Klage

Beiträge zum Thema Klage

Lokales
Zur Meilerwoche in Benfe gehörte immer auch der Besuch von Schulklassen, die viel über die Natur, ihre Heimat und die Herstellung von Holzkohle erfuhren.

Wehmut beim Heimatverein Benfe
Meilerfest wohl endgültig vor dem Aus

bw Benfe. Eigentlich wäre am Sonntag in Benfe das Meilerfest zu Ende gegangen. Doch nicht die Corona-Pandemie machte dem Heimatverein einen Strich durch die Rechnung, sondern der „Platzverweis“ des neuen Eigentümers des Areals am Benfer Steinbruch, wo das Meilerfest seit 1995 alle fünf Jahre stattgefunden hat. Noch immer ist die Vorsitzende Claudia Althaus bitter enttäuscht, dass dem Verein wegen seiner Mitgliedschaft in der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU) eine der wichtigsten...

  • Erndtebrück
  • 13.09.21
LokalesSZ

Bundeswehr erläutert Gründe für Rückzug der Klage
"Vorrang für Windkraft-Ausbau"

bw Volkholz/Benfe. Wie die Siegener Zeitung exklusiv berichtete, hat das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr seine Klage gegen die Genehmigung der vier Windkraft-Anlagen, die die Lahn Energy GmbH auf dem Benfer Rücken errichten will, aufgegeben und kürzlich die Berufung zurückgezogen. Die Gründe erläuterte ein Sprecher des Bundesamtes auf Anfrage unserer Zeitung. Das Verwaltungsgericht in Arnsberg hatte zunächst eine Drittanfechtungsklage des Bundes...

  • Erndtebrück
  • 12.08.21
Lokales
Die Bundeswehr sieht durch den Bau der Windräder den Schutzbereich der Radaranlage auf dem Ebschloh verletzt.

Erörterungstermin beim OVG
Klage gegen den Bau von Windrädern nahe Benfe

bw Münster/Volkholz/Benfe. Im Klageverfahren zur Genehmigung der vier Windkraft-Anlagen in der Gemarkung Volkholz hat kürzlich ein nicht-öffentlicher Erörterungstermin vor dem Oberverwaltungsgericht Münster stattgefunden. Gudrun Dahme, Vorsitzende Richterin am OVG sowie Pressesprecherin, bestätigte auf Anfrage lediglich, dass es diesen Termin im Berufungsverfahren gegeben habe – zu den Einzelheiten konnte sie aber nichts sagen. „Nur so viel: Der Sachverhalt muss zunächst noch weiter aufgeklärt...

  • Erndtebrück
  • 31.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.