Kirchengemeinde

Beiträge zum Thema Kirchengemeinde

LokalesSZ
Sabine Keim (vorne, links) wurde bei einem Festgottesdienst von Superintendentin Andrea Aufderheide (vorne, rechts) als neue Pfarrerin der ev. Kirchengemeinde Kirchen-Freusburg eingeführt.
2 Bilder

Amt mit besonderer Verantwortung
Sabine Keim neue Pfarrerin der Kirchengemeinde Kirchen-Freusburg

rai Kirchen/Niederfischbach. Für Sabine Keim ist die neue Stelle als Pfarrerin etwas Besonderes. Nicht allein deshalb, weil ihre Kirchengemeinde Kirchen/Freusburg zum Jahreswechsel aus den Gemeinden Kirchen-Wehbach und Freusburg-Niederfischbach hervorgegangen ist. Etwas Neues in ihrer langjährigen Tätigkeit als Seelsorgerin ist es auch, weil die 55-jährige Pfarrerin erstmals einer eigenen Gemeinde vorsteht. Der pfarramtliche Dienst ist ihr wohlvertraut. Viele Jahre war sie als Pfarrerin mit...

  • Kirchen
  • 17.05.22
Lokales
Das Presbyterium mit Vorsitzendem Heinz-Günther Brinken und seiner Stellvertreterin Anja Karthäuser möchte bei einer Gemeindeversammlung die Ergebnisse der Visitation vorstellen und bei den Gemeindemitgliedern dafür werben, gemeinsam Visionen für die Gemeinde im Jahr 2030 zu entwickeln.

Veränderungen stehen an
So stellt sich die Kirchengemeinde Betzdorf für die Zukunft auf

rai Betzdorf. Es muss sich etwas tun, aber es darf sich nichts verändern: Diese Ansicht sei die größte Herausforderung, sagte Jugendreferent und Mitarbeiterpresbyter Eckart Weiss: „Es muss sich etwas verändern, um zukunftsfähig zu werden.“ Es geht darum, wie sich die Kirchengemeinde Betzdorf mit Blick auf 2030 zukunftsfähig als eine „lebendige Gemeinde“ aufstellen wird. Das will das Presbyterium nicht für sich allein im Kämmerlein beraten, sondern die Gemeindemitglieder einladen, sich mit Ideen...

  • Betzdorf
  • 14.01.22
Lokales
Daumen hoch für die „Ameisenjungschar“: Das Insekt ist Namensgeber für das neue Angebot für Mädchen und Jungen ab sechs Jahren. Eckart Weiss und das Mitarbeiterteam freuen sich, nun endlich mit dem Projekt zu starten.

Kirchengemeinde und CVJM
„Ameisenjungschar“ soll Lücke in Betzdorf schließen

rai Betzdorf. Die „Ameisenjungschar“ soll eine Lücke zwischen dem Kindergarten und der Jungschar schließen: Die ev. Kirchengemeinde Betzdorf und der CVJM wollen damit die Kinder ab der ersten Klasse ansprechen. „Es soll ein nahtloses Angebot bis zur Jungschar werden“, sagt Gemeindereferent Eckart Weiss bei einem Vorbereitungstreffen am ev. Gemeindehaus. Früher gab es die „Mini-Kids“, die erfolgreich waren und die Altersspanne von sechs bis neun Jahren bei der Kinder- und Jugendarbeit abdeckten....

  • Betzdorf
  • 21.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.