Krankenhaus

Beiträge zum Thema Krankenhaus

Lokales SZ-Plus
Michaela Meinhardt ist seit wenigen Wochen die neue Pflegedirektorin im Kirchener Krankenhaus. Der persönliche und enge Kontakt zu den Mitarbeiterin ist ihr ein großes Anliegen. Foto: thor

Michaela Meinhardt neue Direktorin in Kirchen
Pflege mit einem Lächeln im Gesicht

thor Kirchen. Wer in der Pflege arbeitet, muss definitiv keine Vergnügungssteuer abführen. Der Alltag im Beruf ist hart, fordernd – und nicht selten belastend. Das weiß auch Michaela Meinhardt, die diesen Job seit 34 Jahren kennt. Die Krankenhaus-Welt in rosaroten Farben zu malen, ist nicht ihr Ding. Und dennoch hat sie ein Prinzip: „Mir ist es wichtig, dass Menschen freundlich sind.“ Heißt für die Pflege: Im Zimmer bei den Patienten gehört ein Lächeln ins Gesicht, draußen auf dem Flur darf es...

  • Kirchen
  • 02.07.20
  • 293× gelesen
Lokales
Die 55-Jährige musste ins Krankenhaus gebracht werden. Symbolbild: Archiv

An Steigung umgekippt
E-Bikerin bricht sich Fußgelenk

sz Dauersberg/Mittelhof. Eine 55-Jährige auf einem E-Bike war am Sonntagnachmittag auf einen Waldweg von Mittelhof kommend in Richtung Dauersberg unterwegs. An einer starken Steigung verlor sie aufgrund zu geringer Geschwindigkeit das Gleichgewicht, kippte plötzlich mit dem Pedelec zur Seite und stützte sich mit dem rechten Fuß am Boden ab. Dabei brach sie sich das Fußgelenk und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden, meldet die Polizei.

  • Betzdorf
  • 29.06.20
  • 299× gelesen
Lokales
Das Auto landete auf einer Kahlfläche und wurde von einem Rückezug aufgerichtet, damit die Wehr die Batterie abklemmen konnte.
  2 Bilder

Feuerwehr befreit verletzte Fahrerin (Update)
Mit Pkw überschlagen und auf Kahlfläche gelandet

rai Wallmenroth. Eine 26 Jahre alte Autofahrerin wurde am späten Freitagnachmittag bei einem Unfall kurz hinter Wallmenroth verletzt. Die Feuerwehren Wallmenroth und Betzdorf rückten an der Unfallstelle am Dasberg an und mussten schweres Gerät einsetzen, um die Fahrerin aus dem Auto zu befreien. „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ hieß es in der Erstmeldung, berichtete Einsatzleiter Georg Schäfer (Wallmenroth). Parallel mit den Wallmenrother Kameraden war der Löschzug Betzdorf...

  • Betzdorf
  • 06.06.20
  • 690× gelesen
Lokales SZ-Plus
Eine herzliche Verabschiedung für die italienische Patientin: Gabriella Corti im Kreis von Medizinern und Pflegekräften (vorne, v. l.): Dr. Fawaz Akila und Martin Blum, (hinten, v . l.): Eva Weber, Dr. Harald Smetak, Petra Jung, Hildegard Bätzing, Dr. Gerald Hensel und Silke Sanner.  Foto: rai

Kirchen sagt: Ciao, Gabriella
Abschied von italienischer Patientin

thor Kirchen. Am Ende war die Wehmut des Abschieds immens groß, aber immer noch weit von jenen Gefühlen entfernt, die das nahe Wiedersehen mit der eigenen Familie auslösen. Am frühen Freitag Morgen ist Gabriella Corti in ihre italienische Heimat zurückgekehrt, nachdem sie fast zwei Monate lang im DRK-Krankenhaus Kirchen versorgt worden war. Die Covid-19-Patientin war am Abend des 3. April zusammen mit Julius-Wamwayi Masinde von Mailand aus nach Köln geflogen und anschließend mit einem...

  • Kirchen
  • 29.05.20
  • 2.022× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die kleine Nelly Marie Kronenberger wird erst nächstes Jahr in der Statistik auftauchen, kam sie doch gerade erst in Kirchen zur Welt. Vermutlich wird sie keinen vorderen Platz auf der Namensliste einnehmen, was Papa Christian und Mama Karlianny herzlich egal sein wird. Für das Paar aus Neunkirchen ist es bereits das vierte Kind. Foto: thor

Die beliebtesten Vornamen 2019
Hannah hat in Kirchen keine Chance

thor Kirchen. Die Zeiten eines Alexanders und Maximilians, einer Katharina und Elisabeth sind wohl endgültig vorbei: Eltern tendieren seit einiger Zeit zu kurzen Vornamen – das gilt für Deutschland ebenso wie für die heimische Region. Vor einigen Tagen hat die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden die beliebtesten Namen des Jahres 2019 veröffentlicht. Die SZ hat wiederum diese Liste mit den im Kirchener Krankenhaus geborenen Kindern verglichen. Gibt es bei den Jungs zahlreiche...

