Klavier

Beiträge zum Thema Klavier

KulturSZ
„Ich stelle mir diese Konzertsituation nach der langen Pause wie ein ,erstes Date´ vor“, sagt Anna Depenbusch. Wer sich darauf einlassen möchte, trifft die Liedermacherin aus Hamburg am Samstag ab 20 Uhr im Siegener Lÿz.

Anna Depenbusch auf "Echtzeit"-Tour im Lÿz
"Es kommt, wie es kommt"

zel Siegen. Geht wieder los. Koffer packen, aus dem Koffer leben, herrlich. Jedenfalls für jemanden, der Lieder macht und nichts lieber hat als das Publikum und für dieses live Klavier zu spielen und zu singen. Anna Depenbusch hat mittlerweile eine kleine Geschichte mit dem Kulturbüro des Kreises Siegen-Wittgenstein, das sie 2014 zum ersten Mal aus Hamburg auf die Heide zu KulturPur gelockt hat und dann 2018 ins Lÿz. Am Samstag, 20 Uhr, kommt Anna Depenbusch wieder dorthin. Ihr Programm heißt...

  • Siegen
  • 23.03.22
KulturSZ
Rosalie Vogt am Klavier, Komponist Claus Kühnl und die Sopranistin Sonja Ebel-Eisa verzauberten am Sonntagabend in der Nikolaikirche.

Herrlich hörbar: zwei Uraufführungen Neuer Musik im Konzert der Kantorei
Neue schöne Töne in der Nikolaikirche

ne Siegen. Noch wärmte die Sonne die Treppen von Siegens Wahrzeichenkirche Nikolai, auf denen junge Menschen saßen und sich und den Abend genossen, als Sonja Ebel-Eisa vergangenen Sonntagabend drinnen vors Mikro trat und leise Rilke zitierte, von wegen „wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr. Wer allein ist, wird es lange bleiben …“ – das klassische depressive Herbstgedicht. Aber so ging es nicht weiter: Knapp 30 interessierte Freundinnen und Freunde zeitgenössischer Kompositionen und...

  • Siegen
  • 11.10.21
KulturSZ
Der 20-jährige Robert Neumann demonstrierte seine ganze Kunst am Freitag bei „Piano Solo“ in Olpe.

Opus-Klassik-Preisträger Robert Neumann bei "Piano Solo" in Olpe
Zu neuen Ufern greifend

pjw Olpe. Mit Robert Neumann betrat am Freitagabend bei „Piano Solo“ ein noch junger Künstler das Podium: Der 20-Jährige, der erst kürzlich mit dem Opus-Klassik-Preis in der Kategorie „Nachwuchskünstler des Jahres am Klavier“ ausgezeichnet wurde, spielte Werke von Sergej Rachmaninoff, Carl Philipp Emanuel Bach und Frédéric Chopin. Rachmaninoff: meisterhafte Interpretation Bereits bei Rachmaninoffs Variationen über ein Thema von Corellli („La Folia“) in d-Moll op. 42 wurde deutlich, was in...

  • Stadt Olpe
  • 10.10.21
KulturSZ
Sebastian Knauer spielte zum Abschluss der Bad Berleburger Musikfestwoche ein großartiges Mozart/Nyman-Konzert.

Sebastian Knauer überzeugte mit neuem Klavierabend-Konzept bei Musikfestwoche
Großartiges Mozart/Nyman-Konzert

lip Bad Berleburg. Zum Abschluss der diesjährigen 48. Internationalen Musikfestwoche in Bad Berleburg war am Sonntagnachmittag deren künstlerischer Leiter, der weltweit gefragte Pianist Sebastian Knauer, zu erleben. Der in 50 Ländern unter berühmten Dirigenten, als Kammermusiker mit zahlreichen Künstlern wie Sol Gabetta (Cello) und Anne Sophie van Otter (Mezzosopran) musizierende und als Festivalleiter in Augsburg und Aachen tätige Musiker hat sich anlässlich seines 50. Geburtstages ein...

