Kommunalwahl Siegen-Wittgenstein 2020

Beiträge zum Thema Kommunalwahl Siegen-Wittgenstein 2020

Lokales
Blick auf Schameder: Hier wird Tim Saßmannshausen Ortsvorsteher bleiben, in anderen Dörfern von Erndtebrück dagegen ist die Personalie offen.

Nach der Kommunalwahl
So steht es um die Ortsvorsteher-Posten in Erndtebrück

bw Erndtebrück. Die Verhältnisse im Gemeinderat in Erndtebrück sind klar. Die SPD ist der große Gewinner, die CDU der Verlierer und für die „kleinen“ Fraktionen FDP und UWG ändert sich nicht viel, abgesehen von ihrer personellen Zusammensetzung. Eigentlich könnten auch die Ortsvorsteher weitermachen, aber ganz so einfach ist es nicht, wie der genaue Blick auf die einzelnen Dörfer beweist. Die SZ fragte nach. Überblick über die Dörfer in Erndtebrück Benfe: Hier könnte es besonders spannend...

  • Erndtebrück
  • 15.09.20
  • 894× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Sozialdemokraten nehmen der CDU im Rat der Gemeinde Erndtebrück zwei Ratsmandate ab.

Kommunalwahl
SPD gewinnt in Erndtebrück hinzu

bw Erndtebrück. Nicht nur die Bürgermeisterwahl mit über 75 Prozent für ihren Kandidaten sorgte bei der SPD in Erndtebrück für Jubelstürme. Vielmehr gewannen die Sozialdemokraten auch erheblich bei der Wahl zum Gemeinderat hinzu und nahmen der CDU gleich zwei Ratsmandate ab. Beide Parteien waren bisher im höchsten Gremium mit jeweils acht Mitgliedern vertreten – künftig hat die SPD nun zehn Ratssitze, die CDU nur noch acht. SPD-Fraktionschef Tim Saßmannshausen war am Sonntagabend begeistert:...

  • Erndtebrück
  • 14.09.20
  • 183× gelesen
LokalesSZ-Plus
Henning Gronau (r. vorne) ist und bleibt Bürgermeister der Gemeinde Erndtebrück. Mit ihm freuten sich seine Frau Nina und die Genossen der SPD.

Kommunalwahl (mit Kommentar)
Rückenwind für Henning Gronau in Erndtebrück

bw Erndtebrück. Die Stimmung im SPD-Büro an der Bergstraße war am Sonntagabend zu einem frühen Zeitpunkt schon sehr gelöst. Mit jeder Schnellmeldung stieg die Freude – denn frühzeitig war klar: Henning Gronau bleibt Bürgermeister in Erndtebrück. Mehr noch: Die 75,63 Prozent sind starker Rückenwind für den Amtsinhaber. Gronau erhielt insgesamt 3069 Stimmen. Der alte und neue Rathauschef strahlte entsprechend und fand das Ergebnis selbst „unglaublich“. Natürlich habe die SPD und er selbst auch...

  • Erndtebrück
  • 14.09.20
  • 344× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.