Kolumne

Beiträge zum Thema Kolumne

Lokales
SZ-Redakteur Peter Barden.

Phrasen dreschen

Dieser Tage fiel mir beim Aufräumen in meinem Schreibtisch etwas längst Vergessenes in die Hände: meine alte, komplett analoge Phrasen-Dreschmaschine. Heutzutage sind diese nützlichen Gerätchen aus der Mode gekommen, weil das Phrasendreschen zu einem gesamtrepublikanischen Hobby geworden ist. Früher aber war sie eine „richtungweisende Innovations-Technologie“. Na? Merken Sie was? Stimmt, ich habe sie gleich mal wieder ausprobiert ... Drei Rädchen, zweiseitig bedruckt, eines für Adjektive, zwei...

  • Siegen
  • 12.05.21
  • 54× gelesen
Lokales
SZ-Redakteurin Sarah Benscheidt.

BIS AUF WEITERES
Aurel wusste es schon

Das Fundament beginnt zu bröckeln, sobald der Glaube an die Kraft der Vernunft, an die rationalen Argumente verloren geht. So lehrten es die antiken Stoiker um wirkungsmächtige Philosophen wie den römischen Kaiser Marc Aurel bereits seit 300 v. Christus. Und – wie nicht selten festgestellt – die philosophischen Errungenschaften der Antike sind noch immer aktuell: siehe Querdenker-Demos. Was passiert, wenn der Verstand Verschwörungstheorien weicht, wissenschaftliche Belege lauthals weggebrüllt...

  • Siegen
  • 10.05.21
  • 155× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Achim Dörner.

BIS AUF WEITERES
Spaten für die Welt

„Wie kann man nur hier siedeln?“, entfährt es mir irgendwann. Seit Stunden hacke ich schon auf den Erdboden ein, immer wieder kleinere Mengen Dreck hinwegschippend. Der Schweiß rinnt. Mit Holz etwas konstruieren, das macht Spaß, hatte ich gedacht. Und dann auch noch für die Kleinen: Ein Spielturm, Marke Eigenbau, sollte es sein. Lass’ das mal den Papa machen! Nur: Vor das muntere Bohren, Schrauben und Sägen hat der liebe Gott nun mal die Fundamente gesetzt. Und dafür müssen halt Löcher in die...

  • Siegen
  • 08.05.21
  • 79× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Michael Roth.

BIS AUF WEITERES
Wunschlos?

Corona ist nicht nur ein Krankmacher und Todbringer im klassischen Sinne. Indirekt hat sich die Seuche über viele, viele Kanäle in unser alltägliches Leben geschmuggelt. Oder anders gesagt: Werbestrategen haben den millionenfachen Rückzug der Deutschen ins Private längst umgemünzt. Wer nicht mehr über die Boulevards dieser kleinen, grünen Großstadt namens Siegen schlendern mag, weil es in Zeiten geschlossener Shoppingmeilen nichts Nobles zu kaufen gibt, der soll sich zumindest beim Kaffee was...

  • Siegen
  • 07.05.21
  • 87× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Michael Wetter.

BIS AUF WEITERES
Lästig wie eine Wespe

Werbeanrufe sind wie Wespen im Spätsommer: Beides braucht man nicht, beides lässt sich aber auch nicht verhindern. Während die kleinen Tierchen von mir aus ja noch ihre Daseinsberechtigung haben, zumindest dann, wenn sie nicht auf meinem Pflaumenkuchen sitzen, sehe ich das bei den Telefonanrufen ja schon ein wenig anders. Ich mag sie genauso sehr wie Krankheiten, nämlich gar nicht! Ob ich eine neue Photovoltaikanlage für mein Dach benötige? Nein, zurzeit nicht, danke. Ich sollte meinen...

  • Siegen
  • 06.05.21
  • 143× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Jan Schäfer.

BIS AUF WEITERES
Klatschkonserven

Man gewöhnt sich ja an so einiges in diesen spaßgebremsten Zeiten – auch beim Fernsehprogramm. Wir wundern uns längst nicht mehr, wenn die ursprünglichen Zuschauerränge der Talkshows – das sind diese stylisch illuminierten Treppenstufen hinter Karl Lauterbach – völlig ungenutzt bleiben. Satiresendungen funktionieren auch ohne zum Lachen und Trampeln angeheizte Besucher im Studio, reglose Pappkameraden schauen mitunter gar nicht mal blöder aus der Wäsche als Publikum aus Fleisch und Blut. Wir...

