Kloster

Beiträge zum Thema Kloster

KulturSZ
Die im Jahr 1684 errichtete Gnadenkapelle der katholischen Wallfahrtsstätte auf der Eremitage.

Dr. Christian Stoffers verfasst Buch
Das Kloster auf der Eremitage

sz Niederdielfen. „Bei der Beschäftigung mit der Geschichte des Klarissenklosters auf der Eremitage kommt uns diese vor wie der Blick in ein Brennglas des gelebten christlichen Lebens im Siegerland“, fasst Hans-Jürgen Winkelmann, Hauptgeschäftsführer der Marien-Gesellschaft Siegen, im Editorial zu „Deo Gratias – Wechselvolle Geschichte des Klarissen-Klosters auf der Eremitage“ seine aus der Entwicklung des Buchs gewonnenen Eindrücke zusammen (Deo Gratias = Dank sei Gott). Das im Januar...

  • Wilnsdorf
  • 11.02.21
LokalesSZ
Ein Blick in die Klosterkapelle vor dem Umbau: Weil der Platz kaum ausreichte, gab das Bistum die Erlaubnis zum Bau der Kirche „Maria Königin“.
5 Bilder

Kloster Bruche prägte nicht nur religiöses Leben
Wo Kirche mitten unter den Menschen war

thor Bruche.  Die Älteren werden sich erinnern: Es gab eine Zeit, da stand die hohe Geistlichkeit bei der Liturgie noch mit den Rücken zu den Gläubigen, die Messen wurden in Latein gehalten. Und doch war es mitunter eine Zeit, wo Kirche mitten unter den Menschen war. Trotz der so offen zelebrierten Distanz. Ein solches Beispiel war ohne jeden Zweifel das Kloster der Missionare von der Heiligen Familie. Keine Gemeinde in der Gemeinde, sondern ein lebendiger Teil von ihr, offen und einladend....

  • Betzdorf
  • 04.01.21
LokalesSZ
Die Missionare von der Heiligen Familie werden das Kloster Bruche aufgeben. Für viele Menschen war und ist es ein wichtiger Ankerpunkt in ihrem Leben. Wie die Gebäude und das Areal künftig genutzt werden, ist derzeit noch völlig offen.
2 Bilder

Patres geben Kloster Bruche auf
Fast 100-jährige Geschichte geht zu Ende

thor Bruche. Was im säkularen Leben der Stadt Betzdorf und speziell des Ortsteils Bruche der Verlust der Fa. Wolf war, dürfte in religiöser Hinsicht diese Nachricht sein: Die Missionare von der Heiligen Familie werden mittelfristig das Kloster Bruche aufgeben. Das bestätigte gestern Pater Egon Färber auf Anfrage der Siegener Zeitung. Ja, es sei mehr als nur ein Gerücht. „Die Überlegungen gehen in diese Richtung. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem wir uns nicht mehr selbst versorgen können“,...

  • Betzdorf
  • 25.11.20
LokalesSZ
Nach der Einkleidung: Schwester Jakoba Zöll, mit dem weißen Schleier einer Novizin, zwischen (v. l.) Magdalena Krol, Scholastika Kaiser und Katharina Hartleib, ist nun Olper Franziskanerin. Fotos: win
6 Bilder

Annika Zöll ist nun Schwester Jakoba:
Neuer Name für ein anderes Leben

win Olpe. Zum ersten Mal nach 27 Jahren ist heute eine junge Frau in den Orden der Olper Franziskanerinnen eingetreten. Im Rahmen einer Vesper im Mutterhaus der Frauenkongregation fand die Einkleidung statt. In einem festgelegten Ritus in der Mutterhauskirche wurden das Ordenskleid (Habit) und der weiße Schleier, den Novizinnen tragen, gesegnet und der 24-jährigen Annika Zöll überreicht. Gemeinsam mit ihrer Ausbilderin, Schwester Katharina Hartleib, ging die junge Frau, die aus Hitdorf bei...

  • Stadt Olpe
  • 11.08.20
Lokales
Kloster auf Zeit, heißt es bei der Familiaritas bei den monatlichen Treffen im Kloster Amelungsborn. Der Netphener Manfred Schröder (6. v. r.) wurde jetzt in die Bruderschaft aufgenommen.

Kloster auf Zeit
Netphener in Familiaritas-Bruderschaft aufgenommen

sz Netphen/Negenborn. Als erster Siegerländer wurde vor Kurzem Manfred Schröder aus Netphen in die Familiaritas-Bruderschaft des ev.-lutherischen Zisterzienserklosters Amelungsborn (Negenborn, Kreis Holzminden) aufgenommen. Dies geschah während der Vesper in der Klosterkirche St. Marien. Die Berufung leiteten Spiritual-Pfarrer Stefan Melcher und Novizenmeister Wolfgang Pankatz vorm Hochaltar. Amelungsborn ist laut Pressemitteilung ein ev. Kloster im Kirchkreis Holzminden-Bodenwerder in der...

  • Netphen
  • 16.01.20
Lokales
Edmund Michalski hielt die Predigt. Der Generalobere des Ordens richtete dabei den Blick nach vorn – und auf die Provinzen, in denen die Missionare der Heiligen Familie keine Nachwuchsschwierigkeiten haben.
4 Bilder

"Wir können mit Hoffnung nach vorne schauen“
Missionare von der Heiligen Familie 100 Jahre in Deutschland

dach Bruche. Etwas früh dran waren sie schon, die Missionare von der Heiligen Familie. Am Montag feierten sie in der Klosterkapelle und in der Brucher Unterkirche, dass ihr Orden seit 100 Jahren auch in Deutschland wirkt. Streng genommen hätten die Ordensbrüder noch bis zum 15. November warten müssen. Denn an diesem Datum des Jahres 1919 gab die Generalleitung grünes Licht für die erste Niederlassung in Deutschland. Aber so genau wollte das gestern niemand nehmen. Dafür war der Anlass viel zu...

  • Betzdorf
  • 22.07.19
Lokales
Weihbischof Franz Josef Gebert beim Einzug.
7 Bilder

„Wir empfangen Reichtum, indem wir ihn weitergeben“
Hitze: Weniger Pilger bei Wallfahrt nach Marienstatt

dach Marienstatt. Wenn deutlich mehr Sonnenmilch benötigt wird als Weihwasser, dann meint es der heilige Petrus wirklich gut. Und genau das dürfte gestern Vormittag rund um die Zisterzienserabtei in Marienstatt so gewesen sein. Die Sonne lachte den Gläubigen vom blauen Himmel – erwies sich allerdings als nicht so erbarmungslos wie noch die Tage zuvor. Zum Pilgern zu früher Morgenstunde und im Schatten der Bäume war es sogar ideal, wie Konrad Schwan die Lage einschätzte: „Besser hätte es nicht...

  • Betzdorf
  • 27.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.