Klettern

Beiträge zum Thema Klettern

Lokales
Im Kletterpark im Örtchen Rosenthal können acht verschiedene Pfade mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erprobt werden.
5 Bilder

"Biggefreefall" und Seilrutschenparcour mitten in der Natur
Hoch hinaus im Kletterpark

yve Rosenthal. Die Höhenangst kam ganz plötzlich. Bei einer Tour mit dem Auto über die Berghügel von Kreta. Das ist fast 30 Jahre her. Besiegt habe ich sie nie. Eine Einladung zu einer Ballonfahrt würde ich natürlich ausschlagen. Dass ich nun freiwillig einen Kletterpark besuche, ist der SZ-Ferienserie „Ausflug – Tipp der Redaktion“ geschuldet. Es reicht ja, wenn ich mir das luftige Vergnügen vom Boden aus anschaue. Falls bei dem nicht unbedingt bestem Kletterwetter keine Besucher kommen...

  • Stadt Olpe
  • 06.08.21
LokalesSZ
Nach den eisigen Wochen freuten sich die Bergsportler – hier ein Kletterer auf dem Weg nach unten – sehr auf die Sonne im Fels des Kapplersteins. Das Klettergebiet dürfte auch in den nächsten Wochen ein beliebter Anlaufpunkt sein.
2 Bilder

Klettergebiet bietet 37 Routen und acht Schwierigkeitsstufen
Einzigartiger Kapplerstein

vc  Aue. 14 Grad, Sonne und reichlich Platz. Vor allem der Abstand von Mensch zu Mensch ist für Sportler heutzutage wichtig. Auch am Kapplerstein in Aue wahrt man den Abstand. Seit dieser Woche kann dort endlich wieder im Sonnenschein geklettert werden. „Wir sind begeistert.“ Das sagten zwei Kletterer aus dem Rheinland, die ihren Weg nach Aue an den „Kappeler Stein“ gefunden hatten. „Anderthalb Stunden fahren und dann so ein Fels. Das passt“, freute sich David Anklamm aus Düsseldorf. Er und der...

  • Bad Berleburg
  • 24.02.21
LokalesSZ
Kraft und Konzentration braucht man, um die grünen, gelben oder roten Routen zu klettern. Für Otto Tittel ist Schwierigkeitsgrad 3 kein Thema: „Da kommt man ja mit Schubkarre und Gummistiefeln rauf.“ Bei Schwierigkeitsgrad 5 oder 6 wird es aufregender. In der Siegener Kletterhalle geht es bis hinauf zum 10. Grad.

Otto Tittel (85) ist ältester Kletterer im Alpenverein
Klettern ist wie Kreuzworträtsel

ihm Neunkirchen/Siegen. „Auf die wenigsten Gipfel kommt man mit den Skiern bis ganz oben – das letzte Stück geht es meist zu Fuß weiter.“ Und die Skier? „Die rammt man fest in den Schnee und sieht zu, dass man sie beim Abstieg auch wiederfindet.“ Otto Tittel lächelt. Er hat seine Skier immer wieder gefunden auf seinen hochalpinen Touren im Winter.Heute ist der Physikprofessor, der mit Ehefrau Wilma in Neunkirchen lebt, nicht mehr in den französischen oder Schweizer Alpen unterwegs. Die...

  • Siegen
  • 08.01.21
LokalesSZ
Die starke Frau mit der unheilbaren Krankheit hat ihre Sportart gefunden: „Beim Klettern bin ich nicht behindert!“
4 Bilder

Diagnose mit 18 Jahren erhalten
Miriam Krug klettert trotz Multipler Sklerose Wände hoch

ihm Siegen. Zielstrebig rollt die Frau mit den kurzgeschnittenen braunen Haaren auf die hintere Wand der Kletterhalle zu. Die grüne Route, Schwierigkeitsgrad 4, hat sie sich heute vorgenommen. Sicherungspartner Jens Schumacher steht bereit. Miriam Krug, die von allen Mimi genannt wird, steht vorsichtig aus dem Rollstuhl auf, stabilisiert ihren Stand einen Augenblick und greift zum Seil. Sie bindet sich ein, wie die Kletterer sagen. Der Klettergurt ist ihre Lebensversicherung. Beherzt stellt...

  • Siegen
  • 15.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.