Klimawandel

Beiträge zum Thema Klimawandel

Lokales
Auch Siegen soll und will zum Klimaschutz beitragen, darüber gibt es nun Streit in der Kommunalpolitik.

Klimaschutz in Siegen
CDU ätzt in Richtung Grüne: "Das gönnen wir euch nicht"

mir Siegen. Kaum zu glauben, aber beim Thema Klimaschutz beharken sich Grüne und CDU/SPD im Rat Siegen nach Kräften. Ein Indiz dafür: „Die Grünen sind nicht allein die Retter des Klimas, das gönnen wir euch nicht.“ Sagte CDU-Fraktionschef Frank Weber in Richtung seines Grünen-Pendants Michael Groß im Rat am Mittwoch. Bemerkenswert: Bis zum 13. September 2020 (Kommunalwahl) waren CDU und Grüne (gemeinsam mit der FDP) noch Koalitionspartner, jetzt diese Schärfe. Grünen fehlt CO2-Bilanz der...

  • Siegen
  • 27.05.21
  • 310× gelesen
LokalesSZ
Ein Blick auf die Kreisverwaltung in Olpe: Der Kreistag als kommunales Gremium sorgt für die Vorgaben der hier zu leistenden Arbeit. Am Montag kam der Kreistag zusammen, um über den Haushalt für das laufende Jahr zu sprechen.

Haushaltsdebatte im Kreistag Olpe
Diskussion über Hausärztemangel und Klimaschutz

win Olpe. Die Corona-Pandemie und ihre Folgen beschäftigte am Montag den Kreistag nicht nur inhaltlich – sowohl Tagungsort als auch -umfeld waren von dem neuartigen Virus geprägt. Statt im Sitzungssaal des Kreishauses, tagten die Kreistagsmitglieder in der weitläufigen Olper Stadthalle. Und vor dieser machte die „rollende Praxis“ des Deutschen Roten Kreuzes aus Attendorn Station: Viele der Kommunalparlamentarier nutzten das Angebot, sich per Schnelltest auf eine mögliche Infektion testen zu...

  • Stadt Olpe
  • 23.03.21
  • 161× gelesen
Lokales
Auf Plakaten aller Art warben die Teilnehmer der FFF-Klimastreikation für ein besseres, gesünderes Klima. Nach Angaben der Veranstalter nahmen daran in Siegen rund 300 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder teil.
3 Bilder

Fridays for Future in Siegen
300 Leute streiken für ein gesundes Klima

mir Siegen. 300 Leute füllten am Freitag zwischen 16 und 17 Uhr die Fußgängerzone Kölner Straße, vom Berliner Bären in der Unterstadt bis hoch zum Kornmarkt, allesamt Demonstranten für ein besseres Klima. FFF hatte als Hauptveranstalter geladen, „Fridays for Future“ ist also noch nicht vom Coronavirus vertilgt worden. Meo Röttgers und Finn Koblenzer vom Orga-Team hoben erfreut die Köpfe und grinsten: „Ja, wirklich. Es sind 300 Menschen gekommen. Irre.“ Die Schätzungen der Polizei lagen...

  • Siegen
  • 19.03.21
  • 2.367× gelesen
LokalesSZ
Oberhalb des Gewerbegebiets Martinshardt I sollen 25 bis 30 Betriebe eine neue Heimat finden. Mit der Martinshardt II soll ein ökologisch vorbildlicher Gewerbepark entstehen. Die steile Lage ist dabei eine bauliche Herausforderung.

Ökonomie trifft Ökologie
Gewerbegebiet Martinshardt II als klimafreundliches Vorzeigeprojekt

ihm Siegen. Es geht weiter im Leimbachtal. Oberhalb des vorhandenen Gewerbegebiets Martinshardt I, in Weiterführung der Straße, die derzeit am „Summit“ mit einem Wendehammer endet, soll das Gewerbegebiet Martinshardt II entstehen. Wenn alles gut läuft, können die ersten Bagger in einem Jahr anrollen. Der neue Gewerbepark ist so groß wie Martinshardt I und das links der Leimbachstraße gelegene Gebiet Leimbachtal zusammen: 16,3 Hektar Nettofläche für Betriebe. Das entspricht 23 Fußballfeldern....

