Kommentar

Beiträge zum Thema Kommentar

Lokales
SZ-Redakteurin Julia Wildemann

KOMMENTAR
Grüne Welle statt gelber Flaute

Das Segel der Grünen scheint aktuell mehr als gut im Wind zu stehen. Bis auf wenige Ausnahmen durfte sich die Partei in der gesamten Kommune über satte Zuwächse freuen. Besonders gut schien grüne Politik in Beienbach und Unglinghausen anzukommen. 23,53 beziehungsweise 20,79 Prozent der Wähler stimmten dort für den Direktkandidaten Johannes Remmel. Stellt sich nun die Frage, ob er den Erfolg seiner jahrelangen Erfahrung als Minister und Landtagsabgeordneter zu verdanken hat oder ob es die...

  • Netphen
  • 15.05.22
LokalesSZ
Irene Hermann-Sobotka.

KOMMENTAR
Wer die Musik bestellt

Der Grundsatz "Wer die Musik bestellt, bezahlt sie auch", hat sich nicht nur im Alltag bewährt, sondern bestimmt auch  viele juristische Sachverhalte. Umgekehrt macht der Spruch ebenfalls Sinn: Wer bezahlt, darf auch bestimmen, was gespielt wird. Beim Straßenausbau ist das anders. Die Bürger, die einen großen Teil der Baukosten aus der privaten Schatulle tragen müssen, werden in der Regel nur informiert über das, was vor ihrer Haustür passieren sollen. Mitreden dürfen sie kaum. Protestieren sie...

  • Netphen
  • 12.04.22
LokalesSZ
Irene Hermann-Sobotka.

Kommentar
Schwimmbad ist am wichtigsten

Der Freizeitpark Netphen mit dem großen Schwimmbad ist immer noch ein Pfund, mit dem die Stadt wuchern kann - vielleicht nicht in finanzieller Hinsicht, aber doch im Hinblick auf ihr Renommee über die Grenzen der Region hinaus. Wenn die Pläne für einen Wohnmobil- oder Campingplatz sich umsetzen lassen, wird sich das Obernautal touristisch noch weiter profilieren.  Inzwischen hat die Demenz-Wohneinrichtung Haus St. Anna  hier eine Heimat gefunden, Erweiterungswünsche liegen schon auf dem Tisch....

  • Netphen
  • 27.01.22
LokalesSZ
SZ-Redakteur Michael Roth.

KOMMENTAR
Oberbayrische Verhältnisse in Walpersdorf

Vor vier Jahren noch hat Volkmar Klein um die 44 Prozent erreicht, am Sonntag sind es satte sechs Zähler weniger gewesen. Und trotzdem wird sich der CDU-Mann aus dem fernen Burbach freuen. Nirgends sonst werden ihm oberbayrische Ergebnisse auf dem Silbertablett serviert. Walpersdorf jenseits der 60 Prozent, mehrere andere Dörfer zwischen 40 und 58 Prozent. Mal ehrlich, wo gibt es das noch einmal? Ganz anders bei den Zweitstimmen, da liegen CDU und SPD mit je 29 Prozent fast gleichauf. Das...

  • Netphen
  • 27.09.21
Lokales
Irene Hermann-Sobotka.

KOMMENTAR
Chance vertan

Beabsichtigt war Bürgernähe, herausgekommen ist eine peinliche Vorstellung. Dabei hatten die Stadtspitze und das Filmteam die Premiere von Rathaus-TV gut vorbereitet. Die Technik klappte einwandfrei. Schuld an dem Desaster waren diejenigen Stadtverordneten, die dem Experiment eine Absage erteilten. Elf Männer und Frauen, die sich den Bürgern – nebenbei: ihren Wählern – weder in Ton noch in Bild präsentieren wollten. Warum nur? War das Bockigkeit? Feigheit? Unsicherheit? Das Argument Datenschutz...

  • Netphen
  • 16.09.21
KulturSZ
SZ-Redakteur Peter Helmes.

KOMMENTAR
Eine Bereicherung

Nach dem Betreten der ev. Martinikirche in Netphen richtet sich der Blick zunächst gewohnheitsmäßig geradeaus – und bleibt dann haften: halbrechts die kunstvolle, barocke Kanzel aus der Zeit des Simultaneums, halblinks das eher schlichte Lesepult. Zwischen Altar und Kirchfenster hängt ein dreiteiliges Tafelkreuz als Hochaltar an der weißen Wand, den der bekannte heimische Bildhauer Wolfgang Kreutter 1982 geschaffen hat. Am Karfreitag oder bei Trauerfeiern werden die beiden hölzernen...

  • Netphen
  • 07.07.21
LokalesSZ
Einige Nutzer werfen der Stadt Netphen vor, Kommentare zu löschen. Das sei im "demokratischen Sinne überhaupt nicht nachvollziehbar", heißt es da beispielsweise.

Facebook-Kommentare gelöscht
Stadt Netphen wird Zensur vorgeworfen

sos Netphen. Löscht die Stadt Netphen unliebsame Kommentare auf ihrer Facebook-Seite? Das werfen ihr zumindest mehrere Nutzer vor, die glauben, dass auf diese Weise Politik und Wahlkampf betrieben werden. Mehrere Nutzer hatten sich darüber beschwert, dass Kommentare bezüglich des Bürgermeister-Videos zum Thema Freibad-Schließung gelöscht wurden. Das Bad in Netphen öffnet in diesem Jahr bekanntlich nicht, weil die Corona-Auflagen nicht erfüllt werden können. Zu hoher AufwandDie Beschwerden sind...

  • Netphen
  • 25.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.