Kommentar

Beiträge zum Thema Kommentar

Lokales
Aus dem „Impfchaos“ wird jetzt auch auf lokaler Ebene ein „Impfzoff“. So setzt sich der Streit von der großen politischen Bühne in Berlin in Siegen-Wittgenstein fort.

"Impfchaos"? Bürgermeister kritisieren Landrat (mit Kommentar)
Empörungskultur nicht befeuern

ch Siegen/Burbach. Neue, scharfe Töne aus den Rathäusern mitten in der allerorten geführten Impfdebatte: Siegens Bürgermeister Steffen Mues und sein Burbacher Kollege, Christoph Ewers, distanzieren sich ausdrücklich von der jüngsten Schelte von Land und Bund durch Landrat Andreas Müller in Sachen Impfstrategie. Müller, Kreishaus-Chef mit SPD-Parteibuch, hatte das „Ende des Impfchaos“ gefordert und die „desaströse Corona-Politik“ von Düsseldorf und Berlin sowie deren „absolut unnötiges...

  • Siegen
  • 03.02.21
  • 608× gelesen
Lokales
Wahlerfolg: Armin Laschet ist neuer Vorsitzender der CDU. Hier am 03.10.2020 am Junge Union NRW-Tag in Köln.
3 Bilder

CDU Parteitag: Nachgefragt bei Volkmar Klein
Kommentar zum Laschet-Sieg

sz/sabe Siegen. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet soll als Nachfolger von Annegret Kramp-Karrenbauer neuer CDU-Chef werden. Der 59-Jährige setzte sich auf dem digitalen CDU-Parteitag in einer Stichwahl gegen Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz durch. Kurz nach dem Laschet-Wahlerfolg erreicht die SZ den heimischen CDU-Chef Volkmar Klein aus Burbach. Klein ist seit 2009 für die CDU Mitglied des Deutschen Bundestags, wurde im Oktober von der CDU Siegen-Wittgenstein zum...

  • Siegen
  • 16.01.21
  • 1.116× gelesen
LokalesSZ
Drückjagden sind auch in Corona-Zeiten erlaubt - aber welches Signal senden die Jäger, wenn sie danach zum gemütlichen Beisammensein übergehen?

Kommentar zur Drückjagd in Würgendorf
Nicht zeitgemäß

Offiziell sind sie erlaubt, die Drückjagden. Wie auch immer die dem Jagen huldigende Lobby es geschafft haben mag, das Land Nordrhein-Westfalen hat die Systemrelevanz der Jägerei auch in Corona-Zeiten anerkannt. Vor Wochen schon ist das bekannt geworden, niemanden hat es gestört. Damals lagen die Sieben-Tage-Inzidenzwerte bei unter 50, mittlerweile sind sie explodiert und streben hurtig auf die 200er-Schallmauer zu. Trotzdem finden die am Skilift versammelten Teilnehmer der Jagd es als normal,...

  • Burbach
  • 20.11.20
  • 18.892× gelesen
LokalesSZ
Einige Nutzer werfen der Stadt Netphen vor, Kommentare zu löschen. Das sei im "demokratischen Sinne überhaupt nicht nachvollziehbar", heißt es da beispielsweise.

Facebook-Kommentare gelöscht
Stadt Netphen wird Zensur vorgeworfen

sos Netphen. Löscht die Stadt Netphen unliebsame Kommentare auf ihrer Facebook-Seite? Das werfen ihr zumindest mehrere Nutzer vor, die glauben, dass auf diese Weise Politik und Wahlkampf betrieben werden. Mehrere Nutzer hatten sich darüber beschwert, dass Kommentare bezüglich des Bürgermeister-Videos zum Thema Freibad-Schließung gelöscht wurden. Das Bad in Netphen öffnet in diesem Jahr bekanntlich nicht, weil die Corona-Auflagen nicht erfüllt werden können. Zu hoher AufwandDie Beschwerden sind...