  • Siegen
  • 27.02.21
  • 926× gelesen
Lokales
Ein Klimaschutzkonzept für die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain? Ein Antrag der Grünen wird derzeit diskutiert.

Experten sollen beraten
Klimaschutzkonzept für Betzdorf-Gebhardshain?

dach Betzdorf. Soll sich die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain selbst ein Klimaschutzkonzept verordnen? Ja, meinen die Grünen, und brachten einen entsprechenden Antrag in den Verbandsgemeinderat ein. Hintergrund war ein ähnlicher Vorstoß im Betzdorfer Stadtrat. Der hatte, wie berichtet, entschieden, zunächst den Versuch zu unternehmen, das Thema eine Ebene höher anzusiedeln. Tenor: Wenn das nichts wird, macht’s die Stadt eben selbst. Christel Mies begründete den jüngsten Vorstoß damit,...

  • Betzdorf
  • 27.02.21
  • 55× gelesen
LokalesSZ
Die Schülersprecher Lukas von der Heide (18, l.) und Dawar Amin-Manan (18), Massi genannt, haben sich gemeinsam mit anderen Schülern dafür eingesetzt, dass eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Wilnsdorfer Gymnasiums errichtet wird. Die Installation soll in Kürze beginnen und Ende März abgeschlossen sein.

Gymnasium Wilnsdorf setzt auf Solarenergie
115.000-Euro-Idee der Schüler wird umgesetzt

sp Wilnsdorf. Sie hatten gehofft, dass ihre Idee irgendwann einmal realisiert wird, aber nicht erwartet, dass es so schnell gehen würde. Lukas von der Heide (18) und Dawar Amin-Manan (18), von allen Massi genannt, gehören zu einer Gruppe von Schülern des Gymnasiums Wilnsdorf, die die Initiative „GyWi goes Green“ ins Leben gerufen haben. Das größte von den Jugendlichen angestoßene Projekt – eine Photovoltaikanlage für das Dach des Gymnasiums – wird zurzeit umgesetzt und könnte nach Angaben der...

  • Wilnsdorf
  • 02.02.21
  • 126× gelesen
LokalesSZ
Grasschnitt? Wohl kaum. Landwirt Christoph Schmallenbach musste Ende April zuschauen, wie das Futter auf seiner Weide vertrocknet ist. Und die Friesenhagener Wetterstation, keine hundert Meter von dieser Stelle entfernt, hat festgehalten, wie warm und trocken der Sommer 2020 ausgefallen ist.

Wetterstation im Wildenburger Land
2020 war’s so warm wie nie

damo Friesenhagen. Wann wird’s mal wieder richtig Sommer? Falsche Frage. Denn Rudi Carrell hat seinen größten Hit in einer Zeit eingespielt, als die globale Temperaturerhöhung allenfalls für Wissenschaftler ein Thema war. Mittlerweile ist hierzulande eine geschlossene Schneedecke deutlich seltener als eine Tropennacht. Und das belegen auch die Daten, die am Friesenhagener Ortsrand gesammelt werden. Seit 2011 steht oben am Krängel eine hochmoderne Wetterstation. Sie erfasst praktisch jedes...

  • Kirchen
  • 06.01.21
  • 243× gelesen
Lokales
Landrat Andreas Müller mit einem Teil der E-Auto-Flotte der Kreisverwaltung. Unter anderem zu sehen: Renault ZOE, ein Nissan Leaf und ein Toyota Mirai mit Brennstoffzelle.