  • Kirchen
  • 15.05.20
  • 350× gelesen
Lokales SZ-Plus
Julius-Wamwayi Masinde kann wieder lächeln. Das Team von Chefarzt Dr. Harald Smetak hatte seit Anfang April die Versorgung des Mailänders übernommen.

Statt in Mailand in Kirchen aus dem Koma erwacht
Der italienische Patient

thor Kirchen. Da ist ein Flugzeug. Plötzlich aufgetaucht aus der großen Leere und Dunkelheit. Und der Pilot. Es ist schließlich ein Blick aus dem Inneren der Maschine. Als die zur Landung ansetzt, wacht Julius-Wamwayi Masinde auf – und ist in einer anderen Welt. Aufgewacht aus einem Traum. Kein Flugzeug, kein Pilot. Nichts Vertrautes. Nicht das Zimmer. Nicht die Menschen. Ja, nicht einmal der eigene Verstand. Wie auch? Er weiß nicht, dass er das letzte Mal vor 34 Tagen die Augen geöffnet hat....

  • Kirchen
  • 24.04.20
  • 6.545× gelesen
Lokales SZ-Plus
Leider momentan alle nur noch „vermummt“: Nathalie Behnke ist die neue Leiterin der neuen Interdisziplinären Notaufnahme im Kirchener Krankenhaus. Fotos: thor
  3 Bilder

„INA“ ist endlich angekommen
Neue Notaufnahme im Krankenhaus Kirchen

thor Kirchen. Manche Wege dauern schon mal länger. „INA“ war sogar etliche Jahre unterwegs, bis sie angekommen ist. Dabei gilt in ihrem Fall die alte Konfuzius-Weisheit, wonach der Weg gleichzeitig auch das Ziel sein kann. Bei „INA“ handelt es sich schließlich um die Interdisziplinäre Notaufnahme im DRK-Krankenhaus Kirchen. Die hat vor wenigen Wochen ihren Dienst aufgenommen und macht nicht nur optisch einiges her. Mit der neuen „Abteilung“ (was so natürlich nicht ganz korrekt ist) werden nicht...

  • Kirchen
  • 23.04.20
  • 1.229× gelesen
Lokales SZ-Plus
Bis auf zwei werden derzeit die Intensivbetten im Kirchener Krankenhaus nicht genutzt. Das wird sich heute ändern, wenn die beiden Patienten aus Italien aufgenommen werden. Foto: damo

DRK-Krankenhaus ist gerüstet
Kirchen nimmt Patienten aus Italien auf

thor Kirchen. Und Europa funktioniert manchmal doch. Auch wenn der Anlass ein trauriger ist. Unter dem Eindruck der völlig überlasteten Intensiv-Abteilungen in den norditalienischen Kliniken nehmen immer mehr Krankenhäuser in Deutschland schwer erkrankte Covid-19-Patienten auf. Nun wird auch das DRK-Krankenhaus Kirchen dazugehören. Wie der Kaufmännische Direktor Nicki Billig und der Ärztliche Direktor Dr. Gerald Hensel auf Anfrage der Siegener Zeitung bestätigten, werden am Freitag zwei...

  • Kirchen
  • 02.04.20
  • 7.427× gelesen
Lokales
Die Fieberambulanz in Altenkirchen schränkt ihre Öffnungszeiten ein – aber nicht, weil zu wenig Nachfrage besteht. Dort wird kaum noch ein Patient ohne Abstrich nach Hause geschickt.  Archivfoto: damo

Fieberambulanz AK zieht Zwischenbilanz
Testquote deutlich erhöht

damo Altenkirchen. Die Fieberambulanz in Altenkirchen verkürzt ihre täglichen Öffnungszeiten: Ab Montag ist nur noch vormittags geöffnet, und zwar von 10 bis 12 Uhr. Auf den ersten Blick erstaunt diese Nachricht aus dem Krankenhaus – schließlich muss man davon ausgehen, dass die Zahl der Tests auf das Coronavirus weiter steigen wird. Aber das Krankenhaus hat gute Gründe, das Zeitfenster kleiner zu machen. Denn in den ersten beiden Wochen hat sich in der Kreisstadt deutlich gezeigt, dass die...

