Klima

Beiträge zum Thema Klima

LokalesSZ
Wer sein Dach in Siegen-Wittgenstein in der nächsten Zeit begrünen will, kann jetzt auf Fördergeld hoffen.
2 Bilder

Noch 40.000 Euro im Fördertopf
Programm soll für grüne Dächer sorgen

gro Siegen. Grün statt Grau sollen die Dächer in Zukunft aussehen. Aber mit ein wenig Blumenerde und hübscher Bepflanzung aus Gerbera, Nelken und Margeriten ist es nicht getan. Denn bei einer optimalen Dachbegrünung muss auf einiges geachtet werden. Das hat wiederum seinen Preis. Aus diesem Grund stellt das Land dem Kreis Siegen-Wittgenstein 175.000 Euro Fördermittel aus dem Programm „Klimaresilienz“ zur Verfügung. Doch wer eine solche 50-Prozent-Förderung in Anspruch nehmen möchte, sollte sich...

  • Siegen
  • 20.01.22
Lokales
Im Dezember gab es zehn Frosttage, aber keinen einzigen Eistag.

Klimastation Uni Siegen
Zu warm und zu trocken: Kein einziger Eistag im Dezember

sz Weidenau. Die Klimastation des Forschungsinstituts Wasser und Umwelt der Universität Siegen hat die folgenden Wetterdaten im Monat Dezember 2021 erfasst und ausgewertet. Die aufzeichnenden Geräte stehen in Weidenau, Paul-Bonatz-Straße 9 bis 11 (Haardter Berg), auf NN+301,3 m. An 21 Tagen im Dezember regnet es Niederschlag: (1 mm entspricht 1 l/ qm). 1. Dekade 29,2 mm, 2. Dekade 6,4 mm, 3. Dekade 45,6 mm, Monatssumme: 81,2 mm, das sind 71 Prozent des langjährigen Dezember-Mittelwertes, der...

  • Siegen
  • 17.01.22
LokalesSZ
Aus der ehemaligen kleinen „Nagelbude“ ist die global agierende Ejot-Gruppe mit weltweit mehr als 3800 Mitarbeitern in 35 Ländern geworden, die als „Global Player“ nicht mehr aus ihrem Stammsitz in Bad Berleburg wegzudenken ist.
3 Bilder

Ejot wird 100 Jahre alt
Von der „Nagelbude“ zum Marktführer

sz/ll Bad Berleburg. Was für Microsoft-Gründer Bill Gates seine Garage war, war für Adolf Böhl seine Werkstatt in Berghausen: Mit nur einer einzigen Maschine schickte sich der Firmenpionier im Jahr 1922 an, die Welt der Verbindungstechnik zu revolutionieren. Gruppe besteht seit über drei Generationen Mit größtmöglichem Erfolg: Aus der ehemaligen kleinen „Nagelbude“ ist die global agierende Ejot-Gruppe mit weltweit mehr als 3800 Mitarbeitern in 35 Ländern geworden, die als europäischer...

  • Bad Berleburg
  • 29.12.21
LokalesSZ
Renate Ludwig-Bernshausen bei der Pflege der Rosen auf dem alten Friedhof.

Preisgelder für drei lokale Initiativen
Engagement für das Klima

vc Erndtebrück. Wer gewinnt den Westenergie-Klimaschutzpreis 2021? Diese Frage soll am Mittwochabend im Umweltausschuss der Gemeinde Erndtebrück (17.30 Uhr) beantwortet werden. Die Verwaltung hat sich angesichts steigender Corona-Fallzahlen dazu entschieden, die entsprechende Sitzung des Umweltausschusses möglichst kurz zu halten. Ausschussvorsitzender Steffen Haschke wird die Preisträger benennen. Die Tagesordnung des Umweltausschusses sah ursprünglich vor, die Projekte ausführlich...

  • Erndtebrück
  • 01.12.21
Lokales
SZ-Redakteur Michael Roth.

