Kirchhundem

Beiträge zum Thema Kirchhundem

Lokales
Der einschlägig vorbestrafte Kirchhundemer muss drei Jahre in Haft, für zwei Fälle der Zugänglichmachung kinderpornographischer Inhalte.

Wegen Kinderpornographie
Angeklagter muss drei Jahre in Haft

mick Siegen/Kirchhundem. Für den Mann aus Kirchhundem ist das Urteil der 1. Großen Strafkammer in Ordnung. „Ich beabsichtige nicht, dagegen Revision einlegen zu lassen“, erklärt er ein wenig steif seine Zustimmung. Staatsanwalt Johannes Giesing gab dagegen keine Erklärung ab. Er hatte ein Jahr mehr beantragt, als letztlich bei der Entscheidung herausgekommen ist. Der einschlägig vorbestrafte Angeklagte muss drei Jahre in Haft, für zwei Fälle der Zugänglichmachung kinderpornographischer Inhalte....

  • Siegen
  • 19.01.21
  • 261× gelesen
Lokales
Für das Herunterladen kinderpornografischer Inhalte aus dem Internet drohen dem Angeklagten viereinhalb Jahre Haft.

Kinderpornografisches Material gefunden
Haftstrafe gefordert

mick Siegen/Kirchhundem. Am kommenden Montag wird die 1. Große Siegener Strafkammer über den Mann urteilen, der im Mai in Kirchhundem erwischt wurde, erneut kinderpornografisches Material aus dem Internet heruntergeladen zu haben. Obwohl er wegen früherer Taten gar keine internetfähigen Geräte besitzen oder nutzen durfte. Dabei stellte sich zudem heraus, dass er in zwei Fällen 2017 und Anfang 2020 japanische Comic-Zeichnungen sexuellen Inhalts auf einer russischen Internetplattform geteilt...

  • Siegen
  • 13.01.21
  • 204× gelesen
LokalesSZ
Der Angeklagte wurde 2009 zu fünf Jahren Haft wegen Missbrauchs verurteilt.

Kirchhundemer bereits wegen Missbrauchs verurteilt
Tausende Fotos mit kinderpornografischem Inhalt

mick Siegen/Kirchhundem. Wegen Missbrauchs an einem Mädchen wurde 2009 ein 39-Jähriger aus Kirchhundem zu fünf Jahren verurteilt. Danach saß er noch einmal eineinhalb Jahre, weil er gegen die Vorgaben der Führungsaufsicht verstoßen hatte. Jetzt steht der Mann wieder vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm den strafbaren Besitz von mehr als 7000 Fotos und Videos mit jugend- und vornehmlich kinderpornografischen Inhalten vor, die im Mai 2020 bei einer Routineüberprüfung von der Olper...

  • Siegen
  • 22.12.20
  • 641× gelesen
Lokales
Erst misslang zwei Personen ein Fahrraddiebstahl, dann wurden sie auch noch von der Polizei in Siegen gestellt.

Polizei stellt Tatverdächtige
Fahrraddiebstahl in Kirchhundem misslingt

sz Kirchhundem. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Donnerstag gegen 8.45 Uhr zwei ca. 25 Jahre alte Personen, die sich mit einem Werkzeug an einem Fahrrad zu schaffen machten. Nach seinen Angaben versuchten sie am Bahnhof in Welschen Ennest, mit einem Bolzenschneider das Fahrradschloss eines Pedelecs aufzubrechen. Als dies misslang, entfernten sie sich in Richtung Rahrbach. Eine von Polizeibeamten durchgeführte Suche blieb erfolglos. Tatverdächtige am Bahnhof Siegen gestellt Etwa eine Stunde...

  • Kirchhundem
  • 16.10.20
  • 341× gelesen
Lokales
Im Kirchhundemer Missbrauchsfall fiel gestern das Urteil. Torsten H. kommt über vier Jahre hinter Gitter.