  • Bad Berleburg
  • 12.07.21
KulturSZ
 Ein Erlebnis: das Konzert „Nordic Duo“ mit Sebastian Knauer (Klavier) und Eldbjørg Hemsing (Geige).

Große Kunst mit Sebastian Knauer und Eldbjørg Hemsing
Eine Historie von Sonaten bei der Musikfestwoche

jon Bad Berleburg. Endlich wieder ins Konzert gehen und lebendigen Musikern zuschauen und zuhören – das dachten sich am Mittwoch viele und wurden nicht enttäuscht. Im Rahmen der traditionellen sommerlichen Internationalen Musikfestwoche, die in Zeiten ohne Corona immer im Berleburger Schloss stattfindet, diesmal jedoch im Bürgerhaus am Markt, spielte das Nordic Duo, bestehend aus Eldbjørg Hemsing, Violine, und Sebastian Knauer, Klavier. Letzterer ist seit 2017 künstlerischer Leiter dieses...

  • Bad Berleburg
  • 08.07.21
KulturSZ
Sebastian Knauer hat sich zum bevorstehenden 50. Geburtstag sechs Klavierstücke von Michael Nyman geschenkt, die sich auf ausgewählte Mozart-Sonaten beziehen, aber eigenständige Werke sind. Sein taufrisches „Mozart/Nyman Concert“ spielt Knauer am 11. Juli zum Abschluss der 48. Musikfestwoche in Bad Berleburg.

Pianist Sebastian Knauer mit neuem Programm bei der Musikfestwoche
Nyman lässt Mozart noch heller strahlen

zel Bad Berleburg/Hamburg. Gerade so hat das Festival „Ludwig FUN Beethoven“ wieder nicht vor Publikum stattgefunden. Sein künstlerischer Leiter, Sebastian Knauer, hat das im April 2020 abgesagte und auf Anfang Juni 2021 verschobene Geburtstagsfest für den Komponisten also ins Internet verlegt. Wegen Corona verlegen müssen. Im Ballsaal des Alten Kurhauses aufwendig und auch teuer produziert in Bild und Ton, das ist ihm wichtig, nur so kann er ein Online-Konzerterlebnis auf höchstem Niveau...

  • Bad Berleburg
  • 02.07.21
KulturSZ
Im Rahmen des Festjahrs „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ begeisterte der im Siegerland aufgewachsene Pianist Alexander Breitenbach mit Werken von Ernst Bachrich und anderen Komponisten.
Video 2 Bilder

Pianist Alexander Breitenbach entdeckt jüdischen Komponisten wieder
Ernst Bachrich - zu Unrecht vergessen

lip Siegen. Begeistert, tieftraurig und hoffnungsfroh: So lassen sich die widerstreitenden Gefühle beim Anhören der Musik des Komponisten Ernst Bachrich beschreiben. Seine Werke sind seit seiner Ermordung im Vernichtungslager Majdanek der Nazis 1942 ein Dreivierteljahrhundert nicht erklungen. Vieles ist verschollen. Von verstreut wiederentdeckten Klavier- und Kammermusikwerken und Liedern wurde 2019 eine CD (eda-records DLF Kultur) eingespielt. Pianist ist im Siegerland aufgewachsenAlexander...

  • Siegen
  • 09.03.21
KulturSZ
Ann-Kathrin Hemmersbach (Saxofon) und Marco Hoffmann (Klavier) überzeugten als Duo Nomanko im Alten Zollposten in Vormwald, gestreamt vom Virtuellen Hut.