BIS AUF WEITERES
Uneinsichtig

Über die Klimakonferenz von Glasgow ist doch nun in allen Medien rauf und runter berichtet worden, sie wurde analysiert und kommentiert. In leicht verständlichen Häppchen, fast wie im Kinder-TV. Dass jede Tonne Kohle und jedes Barrel Öl unser Klima weiter aufheizen. Nur, im Alltag der Menschen spielt das 1,5-Grad-Ziel keine Rolle, noch nicht mal eine kleine. Beispiel gefällig? Morgens vor 8 Uhr in einer Suburb-Gegend von Siegen, die Autos stehen mit laufenden Motor am Straßenrand, während die...

  • Siegen
  • 26.11.21
LokalesSZ
Unter anderem sollen die Dächer der kreiseigenen Hochbehälter, hier der auf dem Rhonardberg, mit Solarkraftwerken bestückt werden, um dem Klimawandel entgegenzuwirken.

Kreis Olpe "lernt erst das Laufen"
Anfang machen Klimaagentur und Klimamanagerin

win Olpe. Möglicherweise war es die letzte Zusammenkunft des Arbeitskreises Klimawandel beim Kreis Olpe. Denn dieser war nur deshalb gebildet worden, um in dem nach der Kreistagswahl durch Zusammenlegung entstandenen Ausschuss für Umwelt und Kreisentwicklung (AUK) dem Thema Klimawandel genug Raum zu geben, analog zum zweiten Arbeitskreis „Gesundheit/Corona“. Da besagter Ausschuss nun wieder in einen Umwelt- sowie einen Sozial- und Gesundheitsausschuss aufgeteilt wird, sind die Arbeitskreise...

  • Stadt Olpe
  • 25.11.21
Lokales
Max Viessmann, Co-CEO der Viessmann Group, (2.v.r.) stellte auf der COP26 in Glasgow die Klimaziele des Unternehmens vor.

Bis 2050 klimaneutral
Viessmann setzt ein Klimaziel für die Umwelt

sz Allendorf (Eder). Die Viessmann Group mit Sitz in Allendorf (Eder) hat nach eigenen Angaben an ihren weltweiten Produktionsstandorten bereits erfolgreich Emissionsminderungs- und Energieeffizienzziele mit den verfügbaren Technologien erreicht und macht nun einen weiteren Schritt in Richtung Klimaneutralität und Netto-Null-Emissionen. Das Unternehmen stellte am Montag auf der UN-Klimakonferenz (COP26) in Glasgow seinen ersten Klimabericht vor und verpflichtete sich darin, die Emissionen...

  • Wittgenstein
  • 11.11.21
LokalesSZ
 „Eisbäralarm“ im Forschungscamp, monatelang kein Sonnenstrahl, Schneestürme: Die Monate auf der „Polarstern“ – im Foto trifft gerade eine „frische“ Besatzung ein – waren eine echte Herausforderung.
2 Bilder

Wenn die Natur das Steuer übernimmt
Forscher Markus Rex über die größte Arktis-Expedition aller Zeiten

nb Wissen. Der sonore Klang der gewaltigen Dieselmotoren fehlt plötzlich, ebenso das typische „Rollen“ und Schwanken des Schiffes auf hoher See – die „Polarstern“, fast 118 Meter lang, hat an eine riesige Eisscholle angedockt und überlässt sich jetzt vollkommen der Natur. Und das ist genau so gewollt. Ein gutes Jahr lang, von September 2019 bis zum Oktober 2020, macht der Forschungseisbrecher an „seiner“ Scholle die Eisdrift in der zentralen Arktis mit. Das Ziel: Daten über den Einfluss der...

  • Wissen
  • 05.11.21
LokalesSZ
Dr. Michael Bilharz „boxte“ in Bad Laasphe gemeinsam mit Dezernent Rainer Schmalz sowie den stellv. Bürgermeistern Margot Leukel und Günter Wagner (v. l.) die Tonne. Am Ende scheint die Klimawette in ganz Wittgenstein für die Tonne zu sein.

Kaum Interesse an Aktion von Dr. Michael Bilharz
Wittgenstein hat keine Lust auf Klimaschutz

howe Wittgenstein. 7330 Kilometer ist Dr. Michael Bilharz wegen der Klimawette mit seinem Rad „Marke Eigenbau“ durch die Gegend geradelt. 103 Tage lang hat der Initiator der Klimaschutzaktion 189 Städte und Gemeinden angefahren und die Werbetrommel gerührt. Am Ende boxte er sogar gemeinsam mit Bürgermeistern und Verwaltungsspitzen die Tonne um – symbolisch, damit das Ziel der Aktion deutlich werden sollte. Denn die Aktivisten wollten bis zur Weltklimakonferenz am 1. November in Glasgow eine...