  • Siegen
  • 30.04.21
  • 115× gelesen
Lokales
SZ-Redakteurin Regine Wenzel.

BIS AUF WEITERES
Raus mit euch

Geh aus, mein Herz, und suche – Kunst? Du wirst nicht viel finden, und das finde ich nicht ganz erklärlich. Sind denn alle in Schockstarre? Können wir denn sonst nichts tun als warten? Ja, die Museen sind geschlossen – aber draußen ist doch auf! Seit über einem Jahr macht Corona die Zeit bleiern. Wir haben jetzt lang genug in dieses Internet geguckt. Und die Aerosolforscher wünschen sich von uns, dass wir ins Freie gehen, uns da sogar treffen. Warum geht die Kunst nicht schon mal vor? Was wir...

  • Siegen
  • 29.04.21
  • 73× gelesen
Lokales
SZ-Redeakteur Michael Roth.

BIS AUF WEITERES
Über Nacht bleiben

Beim Blick aus dem Homeoffice-Fenster auf Siegen herab nehmen die Gedanken immer wieder mal freie Fahrt auf. Blauer Himmel, Sonne pur, Grillen mit dem eigenen Clan könnt’ auch mal wieder spaßig sein? Upps, die Sperre im Kopf macht dann aber sofort klick: kein Ausgang für niemanden. Ob kreisweit 21 Uhr oder bundesweit 22 Uhr, die Verbannung ins Private macht einem schon zu schaffen. Und bringt junge Leute auf Ideen. Neulich sprach ich mit Krankenschwestern am Siegener Marien-Krankenhaus über...

  • Siegen
  • 26.04.21
  • 269× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Thorsten Stahl.

BIS AUF WEITERES
Merzquell

Der unerreichte Friedrich Brockmeier, der seinerzeit wie üblich hinter den allgegenwärtigen Schwaden der Zigarre nur schemenhaft zu erkennen war, schaute nur kurz auf das Papier und schickte mich los. Mich, den Praktikanten. In der Siegerlandhalle sollte ich mit irgendeinem aufstrebenden Politiker sprechen, der ins Europa-Parlament wolle. Der Name des Herrn aus dem Sauerland: Friedrich Merz. Nie gehört. Und so dackelte ich tapfer los. In einem Nebenraum trafen wir uns, ich aufgeregt, er...

  • Siegen
  • 24.04.21
  • 245× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Jan Schäfer.

BIS AUF WEITERES
Sinfonie des Grauens

Nur Geduld. Irgendwann wird sich schon jemand erbarmen. Wird sich deines Anliegens annehmen, die gesuchte Lösung für dein Problem haben, den ersehnten Termin rausrücken. So lange heißt’s entspannen, zurücklehnen – und die Musik genießen … Wenn das doch nur so einfach wäre. Nicht nur, dass Geduld zu den seltenen Tugenden in unserer hektisch getakteten Gesellschaft gehört, gerade in diesen Pandemiezeiten aber so bitternötig ist. Nein, auch das, was uns da auf die Ohren kommt, ist nicht selten die...

  • Siegen
  • 17.04.21
  • 178× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Thorsten Stahl.

BIS AUF WEITERES
Es ist wohl besser, jetzt zu gehen...

Ein bisschen Nostalgie muss erlaubt sein: Es ist der 30. März 2019, 17.25 Uhr. 45 000 Düsseldorfer verabschieden nach einem glorreichen 3:1-Sieg der Fortuna 10 000 Gladbacher mit folgenden Zeilen: „...die Zeit mit euch war wunderschön, es ist wohl besser, jetzt zu gehen, wir wollen keine Tränen sehen, schönen Gruß und auf Wiedersehen.“ Ich gebe zu: In diesen Genuss werde ich vorerst nicht mehr kommen. Die Gladbacher hätten an diesem Tag schon nach fünf Minuten wieder abreisen müssen, um einen...

