Konzept

Beiträge zum Thema Konzept

Lokales
Symbolbild.

Nicht überall "Goldstandard" möglich
Pendlerrouten im Zentrum des Radwegenetzes

ihm Siegen. Bei den 335 Millionen Euro für das Radwegenetz in Siegen-Wittgenstein werde es nicht bleiben, warnte Johannes Pickert von der Planersocietät am Mittwoch die Mitglieder des Kreisverkehrsausschusses. Die Kalkulation sei nur ein grober erster Anhalt, enthalte aber weder Grunderwerbskosten noch die Kosten für Hangsicherungen oder Brücken – im Siegerland nicht zu vernachlässigen. Dennoch stießen das Konzept der Planer aus Dortmund und der Vorschlag, sich zunächst auf die...

  • Siegen
  • 18.06.21
  • 94× gelesen
Lokales
Anita Wege und Marlies Treude (v. l.) aus dem Siegerland fühlten sich wie im Urlaub. Nach einem Termin in Olpe steuerten sie die neue Strandbar in Sondern an.
2 Bilder

Endlich Gäste in neuer Strandlounge am Biggesee
"Ommi Kese" startet durch

yve Sondern. Anita Wege und Marlies Treude fühlen sich wie im Urlaub. „Was ist das schön“, sind sich die Frauen aus dem Siegerland einig. Sie sitzen auf Holzsofas mit gemütlichen Kissen, gedämpfte Musik läuft im Hintergrund. „Vor zehn Jahren war ich schon einmal hier“, erinnert sich Anita Wege. „Es hat sich jede Menge verändert“, schaut sie sich um – „wirklich toll“. In diesem Moment serviert Peter Reck den Freundinnen ein Eis. „Wenn es ihnen schmeckt, geht die Marke bei uns in Serie“, sagt der...

  • Stadt Olpe
  • 10.06.21
  • 343× gelesen
Lokales
Über 1400 Einzelmaßnahmen für mehr als 850 Kilometer Radwege sind geplant.

850 Kilometer Wege
So toll wird Radfahren in der Region

sz/sp Siegen/Bad Berleburg. Für den Kreis Siegen-Wittgenstein liegt jetzt ein fertiger Entwurf für ein Radverkehrsnetz vor. Über 1400 Einzelmaßnahmen für mehr als 850 Kilometer Radwege sind geplant. Für den Bau der Wege, für Sanierungen, Schutzstreifen, Beleuchtungen etc. wird mit einem Finanzvolumen von rund 335 Millionen Euro gerechnet. Dabei geht der Kreis von einer Förderquote von bis zu 90 Prozent aus, wie er auf Nachfrage mitteilte. Radschnellwege wie der zwischen Kreuztal und Siegen...

  • Siegen
  • 10.06.21
  • 623× gelesen
Lokales
Ob Feiern oder Veranstaltungen: Der Vorhang der Stadthalle Betzdorf öffnet sich im wahrsten Sinne des Wortes langsam wieder. Auf den Neustart nach monatelanger Zwangspause freuen sich auch Steffi Hennemann, Christoph Düber, Julia Wisser und Benjamin Geldsetzer (v. l.).

Bläck-Fööss-Konzert am 17. September
Neustart in Betzdorfer Stadthalle

nb Betzdorf. Die (Inzidenz-)Zahlen gehen runter, die Aktivitäten hoch: Die Gleichung, die der Betzdorfer Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer jetzt aufstellte, gilt natürlich auch für die „gute Stube“: die Stadthalle. Veranstaltungen und Feiern sind wieder möglich – wenn auch selbstredend unter Einhaltung der jeweiligen Corona-Regularien –, deshalb war für Dienstag zu einem Pressegespräch rund um den lange ersehnten Neustart geladen worden. Mit dabei: Benjamin Geldsetzer, Christoph Düber und...

  • Betzdorf
  • 09.06.21
  • 100× gelesen
LokalesSZ
Das Einzelhandelskonzept von vor Jahren soll nicht fortgeschrieben werden. Stattdessen will die Politik ein neues Konzept mit zahlreichen zu berücksichtigenden Punkten haben. Auch die Ortschaften sollen einbezogen werden.