  • Wittgenstein
  • 19.10.21
Lokales
Hunderte gehen in Siegen auf die Straße: Zwei Tage vor der Bundestagswahl ruft Fridays for Future zum globalen Klimastreik auf.
Video 6 Bilder

Fridays for Future
Hunderte demonstrieren in Siegen für das Klima

sabe Siegen. Schon das Datum für diese Demonstration soll ein Zeichen setzen. Zwei Tage vor der Bundestagswahl versammeln sich am Freitagvormittag am Weidenauer Bismarckplatz Hunderte Menschen, die Anzahl von 1500 erwarteten Demonstranten war aber noch spontan bei der Polizei heruntergesetzt worden. „So viele sind es hier heute definitiv nicht“, so die erste Einschätzung eines Beamten am Bismarckplatz. Nach kurzen Reden und gemeinsamen Schlachtrufen fürs Klima setzte sich der Demozug unter...

  • Siegen
  • 24.09.21
LokalesSZ
Am Weltklimatag steht das Barometer auf Rabatz. Aber auch im Alltag wird mitgedacht.
5 Bilder

Weltklimatag
Im Kleinen sind die Menschen in der Region längst aktiv

goeb Siegen. Auch in unserer Region werden am „Weltklimatag“ zahlreiche Akteure auf den Beinen sein, um ihrer Forderung nach besserem Klimaschutz noch einmal Ausdruck zu verleihen. Die „Fridays-for-Future“-Bewegung (FFF) hat alle Bürger aufgerufen, sich der Demonstration anzuschließen und auf die Straße zu gehen. Der Siegener Demonstrationszug startet um 11 Uhr am Bismarckplatz und setzt sich nach einem Konzert ab 11.30 Uhr in Richtung Rathausplatz in Bewegung, wo in Redebeiträgen über den...

  • Siegen
  • 24.09.21
Lokales
Auch im Kreishaus macht man sich Gedanken über den Klimawandel. Bis 2035 will man klimaneutral sein.

Vorschlag: Leitbild „Klimaschutz und Klimaanpassung“
Si-Wi will bis 2035 klimaneutral sein

sz Siegen. Klimaneutralität bis zum Jahre 2035 – das ist das Ziel, das der Kreis Siegen-Wittgenstein ausrufen möchte. Das geht aus dem Leitbild hervor, das Landrat Andreas Müller dem Kreistag vorlegen möchte, als lokaler Beitrag zum globalen Klimaschutz. „Damit unterstützt der Kreis die Ziele der Bundesregierung und will seiner Vorbildfunktion für die Region gerecht werden“, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. „Um dies zu erreichen, sollen die Emissionen von Treibhausgasen gesenkt,...

  • Siegen
  • 03.09.21
Lokales
Stellten die Kampagne „Klimaschutz mit BRAvour“ vor (v. l.): Nele Thiel, Praktikantin bei der Bezirksregierung, Adrian Mork, Dieter Gastreich (Stadt Drolshagen), Frank Vollmer (Gemeinde Kirchhundem), Brigitte Kümhof (Gemeinde Finnentrop), Patrick Dippler (Stadt Attendorn), Katrin Schröder (Gemeinde Wenden) und Stefan Hoffmann (Verbraucherzentrale).

„Klimaschutz mit BRAvour“
Der Kampf gegen den Klimawandel beginnt vor der eigenen Haustür

win Altenhundem/Kreisgebiet. Pressetermin auf der Hohen Bracht: Vor dem imposanten Aussichtsturm, der als Wahrzeichen des Kreises Olpe gilt, stellten am Montag die für den Klimaschutz zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von fünf Kommunen des Kreises Olpe, die Bezirksregierung Arnsberg und die Verbraucherzentrale eine neue Kampagne vor, die den Ausbau der Solarenergie zum Inhalt hat. Adrian Mork von der Bezirksregierung: „Die Zeit läuft uns davon.“ Die Klimakrise zeige ihre Zähne,...

