Kochs Ecke

Beiträge zum Thema Kochs Ecke

LokalesSZ-Plus
Rot markierte Fahrradspuren wird die Stadt Siegen auf den Hauptverkehrsstraßen dann anlegen, wenn sowieso neu gebaut werden muss. Wie aktuell in Eiserfeld oder 2021 auf der Koblenzer Straße bei der Deutschen Bank.

Stadt Siegen will langfristig planen
Keine Radspuren nur wegen Corona

mir Siegen. Corona bringt manches ins Taumeln: Autofahrspuren temporär in Radspuren umfunktionieren (wie in Bogotá/Kolumbien oder in Kreuzberg), das wollte die Deutsche Umwelthilfe mit Datum 7. April von der Stadt Siegen veranlasst sehen, bis spätestens 16. April sollte das umgesetzt werden. Zweiter Antrag: innerorts in ganz Siegen Tempo 30 einführen. Mehr Radfahrer, mehr Radspuren?Die Stadtverwaltung tat aber nichts dergleichen, am 30. April schickte eine Privatperson einen ähnlich...

  • Siegen
  • 19.08.20
  • 691× gelesen
LokalesSZ-Plus
Feierabendverkehr auf Kochs Ecke. Siegens berüchtigter Verkehrsknoten schreckt viele unerfahrene, aber auch geübte Radfahrer ab. Sie weichen auf Alternativrouten oder vermehrt auch auf Bürgersteige aus. Das ist laut Straßenverkehrsordnung verboten.

Angst vor dem Autoverkehr
Radfahrer weichen unerlaubterweise auf Gehwege aus

tile Siegen. 17 Uhr, Koblenzer Straße: Kochs Ecke. Zwischen den Kolonnen von Autos fühlt man sich als Radfahrer irgendwie als Fremdkörper. Beklemmen oder gar Furcht kommt beim geübten Pedalritter zwar nicht auf, wenn man sich auf die Linksabbiegerspur Richtung City-Galerie einfädelt. Aber angenehm ist es angesichts des Motordröhnens und der Abgaswolken, die einem beidseitig entgegenbranden, auch nicht. Zudem lässt einen der leise Verdacht nicht los, dass die Siegerländer Autofahrer mit dem...

  • Siegen
  • 12.07.20
  • 2.162× gelesen
KulturSZ-Plus
Die Botschaft ist deutlich, muss aber entziffert werden …
3 Bilder

Jürgen Stahl regt an Kochs Ecke „leuchtend“ an
Reflexion über Digitalität

pebe Siegen. Die Ampel an Kochs Ecke zeigt Rot. Der Blick wandert wartend zur leuchtenden LED-Tafel an der Hauswand gegenüber. Werbung flackert vorbei, interessiert nicht – dann, plötzlich, ein gelb-schwarzes Bild: ein grafisch verfremdetes Gesicht, in den Augenhöhlen Strichcodes. „Welcome to Slavery“ schiebt sich in großen Lettern über die Silhouette. Etwas rätselhaft zunächst, denn eine Erklärung folgt nicht, aber beim nächsten Durchgang auf dem Bildschirm wird deutlich: Hier geht es um eine...

  • Siegen
  • 04.02.20
  • 220× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die rechte Fahrspur auf der HTS-Rampe führt nicht auf die Umgehungsstraße, sondern direkt in das Parkhaus der City-Galerie. Das Ergebnis zu Stoßzeiten: Stau. Foto: kalle

Wo die Staus geboren werden
Es „klemmt“ im Verkehr

kalle Siegen. Die Idee: Mehr Autos, die von Eiserfeld in Richtung Innenstadt fahren, sollen über die HTS geführt werden. Die Umsetzung: Dafür wurde vor kurzem an Kochs Ecke in der Unterstadt eine zusätzliche Linksabbiegerspur installiert (die SZ berichtete). Das Problem: Zwar scheint die neue Verkehrführung zu funktionieren, doch es hat sich eine neues Nadelöhr gebildet. Und zwar auf den beiden Abbiegespuren hoch zur Hüttentalstraße – hier staut es sich Tag für Tag. Einfädeln sorgt für...

  • Siegen
  • 30.10.19
  • 6.268× gelesen
LokalesSZ-Plus
Verkehrsteilnehmer sollen künftig leichter an Kochs Ecke von der Koblenzer Straße auf die HTS-Anschlussstelle City-Galerie nach links abbiegen können.  Foto: Dirk Manderbach

Weniger Rückstau an Kochs Ecke
Linksabbiegern zur HTS-Rampe wird das Leben erleichtert

sz Siegen. Verkehrsteilnehmer sollen künftig leichter an Kochs Ecke von der Koblenzer Straße auf die HTS-Anschlussstelle City-Galerie nach links abbiegen können. Dafür wird der Kreuzungsbereich teilweise umgestaltet. Start der Bauarbeiten am 14. Oktober Der Umbau geht laut Stadtverwaltung in den Herbstferien vonstatten und beginnt am kommenden Montag, 14. Oktober. Von der Koblenzer Straße aus Richtung Kreishaus kann man sodann auf zwei Fahrspuren auf die Berliner Straße in Richtung...

  • Siegen
  • 11.10.19
  • 363× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.