Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Lokales
SZ-Redakteur Andreas Goebel.

BIS AUF WEITERES
Das A-Wort

Jetzt wird’s unangenehm, denn ich möchte ein Thema anschneiden, das in Deutschland nur mit spitzen Fingern angefasst wird: Atomkraft. Bei Politikern der Grünen habe ich bei Gelegenheit immer mal wieder gefragt, ob ihnen der Begriff „Dual-Fluid-Technologie“ irgendetwas sagt. Nicht eine(r) konnte mir dazu etwas Substanzielles sagen. Bei der CDU – dito. Das ist leider typisch für Diskurse, die man meint erschöpfend behandelt zu haben, zumal die Kanzlerin nach Fukushima das Ruder herumgerissen hat...

  • Siegen
  • 23.07.21
  • 105× gelesen
Lokales
Die Grünen wollen den Klimanotstand ausrufen.

Mehr als ein Umweltproblem
Grüne wollen Klimanotstand ausrufen

sz Olpe. Die Grünen machen Ernst – im Kreis Olpe soll der Klimanotstand ausgerufen werden. Das beantragt die Kreistagsfraktion in einem Schreiben an Landrat Theo Melcher. Bereits 2019 habe man den Tagesordnungspunkt „Ausrufung des Klimanotstandes im Kreis Olpe“ auf die Tagesordnung der Kreistagssitzung am nehmen wollen. Dieser Antrag sei mit Mehrheit abgelehnt worden. „Stattdessen wurden Initiativen der anderen Fraktionen angekündigt. Geschehen ist bis heute nichts Substanzielles. Im...

  • Kreis Olpe
  • 16.07.21
  • 81× gelesen
Lokales
Dr. Lamia Messari-Becker ist Expertin für Stadtentwicklung an der Universität Siegen.

Prof. Dr. Lamia Messari-Becker zu der Flutkatastrophe
Der Klimawandel wird unterschätzt

sz Siegen. Nach der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz macht Prof. Dr. Lamia Messari-Becker, Expertin für Stadtentwicklung an der Universität Siegen, deutlich, dass in den letzten 30 Jahren die Folgen des Klimawandels unterschätzt wurden und erklärt, was jetzt zu tun ist. Neben dem Klimaschutz ist Klimaanpassung jetzt wichtig, also Maßnahmen, um auf die Folgen des Klimawandels vorbereitet zu sein. „Seit mehr als 30 Jahren liegen uns Forschungsergebnisse vor, die...

  • Siegen
  • 16.07.21
  • 787× gelesen
Lokales
Wilhelm Rücker (l.), Vorstandsmitglied der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden, und Bürgermeister Peter Weber (r.) freuen sich über das Ergebnis des ersten Olper „Stadtradelns“. Weber hatte auch selbst in die Pedale getreten (kl. Foto).

14 Tonnen CO2 gespart
Siegerteams der Aktion „Stadtradeln“ stehen fest

sz Olpe. Die Ergebnisse des ersten Olper „Stadtradelns“ stehen fest. Im Zeitraum vom 14. Juni bis zum 4. Juli sammelten 40 Teams mit 410 aktiven Mitgliedern insgesamt 95.842 Kilometer für die Kreisstadt Olpe, was einer Einsparung von rund 14 Tonnen CO2 entspricht. Stadtradeln auch im nächsten Jahr „Das ist ein tolles Resultat“, findet Bürgermeister Peter Weber. „Ich freue mich, dass sich so viele Olper Bürgerinnen und Bürger an der Aktion beteiligt und dadurch gezeigt haben, dass das Rad eine...

  • Stadt Olpe
  • 13.07.21
  • 53× gelesen
LokalesSZ
Gerade beim Bauen können Kommunen die Weichen auf
Klimaschutz stellen, sagen die Grünen. Die FDP hält dage- gen: Wer zu viel reglementiere, gefährde die Freiheit des Einzelnen.

Stadtrat Betzdorf will ökologisches Bauen fördern
Klimaschutz oder persönliche Freiheit

damo Betzdorf. „Ein Verbot der fürchterlichen Schottergärten würde ich sofort unterschreiben“: Benjamin Geldsetzer ist offensichtlich kein Freund von allzu viel Gestein vor der Haustür. Aber das ist in erster Linie seine persönliche Einschätzung – zu einer Anti-Schottergarten-Regelung jedenfalls hat sich der Betzdorfer Stadtrat am Mittwoch nicht durchringen können. Wohl aber zu einem Bekenntnis, dass die Stadt bei künftigen Baugebieten mögliche Klimafolgen dezidiert in den Fokus nehmen wird....