  • Kreis Olpe
  • 24.08.21
Lokales
Boxten die erste Tonne in Bad Laasphe weg: Dr. Michael Bilharz, Dezernent Rainer Schmalz und die beiden Stellvertreter des Bürgermeisters Margot Leukel sowie Günter Wagner (v. l.).

Aktivisten machen in Siegen und Bad Laasphe Station
Radeln für den Klimaschutz

howe Bad Laasphe/Siegen. 1542 Tonnen CO² müsste die Stadt Siegen einsparen, in Bad Laasphe wären es 203 Tonnen. Dann wären die Klimawetten gewonnen. Der Verein „3 fürs Klima“ hat ein ehrgeiziges Ziel – nämlich bis zur Weltklimakonferenz am 1. November in Glasgow eine Million Tonnen CO² einzusparen. Erreichen wollen das die Aktivisten um Dr. Michael Bilharz, genannt „Klima Michel“, auf ihrer Radtour durch ganz Deutschland. Von Dessau aus ist der Mitarbeiter im Bundesumweltamt gestartet, hat pro...

  • Siegen
  • 12.08.21
Lokales
SZ-Redakteur Björn Weyand.

BIS AUF WEITERES
Unser Prügelknabe

Wenn es beim Smalltalk hakt, weil die Gesprächspartner entweder überhaupt keine Gemeinsamkeiten oder aber viele Themen wie Corona, Politik, Arbeit und Fußball längst schon rauf und runter bequatscht haben, dann hilft am Ende nur noch eines: über das Wetter palavern. Das dürfte jeder von uns kennen. Wenn das Wetter jedoch Gefühle hätte, könnte es einem richtig leid tun. Wetter kann es ja niemandem recht machen. Zu trocken, zu regnerisch, zu heiß, zu kalt – auf das Wetter haut jeder gerne drauf,...

  • Bad Berleburg
  • 10.08.21
Lokales
Der Weltklimarat (IPCC) hat seinen neuen Bericht über den Wissensstand zur Klimaerwärmung vorgelegt. Er zeigt: An der Verantwortung des Menschen für den Klimawandel gibt es keinen Zweifel.

Weltklimarat legt Bericht vor
Klimawandel ist menschengemacht - mit dramatischen Folgen

sz Siegen/Genf. Der Weltklimarat führt die Folgen der menschengemachten Erderwärmung in seinem neuen Bericht drastischer vor Augen als je zuvor. Meeresspiegelanstieg, Eisschmelze, mehr Hitzewellen, Dürren und Starkregen lassen sich nach den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen deutlich sicherer vorhersagen als bisher. Das geht aus dem Bericht über die physikalischen Grundlagen des Klimawandels hervor, der am Montag in Genf veröffentlicht wurde. Die Fakten sind alarmierend: "Es ist sehr...

  • Siegen
  • 09.08.21
Lokales
SZ-Redakteur Andreas Goebel.

BIS AUF WEITERES
Das A-Wort

Jetzt wird’s unangenehm, denn ich möchte ein Thema anschneiden, das in Deutschland nur mit spitzen Fingern angefasst wird: Atomkraft. Bei Politikern der Grünen habe ich bei Gelegenheit immer mal wieder gefragt, ob ihnen der Begriff „Dual-Fluid-Technologie“ irgendetwas sagt. Nicht eine(r) konnte mir dazu etwas Substanzielles sagen. Bei der CDU – dito. Das ist leider typisch für Diskurse, die man meint erschöpfend behandelt zu haben, zumal die Kanzlerin nach Fukushima das Ruder herumgerissen hat...

  • Siegen
  • 23.07.21
Lokales
Der Juni 2021 war um 3,4°C wärmer als der Durchschnitt und der drittwärmste Juni seit Beginn der Aufzeichnungen.

Klimastation der Uni Siegen
16 Sommertage im Juni

sz Weidenau. Die Klimastation des Forschungsinstituts Wasser und Umwelt der Universität Siegen hat die folgenden Wetterdaten im Monat Juni 2021 erfasst und ausgewertet. Die aufzeichnenden Geräte stehen in Weidenau, Paul-Bonatz-Straße 9 bis 11 (Haardter Berg) auf NN+301 m. Niederschlag: (1 mm entspricht 1 l/ qm) 1. Dekade 7,5 mm 2. Dekade 29,0 mm 3. Dekade 78,7 mm. Monatssumme: 115,2 mm, das sind 144 Prozent des langjährigen Juni-Mittelwertes, der von 1969 bis 2020 80,2 mm (100 Prozent) beträgt....