  • Betzdorf
  • 02.04.20
  • 456× gelesen
Lokales
In der Kirchener Fieberambulanz läuft's geordnet und ruhig - auch dank der Unterstützung der Feuerwehr.

Erste Zwischenbilanz der Fieberambulanz
Kriterien für Corona-Tests gelockert

damo Kirchen. In der Kirchener Fieberambulanz sind die Kriterien, wer einen Test bekommt, etwas gelockert worden. Das wurde gestern bei einem SZ-Termin im Kirchener DRK-Krankenhaus deutlich.  „Der individuelle Fall entscheidet“, sagt der Ärztliche Direktor Dr. Gerald Hensel – soll heißen: Wer mit Symptomen erscheint, die eher auf eine Covid-19-Infektion hindeuten als auf einen grippalen Infekt (z. B. trockener Husten, verminderter Geruchssinn, Magen-Darm-Beschwerden), der wird im Regelfall...

  • Betzdorf
  • 27.03.20
  • 8.665× gelesen
Lokales
Das Coronavirus hat auch den Zeitplan für den Krankenhaus-Neubau im Westerwald durcheinander gewirbelt. Foto: dach

DRK muss Zeitplan ändern
Auch der Klinik-Neubau verliert seine Priorität

thor Altenkirchen/Hachenburg. Es ist gerade einmal fünf Wochen her, da schien endlich der gordische Knoten durchschlagen: Nach langwierigen Diskussionen hatten sich alle Beteiligten endgültig auf einen Standort für das neue Krankenhaus im Westerwald geeinigt: Müschenbach-Ost. Und die DRK-Trägergesellschaft Südwest ließ keinen Zweifel daran, dass die nächsten Schritte nun sehr zügig eingeleitet werden sollen, hat das Projekt im Verbund doch oberste Priorität. Der ehrgeizige Zeitplan ist nun...

  • Kirchen
  • 25.03.20
  • 517× gelesen
Lokales
In Altenkirchen hat die erste Fieberambulanz des AK-Lands am Donnerstag ihre Arbeit aufgenommen.
  4 Bilder

Schnelle Corona-Diagnosen in der Kreisstadt
Erste Fieberambulanz im AK-Land in Betrieb

damo Kreis Altenkirchen. Die erste Fieberambulanz im AK-Land hat am Donnerstag ihre Arbeit aufgenommen. Und schon nach zwei Stunden hatten sich knapp 20 Patienten mit Erkältungssymptomen am DRK-Krankenhaus in Altenkirchen gemeldet. Aber lediglich bei sieben von ihnen haben die Mediziner tatsächlich im Rachenraum einen Abstrich genommen – die übrigen Patienten wurden ohne Test wieder nach Hause geschickt. Denn wer in der Fieberambulanz wirklich getestet wird, regelt ein eindeutiger...

  • Betzdorf
  • 19.03.20
  • 7.722× gelesen
Lokales SZ-Plus
Grün ist die Hoffnung: Die Chefärzte Steffen Sander (l.) und Dr. Marius Passon stehen stellvertretend für den Aufwärtstrend, der seit einigen Monaten im Kirchener DRK-Krankenhaus zu beobachten ist. Foto: thor

Im Krankenhaus Kirchen ist die Zuversicht zurückgekehrt
Ein neues Selbstbewusstsein

thor Kirchen. Wer die Entwicklung des Kirchener Krankenhauses in den vergangenen Monaten beschreiben will, dem bieten sich dieser Tage verschiedene Bilder und Vergleiche an: Ein gewisser Lazarus drängt sich auf, der Phönix würde auch ganz gut passen. Wobei es weder einer biblischen Gestalt noch eines Sagenvogels bedarf, allein, es reicht ein Gespräch mit dem realen Dr. Gerald Hensel. Wenn der Ärztliche Direktor für seine Verhältnisse fast schon ins euphorische Schwärmen gerät –...

  • Kirchen
  • 10.03.20
  • 719× gelesen
Lokales
Geht es nach dem DRK, sind die Diskussionen um den neuen Krankenhaus-Standort nun beendet. Als Standort wurde die Fläche C (Müschenbach Ost) auserkoren.  Planskizze: DRK

Nach Prüfung aller Alternativen für neuen Krankenhaus-Standort (Update)
Müschenbach Ost ist erste Wahl

sz Kreis Altenkirchen.  Das neue Krankenhaus im Westerwald soll am Standort Müschenbach-Ost gebaut werden. Das hat am Mittwochmorgen die DRK-Trägergesellschaft Süd-West verkündet, die in dem Neubau die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg zusammenführen will. Hier sollen die vorhandenen Möglichkeiten konzentriert und gegebenenfalls mit neuen Aufgaben ergänzt werden. Die Entscheidung fiel, nachdem auch nochmals alle Alternativvorschläge überprüft wurden, wie es in einer...