  • Betzdorf
  • 08.07.21
  • 54× gelesen
Lokales
SZ-Redakteurin Irene-Hermann Sobotka.

KOMMENTAR
Wie Klimaschutz das Geschäft ankurbelt

Die Stahlindustrie ächzt unter den Klimaschutzvorgaben in Deutschland und Europa. Rund 8 Prozent der weltweiten Treibhausgas-Emissionen entstehen bei der Herstellung und Verarbeitung von Metall. Bis 2045 soll die Stahlproduktion bei uns klimaneutral sein, international bis 2050. Das erfordert gigantische Investitionen und große Anstrengungen von Ingenieuren und Entwicklern. Unternehmen, die den Stahlkochern und den Metallverarbeitern jetzt den Weg zum Ausstieg aus den klimaschädlichen...

  • Hilchenbach
  • 08.07.21
  • 91× gelesen
LokalesSZ
Die Vertreter der Städte und Gemeinden, Landrat Andreas Müller und die Vertreter der Unternehmen beim Startschuss zur zweiten Auflage von „Ökoprofit Siegerland“. Alle Teilnehmer sind geimpft oder im Vorfeld negativ getestet worden.

Ökoprofit Siegerland geht in die zweite Runde
Umweltfreundlich wirtschaften und Geld dabei sparen

juka Freudenberg. „Dass Klimaschutz immer Geld kosten muss, ist maximal die halbe Wahrheit“, bestärkte Landrat Andreas Müller bei der Auftaktveranstaltung von „Ökoprofit Siegerland“ im Technikmuseum in Freudenberg. Es ist die zweite Runde der kreisweiten Aktion, beim ersten Akt 2017 nahmen die Kommunen Burbach, Neunkirchen, Wilnsdorf und Netphen teil. Diesmal sind Freudenberg, Siegen, Kreuztal, Hilchenbach und erneut Neunkirchen mit insgesamt zwölf Betrieben vertreten. Gemeinsam investierten...

  • Freudenberg
  • 02.07.21
  • 282× gelesen
LokalesSZ
Der Wilnsdorfer Ortskern von oben. Häuser mit Freiraum rundum, aufgelockerte Baustruktur, mehr als zwei Stockwerke sind die Ausnahme. Der „Dichtewert“, also die Zahl der Wohneinheiten pro Hektar, ist viel geringer als in Großstädten und Ballungszentren. Das soll auch so bleiben. Zu viel Verdichtung zerstört den Charakter der ländlichen Gemeinden, findet die Kommunalpolitik.
2 Bilder

Droege beim Thema Regionalplan in der Defensive
"Alle gut beraten, einfach mal abzurüsten"

ihm Siegen/Arnsberg. Als zukunftsweisendes Werk hat Hermann-Josef Droege, der Vorsitzende des Regionalrats in Arnsberg und Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion in Siegen-Wittgenstein, vor einem halben Jahr den Entwurf des Regionalplans bezeichnet, Nun stößt der Plan landauf, landab auf viel Kritik, mitunter gar auf komplette Ablehnung. Droege sitzt sozusagen zwischen zwei Stühlen. Er versuchte, sich am Freitag im Kreistag aus der Affäre zu ziehen, indem er den Schwarzen Peter weiterreichte: Die...

  • Siegen
  • 29.06.21
  • 341× gelesen
Lokales
Verkehrsminister Wüst übergibt die Urkunde zum Start des Projekts ,,Fußverkehrs-Check" an Bürgermeister Steffen Mues.

Fußverkehrs-Check 2021
Büro schaut Eiserfeldern auf die Füße

dj Siegen.  Im Siegener Stadtteil Eiserfeld soll ein "Fußverkehrs-Check" durchgeführt werden. Verkehrsminister Hendrik Wüst übergab am Donnerstag die entsprechende Urkunde an Bürgermeister Steffen Mues. Sie dient als Startschuss für das Projekt. Siegen zählt mit zwölf weiteren Kommunen zu den Gewinnern des Wettbewerbs „Fußverkehrs-Check 2021" und erhält damit ein Unterstützungspaket, um die umweltfreundlichste aller Fortbewegungsarten fördern zu können. Dieses Projekt wurde vom...