Keine einfache Fortschreibung
Neues Konzept für Laaspher Einzelhandel

howe Bad Laasphe. Das Bad Laaspher Einzelhandelskonzept soll nicht – wie von der Verwaltung vorgeschlagen – fortgeschrieben, sondern komplett neu definiert werden. Dafür sollen die Fraktionen den Sachverhalt zunächst intensiv beraten und das Thema erst im kommenden Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Digitales und Kultur besprechen. Am Dienstagabend vertagte das Gremium den Tagesordnungspunkt, gab aber eine klare Richtung vor. Otto Wunderlich (SPD) forderte ein „komplett neues...

  • Bad Laasphe
  • 09.06.21
  • 58× gelesen
Lokales
Einst wirkten mehr als 650 Mitarbeiter bei Apparatebau Rothemühle. Beim Gang über das riesige Gelände wird die Industriegeschichte sichtbar.

Bürgermeister überrascht mit Aussage
"Haben keinen Zeitdruck"

hobö Wenden. Will man alle Aspekte beleuchten, die im Projektentwurf für den „Gewerbepark Rothemühle“ oder im „Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept“ (Isek) stecken sowie in der mehr als dreistündigen Sondersitzung des Wendener Gemeinderats am Mittwochabend geäußert wurden, entstünde hier eine seitenfüllende Abhandlung. Als Extrakt bleibt festzuhalten, dass beide Konzepte in vielen Zielvorstellungen sogar deckungsgleich sind: beispielsweise Ansiedlung von Kleingewerbe, Platz für...

  • Wenden
  • 21.05.21
  • 94× gelesen
LokalesSZ
Das Gelände von Apparatebau Rothemühle soll komplett umstrukturiert werden.
3 Bilder

Komplette Umstrukturierung von Apparatebau-Rothemühle-Gelände
Gemeinde will Industriegeschichte neu schreiben

hobö Wenden. Die Wendener Gemeindeverwaltung hält an ihrem Ziel fest, die meisten Gebäude der ehemaligen Firma Apparatebau Rothemühle abzureißen und dort Gewerbe-Neubauten zu erstellen. Das ist die wichtigste Botschaft, die aus der Vorlage hervorgeht, die die Verwaltung für die Sondersitzung des Wendener Gemeinderats am Mittwoch, 19. Mai, (ab 17.30 Uhr in der Gesamtschule) erstellt hat. „Für die Entwicklung der Fläche wäre ein Zeitraum von vier bis sechs Jahren vorstellbar“, schreibt...

  • Wenden
  • 14.05.21
  • 169× gelesen
LokalesSZ
Bei der Warenausgabe spielen Stuhlreihen eine wichtige Rolle.
2 Bilder

Prinzip Einbahnstraße
Wissener Tafel mit neuem Konzept

dach  Wissen.  „36“, sagt Kurt Höblich. „Alles gut.“ Das Fieberthermometer leuchtet grün auf. Es kann weitergehen. Die junge Frau legt ihre Bedarfskarte auf den Tisch, außerdem den üblichen Obolus. Höblich hakt ihren Namen auf der Liste ab, notiert außerdem die Uhrzeit. Die Wissener Tafel hat sich auf die Corona-Pandemie „eingeschossen“. Die Abläufe haben sich seit dem Lockdown im Frühjahr deutlich geändert. Ein warmes Mittagessen gibt‘s nicht mehr, auch nicht mehr die Gelegenheit zum...

  • Wissen
  • 07.11.20
  • 176× gelesen
LokalesSZ
Damit Fahrradfahren demnächst noch mehr Spaß macht, fragt der Kreis die "Experten" vor Ort nach ihrer Meinung.
2 Bilder

Radverkehrsnetz mitgestalten
Radfahrer werden zu Ratgebern

js Siegen/Bad Berleburg. Radfahren erlebt eine wahre Renaissance. Nicht erst der Corona-Shutdown hat dafür gesorgt, dass der moderne „Drahtesel“ wieder gefragt ist – Diskussionen um Klimaschutz und der E-Bike-Boom haben den Blick auf das umweltschonende Fortbewegungsmittel geschärft. Auch in unserer einst nicht allzu fahrradtauglichen verschrienen Region mit all ihren topografischen Höhen und Tiefen ist klar geworden: Die viel zu lang an den Straßenrand gedrängten Radfahrer brauchen attraktive...

