Kindheit

Beiträge zum Thema Kindheit

KulturSZ
René Steinberg sorgte für Freude und beste Unterhaltung.

Kabarettist René Steinberg in Buschhütten
"Meckern bringt nichts", also: "Freuwillige vor!"

ba Buschhütten. „Wäre ich ein Hund, würde ich euch am liebsten das Gesicht abschlecken!“ Na, wenn das keine freundliche Begrüßung war, mit der René Steinberg sein Publikum am Sonntagabend in der Turn- und Festhalle Buschhütten empfing. Dabei strahlte er über das ganze Gesicht und ließ ahnen, worum es an diesem Abend ging. Um Freude nämlich! „Freuwillige vor – Wer lacht, macht den Mund auf“ hieß das entsprechende Programm, mit dem er ein eindrucksvolles Plädoyer für den Blick auf das Positive...

  • Kreuztal
  • 07.02.22
KulturSZ
Nikita Miller hatte gefühlt schon 1001 Berufe. Sein jetziger ist Comedian. Mit seinem Programm „Freizeitgangster gibt es nicht“ gastierte er am Samstagabend im Siegener Lÿz.

Nikita Miller im Kulturhaus Lÿz
Raue Geschichten, lustig erzählt

daw Siegen. Nikita Millers Ziel ist es, so alt zu werden, dass das deutsche Fernsehen ihm Spaß macht. Er ist jetzt 34. Wenn der Rest seines Lebens auch nur annähernd so spannend wird wie das hinter ihm Liegende, wird er noch einiges erleben. Mit seinem Programm „Freizeitgangster gibt es nicht!“ gastierte er am Samstagabend im Siegener Kulturhaus Lÿz. Grasdealer in der GemüseabteilungNikita, der ursprünglich Müller mit Nachnamen hieß, hat unglaublich viele Jobs ausprobiert. Er hat Wohnungen von...

  • Siegen
  • 12.12.21
KulturSZ
Treffen sich zwei Literaturübersetzer: Bernhard Robben moderierte den Abend für Tove Ditlevsen im Kulturwerk Wissen. Ihre Übersetzerin Ursel Allenstein stellte den Roman „Kindheit“ vor und sprach von ihrer eigenen Arbeit.

Übersetzerin Ursel Allenstein bei den Westerwälder Literaturtagen
Tove Ditlevsen - eine "Kindheit" in Kopenhagen

ba Wissen. Mit „Kindheit“ präsentierte das Kulturwerk Wissen am Samstagabend im Rahmen der 20. Westerwälder Literaturtage ein einzigartiges literarisches Werk von Tove Ditlevsen. Per Livestream hatten Interessierte die Möglichkeit, nahezu aus erster Hand Einblicke in das Werk der dänischen Autorin zu erhalten. Denn zur Gesprächsrunde eingeladen war Ursel Allenstein, die mit ihrer literarischen Übersetzung quasi zur Stimme Ditlevsens geworden ist und die eindringlichen Worte der Schriftstellerin...

  • Wissen
  • 30.05.21
LokalesSZ
Jürgen Linke hat ein Buch über seine Kindheit in Niederhövels geschrieben.
2 Bilder

Jürgen Linke schreibt über Kindheit in Niederhövels
Blutbad im Hühnerstall und Vollrausch mit fünf

damo Wissen/Niederhövels. Ohne den Menschen in Niederhövels zu nahe treten zu wollen: Ihr Dorf wird nie in den großen Reiseführern auftauchen. Entstanden als Bergmannssiedlung, würden die Städteplaner der Gemeinde heute das Etikett „klassisches Straßendorf“ anheften: Praktisch das gesamte Leben spielt sich entlang der Hauptstraße ab. Allzu viele Gründe für Auswärtige, einen Stopp einzulegen, gibt es nicht. All das war in den 1960er-Jahren kaum anders – und doch gibt es noch eine andere, eine...

  • Wissen
  • 16.03.21
KulturSZ
Fundort: die Siegener Leimbachstraße. Hier hängt der Kaugummiautomat an einer gekachelten Wand. Das „vernachlässigte Zentrum frühen Konsums“, also der Automat, weckt bei vielen Kindheitserinnerungen. Das jeweilige Umfeld ist für den Fotografen Michael Meinhard ebenso von Interesse.
13 Bilder

Michael Meinhard fotografiert Kaugummiautomaten
Seriell und dokumentarisch - wie die Bechers

zel Siegen/Bonn. Was kommt dabei raus? Der Flummi? Der Ring? Oder nur ein Kaugummi? Für kleines Geld kann man so viel Spaß und Spannung haben! Man muss es nur in den Geldschlitz eines Automaten stecken, am Griff drehen, auf das Klickern warten und die Klappe zum Schacht öffnen, dorthin, wo der neue Schatz zum Liegen kommt. Der soeben getätigte Kauf ist oft „das erste selbstverwaltete Konsumerlebnis“ als Kind, wie Michael Meinhard in seinem Buch schreibt. Es trägt den Titel „Vernachlässigte...

  • Siegen
  • 17.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.