Duo Nomanko virtuos im Alten Zollposten
Saxofon und Klavier im Virtuellen Hut

lip Vormwald. Am Samstagabend konnten sich ca. 130 Musikfreunde an einem besonderen Konzert erfreuen. Möglich machte das die Initiative des „Virtuellen Hutes“, der Ann-Kathrin Hemmersbach (Saxofon) und Marco Hoffmann (Klavier) als Duo Nomanko im Alten Zollposten zu einem mitreißenden, hochvirtuosen und gefühlvollen Konzert einlud, das im ersten Teil anspruchsvolle und ausdrucksstarke moderne Kompositionen enthielt und im zweiten Teil Jazz-Standards und Poptitel in eigenen Bearbeitungen bot. Der...

  • Hilchenbach
  • 22.02.21
KulturSZ
Furios, fulminant, mit poetischen Zwischentönen, technisch brillant: Severin von Eckardstein begeisterte in Olpe bei Piano Solo.

Furioses Feuerwerk mit Pianist Severin von Eckardstein
Musikalische Momente - meisterlich

pjw Olpe. Ein furioses pianistisches Feuerwerk zündete der Pianist Severin von Eckardstein bei Piano Solo in der Olper Stadthalle mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Fanny Hensel, Franz Schubert und Franz Liszt.Das erste Stück, die sechs Variationen über „Salve tu Domine“ F-Dur KV 398 von Mozart, begann leise, das Thema: eher unscheinbar; doch dann entfalteten die einzelnen Variationen ihre Schönheit und wurden freier in ihrem Spiel. So frei, dass man am Ende meinen konnte, es handele sich...

  • Stadt Olpe
  • 03.11.20
KulturSZ
Almut Pieck (Flöte) und Hanna Heimaa (Klavier) begeisterten mit „Flute Flight“ in der Haardter Kirche.

Glänzender „Flute Flight“ mit Almut Pieck und Hanna Heimaa
Wirbelnde Eleganz

lip Weidenau. Was kann schöner sein als ein Flug in den frühherbstlichen Sonnenuntergang? Die leider nicht so zahlreichen Zuhörer des Konzertes „Flute Flight“ konnten in der Haardter Kirche in Weidenau am Sonntagabend erleben, wie die Siegener Flötistin Almut Pieck und die estnische Pianistin und Kölner Dozentin an der Musikhochschule Hanna Heimaa in ferne Zeiten und Länder aufbrachen. Mit hochvirtuosen und anspruchsvoll schönen Werken des 19. und 20. Jahrhunderts entführten sie in Traumwelten...

  • Siegen
  • 14.09.20
KulturSZ
Herbert Schuch holte die Musikkultur in Olpe aus der Corona-Starre.

Olper Reihe „Piano Solo“ startet mit Herbert Schuch
Hommage an Beethoven

pjw Olpe. Mit seinem „Piano-Solo“-Konzert in der Olper Stadthalle begeisterte der renommierte Pianist Herbert Schuch am Freitagabend ein kultur- und musikhungriges Publikum. Auch Organisator Klaus Droste freute sich in seiner kurzen Ansprache: „Kurzfristig mussten wir im März in Windeseile das erste Konzert von ,Piano Solo‘ leider absagen, dann die beiden weiteren geplanten. Jetzt steht das erste ,Piano Solo‘ endlich an, endlich wieder Live-Musik!“ Das Ambiente war etwas anders als gewohnt: Die...

  • Stadt Olpe
  • 13.09.20
KulturSZ
Interpretin mit großer gestalterischer Gabe: Die Schweizer Sopranistin Franziska Heinzen beim Liederabend im Gebrüder-Busch-Theater in Dahlbruch.
2 Bilder

Duo Heinzen/Mead eröffnet 60. Spielzeit in Dahlbruch
Lieder von Liebesglück und Liebesleid

aww Dahlbruch. Liebe liegt in der Luft, im zarten Frühlingshauch, im linden Sommerwind, in der frischen Herbstbrise. Von Liebesglück und Liebesleid im Spiegel der Natur und der Jahreszeiten – der Winter durfte indes noch außen vor bleiben – hörten die rund 100 Besucher des Liederabends „Herbstsonnenschein“ in Dahlbruch erzählen. Nach dem Lockdown zurück im RevierDas Duo Franziska Andrea Heinzen (Sopran) und Benjamin Malcolm Mead (Klavier), dessen im Februar geplanter Auftritt im...