Umbau der Fahrzeugflotte
Kreisverwaltung setzt auf weitere E-Autos

sz Siegen. Über die Hälfte der Fahrzeuge der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein fahren heute schon mit alternativen Antrieben. Landrat Andreas Müller hat jetzt laut Pressemitteilung fünf weitere E-Autos in Betrieb genommen, ein Brennstoffzellenfahrzeug war bereits im Oktober geliefert worden. „Elektromobilität hat sich für uns längst als alltagstauglich erwiesen“, unterstreicht der Landrat: „Und da wir unsere Autos mit 100-Prozent-Ökostrom der SVB laden, leisten wir damit einen echten Beitrag...

  • Siegen
  • 25.11.20
  • 170× gelesen
LokalesSZ
Die Folgen des Klimawandels sind auch vor Ort sichtbar und beschäftigen schon jetzt auch die Städte und Kommunen. Die Olper Grünen wollten dies durch eine Umbenennung eines Fachausschusses dokumentieren und ausbauen.

Antrag der Grünen Olpe abgelehnt
Ausschussname wird nicht um "Klima" erweitert

win Olpe. Alle Redebeiträge bekräftigten: Das Thema Klimaschutz, so zumindest die am Mittwoch im Rat getroffenen Aussagen, ist allen Fraktionen wichtig, seine Bedeutung bewusst. Die Grünen hatten die Debatte mit einem Antrag an den Ausschuss Umwelt, Planen, Bauen angeregt: Sie hatten vorgeschlagen, in einem ersten Aufschlag den Namen ebendieses Gremiums um das Wort „Klima“ zu erweitern und in einem zweiten Schritt die Zuständigkeitsordnung der Stadt so zu ändern, dass der Ausschuss alle...

  • Stadt Olpe
  • 19.11.20
  • 92× gelesen
LokalesSZ
Franz Wilam ärgert sich: Seit Jahrzehnten arbeitet er daran, den ökologischen Fußabdruck seines Hauses immer weiter zu verkleinern. Für die Grundsteuer muss er deshalb aber tiefer in die Tasche greifen.

Ökohaus von Franz Wilam
Klimaschutz wird mit höheren Steuern "bestraft"

js Siegen-Sohlbach. Das Haus von Franz Wilam ist preisgekrönt. Im Dezember 2017 erhielt der Sohlbacher den Klimaschutzpreis der Stadt Siegen für die Energieeinsparungen, die er durch die Optimierung seiner Heizungsanlage und den Einsatz regenerativer Ressourcen erreicht hat. Das Lächeln, das er seinerzeit für das Gruppenbild der Preisträger mit Sponsoren und Verwaltungsspitze aufsetzte, ist ihm seither abhanden gekommen. Inzwischen fühlt sich der 73-Jährige für sein Klimaschutz-Engagement ein...

  • Siegen
  • 16.11.20
  • 373× gelesen
LokalesSZ
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. In der Bildmitte sieht man das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, in dem die jungen Menschen auf die Welt von morgen vorbereitet werden. Das Dach trägt eine Fotovoltaikanlage. Umgeben ist die Schule von den sichtbaren Zeichen des Klimawandels: überall Kahlschläge.

Kreis Altenkirchen
Grüne stoßen Klimaschutz-Arbeitskreis an

goeb Kreis Altenkirchen.  „Es ist ein bisschen in die Jahre gekommen.“ Zwar habe der Landkreis Altenkirchen in der Vergangenheit einiges in die Wege geleitet, räumt die Fraktionssprecherin der Kreis-Grünen, Anna Neuhof, im SZ-Gespräch ein. Doch der Klimawandel galoppiere in einem atemberaubenden Tempo davon. „Schauen Sie sich nur mal die Wälder an, in welchem Zustand die sich befinden“, führt sie vor Augen. Dass die Fichte als nicht standortgerechte Baumart Probleme bekomme, das sei schon...

