Krankenhäuser

Beiträge zum Thema Krankenhäuser

LokalesSZ
Dramatische Überlastung auf Deutschlands Intensivstationen. Auch das Kreisklinikum Siegen ist – sowohl strukturell als auch personell – mittlerweile an der Grenze des Leistbaren angelangt.
2 Bilder

Nur noch ein Intensivbett frei
Corona-Lage im Kreisklinikum Siegen kritisch

ap Weidenau. Die Corona-Zahlen steigen, die Situation auf den Intensivstationen spitzt sich weiter zu. Binnen eines Tages vermeldete das RKI am Donnerstag 294 neue Todesfälle und 29 426 Corona-Neuinfektionen. Davon müssen 4679 Covid-19-Erkrankte derzeit intensivmedizinisch behandelt werden. Die Zahl der freien Intensivbetten wird von der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) mit 2944 angegeben – das entspricht 14,05 Prozent. 19 von 20 Intensivbetten im...

  • Siegen
  • 15.04.21
  • 4.476× gelesen
Lokales
Das Besuchsverbot im St.-Marien-Krankenhaus Siegen wird erneut verlängert.

Nach Corona-Ausbruch
Besuchsverbot im St.-Marien-Krankenhaus erneut verlängert

juka Siegen. Nach dem vor mittlerweile genau zwei Wochen bekanntgewordenen Corona-Ausbruch im Siegener St.-Marien-Krankenhaus mit insgesamt mindestens 29 Infizierten hat die Klinik das bis ursprünglich bis Sonntag verhängte Besuchsverbot noch einmal bis Mittwoch, 17. März verlängert. „Die hohen Sieben-Tage-Inzidenzwerte in der Region und diverse Ausbruchsgeschehen in anderen Krankenhäusern erfordern eine strikte Vorgehensweise“, erklärt Pressesprecher Dr. Christian Stoffers. Ausnahmen sind...

  • Siegen
  • 12.03.21
  • 464× gelesen
Lokales
Im Jung-Stilling-Krankenhaus gibt es aufgrund eines Corona-Ausbruchs aktuell einen Aufnahmestopp in der Geriatrie.

19 Infektionen
Corona-Ausbruch: Jung-Stilling-Krankenhaus stoppt Aufnahme in Geriatrie

tile Siegen. Aufgrund eines Corona-Ausbruchs in der geriatrischen Abteilung nimmt das Diakonie-Klinikum Jung-Stilling vorübergehend keinen neuen Patienten in der betroffenen Station auf. Das bestätigte Sprecher Stefan Nitz auf SZ-Anfrage. Die ersten positiven Testungen auf das Coronavirus gab es demnach bereits in der vergangenen Woche. Bis Dienstag wurde insgesamt bei 19 Patienten eine Infektion nachgewiesen. Auslöser sei die Verlegung eines infizierten Patienten aus einer anderen Klinik...

  • Siegen
  • 09.03.21
  • 3.518× gelesen
Lokales
Im St.-Marien-Krankenhaus Siegen ist die britische Variante des Coronavirus nachgewiesen worden.

Patientin und Mitarbeiter positiv getestet
Corona-Mutation im St.-Marien-Krankenhaus Siegen

sz Siegen. Im St.-Marien-Krankenhaus Siegen sind eine Patientin und ein Mitarbeiter positiv auf die mutierte, britische Coronavirus-Variante getestet worden. Das teilt die Klinik in einer Pressemeldung mit. Eine anschließende Testung der unmittelbar in Kontakt stehenden Personen hat ergeben, dass eine weitere Patientin und weitere Mitarbeitende ebenfalls als Corona-positiv gezählt werden können. Weitere Testergebnisse stehen noch aus. Alle betroffenen Patienten wurden direkt isoliert. Die...

  • Siegen
  • 26.02.21
  • 8.458× gelesen
LokalesSZ
Die Krankenhäuser bekommen höchstens Lieferungen für 50 Prozent ihrer Belegschaft.