  • Siegen
  • 24.06.21
  • 263× gelesen
LokalesSZ
Das Archivfoto zeigt zwar „nur“ das Silvesterfeuerwerk über dem beschaulichen Erndtebrück, deutet aber dort schon die klimaschädlichen Abgasschwaden an.

Klimaschutz zu Silvester
Hitzige Debatte: Lichtershow statt Feuerwerk in Siegen?

mir Siegen. Die Stadt unterm Krönchen hat eine neue Debatte: Sollte eine städtische Lichtershow schon zu Silvester 2021 in der City stattfinden und einen bewussten Akzent gegen klimaschädliche Feuerwerksböller und -raketen setzen? Verbal ging es im Rat der Stadt Siegen am Mittwoch heftig zur Sache, am Ende bekam der Volt-Antrag wenigstens eine Mehrheit für einen Prüfungsauftrag. Was kosten Lichter und Laser am Siegener Silvesterhimmel? Ist das in der Innenstadt machbar? Welcher Anbieter macht...

  • Siegen
  • 23.06.21
  • 382× gelesen
Lokales
Sie sind stolz auf den European Energy Award: Klimaschutzmanagerin Yanica Vitt, Stabsstellleiter Markus Menn und Thomas Pöhlker, Berater der energielenker projects GmbH.

Klimaschutz mit Leben gefüllt
Siegen-Wittgenstein verdient European Energy Award

sz Siegen/Bad Berleburg. Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat etwas geschafft, er ist mit dem European Energy Award (EEA) ausgezeichnet worden. Die Zertifikatsübergabe, im vorigen Jahr Corona-bedingt ausgefallen, hat jetzt in Witten stattgefunden. Die Auszeichnung ist eine Gemeinschaftsleistung „Seit 2016 haben wir auf diese Auszeichnung hingearbeitet und zukunftsfähige Projekte auf den Weg gebracht“, resümiert Landrat Andreas Müller. „Die Auszeichnung ist eine Gemeinschaftsleistung ganz vieler...

  • Siegen
  • 23.06.21
  • 68× gelesen
LokalesSZ
Bundesweit begannen am Freitag wieder Aktionen von Fridays for Future in der Öffentlichkeit. In Siegen ging es in kleinem Rahmen los. Während einige plakatierten, waren etwa ein Dutzend Helfer in den Stadtteilen Müll einsammeln.

Klimaschützer beenden Corona-Zwangspause
„Fridays for Future“ wieder in Aktion

goeb Siegen. „Die globale Müllsituation ist katastrophal“, sagt Versammlungsleiter Finn Koblenzer am Freitag bei einem Auftritt der Ortsgruppe Siegen von „Fridays for Future“. Aber auch in ihrer Heimatstadt Siegen ist für den Geisweider und die beiden Mitstreiterinnen Julie Wego und Merle Niederprüm die Welt in Sachen Müll nicht in Ordnung. „Die Stadt bekleckert sich nicht gerade mit Ruhm“, stellt Koblenzer im Rahmen einer kleinen Veranstaltung in der Innenstadt fest. Während dort Plakate...

  • Siegen
  • 18.06.21
  • 1.139× gelesen
Lokales
Beim "Stadtradeln" sollen möglichst viele Teilnehmer auf ihr Auto verzichten.

CO2-frei unterwegs
Bundesweite Radel-Aktion auch bei uns

sz Siegen/Bad Berleburg. Der Kreis Siegen-Wittgenstein beteiligt sich an den bundesweiten Aktionen „Stadtradeln“ und „Schulradeln“. Vom 21. August bis zum 10. September geht es darum, in Teams möglichst viele Kilometer CO2-frei mit dem Rad zurückzulegen. Anschließend werden beim „Stadtradeln“ bundesweit die fahrradaktivsten Kommunen und vor Ort die besten Teams und Radler gekürt. Beim „Schulradeln“ geht es darum, gemeinsam im Schulverbund möglichst viele Kilometer zu sammeln, um so die...

  • Siegen
  • 16.06.21
  • 54× gelesen
LokalesSZ
Auf der Kalteich und dem Dasberger Kopf soll eine Flächenphotovoltaikanlage entstehen: Der Ortsgemeinderat hat das Aufstellen eines Bebauungsplanes beschlossen.