  • Hilchenbach
  • 11.09.20
KulturSZ
Der Radius des Hamburger Pianisten Sebastian Knauer ist derzeit sehr klein. Statt auf Tournee nach China, in die USA und das europäische Ausland führt ihn sein Weg erstmal nur nach Berlin, zu "Hope@Home". Dort tritt er im Wohnzimmer von Violinist Daniel Hope auf. Arte streamt live.

Pianist Sebastian Knauer zweimal bei "Hope@Home"
Abwarten bei Musikfestwoche in Bad Berleburg

zel Hamburg/Bad Berleburg. Sein letztes Konzert vor Live-Publikum hat Sebastian Knauer am 2. März beim Kurt-Weill-Fest in Dessau vor ausverkauftem Haus gespielt. Danach war der Pianist aus Hamburg in den Bergen zum Skifahren – und hat dort alsbald die Flucht ergriffen, als aus der latenten Corona-Gefahr eine Pandemie wurde. Seitdem ist Knauer, der nicht nur weltweit als Künstler, sondern auch in Deutschland als Festivalleiter (u. a. bei der Musikfestwoche in Bad Berleburg) gefragt ist, wie...

  • Bad Berleburg
  • 16.04.20
KulturSZ
Der Pianist Peter Serkin galt als zurückhaltend auftretender, gleichwohl ausgezeichnet agierender Künstler. Der Sohn von Rudolf Serkin und Irene Busch starb an den Folgen einer Krebserkrankung. Er wurde 72 Jahre alt.

Pianist Peter Serkin im Alter von 72 Jahren gestorben
Ein Sohn von Rudolf Serkin, ein Enkel von Adolf Busch

ciu Siegen/New York. Der Pianist Peter Serkin ist tot. Das berichten unterschiedliche nationale und internationale Medien. Nach Angaben des Deutschlandfunks starb der Musiker am 1. Februar an den Folgen einer Krebserkrankung (Bauchspeicheldrüsenkrebs) in Red Hook im US-Bundesstaat New York. Geboren wurde er am 24. Juli 1947 als Sohn der Klavierlegende Rudolf Serkin (1903-1991) und der Tochter des aus Siegen stammenden Geigers Adolf Busch (1891–1952), Irene Busch.In den USA, heißt es beim...

  • Siegen
  • 13.02.20
KulturSZ
Einen intensiven Jazzabend mit Weltmusik-Einflüssen bescherte das Omer Klein Trio einem erlesenen Publikum in der Weißen Villa in Kreuztal (v. l.): Omer Klein, Haggai Cohen-Milo und Amir Bresler.
10 Bilder

Intensiver Jazzabend mit dem Omer Klein Trio in Kreuztal
Alarm in der Weißen Villa

aww Kreuztal. Drei Musiker schlagen in der Weißen Villa Alarm, dass die Wände wackeln: Das israelische Omer Klein Trio ließ am Donnerstagabend nichts anbrennen und bescherte dem kleinen, handverlesenen Publikum von den ersten Tönen an einen hoch intensiven, mit mediterranen Weltmusik-Elementen gespickten Jazzabend. Mit dem Repertoire seines aktuellen, im Frühjahr erschienenen Albums „Radio Mediteran“, einer musikalischen Hommage an das für die drei Musiker in ihren Sozialisationsgeschichten...

  • Kreuztal
  • 15.11.19
Kultur
Der niederländische Konzertpianist Roman van Engelenhoven faszinierte mit seiner einfühlsamen Interpretation von Frédéric Chopins 1. Klavierkonzert und flotten Zugaben ein ausverkauftes Apollo-Theater.