Für Krankenhäuser
Ministerium deckelt Bestellungen von Corona-Impfstoff

juka Siegen/Olpe. Das Gesundheitsministerium des Landes NRW hat die Impfstoffbestellungen der Krankenhäuser für die Woche vom 1. bis 7. Februar kontingentiert. Das geht aus einem Erlass hervor, der der SZ vorliegt. So kann keine Klinik in diesem Zeitraum mehr als 50 Prozent seiner Mitarbeiter impfen. Sollten Krankenhäuser mehr Dosen als für die Hälfte seiner Belegschaft geordert haben, wird die Bestellung entsprechend reduziert. Zudem wird die Menge noch einmal um die Zahl der Mitarbeiter...

  • Siegen
  • 31.01.21
  • 1.320× gelesen
Lokales
Ab Samstag werden in Alten- und Pflegeheime in Nordrhein-Westfalen wieder Erstimpfungen gegen das Coronavirus vorgenommen.

Früher als geplant
Ab Samstag Erstimpfungen in Heimen

juka Siegen. Bereits ab Samstag werden in Alten- und Pflegeheime in Nordrhein-Westfalen wieder Erstimpfungen gegen das Coronavirus vorgenommen. Das gab das Bundesgesundheitsministerium am Nachmittag bekannt. Seit Donnerstag seien die Buchungssysteme dafür wieder freigeschaltet. In einem Erlass des Landes vom 19. Januar, der der SZ vorliegt, gab das Land bekannt, ab dem 22. Januar keine Erstimpfungen mehr in den Einrichtungen durchführen zu können, da schlichtweg kein Impfstoff mehr zur...

  • Siegen
  • 29.01.21
  • 721× gelesen
Lokales
Die Messer Industriegase GmbH bereitete sich auf hohen Bedarf nach medizinischem Sauerstoff vor. Die Nachfrage blieb allerdings geringer, als erwartet.

Sauerstoffbedarf in Corona-Pandemie gesunken
Krankenhäuser jederzeit versorgt

sp Kaan-Marienborn. Die Versorgung mit medizinischem Sauerstoff soll zu jeder Zeit gewährleistet sein. Das war und ist das Ziel der Messer Industriegase GmbH, die verschiedene Gase produziert, abfüllt und liefert. Zu den Kunden zählen Krankenhäuser, die den Sauerstoff zum Beatmen der Patienten benötigen. Zum Beispiel dann, wenn eine an Covid-19 erkrankte Person an Atemnot oder sogar an Lungenversagen leidet. In Geisweid wird der Sauerstoff mithilfe einer Luftzerlegungsanlage gewonnen. Von dort...

  • Siegen
  • 27.01.21
  • 208× gelesen
Lokales
Norovirus: Die Erkrankung verläuft meistens mit plötzlich einsetzendem heftigen Erbrechen und Durchfall mit Magen- oder Darmkrämpfen.
2 Bilder

Positive Folge der Corona-Pandemie
Weniger Infektionen mit dem Norovirus

sp Siegen. Um 64,2 Prozent ist das Norovirus laut der DAK-Gesundheit in NRW zurückgegangen. Ein Rückgang wie er nach Angaben der Krankenkasse bei vielen Infektionskrankheiten festzustellen ist, und der sich mit den Hygienemaßnahmen im Corona-Jahr 2020 begründen lasse. Die DAK-Gesundheit analysierte die Zahlen des Robert-Koch-Instituts. „Das Norovirus spielt aktuell keine Rolle“, sagt auch Dr. Christian Stoffers, Pressesprecher der Mariengesellschaft Siegen. „Im Januar ist es in den vergangenen...

  • Siegen
  • 26.01.21
  • 1.071× gelesen
LokalesSZ
Der Krach um den Impfstoff gegen das Coronavirus zwischen den Krankenhäusern in Siegen geht in die nächste Runde - und der Ton wird merklich rauer.