  • Siegen
  • 24.05.20
  • 440× gelesen
LokalesSZ
Das Land unterstützt u. a. mit einer zusätzlichen Förderlehrerin und Förderstundenerhöhung im Fach Deutsch.  Foto: rai

ADD zum Thema "Bertha"
„Alle Beteiligten sind auf konstruktivem Weg“

goeb Betzdorf/Trier. Die Siegener Zeitung hatte im Zuge ihrer Berichterstattung am Dienstag über die geringen Anmeldezahlen der Bertha-von-Suttner-Realschule plus Betzdorf (22) einige Fragen an die ADD, die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier, als vorgesetzte Schulbehörde gestellt. Die Antworten auf unsere Fragen zu dem Thema gingen jetzt in der Redaktion ein. SZ: Was wird getan, um die „Bertha“ zu stützen? • An der Bertha-von-Suttner-Realschule plus fanden umgehend Gespräche mit...

  • Betzdorf
  • 10.03.20
  • 469× gelesen
LokalesSZ
Die Spielgeräte auf dem Spielplatz „Heiderbrücke“ sind in die Jahre gekommen, dafür muss man nicht genauer hinschauen. Wenn es nach der Anlieger-Initiative geht, könnte auf der Fläche ein nachhaltiges Gemeinschaftsprojekt entstehen.  Foto: Martin Völkel

Neues Konzept für Spielplatz
Spielplatz und auch Treffpunkt

vö Wemlighausen. Die Zielsetzung klingt ehrgeizig, aber die Menschen in Wemlighausen sind weit davon entfernt, Luftschlösser zu bauen: Die Anwohner des Spielplatzes „Heiderbrücke“ wollen das städtische Areal nicht nur als Spielplatz für die Zukunft erhalten, sondern mit gemeinsamer Kraftanstrengung zu einem Treffpunkt für alle Generationen entwickeln. „Wir stellen unsere Arbeitskraft zur Verfügung und setzen alles daran, eine nachhaltige Finanzierung auf die Beine zu stellen, um hier gemeinsam...

  • Bad Berleburg
  • 20.01.20
  • 195× gelesen
LokalesSZ
Die Gemeinde Wenden möchte mit dem Radverkehrskonzept das Fahrradfahren in der Kommune attraktiver und sicherer gestalten. Die bestehenden Radwege – wie hier zwischen Wendenerhütte und Gerlingen – werden zwar stark frequentiert, gleichwohl gibt es vielerorts Verbesserungsbedarf.  SZ-Archivfoto: yve

Gemeinde erstellt Radverkehrskonzept - auch E-Bike-Ladestationen sind ein Thema
„Fahrradfreundliches Klima“

hobö Wenden. Die Gemeinde Wenden möchte ein „fahrradfreundliches Klima“ schaffen. Daher startet sie nun mit der Erarbeitung und Entwicklung eines Radverkehrskonzeptes für die gesamt Kommune. In der Sitzung des Umweltausschusses informierte die Verwaltung über ihr Vorhaben. Das Konzept beinhaltet demnach die Erfassung der Ausgangslage und legt die Ziele, Strategien und Maßnahmen zur Radverkehrsförderung fest. Darüber hinaus soll das Papier in Zukunft als Handlungsgrundlage und Maßstab für...

  • Wenden
  • 15.12.19
  • 100× gelesen
Lokales
Rund 40 Zuhörer waren in das Forum des Gymnasiums Wilnsdorf gekommen, um den Ausführungen von Dr. Jürgen Schewe zu folgen. Foto: sp

Letztes Ikek-Bürgerforum
Viele Projekte gesammelt

sp Wilnsdorf. Schritt für Schritt geht es voran mit dem Integrierten kommunalen Entwicklungskonzept (kurz: Ikek) der Gemeinde Wilnsdorf. Jetzt stellte Dr. Jürgen Schewe vom zuständigen Planungsbüro MSP Impulsprojekt die Ideen und Projekte der fünf festgelegten Handlungsfelder vor. Die Grundlagen dafür bildeten die im vergangenen Jahr bei Rundgängen, Workshops und zwei zentralen Veranstaltungen gesammelten Gedanken und Anregungen. Bürger aus allen Ortsteilen beteiligten sich. Rund 40...

  • Wilnsdorf
  • 20.06.19
  • 285× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.