Photovoltaikanlage Kalteich/Dasberger Kopf
Fläche plötzlich verdoppelt

rai Katzwinkel. Verdoppelt auf acht Hektar hat sich die Fläche, auf der eine Flächenphotovoltaikanlage im Bereich Kalteich/Dasberger Kopf Solarstrom erzeugen soll. Im Vorjahr hatte der Ortsgemeinderat diese Fläche favorisiert. Nun hat sich das Gremium erneut damit beschäftigt und das Aufstellen eines Bebauungsplanes beschlossen. Es kamen auch wieder kritische Stimmen auf: CDU-Ratsmitglied Michael Schäfer befürchtet, dass mit der Anlage landwirtschaftliche Flächen langfristig der...

  • Wissen
  • 12.06.21
  • 140× gelesen
Lokales
Urlaubsgefühle bekommt man bei Ursula und Waldemar Schweikert in Netphen.
2 Bilder

Palme trägt prächtige Blüten
Ein Hauch von Capacabana in Netphen

goeb Netphen. Vor acht Jahren kaufte sich Waldemar Schweikert aus Netphen eine Palme und pflanzte sie in den Vorgarten seines Hauses an der Bergstraße. Palmen im Siegerland? Gedeihen die hier denn? Der Autor dieser Zeilen besuchte vor ungefähr 25 Jahren einen Freundeskreis, der sich „Palmenfreunde Siegen“ nannte. Der ehrgeizige Zusammenschluss von Pflanzen-Liebhabern hatte sich vorgenommen, exotische Gewächse, vor allem eben Palmen, draußen zu halten. Das ging ein paar Jahre gut, aber dann...

  • Netphen
  • 11.06.21
  • 352× gelesen
Lokales
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Der Leiter der Stadtwerke, Achim Vorbau (3.v.l.) sowie die Projektkoordinatorin der Klimapartnerschaft in Morogoro, Safia Kingwai (4.v.r.), beim Besuch in Tansania.

Wie weniger Reisen die Welt verändern
Mach-mit-Mittwoch in Bad Berleburg

sz Bad Berleburg. Die Stadt Bad Berleburg setzt den Mach-mit-Mittwoch fort. Immer mittwochs stellt die Stadt der Dörfer ein spezielles Thema ganz ins Zeichen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie. Das Ziel: die Welt gemeinsam ein Stück weit fairer, zukunftssicherer und nachhaltiger gestalten. Deshalb gibt es ab sofort an jedem Mittwoch neue Anregungen, um die Welt und das Leben auf diesem Planeten ein bisschen besser zu machen. Projekt: Kommunale EntwicklungspolitikIm fünften Teil geht es um die...

  • Bad Berleburg
  • 09.06.21
  • 56× gelesen
Lokales
Siegen-Wittgenstein ist der waldreichste Kreis Deutschlands. Deshalb ist er wie kein Zweiter zum Beispiel durch Hitze und Borkenkäferbefall betroffen.

Waldreichster Kreis Deutschlands
Energy Award für Siegen-Wittgenstein

sz Witten/Siegen. Mit dem Kreis Siegen-Wittgenstein und der Stadt Witten (beide Regierungsbezirk Arnsberg) sowie mit Rheda-Wiedenbrück, Blomberg und dem Kreis Herford (alle Regierungsbezirk Detmold) sind am Dienstag fünf Verwaltungen bei der Förder- und Entwicklungsgesellschaft mbH in Witten mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet worden. Das teilt die Energie-Agentur.NRW mit. Die Auszeichnungen nahmen Lothar Schneider, Geschäftsführer der Energie-Agentur, und Ilga Schwidder,...

  • Siegen
  • 02.06.21
  • 106× gelesen
Lokales
Fahrradfahren liegt nicht erst seit Beginn der Pandemie im Trend. Aktiv unterwegs zu sein, fördert die Gesundheit.

Bad Berleburg feiert 200 Jahre Kneipp
Mehr Bewegung für Klima und Gesundheit

sz Bad Berleburg. Das doppelte Jubiläum ist in vollem Gange: 200 Jahre Kneipp – 50 Jahre Kneipp-Kurort Bad Berleburg. Nachdem das Element „Heilpflanzen“ zum Auftakt im Fokus stand, geht es nun von Montag, 31. Mai, bis zum 20. Juni um das Element Bewegung – diesmal mit einem Gewinnspiel (siehe Infokasten). Das teilt die Stadt Bad Berleburg mit. Hektik und Stress gehen auf die GesundheitDie aktive und „passive“ Bewegungstherapie umfasst alles, was guttut, bis hin zu Bewegungsbädern und Massagen....