  • Altenkirchen
  • 15.10.20
  • 130× gelesen
LokalesSZ
Immer mehr Elektroautos hängen in Deutschland und Siegen-Wittgenstein an den Ladestationen. Auf unserem Bild demonstriert Westnetz-Pressesprecher Christoph Brombach den Vorgang. Ein Grund dafür, dass die Händler einen echten Boom erleben, ist neben den hohen Subventionen auch die Beseitigung vieler Ängste und Unwissenheiten.

Erhöhte Nachfrage bei heimischen Händlern
Elektroautos erleben einen echten Boom

juka Siegen/Olpe. Auf den Straßen in Siegen-Wittgenstein fahren immer mehr Elektroautos. Zu Beginn des Monats waren635 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge zugelassen. Das teilte der Kreis auf Anfrage mit. Ein Jahr zuvor waren es noch nur 346. Besonders in den vergangenen Monaten ist dabei eine klare Steigerung zu erkennen. Waren es im Juni 497 zugelassene E-Autos (2019: 297), stieg die Zahl in den beiden folgenden Monaten um jeweils 50 Fahrzeuge an. Den größten Zugewinn gab es jedoch zwischen...

  • Siegen
  • 25.09.20
  • 543× gelesen
LokalesSZ
Ob der da wohl rein passt? Zum Abschluss der europäischen Mobilitätswoche wartete auch ein 2,50 Meter hohes wandelndes Baumwesen alias Stelzenläufer und Klinikclown Michael Wibbelt auf den Bus.
13 Bilder

Europäische Mobilitätswoche in Neunkirchen (Galerie)
Baumbart wartet auf den Bus

tile Neunkirchen. Da staunten die Fahrgäste nicht schlecht, die Dienstagmorgen an der Haltestelle „Rathaus“ in Neunkirchen auf ihren Bus warteten und sich in einer kleinen Grünoase wiederfanden. Manch einer erschreckte sich auch, als ihnen ein wandelnder Baum auf die Schulter tippte, aus dessen Geäst Dschungelklänge ertönten. Nicht wenige dachten bei seinem Anblick an die Figur Baumbart aus Tolkiens „Der Herr der Ringe“. Mitarbeiter der Verwaltung der Wern Group (VWS) verteilten derweil kleine...

  • Neunkirchen
  • 22.09.20
  • 611× gelesen
LokalesSZ
Die wenigen Schauer der vergangenen Wochen sind nur ein Topfen auf den heißen Stein. Dürre und Trockenheit werden zu einem immer größeren Problem.

Auch im Mai extrem wenig Niederschlag
Die Dürre hält an

cs Siegen/Bad Berleburg. Am Ende reichte es nicht zum Rekord. Steuerte der April lange Zeit darauf hin, als der trockenste aller Zeiten in die Geschichtsbücher der Meteorologen einzugehen (die SZ berichtete), fielen zum Endes des Monats doch noch ein paar mickrige Regentropfen vom Himmel. Dennoch, mit einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge von nur rund 15 Litern pro Quadratmeter in NRW wurden gerade einmal 24 Prozent der ansonsten üblichen Niederschlagsmenge von 62 Litern erreicht. Und...

  • Siegen
  • 30.05.20
  • 277× gelesen
LokalesSZ
Szenische Inszenierung statt Menschenmassen: Klimastreik passt sich an und sucht sich Wege – nicht nur ins Digitale.
4 Bilder

"Extinction Rebellion" streikt trotz Corona
Der Kampf fürs Klima geht weiter

sabe Siegen. Yannick Bollmann steht vor dem Siegener Apollo-Theater. Er außerhalb, acht Mitstreiter innerhalb einer abgegrenzten Flatterband-Fläche. Darin werden Kreise aus Kreide gezogen – immer mit zwei Metern Mindestabstand. In den allein stehenden Kreidekreiseln gibt es Szenerie: isolierte, einsame Silvesterfeiernde mit Atemmasken. „Frohes neues Jahr?“ fragt ein Schild und lässt sich durch das karge, improvisierte Bühnenbild gleich mit einem intuitiven „eher nicht“ beantworten. Passanten...