Vier Jahre und drei Monate Haft
Pflegevater (39) wegen Kindesmissbrauchs verurteilt

tile Siegen. Bis zuletzt beteuerte Torsten H. seine Unschuld. „Ich habe meiner Tochter nichts getan. Ich weiß nicht, wie die Vorwürfe zustande gekommen sind“, sagte der 39-Jährige, der gestern das Urteil wegen sexuellen Missbrauchs eines schutzbefohlenen Kindes in vier Fällen, zum Teil in Tateinheit mit schwerer Körperverletzung und Freiheitsberaubung, entgegennahm (die SZ berichtete mehrfach ausführlich): Vier Jahre und drei Monate ohne Bewährung lautete der Spruch der 1. großen Strafkammer am...

  • Siegen
  • 22.09.20
  • 3.283× gelesen
LokalesSZ
Während der Plädoyers wurde die Öffentlichkeit ausgeschlossen.

Plädoyers im Prozess um Missbrauch in Kirchhundem
Freispruch oder Haft?

ihm Siegen/Kirchhundem. Der Prozess um schweren sexuellen Missbrauch eines Kindes, bei dem der Pflegevater auf der Anklagebank sitzt, geht in die entscheidende Phase. Die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung endeten am Freitag in zwei Anträgen, die weiter auseinander kaum liegen können: Verteidiger Klaus Söbke beantragte Freispruch für seinen Mandanten, Staatsanwältin Katharina Burchert und Rechtsanwalt Thomas Trapp als Vertreter der Nebenklage forderten sechs Jahre Haft für den...

  • Siegen
  • 11.09.20
  • 455× gelesen
LokalesSZ
Im Landgericht wurde der Prozess gegen einen Mann, der sein Pflegekind sexuell missbraucht haben soll, am Freitag fortgesetzt.

Fortsetzung im Kindesmissbrauchsprozess
Pflegevater sieht sich als Opfer

ihm Siegen/Kirchhundem. Die ersten Sätze des Angeklagten kommen stockend und gepresst: „Ich streite komplett alles ab, ich habe letztendlich nichts getan.“ Und dann, mühsam die Tränen zurückhaltend: „Ich würde mein Leben für die Kinder geben.“ Im Laufe der ausführlichen Vernehmung aber ändert Torsten H., des schweren sexuellen Missbrauchs an seiner Pflegetochter angeklagt, gestern im Siegener Landgericht sein Auftreten vollkommen. Immer sicherer, immer gewandter berichtet er von dem...

  • Siegen
  • 31.07.20
  • 526× gelesen
LokalesSZ

Prozess gegen Pflegevater
Gefesselt, geknebelt, missbraucht

ihm Siegen/Kirchhundem. Ohne sichtbare Emotionen, ganz sachlich las Staatsanwältin Katharina Burchert die Anklage vor. Nur wenige Minuten dauerte der Vortrag – und doch fächerte sich mit jedem Satz ein Kaleidoskop des Grauens auf. Sechs Taten, begangen an einem kleinen Mädchen. Gewalt, Fesseln, Schmerzen. Im Juristendeutsch heißt das „Beischlafhandlungen an einem Kind unter 14 Jahren mit Eindringen in den Körper“. Die Details sind so schrecklich, dass sich ihre Schilderung in der Zeitung...

  • Siegen
  • 23.07.20
  • 288× gelesen
LokalesSZ
Das Vertrauen des Kindes wurde von dem Mann auf "perfide Weise" ausgenutzt, stellte die Staatsanwältin fest.

Drei Jahre und neun Monate Haft für 28-Jährigen
Vierjährigen sexuell missbraucht

tile Siegen. Zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilte gestern die 2. große Strafkammer am Landgericht Siegen einen 28-Jährigen wegen Missbrauchs eines Kindes sowie der Erstellung und des Besitzes kinderpornografischer Fotos und Videos. Dem Mann wurde vorgeworfen, einen damals Vierjährigen zwischen Sommer 2018 und Frühjahr 2019 zu sexuellen Handlungen überredet bzw. angeleitet zu haben; einen Fall davon wertete das Gericht als schweren Missbrauch. Dabei handele es sich juristisch um ein...

  • Siegen
  • 17.07.20
  • 2.436× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.