Kommunen

Beiträge zum Thema Kommunen

LokalesSZ
Die Beitragserstattung für die Betreuung in der offenen Ganztagsschule im Februar wird  wohl kein Selbstläufer.

Land zögert bei Beitragserstattung der offenen Ganztagsbetreuung in den Schulen
Bleiben Eltern auf den Beiträgen sitzen?

ihm Burbach. Eigentlich hatten Eltern und Kommunen gedacht, dass es nur eine Formalie sei: die Beitragserstattung für die Betreuung in der offenen Ganztagsschule im Februar. Die Erwartung: Das Land würde genau wie im Januar bei geschlossenen Schulen und Notbetreuung die Hälfte der Elternbeiträge erstatten, die andere Hälfte würden dann die Städte und Gemeinden an die Eltern zurückzahlen. So hat es im Januar geklappt, aber für Februar werden die Karten offenbar neu gemischt. In Düsseldorf gibt...

  • Burbach
  • 18.03.21
  • 80× gelesen
Lokales
Die Hansestadt Attendorn darf weiterhin den Titel „Fairtrade-Stadt“ führen. Claudia Ortmann, Adelheid Lütteke, Marion Terschlüsen von der Hansestadt Attendorn, Luise Springob, Bürgermeister Christian Pospischil und Theresia Wurm (v. l.) freuen sich über die „Fairlängerung“.

Hansestadt gehört seit 2011 zu den ausgezeichneten Kommunen
Attendorn geht in die „Fairlängerung“

sz Attendorn. Die Hansestadt Attendorn darf für weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade-Stadt“ führen. Bürgermeister Christian Pospischil nahm die Urkunde für die „Fairlängerung“ entgegen. Damit gehört die Stadt seit nunmehr zehn Jahren zum Kreis der ausgezeichneten Kommunen. Bürgermeister Pospischil freut sich über die erneute Verlängerung des Titels: „Die Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige Verankerung des fairen Gedankens in unserer Stadt. Gerade das Miteinander von...

  • Attendorn
  • 08.03.21
  • 28× gelesen
Lokales
Die Südwestfalen-IT (SIT) begleitet als Zweckverband 71 Kreise, Städte und Gemeinden zwischen Burbach und Lippstadt sowie auch Schulen in rund 30 Verbandskommunen bei der Digitalisierung (Symbolfoto).
2 Bilder

Verwaltungen und Schulen wegen Pandemie zur Umstellung gezwungen
Digitalisierung startet im Corona-Turbo durch

tile Siegen/Olpe. Gerne wird die Corona-Pandemie als Brandbeschleuniger der Digitalisierung bezeichnet, als Chance, auf den Datenautobahnen endlich durchzustarten. Die spontane Umstellung von analogen und auf Präsenz ausgelegten Strukturen auf digitale und virtuelle Prozesse stellt u. a. die öffentliche Hand sowie die Schulen vor immense Aufgaben. Die Südwestfalen-IT (SIT) begleitet als Zweckverband 71 Kreise, Städte und Gemeinden zwischen Burbach und Lippstadt sowie Schulen in rund 30...

  • Siegen
  • 16.02.21
  • 449× gelesen
Lokales
Es geht um richtig große Beträge:  Den Städten und Gemeinden  in NRW  das  wird 500-Millionen-Euro-Gewerbesteuer-Minus schwer zu schaffen machen. Verdi fordert einen Rettungsschirm.

Verdi plädiert für Hilfen
Rettungsschirm für Kommunen

sz Siegen/Olpe/Düsseldorf. Den Kommunen werden in diesem Jahr nach Einschätzung von Verdi in Nordrhein-Westfalen mindestens 500 Millionen Euro fehlen. Nach eigenen Angaben sind die Stadt Kreuztal mit knapp 6 und die Stadt Siegen mit 20 Millionen Euro dabei. Der zeitverzögerte kommunale Finanzausgleich lasse 2021 einen noch größeren Einbruch erwarten. Der Bund hat schon reagiert. Er will den Kommunen unter anderem die Hälfte der ausfallenden Gewerbesteuermaßnahmen ersetzen und einen höheren...