  • Siegen
  • 03.04.21
  • 323× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Dr. Andreas Göbel.

BIS AUF WEITERES
Neu anfangen

Nicht nur die Furcht, sich mit einem Virus anzustecken, beschäftigt viele Christen in der Welt, wenn sie am Sonntag in die Kirche gehen, um das höchste Fest des Jahres zu feiern. In über 140 Ländern der Erde werden Christen inzwischen verfolgt. Vier von fünf Gewalttaten gegen religiös „Andersdenkende“ treffen Christen, was man leicht vergisst, wenn man aus Deutschland kommt. Außerhalb Europas müssen viele Gemeinden Wagenburgen bauen. Bei uns ringt zumindest die katholische Kirche eher mit ihren...

  • Siegen
  • 02.04.21
  • 125× gelesen
Lokales
SZ-Redakteurin Regine Wenzel.

BIS AUF WEITERES
Auf ein Wort

„MAUL“ steht in Schwarz auf der einen, „KORB“ auf der anderen Seite der abgerockten blauen OP-Maske, ihr Träger steht vor mir im Supermarkt an der Kasse. Der arme Mann darf nichts mehr sagen, und ich muss an mich halten, denn ICH hätte ihm so einiges zu sagen. Weil ich zwischen Kräuter-Frischkäse und Bio-Bananen keine Lust auf dummes Zeug hatte, schreibe ich dem vermeintlich Mundtoten hier. Vielleicht fühlen sich auch andere angesprochen, die glauben, „die Merkel-Diktatur“ wolle sie mit ein...

  • Siegen
  • 31.03.21
  • 96× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Jörg Winkel.

BIS AUF WEITERES
Mit fremder Zunge

Ähnlich wie die Kraniche, kehren derzeit auch viele Eisdielenbetreiber aus ihrem Winterquartier zurück. Und damit beginnt für einen guten Freund eine harte Zeit. Denn er ist Halb-Italiener, der außer der deutschen Muttersprache auch die seines Vaterlandes – es ist das „Land, wo die Zitronen blüh’n“ – leidlich beherrscht und der auch noch gern Eis isst – was für ihn allerdings mit fast körperlichen Qualen verbunden ist. Denn in der Warteschlange nicht nur seiner „Stamm-Eisdiele“ in Attendorn...

  • Siegen
  • 31.03.21
  • 45× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Michael Roth.

BIS AUF WEITERES
Sehnsüchte

Kalendarisch ist längst Frühling angesagt, aber die kalte Märzwitterung hat ganze Arbeit hinterlassen. Die Menschen laufen – wenn überhaupt – zum Teil noch in dicken Jacken durch die Gegend, vergraben sich hinter dichten Masken, kein freudiges Grinsen darf durchdringen. Dunkle Töne bestimmen die Kleidung, wo in aller Welt sind die neuen Modefarben geblieben? Beim Brötchen-Kauf in der späten Mittagspause schaut die Sonne durchs dichte Wolkengeflecht, sofort bekommt die Luft nicht nur Wärme, sie...

  • Siegen
  • 26.03.21
  • 84× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Jan Schäfer.

BIS AUF WEITERES
Wen wundert’s?

Na herzlichen Glückwunsch, es ist wieder so weit. Eine weitere Notbremse wird gezogen, diesmal kräftig. Die dritte Welle der Pandemie ist längst herangerollt, Infektionszahlen und Inzidenzwerte erklimmen besorgniserregende Höhen. Das dritte große I in der Corona-Wortwolke, das Impfen, kann da in seiner zögerlichen Verabreichungsform offenbar nicht kräftig genug gegensteuern. Wir müssen uns wohl oder übel noch länger auf massive Beschränkungen einstellen, uns disziplinieren und am Riemen reißen...

  • Siegen
  • 25.03.21
  • 421× gelesen
Lokales
SZ-Redakteurin Nadine Buderath.

BIS AUF WEITERES
Wut-Smiley

Den Mund weit offen, Lachfältchen an den Augen: Ist eigentlich ein ganz putziges Kerlchen, dieser Lachsmiley, der seit inzwischen fünf Jahren auf Facebook seinen Platz neben dem berühmten Daumen gefunden hat. Aber: Auch so ein nettes Kerlchen lässt sich doch so wunderbar umfunktionieren. Seit geraumer Zeit wird der Smiley nämlich nicht mehr nur zum (Mit-)Lachen genutzt, sondern auch zum Auslachen. Die so alte wie sinnfreie Leier vom angeblichen Praktikanten, der an der Tastatur gesessen hat,...