  • Bad Berleburg
  • 31.05.21
  • 39× gelesen
Lokales
Das Blinden-Bronzemodell der Siegener Innenstadt im Maßstab 1:600. Klein, aber fein. Wer weiter große Veränderungen für die City anstoßen möchte, muss neu denken, sagt Wissenschaftlerin Lamia Messari-Becker (kl. Bild) von der heimischen Hochschule.	Fotos: ch/Uni
2 Bilder

Scharrenbach bleibt auf Millionenförderung sitzen
Corona verändert auch die Siegener City

ch/sz Siegen. Bau- und Heimatministerin Ina Scharrenbach (CDU) hat 100 Millionen für die Stärkung der Innenstädte in NRW zu vergeben. Sie möchte den „Innovationsraum Innenstadt“ an den Start bringen, die City zum Marktplatz des 21. Jahrhunderts machen. Doch das Geld wird nicht abgerufen. Ein Fehler. Denn die Corona-Pandemie verändert gerade unsere Innenstädte, wie z. B. das Siegener Viertel zwischen Hammerhütte, Cinestar-Komplex und Löhrtorbad. Stadtumbau sozial und ökologischDiese...

  • Siegen
  • 28.05.21
  • 2.061× gelesen
Lokales
Auch Siegen soll und will zum Klimaschutz beitragen, darüber gibt es nun Streit in der Kommunalpolitik.

Klimaschutz in Siegen
CDU ätzt in Richtung Grüne: "Das gönnen wir euch nicht"

mir Siegen. Kaum zu glauben, aber beim Thema Klimaschutz beharken sich Grüne und CDU/SPD im Rat Siegen nach Kräften. Ein Indiz dafür: „Die Grünen sind nicht allein die Retter des Klimas, das gönnen wir euch nicht.“ Sagte CDU-Fraktionschef Frank Weber in Richtung seines Grünen-Pendants Michael Groß im Rat am Mittwoch. Bemerkenswert: Bis zum 13. September 2020 (Kommunalwahl) waren CDU und Grüne (gemeinsam mit der FDP) noch Koalitionspartner, jetzt diese Schärfe. Grünen fehlt CO2-Bilanz der...

  • Siegen
  • 27.05.21
  • 311× gelesen
Lokales
Wegwerfgeschirr hat in Zeiten von Klima- und Umweltschutz ausgedient, diskutiert wird nun die Anschaffung eines Geschirrmobils für Siegen.

SPD wenig begeistert
Grüne fordern neues Geschirrmobil für Siegen

mir Siegen. Im Moment braucht niemand so ein Ding, aber vielleicht schon nach dem Sommer, wenn alle Geimpften und Genesenen zu Hunderten zu den Festen pilgern, die es dann hoffentlich nach dem Peak der Pandemie wieder geben wird. Die Rede ist von einem städtischen Geschirrmobil. Vor 20 und mehr Jahren gab es so ein Mobil schon einmal, aus Altersgründen wurde das Gefährt außer Betrieb genommen und abgewrackt. Jetzt sollte es ein neues Geschirrmobil geben, meinten die Grünen im Rat. Und sie...

  • Siegen
  • 27.05.21
  • 83× gelesen
LokalesSZ
Ortsvorsteher Martin Schneider vor der alten Ölheizung. Hier sorgt künftig eine Pellet-Heizung für Wärme.
2 Bilder

Dorfgemeinschaftshaus Wunderthausen
Gemeinsames Stück Nachhaltigkeit

vc Wunderthausen. Die Menschen in Wunderthausen arbeiten mit Hochdruck an der Fertigstellung des Dorfgemeinschaftshauses. Eine neue Heizung und weitere energetische Maßnahmen sind Teil des Konzeptes, das Ortsvorsteher Martin Schneider mit zahlreichen Helfern und der Stadt Bad Berleburg umsetzt. Nachhaltigkeit spielt hier eine wichtige Rolle – deshalb ist das Interview der nächste Teil der SZ-Weltretter-Serie. Herr Schneider, seit wann laufen die Arbeiten und wie hoch ist der ehrenamtliche...

  • Bad Berleburg
  • 23.05.21
  • 274× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.