Klage

Beiträge zum Thema Klage

LokalesSZ
Der Großbrand auf der Schemscheid legte sogar die HTS lahm. Die Innenstadt-Autobhan war für mehrere Tage gesperrt.
3 Bilder

Großbrand Auf der Schemscheid
Mieter klagt auf 180 000 Euro Schadensersatz

gro Siegen. „Pauls Berge- und Abschleppdienst“ im Gewerbegebiet „Auf der Schemscheid“ ist vielen ein Begriff, im Oktober 2017 kam es zu einem Großbrand, rasant breiteten sich die Flammen auf umliegende Hallen aus. Sechs Mitarbeiter und Feuerwehrleute wurden verletzt, es entstand hoher Sachschaden. Aktuell klagt einer der Hallenmieter, er macht Schadensersatz in Höhe von 180 000 Euro aus Amtshaftung geltend. Die Bauaufsicht der Stadt Siegen habe versäumt, den Brandschutz in den Hallen zu prüfen...

  • Siegen
  • 20.07.21
Lokales
So sollt es einmal aussehen, wenn die Südumgehung gekommen wäre. Doch dieses Szenario ist nun erst einmal in weite Ferne gerückt.

Entsetzen bei IHK-Vize-Präsident
OVG-Urteil "herber Rückschlag für Route 57"

sz Siegen. „Das Urteil ist ein herber Rückschlag - nicht nur für die Stadt Kreuztal. Das für die Menschen in der Region wichtige Aufbruchssignal ist ausgeblieben. Mit der Südumgehung müssen sie nun auch auf den baulichen Einstieg in die Ortsumgehungskette Route 57 weiter warten. Abermals zeigt sich eindrucksvoll, wie wichtige Infrastrukturprojekte sich immer wieder verzögern. Absurdistan lässt grüßen!“ Christian F. Kocherscheidt, Vize-Präsident der IHK Siegen, bedauert den Beschluss des...

  • Kreuztal
  • 05.02.21
Lokales
Der Reit- und Fahrverein bekommt vor dem Oberverwaltungsgericht Münster in Teilen recht. Im Bild von 
 links:  Gutachter  Wulf Hahn, Rechtsanwalt  Dr. Frank Niederstadt und  Vereinssprecher  Dr. Gert Bültermann.
3 Bilder

Gericht gibt Kreuztaler Reitverein recht
Südumgehung darf vorerst nicht gebaut werden

nja Kreuztal/Münster.   Die Bagger können erst einmal im Depot bleiben, die jetzt schon lange Geschichte rund um die Planung der Kreuztaler Südumgehung von Buschhütten nach Ferndorf wird um ein weiteres Kapitel epischer: Vorerst wird die 2,5 Kilometer lange Trasse nicht gebaut. Das Oberverwaltungsgericht Münster hält den Planfeststellungsbeschluss der Bezirksregierung Arnsberg für „rechtswidrig und nicht vollziehbar“. Bei den Ausgleichsflächen muss nun nachgebessert werden. Das ist ein...

  • Kreuztal
  • 05.02.21
Lokales
Der Reit- und Fahrverein Kindelsberg sieht sich von der Planung der Kreuztaler Südumgehung in der Existenz bedroht. Am Freitag, 5. Februar, wird seine Klage vor dem OVG verhandelt.

Reit- und Fahrverein Kindelsberg wehrt sich
Gericht verhandelt Klage gegen Südumgehung

nja Buschhütten/Ferndorf. Das lange Warten scheint ein Ende zu haben: Für Freitag kommender Woche, 5. Februar, ist vor dem Oberverwaltungsgericht Münster die mündliche Verhandlung in Sachen „Südumgehung Kreuztal“ terminiert. Wie berichtet, hat der Reit- und Fahrverein Kindelsberg Klage gegen das Großprojekt des Landesbetriebs Straßenbau NRW eingereicht. Sein Hubensgut liegt unmittelbar am geplanten Trassenverlauf von Buschhütten nach Ferndorf, oberhalb des Buschhüttener Freibads. Der Verein...

  • Kreuztal
  • 28.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.