Heftiger Krach zwischen Kliniken
Marien-Krankenhaus attackiert Diakonie scharf

juka Siegen. Der Krach zwischen den Krankenhäusern um die Impfdosen von Biontech/Pfizer geht weiter. Denn während das Diakonie-Klinikum im Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein in Eiserfeld bereits rund 1000 Mitarbeiter geimpft hat, haben die weiteren Krankenhäuser – bis zum abrupten Stopp am Dienstagabend – mit weit geringeren Mengen gearbeitet und hängen nun mit den Impfungen zurück. Impfstoffverteilung sorgt für Unmut Im Fall des Kreisklinikums als Corona-Kompetenzzentrum hätte man...

  • Siegen
  • 21.01.21
  • 18.454× gelesen
Lokales
Wirklich rund läuft es mit der Corona-Impfung weiterhin nicht - die Impfzentren nehmen nun später als geplant ihren Betrieb auf.

Impfstopp auch in Heimen (Update)
Impfzentren starten eine Woche später

juka Siegen/Olpe. Die Lieferengpässe beim Corona-Impfstoffhersteller Biontech/Pfizer haben auch immer größere Auswirkungen auf das Impfgeschehen in der Region. Nachdem bereits die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen seit Mittwoch nicht mehr mit Impfstoff beliefert werden können (die SZ berichtete), sind nun auch die Alten- und Pflegeheime sowie die Impfzentren betroffen. Am Mittwoch und Donnerstag wurden und werden zwar noch vereinzelt Erstimpfungen in den Einrichtungen durchgeführt, ab...

  • Siegen
  • 20.01.21
  • 1.846× gelesen
LokalesSZ
Auf der Intensivstation des Kreisklinikums werden momentan zehn Corona-Patienten behandelt. Acht davon benötigen ein Beatmungsgerät. Nur noch zwei Intensivbetten sind derzeit verfügbar, doch die Klinik möchte mehr Kapazitäten schaffen.

Kreisklinikum konnte kurzzeitig keine intensivpflichtigen Corona-Patienten mehr aufnehmen
Krankenhäuser an der Kapazitätsgrenze

juka Siegen. Die Zahl der an Corona erkrankten Personen in Siegen-Wittgenstein, die in den heimischen Krankenhäusern behandelt werden müssen, bleibt hoch. Und die Kapazitäten werden, zumindest im Kreisklinikum, knapper. Nach Angaben der Kliniken waren es am Montagnachmittag insgesamt 52 Patienten, 14 davon intensivpflichtig. Als Kompetenzzentrum für die Versorgung von Covid-19-Patienten in der Region behandelt das Kreisklinikum Siegen derzeit mit insgesamt 27 Patienten die meisten. Zehn...

  • Siegen
  • 04.01.21
  • 8.743× gelesen
LokalesSZ
Kochsalzlösung ist für die Krankenhäuser in der Region und anderswo wohl keine wirkliche Lösung auf dem Weg, die Mitarbeiter zu entlohnen. Zunächst soll nun aber eine Finanzspritze dort helfen, wo sie gebraucht wird.

Noch keine Liquiditätsengpässe
Krankenhäuser warten auf Finanzspritze

sp Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Betten freihalten für Covid-19-Patienten, verschobene Operationen, weniger Eingriffe. Das ist nur eine Auswahl der Gründe, warum in Krankenhäusern derzeit die Einnahmen fehlen. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft warnt, dass Gehälter bald nicht mehr gezahlt werden könnten. Die SZ befragte Krankenhäuser bzw. deren Betreiber in der Region zu ihrer wirtschaftlichen Situation in der Corona-Pandemie. Dr. Josef Rosenbauer, Geschäftsführer der Diakonie in Südwestfalen,...

  • Siegen
  • 31.12.20
  • 469× gelesen
LokalesSZ
Kommt nach Weihnachten der harte Lockdown? Die heimische Gastronomie zuckt bei dieser Frage fast schon mit den Schultern - viel schlimmer könne es ohnehin kaum noch kommen, meinen Gastwirte aus der Region.
2 Bilder

Stimmungsbild aus der Region
Kommt der harte Lockdown?

sz/sabe/juka/ap/js Siegen. Der Ruf nach einem harten Corona-Lockdown in der Zeit nach Weihnachten wird lauter. Nach der nationalen Wissenschaftsakademie Leopoldina plädieren auch immer mehr Politiker dafür, im Kampf gegen die hohen Infektionszahlen nach den Festtagen einschneidende Einschränkungen zu erlassen. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sprach sich dafür aus, die Zeit nach Weihnachten zu nutzen, um das öffentliche Leben weitgehend herunterzufahren. „Wir brauchen...