  • Siegen
  • 05.05.20
  • 500× gelesen
Lokales
Die Warnsignale sind bei Politik und Stadtverwaltung angekommen und werden ernst genommen – den Klimanotstand möchte Freudenberg aber nicht erklären.

Umweltausschuss folgte Bürgeranregung nicht
Nein zum Klimanotstand

cs Freudenberg. Die Rückkehr zur Normalität fällt schwer. Nach dem schrecklichen Unglück in Alchen, in dessen Folge eine 67 Jahre alte Frau ihren schweren Verletzen erlag und fünf weitere Schwerverletzte in verschiedenen Kliniken behandelt werden, steht die Stadt unter Schock. So begann die Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie, Natur und Feuerschutz am Dienstagabend mit einer Schweigeminute für das Opfer und die Verletzten des Unfalls. Man sah es den Mitgliedern an: Angesichts des...

  • Freudenberg
  • 10.09.19
  • 1.185× gelesen
LokalesSZ
Eine grüne Oase mitten in der Stadt – das <sub>2</sub> geht auch, wenn man kein 1000-Quadratmeter-Grundstück sein Eigen nennt. Blüten für die Insekten, grüne Pflanzen mit üppiger Blattmasse für gute Luft – auch das ist ein Klimaschutz-Beitrag.
4 Bilder

Klimafolgen in Siegen sichtbar
Zeit zum Handeln – und zwar schnell

ihm Siegen. Die braunen Fichtenbestände im Stadtwald, die Birken, die ihre Blätter im Juli abwerfen, die Zierkirschen am Fuße des Wellersbergs, die ihre Pracht wohl im kommenden Frühjahr nicht mehr entfalten werden – Steffen Mues blickt auf seinem Weg vom oberen Wellersberg zum Siegener Rathaus jeden Tag auf die Auswirkungen des Klimawandels. Und was er sieht, macht ihm Sorgen: „Jetzt ist Zeit zum Handeln – und es muss schnell gehandelt werden.“ Nach dem Eindruck des Stadtoberhaupts haben die...

  • Siegen
  • 13.08.19
  • 367× gelesen
Lokales

Klimanotstand in Freudenberg
Bürgerantrag an Fachausschuss verwiesen

cs Freudenberg. Ob in Freudenberg der Klimanotstand ausgerufen werden soll oder nicht, wird zunächst im Ausschuss für Umwelt, Energie, Natur und Feuerschutz beraten. Erwartungsgemäß votierte der Haupt- und Finanzausschuss am Donnerstag einstimmig dafür, die Bürgeranregung aus Büschergrund an das Fachgremium zu verweisen. Wie berichtet, hatte Jörg Bruland aus Büschergrund die Ausrufung des Klimanotstandes beantragt. "Der Bürger muss bei sich anfangen"Arno Krämer (SPD) erinnerte in diesem...

  • Freudenberg
  • 27.06.19
  • 965× gelesen
Lokales
Umwelt- und Klimaschutz: In Freudenberg ein viel diskutiertes Thema. Auf dem Ischeroth (im Bild) könnte das Gewerbegebiet Wilhelmshöhe-Nord entstehen, was immer wieder heftige Debatten hervorruft.

Bürgeranregung aus Büschergrund
Freudenberg soll Klimanotstand ausrufen

sz Freudenberg. Jörg Bruland macht sich dafür stark, dass die Stadt Freudenberg den Klimanotstand ausruft - als erste Kommune im Kreis Siegen-Wittgenstein. "Trotz weltweiter Bemühungen über Jahrzehnte, den Ausstoß von Klimagasen zu reduzieren, nimmt deren Konzentration Jahr um Jahr zu. Alle Maßnahmen, dem Klimawandel entgegen zu wirken, haben bisher keinen Erfolg gezeigt. Die Wissenschaft prognostiziert verheerende Folgen für die menschliche Zivilisationund die Natur auf dem Planeten Erde",...

  • Freudenberg
  • 22.06.19
  • 1.345× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.