Pianist Roman van Engelenhoven war Gast der Philharmonie Südwestfalen
Romantische Virtuosität bei Schumann, Gade und Chopin

ne Siegen. Ungewöhnliche, eher wenig gespielte Kompositionen bekannter Musik-Heroen stellte das hiesige Landesorchester, die Philharmonie Südwestfalen, unter der Leitung des neuen Chefdirigenten Nabil Shehata Freitagabend einem ausverkauften Siegener Apollo-Theatersaal vor. Und brachte einen jungen, sympathischen Gast mit, der schnell alle Anwesenden verzauberte, aber erst zur zweiten Konzerthälfte. Wunderbar beziehungsreich war die Zusammenstellung des Programms: Romantik zwar, aber in gleich...

  • Siegen
  • 14.10.19
Kultur
Trifft mit seiner CD „Festas suramericanas“ den Nerv von Publikum und Kritik: der Pianist Andreas Woyke. Mitte August ist er beim Arnsberger Kunstsommer zu Gast, gibt einen Meisterkurs und spielt auch selbst.
2 Bilder

Pianist gibt Meisterkurs im Kunstsommer Arnsberg
Andreas Woyke für "Opus Klassik" nominiert

ciu Graz/Wahlbach. Erntezeit. Lange hat sich Andreas Woyke, Pianist, mit dem Werk von Heitor Villa-Lobos (1887–1959) befasst, lange auch mit dem Œuvre von Alberto Ginastera (1912–1983), hat sich dann daran gegeben, des Brasilianers „Ciclo Brasileireo“ und das höchst anspruchsvolle „Rudepoêma“ und des Argentiniers Sonata No. 1 op. 22 und dessen „Danzas Argentinas op. 2“ einzuspielen, hat zuvor um Unterstützer geworben und diese auch gefunden, und darf sich nun freuen darüber, dass was ihm...

  • Burbach
  • 29.07.19
Kultur
Am Ende eines mitreißenden musikalischen Abends nahm sich der ukrainische Pianist Alexey Botvinov im Berleburger Schloss Zeit fürs Foto-Shooting. Ein sympathischer, zurückhaltend auftretender Künstler, der sein Publikum mit seiner Kunst erobern kann.

Klavier-"Recital" bei der 47. Internationalen Musikfestwoche
Alexey Botvinov bewegte mit „Goldberg-Variationen“

ciu Bad Berleburg. Ein solch kunstvoll gefertigtes, logisch konstruiertes, pianistisch herausforderndes Werk wie die „Aria mit 30 Veränderungen“ mit „Clavier-Übung“ zu überschreiben – das zeugt von Bescheidenheit, möglicherweise aber auch von feinem Humor. Denn deren Schöpfer, Johann Sebastian Bach (1685–1750), wird gewusst haben, wie viel Vermögen es für dieses für Cembalo geschriebene Stück braucht. Und er wusste auch um die Wirkung desselben: „Gemüths-Ergetzung“.Diese konnten die Gäste des...

  • Bad Berleburg
  • 11.07.19
Kultur
Dzafer Dzaferi, Martin Stadtfeld, Ekaterina Perlina, Samuel Espinoza-Ruiz, Anna-Dorothea Promnitz und Latica Anic (v. l.) bedanken sich für den stürmischen Applaus im Herdorfer Hüttenhaus mit einer launigen Zugabe. Foto: ne

Bezaubernder Bach mit Villa Musica
Martin Stadtfeld im Hüttenhaus

ne Herdorf. Zum Ende der Konzertsaison des Kreises der Kulturfreunde Herdorf, der auf viele gut besuchte Veranstaltungen blicken kann, lud der Kulturverein in Zusammenarbeit mit der Stadt Herdorf den bereits vier mal mit dem begehrten Echo-Klassik ausgezeichneten, renommierten Bach-Interpreten Martin Stadtfeld ins Herdorfer Schmuckkästchen, das Hüttenhaus. Der bei Montabaur aufgewachsene Stadtfeld studierte parallel zum Besuch des Landesmusikgymnasiums schon seit seinem 14. Lebensjahr an der...

  • Herdorf
  • 27.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.