  • Siegen
  • 18.07.21
Lokales
Wilhelm Rücker (l.), Vorstandsmitglied der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden, und Bürgermeister Peter Weber (r.) freuen sich über das Ergebnis des ersten Olper „Stadtradelns“. Weber hatte auch selbst in die Pedale getreten (kl. Foto).

14 Tonnen CO2 gespart
Siegerteams der Aktion „Stadtradeln“ stehen fest

sz Olpe. Die Ergebnisse des ersten Olper „Stadtradelns“ stehen fest. Im Zeitraum vom 14. Juni bis zum 4. Juli sammelten 40 Teams mit 410 aktiven Mitgliedern insgesamt 95.842 Kilometer für die Kreisstadt Olpe, was einer Einsparung von rund 14 Tonnen CO2 entspricht. Stadtradeln auch im nächsten Jahr „Das ist ein tolles Resultat“, findet Bürgermeister Peter Weber. „Ich freue mich, dass sich so viele Olper Bürgerinnen und Bürger an der Aktion beteiligt und dadurch gezeigt haben, dass das Rad eine...

  • Stadt Olpe
  • 13.07.21
Lokales
Besonders rund um die Monatsmitte zeigte sich der Juni überaus sonnig und warm. Erst zum Monatsende wurde es dann insgesamt wechselhafter.

Viele warme Tage mit teils heftigen Gewittern
Juni macht das kalte Frühjahr vergessen

sz Wittgenstein. Nach zwei in Zeiten der Klimaerwärmung ungewöhnlich kühlen Monaten kehrte der Juni mit einer positiven Abweichung von knapp 4 Grad in das alte Muster zurück. Dazu begleiteten uns viele warme Tage mit heftigen Gewitterniederschlägen. Die Sonne zeigte sich rund 30 Stunden länger als üblich. Das ergaben die Messungen und Beobachtungen des Wetterportals Wittgenstein. Mit einer Mitteltemperatur von 15,8 Grad an der Vergleichsstation Kahler Asten war der Monat um 4,9 Grad wärmer als...

  • Wittgenstein
  • 05.07.21
Lokales
Sie sind stolz auf den European Energy Award: Klimaschutzmanagerin Yanica Vitt, Stabsstellleiter Markus Menn und Thomas Pöhlker, Berater der energielenker projects GmbH.

Klimaschutz mit Leben gefüllt
Siegen-Wittgenstein verdient European Energy Award

sz Siegen/Bad Berleburg. Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat etwas geschafft, er ist mit dem European Energy Award (EEA) ausgezeichnet worden. Die Zertifikatsübergabe, im vorigen Jahr Corona-bedingt ausgefallen, hat jetzt in Witten stattgefunden. Die Auszeichnung ist eine Gemeinschaftsleistung „Seit 2016 haben wir auf diese Auszeichnung hingearbeitet und zukunftsfähige Projekte auf den Weg gebracht“, resümiert Landrat Andreas Müller. „Die Auszeichnung ist eine Gemeinschaftsleistung ganz vieler...

  • Siegen
  • 23.06.21
Lokales
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Der Leiter der Stadtwerke, Achim Vorbau (3.v.l.) sowie die Projektkoordinatorin der Klimapartnerschaft in Morogoro, Safia Kingwai (4.v.r.), beim Besuch in Tansania.

Wie weniger Reisen die Welt verändern
Mach-mit-Mittwoch in Bad Berleburg

sz Bad Berleburg. Die Stadt Bad Berleburg setzt den Mach-mit-Mittwoch fort. Immer mittwochs stellt die Stadt der Dörfer ein spezielles Thema ganz ins Zeichen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie. Das Ziel: die Welt gemeinsam ein Stück weit fairer, zukunftssicherer und nachhaltiger gestalten. Deshalb gibt es ab sofort an jedem Mittwoch neue Anregungen, um die Welt und das Leben auf diesem Planeten ein bisschen besser zu machen. Projekt: Kommunale EntwicklungspolitikIm fünften Teil geht es um die...

  • Bad Berleburg
  • 09.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.