  • Siegen
  • 15.03.21
  • 93× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Dr. Andreas Göbel.

BIS AUF WEITERES
Das Bundeskanzler

Am Mittwochabend begrüßte die Moderatorin Sandra Maischberger zwei Feministinnen als Talkgäste: Die Journalistin Petra Gerster und die Autorin Dr. Nele Pollatschek, beides Frauen, die nicht auf den Kopf gefallen sind. Natürlich drehte es sich in dem Beitrag ums Gendern. Ich weiser alter Mann, der ich den rapiden Umbau unserer schönen deutschen Muttersprache mit einer Mischung aus Erheiterung und Beklommenheit verfolge, wusste an mancher Stelle nicht, ob ich lachen oder weinen sollte. Lob gab es...

  • Siegen
  • 12.03.21
  • 128× gelesen
Lokales

BIS AUF WEITERES
Gesichtskirmes

Man sieht das vor allem bei Kindern: Wenn sie sich tiefgehend mit etwas beschäftigen, strecken sie oft die Zunge raus oder weisen mit einer anderen Mimik auf ihre Konzentration hin. Bei uns Erwachsenen sind derartige Gesichtsentgleisungen ja eher seltener zu sehen, wobei ich mich hier gerne als Gesichtsclowns outen möchte: Ich strecke auch die Zunge raus oder öffne so ganz seltsam den Mund, wenn ich mich mit etwas intensiv, vor allem gedanklich, beschäftige. Nun ist mir das zu Hause im Kreise...

  • Siegen
  • 11.03.21
  • 50× gelesen
Lokales
SZ-Chefredakteur Markus Vogt.

BIS AUF WEITERES
Wie war es davor?

Ein Jahr voller Tränen, Angst und Hoffnung. Ein Mann aus Wilnsdorf brachte das Virus aus dem Skiurlaub in Südtirol mit nach Hause in den Kreis Siegen-Wittgenstein – heute genau vor zwölf Monaten. Ein trauriger Jahrestag. Unser Leben ist seitdem nicht mehr wie es einmal war. Kennen Sie noch das Gefühl von Enge? Was ist eine Party? Macht Reisen glücklich? Wie fühlt sich richtige Schule an? Wie riecht ein Supermarkt? Macht planloses Shoppen wirklich Freude? Die Erinnerungen an das Leben „davor“...

  • Siegen
  • 10.03.21
  • 307× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Björn Weyand.

BIS AUF WEITERES
Murphys Gesetz

Ende März ist es endlich soweit, falls die bereits sehnsüchtig erwartete Lieferung der Module auch tatsächlich eintrifft: Ich werde stolzer Besitzer einer Photovoltaik-Anlage. 14 KW werden es – für ein Einfamilienhaus schon ganz ordentlich. Seitdem ich den Auftrag vergeben habe und weiß, wann die Anlage kommen wird, nehme ich freilich das Wetter ganz anders wahr als vorher. Mir tut jeder Tag mit strahlendem Sonnenschein ein bisschen weh, weiß ich doch, dass mir jetzt einige Kilowattstunden...

  • Siegen
  • 08.03.21
  • 12× gelesen
Lokales
SZ-Redakteur Holger Weber.

Aufgespießt
Ernst zu nehmen

Die PARTEI ist so eine politische Zusammenkunft, die wohl von den Menschen im „Schwarz-Weiß-Modus“ beurteilt wird. Die einen mögen solche „Spinner“ nicht, die anderen empfinden diesen Schwung in der Politik – mit dem satirischen Blick auf die Sachthemen – als erfrischend. So mag es auch in Bad Laasphe sein, wo sich die PARTEI als Ortsverein weit vor der Kommunalwahl formierte, um der Kommunalpolitik mal neues Leben einzuhauchen. So muss an dieser Stelle konstatiert werden, dass sich die PARTEI...

  • Siegen
  • 08.03.21
  • 159× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.