  • Siegen
  • 10.12.20
  • 1.465× gelesen
LokalesSZ
Eine Schutzausrüstung mit  Handschuhen,  Kittel, Visier und   Mundnasenschutz ist derzeit im Krankenhaus Pflicht.

In wenigen Minuten Gewissheit
Schnelltests für Krankenhäuser und Altenheime

thor Siegen/Kirchen. Der Herbst, die Zeit der Vorräte – das gilt in Zeiten wie diesen nicht nur für die Tierwelt, sondern auch für das Gesundheitssystem. Die Marien-Gesellschaft Siegen und die Diakonie Südwestfalen haben jedenfalls echte „Hamster-Qualitäten“ entwickelt. Soll heißen: In den Lagern am Kampen und an der Wichernstraße liegen momentan kistenweise Antigen-Schnelltests, um dem Corona-Virus auf die Spur zu kommen. Allein die Marien-Gesellschaft hatte schon vor vielen Wochen 20 000...

  • Siegen
  • 10.11.20
  • 1.028× gelesen
Lokales
Im Kreisklinikum werden die Regelungen "mit Augenmaß" umgesetzt.

Patienten und Angehörige brauchen Geduld
Besuch im Krankenhaus weiter limitiert

ihm Siegen/Bad Berleburg. Die Einschränkungen bei Besuchen in den Krankenhäusern in gesamten Kreisgebiet bleiben bestehen. Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes trifft dazu nur allgemeine Aussagen, es gilt also weiter die Vereinbarung, auf die sich die heimischen Krankenhäuser verständigt hatten und die seit dem 26. Oktober in Kraft ist: Besuche im Krankenhaus dürfen erst ab dem sechsten Tag des stationären Aufenthaltes erfolgen, d. h. wenn der Patient bereits fünf Tage dort aufgenommen...

  • Siegen
  • 31.10.20
  • 4.058× gelesen
Lokales
Im Kreisklinikum Siegen in Weidenau.
4 Bilder

Respekt und Dank!
Pflegekräfte finden den richtigen Ton

ihm Siegen. "Wir bleiben für euch hier"  - "bleibt ihr bitte für uns zu Hause!" So lautet die Botschaft, die in diesen Tagen Pflegekräfte und Ärzte aus vielen Abteilungen der heimischen Krankenhäuser über die sozialen Netzwerke in die Welt schicken. Das kommt super an bei den Menschen. Über 600.000 Klicks heimste allein das St.-Marien-Krankenhaus ein, etliche Kommentare zollen auf Facebook Anerkennung, Dank und Respekt. Besonders originell die Version auf Siegerländer Platt, die das...

  • Siegen
  • 21.03.20
  • 4.453× gelesen
Lokales
Das Kreisklinikum bereitet sich darauf vor, schwer am Coronavirus Erkrankte Patienten aufzunehmen und zu versorgen.

Sieben neue Corona-Fälle in Siegen-Wittgenstein, zwei im Kreis Olpe
15 zusätzliche Beatmungsplätze

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Fünf neue Corona-Infizierte meldet das Kreisgesundheitsamt Siegen-Wittgenstein am Dienstagabend. Alle Personen waren – zum Teil an unterschiedlichen Orten – in Österreich und haben sich dort infiziert. Es handelt sich um drei Männer um die 40 Jahre aus Kreuztal, die gemeinsam unterwegs waren, einen Mann Mitte 50 ebenfalls aus Kreuztal und eine Frau Ende 50 aus Siegen. Wie in diesen Fällen üblich, werden die Betroffenen unter Quarantäne gestellt. Zugleich ermittelt das...

  • Siegen
  • 17.03.20
  • 31.306× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.