  • Siegen
  • 21.07.20
  • 119× gelesen
Lokales
Die kommunalen Haushalte stehen durch Corona unter Druck. Deshalb fordert die Erndtebrücker SPD-Fraktion einen Schutzschirm des Landes. Foto: Björn Weyand

Finanzielle Corona-Folgen
Erndtebrücker SPD fordert einen Schutzschirm

sz Erndtebrück. Die SPD-Ratsfraktion Erndtebrück fordert in einer Pressemitteilung einen Schutzschirm des Landes für die Städte und Gemeinden, um die kommunale Handlungsfähigkeit und Daseinsvorsorge weiter aufrecht erhalten zu können. Es sei klar, dass alle Kommunen, und damit auch Erndtebrück, in Folge der Corona-Pandemie hohe Einnahmeausfälle haben werden. Das werde insbesondere die Gewerbesteuer betreffen, da viele Selbstständige, Betriebe und Unternehmen um ihr Überleben kämpfen. Das...

  • Erndtebrück
  • 28.04.20
  • 504× gelesen
LokalesSZ
Das Land Nordrhein-Westfalen will seinen Kommunen bei der finanziellen Bewältigung der Corona-Krise helfen. Die Frage ist nur: Was und wie viel wird in den Wittgensteiner Rathäusern (hier Erndtebrück) tatsächlich ankommen? Foto: Björn Weyand

Land will den Kommunen helfen
Rettungsschirm: „Richtiges und wichtiges Signal“

bw Wittgenstein. Das Land Nordrhein-Westfalen will seinen Kommunen bei der finanziellen Bewältigung der Corona-Krise helfen. Dazu hat das Landeskabinett am Dienstag beschlossen, ein „Kommunalschutz-Paket“ zu erarbeiten. Wie NRW-Kommunalministerin Ina Scharrenbach (CDU) in Düsseldorf erläuterte, hat die Landesregierung geklärt, dass auch die Gemeinden und Gemeindeverbände Finanzmittel aus dem immerhin 25 Mrd. Euro umfassenden Rettungsschirm des Landes erhalten können. Die Kommunen klagen infolge...

  • Erndtebrück
  • 02.04.20
  • 294× gelesen
LokalesSZ
Strafzettel lassen bei so manchem Empfänger den Hals anschwellen – sie sind ein Auslöser für Beleidigungen gegenüber Mitarbeitern in Rathäusern. In Wittgenstein ist das glücklicherweise bislang eine absolute Ausnahme. Foto: Björn Weyand
2 Bilder

Rathäuser in Wittgenstein
Der Tonfall ist bislang nur in Einzelfällen rau

bw Wittgenstein. Diese Nachricht ging vor einigen Wochen durch die Medien in Deutschland: Christoph Landscheidt, Bürgermeister von Kamp-Lintfort im Kreis Wesel, fühlte sich von Rechtsextremen bedroht und wollte sich deswegen vor Gericht einen Waffenschein erstreiten. Ein besorgniserregendes Zeichen, aber wohl nur die Spitze des Eisbergs: Immer häufiger sehen sich die Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen oder anderer Behörden Drohungen und Beleidigungen ausgesetzt. Kommt es auch bei uns in...

  • Bad Berleburg
  • 07.02.20
  • 480× gelesen
LokalesSZ
Der Entwurf zum Gemeindefinanzierungsgesetz 2020 steht. Das nordrhein-westfälische Kommunalministerium kündigt eine bessere Finanzausstattung für die Kommunen an.

Gemeindefinanzierungsgesetz 2020
Land zieht Finanzspritzen auf

ihm Siegen/Bad Berleburg. Mehr Geld als im Vorjahr aus Düsseldorf: Das klingt wie eine gute Nachricht. Bad Berleburg, Hilchenbach, Bad Laasphe und Netphen können sich 2020 über höhere Schlüsselzuweisungen freuen, wie das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung jetzt mitteilte. Kehrseite der Medaille: Die vier Städte bekommen nur deshalb eine üppigere Finanzspritze, weil ihre Steuereinnahmen gegenüber 2019 zum Teil drastisch eingebrochen sind. Keinerlei Schlüsselzuweisungen...

  • Siegen
  • 06.11.19
  • 125× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.