tief im einstelligen Bereich, die Partys boomten. Sommer, Sonne, Sand und Meer lockten die Menschen nach draußen. Mit dem Schulstart nach den großen Ferien ist die totale Ernüchterung eingetreten: Nicht weniger als 20 Kitas und Schulen haben neue Covid-Fälle zu verkraften, über 100 Mädchen und Jungen...

  • Siegen
  • 23.08.21
LokalesSZ
Die alten Gewerbehallen auf dem Zechenwaldplatz werden noch einen Winter erleben: Der Rat Brachbach hat sich gegen den vorzeitigen Abriss entschieden.

Zechenwaldplatz Brachbach
Vorzeitiger Abriss der alten Gewerbehallen ist vom Tisch

damo Brachbach. „Eines unserer Lieblingsthemen“: Wenn’s um das Gemeindezentrum geht, dann bleibt dem Ortsbürgermeister nur noch Galgenhumor – zu lange schon ziehen sich die Planungen, und noch immer ist auf dem Zechenwaldplatz nichts zu erkennen. Und jetzt ist auch amtlich, dass es bis zum kommenden Frühjahr so bleiben wird: Der vorzeitige Abriss der alten Gewerbehallen ist endgültig vom Tisch. Damit fügt sich der Gemeinderat den Förderrichtlinien des Programms „Ländliche Zentren“: Für den...

  • Kirchen
  • 18.07.21
Lokales
Freuen sich über die Auszeichnung (v. l.) Christina Bieker vom Elternverein Germinghausen, Erzieherin Anke Strugalla mit der „Faire-Kita“-Urkunde, Bürgermeister Ulrich Berghoff und Kita-Leiterin Andrea Schwanbeck.

Auszeichnung erhalten
Kita Mittendrin Germinghausen erste „Faire Kita“ im Kreis Olpe

sz Germinghausen. Die Kita Mittendrin im Drolshagener Ortsteil Germinghausen ist als erste Kindertagesstätte im Kreis Olpe als „Faire Kita“ ausgezeichnet worden. Vergeben wird diese Auszeichnung seit 2014 vom Förderkreis „FaireKITA“ in Hagen. „Es ist toll zu lesen, dass sie Ihre Angebote vom Einkauf bei nachhaltigen Anbietern über das Kochen mit regionalen und fairen Produkten bis hin zum Waschen und Basteln mit selbst hergestellten Produkten spannen“, schrieb der Förderkreis begeistert beim...

  • Drolshagen
  • 14.06.21
Lokales
Kinder leiden unter der Corona-Pandemie. Erzieherinnen und Erziehern kommt gerade in diesen Zeiten eine besondere Rolle zu.
2 Bilder

Daniel Duddek gibt Tipps
Kinder in Krisenzeiten stärken

sz Olpe/Wenden/Drolshagen. Struktur- und Kontrollverlust sowie der Verlust der Eigenverantwortung, das sind nur einige der Probleme, mit denen Kinder in ihrem Alltag seit Beginn der Pandemie zu kämpfen haben. Jedoch haben sie deutliche Spuren bei ihnen hinterlassen, denn die beunruhigenden Veränderungen von außen stellen nicht nur ihre Familien, sondern auch ihre Bezugspersonen in den Kindertagesstätten vor große Herausforderungen, wie die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden mitteilt. Ein innerer...

  • Wenden
  • 31.05.21
Lokales
Ob die Wachsmalstifte Kindern unter oder über drei Jahren gehören, spielt keine Rolle – bei der Platzvergabe im Kindergarten ist das anders.

Per Umweg von U3 zu Ü3
Wichtiger Beschluss zu Kindergartenplätzen

win Olpe. In den Kindergärten des Landes Nordrhein-Westfalen herrscht eine Zwei-Klassen-Gesellschaft – nicht was die Arbeit mit den Kindern angeht, aber hinsichtlich des Abrechnungsverfahrens. Denn extrem wichtig ist die Frage, ob ein Kind jünger oder älter als drei Jahre ist. Auch die Frage des Betreuungsschlüssels, also wie viele Erziehungskräfte bezahlt werden können, ist von zwei kleinen Punkten abhängig, nämlich, ob es ein Ü(ber)-3- oder ein U(nter)-3-Kind ist. Den Kreis Olpe hat dieser...

  • Kreis Olpe
  • 20.05.21
Lokales
Die Baustelle der neuen Kita in Schelderhütte: Jetzt sind auch die Gewerke Heizung und Sanitär auf den Weg gebracht.

Kita Schelderhütte
Heizungsbauer gefunden

dach Mudersbach. Im ersten Anlauf hatte es nicht so recht geklappt, jetzt aber hat die Ortsgemeinde Mudersbach für den Neubau der Kita in Niederschelderhütte adäquate Angebote für den Einbau einer Heizungsanlage erhalten. Bei einer ersten Ausschreibung hatte lediglich eine Firma ein Angebot abgegeben – und damit 125 Prozent über der Kostenschätzung gelegen. Grund genug für die Kommune, einen neuen Anlauf zu starten. Den Zuschlag wird nun, geht es nach dem Bauausschuss, der am Mittwochabend...

  • Kirchen
  • 17.03.21
Lokales
Beschäftigte in der Kinderbetreuung und -erziehung haben in Westfalen-Lippe im vergangenen Jahr im Zusammenhang mit Covid-19 an ihrem Arbeitsplatz häufig gefehlt.

Analyse der AOK
Diese Beschäftigten erkranken am häufigsten an Covid-19

goeb Dortmund/Siegen. Beschäftigte in Erziehungs- und Gesundheitsberufen waren in Westfalen-Lippe von März bis Dezember 2020 am stärksten von Krankschreibungen im Zusammenhang mit Covid-19 betroffen. Das ergab eine aktuelle Analyse der Arbeitsunfähigkeitsdaten – also der „gelben Scheine“ – der Mitglieder der AOK Nordwest. Am häufigsten haben in diesem Zeitraum medizinische Fachangestellte und Beschäftigte in der Kinderbetreuung und -erziehung sowie in der Altenpflege im Zusammenhang mit...

  • Siegen
  • 11.03.21
Lokales
Die Kitas in NRW fahren ihren Betrieb weiter auf Sparflamme.

Ankündigung von Minister Joachim Stamp
Kita-Betrieb bleibt bis Ostern eingeschränkt

sz/ch Siegen/Olpe. In den Kitas in Nordrhein-Westfalen bleibt es mindestens bis Ostern bei der Corona-bedingten Kürzung um zehn Stunden pro Woche und Betreuung in festen Gruppen. Das kündigte NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) am Freitag in einem Brief an die Eltern an. Auch wenn er „als Familienvater“ wisse, dass die Einschränkungen „für manche Familien weiterhin mit erheblichen Härten verbunden“ seien, sei es angesichts des Infektionsgeschehens noch nicht möglich, zum Regelbetrieb...

  • Siegen
  • 05.03.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.