Kornmarkt Siegen

Beiträge zum Thema Kornmarkt Siegen

LokalesSZ
Überfüllter Kornmarkt: Diese Bilder aus dem vergangenen Sommer sorgen noch immer für Diskussionen.

Politik Siegen diskutiert
So soll ein überfüllter Kornmarkt verhindert werden

js Siegen. Diese Bilder hatten im Sommer für viel Aufsehen und lebhafte Diskussionen gesorgt. Angesichts geschlossener Kneipen und Discos entdeckten in lauen Sommernächten viele Jugendliche den Kornmarkt in Siegen unter dem dem Krönchen für sich. Noch ist der Sommer relativ weit weg, aber schon jetzt diskutiert die Politik in Siegen, wie man einen überfüllten Kornmarkt dann verhindern kann - denn das Thema Corona wird in der warmen Jahreszeit wohl kaum vom Tisch sein. Kann und sollen Verwaltung...

  • Siegen
  • 23.01.21
  • 1.637× gelesen
Lokales
Die von der Stadt Siegen erlassene Allgemeinverfügung mit Aufenthaltsverboten für bestimmte Bereiche in der Siegener Ober- und Unterstadt wurde auch am zurückliegenden Wochenende aus polizeilicher Sicht von der großen Mehrheit der Feiernden befolgt.

Feiern an Kornmarkt und Siegufer
Kein Ärger in Siegens Innenstadt

sz Siegen. Die von der Stadt Siegen erlassene Allgemeinverfügung mit Aufenthaltsverboten für bestimmte Bereiche in der Siegener Ober- und Unterstadt wurde auch am zurückliegenden Wochenende aus polizeilicher Sicht von der großen Mehrheit der Feiernden befolgt. In der Spitze waren jeweils rund 200 Personen auf dem Kornmarkt. Die überwiegende Mehrheit hatte sich zum Start des Verbots um 23 Uhr bereits auf den Heimweg begeben, sodass das Ordnungsamt nur noch gut 50 Frauen und Männer zum Verlassen...

  • Siegen
  • 30.08.20
  • 435× gelesen
LokalesSZ
Hotspot Oberstadt: Auch am vergangenen Wochenende war das Areal unterm Krönchen für zahlreiche Nachtschwärmer.
5 Bilder

Partystimmung in der Siegener Oberstadt
„Die Leute wollen trotzdem raus“

bjö Siegen. Die einzigen hektischen Bewegungen am Fuß der Nikolaikirche produzieren in der Nacht zum Samstag die Insekten, die aufgeregt im Lichtkegel des Flutlichts hin- und herschwirren. Es stammt von einem Lichtmast-Anhänger, den das Technische Hilfswerk erstmals aufgestellt hat, um die Alfred-Fissmer-Anlage uncharmant zu illuminieren. Dort, wo die Strahlen jetzt erbarmungslos die sonst dunkelsten Ecken des Oberstadt-Hotspots ausleuchten, sitzt kein Mensch mehr. Ausgenommen die Besucher...

  • Siegen
  • 09.08.20
  • 10.452× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.