  • Netphen
  • 25.05.20
  • 2.320× gelesen
KulturSZ
Alles anders … auch im Apollo-Theater Siegen. Schwarze Hussen decken einen Großteil der Sitze ab. Statt 521 Personen können im Publikumsraum bis auf Weiteres 70 Menschen sitzen. Der Abstand zu Nachbar und Nachbarin bleibt gewahrt.
6 Bilder

Apollo-Theater bietet sich als abstandssicherer Ort an
"Stehen Raum bei Fuß"

ciu Siegen. Man sieht sich … noch nicht im Apollo. Aber möglicherweise bald. Denn das Haus ist vorbereitet, hat Türen (zum Beispiel die zu den WC-Anlagen) geöffnet, hat Desinfektionsspender installiert, hat Sitzplätze und -reihen so auseinander gezogen, dass von Platz zu Platz jeweils mindestens anderthalb Meter Luft liegen. Der veränderte Saal präsentiert sich auf ästhetisch durchaus ansprechende Art. Denn zwischen den überwiegend mit schwarzen Hussen überzogenen Sesseln, genäht hat die...

  • Siegen
  • 21.04.20
  • 1.030× gelesen
Kultur
Im gebührenden Abstand fürs Pressefoto auf der Bühne des Schauplatzes im Lÿz (v. l.): Martin Horne, Dirk Hartmann, Sebastian Zimmermann, Jens von Heyden, Peter Büdenbender, Carsten Breuer und Landrat Andreas Müller.

Live aus dem Kulturhaus Lÿz
Hörgerät spielt zum Start der neuen Reihe

sz/ciu Siegen/Netphen. Mit dem Ziel, einen Fonds zu bilden, mit dem Kulturschaffende im Siegerland unterstützt werden sollen, haben Sebastian Zimmermann, Dirk Hartmann (Rezeptor Film) und Martin Horne sowie Frank Schwedes (Strategiereich)  das Projekt „Support Your Local Artists“ („Unterstütze deine lokalen Künstlerinnen und Künstler) ins Leben gerufen. Unter dieser Web-Adresse werden ab diesem Samstag die Live-Streams zu sehen und zu hören sein – ab 20.15 Uhr, also zur „besten Sendezeit“, nach...

  • Siegen
  • 03.04.20
  • 763× gelesen
Lokales

Corona-Kommentar
Warum so schweigsam?

Die Corona-Pandemie ist allgegenwärtig. Im privaten Umfeld, in der Arbeitswelt und natürlich in den Medien überlagert das Thema alle anderen. In der Gesellschaft herrscht ein riesiges Informationsbedürfnis, denn die Auswirkungen des Coronavirus greifen in alle Lebensbereiche ein. Und nahezu jeder fragt sich, wann das „normale Leben“ wieder zurückkehrt – und sei es in kleinen Schritten. Diesbezüglich ist die Ausbreitung von Covid-19 auf der Welt, in Europa, in Deutschland und insbesondere direkt...

  • Siegen
  • 30.03.20
  • 405× gelesen
KulturSZ

Kommentar zur Rede von Olaf Kemper
Kulturlandschaft braucht Gebrüder-Busch-Kreis

aww – Olaf Kemper geht es in seiner Rede zur Eröffnung der neuen Saison augenscheinlich um nicht mehr und nicht weniger als ums Ganze, wenn er in unterschiedlicher Weise den Landrat, das Orchester, das Publikum aufruft, den Gebrüder-Busch-Kreis nicht aus dem Blick zu verlieren. Ums Ganze heißt: um langfristige Überlebensfähigkeit. Kempers nachgerade flehentlicher Appell, dass „das hier“ nur weitergehen könne, wenn das Publikum auch zukünftig der Kulturgemeinde treu sei, zeigt, dass der...

  • Hilchenbach
  • 03.10.19
  • 165× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.