Kooperation

Beiträge zum Thema Kooperation

LokalesSZ-Plus
Gemeinsam mit den beteiligten Unternehmen und Lehrern präsentierten die Schüler der Bau-AG der Realschule Erndtebrück am Freitag das Ergebnis ihrer Arbeit auf dem Schulhof.

Realschule Erndtebrück
Ein Bauprojekt mit Mehrwert für alle Seiten

tika Erndtebrück. Eine Kooperation zu beschließen, ist ein Schritt. Eine Kooperation mit Leben zu füllen, der andere. Und – spätestens nach der Unterschrift unter den entsprechenden Vertrag – der wichtigste. Die Realschule Erndtebrück und ihre Kooperationsunternehmen leben diese per Kontrakt festgehaltenen Partnerschaften in vielerlei Hinsicht. Deutlich sichtbar ist dies derzeit auf dem Schulhof der Einrichtung in Erndtebrück. Nachdem bereits im vergangenen Jahr ein Kletterseilgarten einen...

  • Erndtebrück
  • 23.11.19
  • 174× gelesen
LokalesSZ-Plus
Das Krankenhaus Kirchen bleibt in der Hand des DRK, das hat Geschäftsführer Bernd Decker nochmals klargestellt.

DRK will Verhandlungen mit „Siegener Allianz" intensivieren
„Wir sprechen nicht über eine Übernahme“

sz/thor Kirchen. Bernd Decker ist ein höflicher Mann. Wäre das nicht der Fall, hätte der Geschäftsführer der DRK-Trägergesellschaft Süd-West seine aktuelle Stellungnahme wahrlich anders formuliert. Nach der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses und den dort aufgekommenen Behauptungen verzichtet Decker auf das „Auge-um-Auge“-Prinzip. Vielmehr legt er nochmals dar, wohin die Reise für das Kirchener Krankenhaus gehen könnte bzw. wie derzeit der Sachstand ist. Und wie schon vonseiten der Siegener...

  • Kirchen
  • 18.11.19
  • 573× gelesen
LokalesSZ-Plus
14 Schüler des Städtischen Gymnasiums Bad Laasphe absolvierten im Rahmen ihres Praktikums eine Woche lang ein Duales Studium bei der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Biedenkopf. Die THM wagte damit ein Pilotprojekt.

Kooperation zwischen THM und Gymnasium
Neue und duale Wege gegangen

howe Biedenkopf/Bad Laasphe. Das hat es bislang an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) noch nicht gegeben, dass Oberstufenschüler eines Gymnasiums im Rahmen ihres zweiwöchigen Praktikums eine Woche lang ein Duales Probestudium bei der THM in Biedenkopf absolvieren und die andere Woche bei einem heimischen Unternehmen beschäftigt sind. So ist es ja im Studium: Ein Student sucht sich sein Unternehmen, unterschreibt seinen Arbeitsvertrag und besucht die Hochschule. Dem Städtischen...

  • Bad Laasphe
  • 09.11.19
  • 579× gelesen
Lokales
Das Gymnasium Schloss Wittgenstein wird Partnerschule der Philipps-Universität Marburg. Bei der Aushändigung der Plakette „Partnerschule“ waren anwesend (v. l.): Heike Ringler, Studien- und Berufs-Koordinatorin am Gymnasium, Schulleiter Christian Tang, Jochen Fischer vom Dezernat Studium und Lehre der Universität Marburg, Boris Kämmerling als Vertreter des Schulträgers Schloss Wittgenstein sowie Studienberaterin Beatrice Kiefaber vom Marburger-Projekt „Eine Brücke ins Studium“.  Foto: Schule

Gymnasium kooperiert mit der Uni
Schüler werden an Studium herangeführt

sz Bad Laasphe/Marburg. Das Gymnasium Schloss Wittgenstein in Bad Laasphe und die Philipps-Universität Marburg haben einen Kooperationsvertrag geschlossen, der bereits in den Sommerferien unterzeichnet wurde. Anlässlich der Aushändigung der Plakette „Partnerschule“ waren jetzt die Vertreter der Universität Marburg, Dezernatsleiter Jochen Fischer vom Dezernat Studium und Lehre sowie Studienberaterin Beatrice Kiefaber vom Projekt „Eine Brücke ins Studium“, zu Gast in der Bad Laaspher...

  • Bad Laasphe
  • 27.09.19
  • 384× gelesen
Lokales
Politiker aus den Landkreisen Siegen-Wittgenstein, Altenkirchen und Lahn-Dill-Kreis diskutieren das Projekt „Digitale Modellregion Gesundheit“ im Dreiländereck am Forschungskolleg der Uni Siegen, im Bild v. l.: Dr. Olaf Gaus, Bernd Brandemann, Dr. Peter Enders, Mario Schramm, Christoph Ewers, Volkmar Klein, Michael Wäschenbach, Dr. Josef Rosenbauer und Erwin Rüddel. Foto: FoKoS

Bei medizinischer Versorgung sind Kooperationen in aller Munde
Grenzüberschreitend gesund?

sz/thor Kreis Altenkirchen. Jahrzehntelang waren die Grenzen im Dreiländereck von der Politik mit virtuellem Stacheldraht ausgestattet. Gerade aber im Bereich der medizinischen Versorgung ist eine zunehmende Durchlässigkeit zu beobachten. Bestes Beispiel ist die sich anbahnende Kooperation des Kirchener DRK-Krankenhauses mit den Kliniken in Siegen. Dass diese kommen wird – eventuell bis zu gesellschaftsrechtlichen Vereinbarungen über die Landesgrenze hinweg –, ist inzwischen klar. Dabei...

  • Kirchen
  • 15.07.19
  • 351× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.