  • Kirchen
  • 12.02.20
  • 536× gelesen
Lokales SZ-Plus
Im Beisein von Pflegeschülern wurde gestern Mittag im Forum des DRK-Krankenhauses Kirchen die Ausstellung zur Darmkrebs-Prävention eröffnet.  Fotos (2): thor
  3 Bilder

Ausstellung zur Vorsorge im Krankenhaus Kirchen
Thema Darmkrebs geht jeden an

thor Kirchen. Es sind zwei Flaschen, die geschmacklich nun wirklich nicht mit einem heimischen Pils aus dem Giebelwald oder einem Spätburgunder von der Ahr mithalten können. Gleichwohl haben sie gegenüber dem puren Genuss einen deutlich Vorteil: Sie können Leben retten. Denn die Einnahme einer Abführ-Flüssigkeit ist der erste Schritt, dem tückischen Darmkrebs mittels einer Spiegelung auf die Spur zu kommen. Bei kaum einer anderen Tumorerkrankung spielt die Vorsorge eine so große Rolle. Wie...

  • Kirchen
  • 13.01.20
  • 462× gelesen
Lokales
Eigentlich geht es beim neuen Krankenhaus-Standort nur um ein paar lächerliche Kilometer, doch für manche Politiker geht es dabei um Welten. Foto: dach

Kritik an wieder aufgeflammter Standort-Diskussion
Ministerin sieht neues Krankenhaus gefährdet

sz Kreis Altenkirchen. Mit mehr als nur mahnenden Worten hat die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler auf die jüngsten Forderungen von Landrat Dr. Peter Enders und Bürgermeister Fred Jüngerich (VG Altenkirchen-Flammersfeld) reagiert, das neue Krankenhaus nun doch am Standort Giesenhausen zu bauen. Die SPD-Politikerin geht soweit, dass sie durch die jetzt wieder aufgeflammte Diskussion das große Ziel – die Zusammenführung der beiden Kliniken – gefährdet...

  • Kirchen
  • 10.01.20
  • 290× gelesen
Lokales SZ-Plus

Diskussion um Krankenhaus-Standort geht in nächste Runde
Westerwälder Springprozession

thor/sz Altenkirchen/Hachenburg. Die Diskussion um einen neuen Krankenhaus-Standort im Westerwald gleicht immer mehr einer Echternacher Springprozession, der Begriff „Posse“ ist nicht mehr weit entfernt. Dabei schien nach zwei Gutachten und gefühlt 232 Äußerungen aus dem politischen Raum alles geklärt: Anfang Dezember hatten sich alle Beteiligten darauf verständigt, dass die beiden Krankenhäuser Altenkirchen und Hachenburg in einem Neubau in Hattert/Müschenbach zusammengeführt werden sollen....

  • Kirchen
  • 09.01.20
  • 203× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Kirchener haben den Kollegen aus dem Kreistag nochmals erläutert, dass an der Bahnhofsttraße bzw. für das Krankenhaus durch das Projekt keine Parkplätze verloren gehen.

Stadtrat will weiter Überzeugungsarbeit leisten
Grundstücksverkauf in Kirchen: Noch lebt die Hoffnung

thor Kirchen. Es muss ein relativ ernüchterndes Gespräch gewesen sein: Wie von der CDU angeregt, trafen sich kürzlich die Fraktionsspitzen des Stadtrats mit den Kollegen aus dem Kreistag sowie jenen Investoren, die gerne an der Bahnhofstraße einige Millionen Euro investieren wollen, aber derzeit nicht können, weil eine politische Mehrheit den Grundstücksverkauf verhindert. Ziel war es dem Vernehmen nach, den Kreispolitikern aus erster Hand zu erläutern, was an dieser Stelle überhaupt im Detail...

  • Kirchen
  • 12.12.19
  • 210× gelesen
Lokales SZ-Plus
Hier soll es entstehen, das neue Krankenhaus: zwischen dem Bahnhaltepunkt Hattert unmittelbar bei Müschenbach und Hattert selbst. Felder und Wiesen gibt’s hier jedenfalls genug.
  2 Bilder

Krankenhaus-Standort: Ministerium setzt sich durch
Neubau kommt nach Hattert

sz Kreis Altenkirchen. „Wer das Gold hat, macht die Regeln.“ So lautet eine alte Unternehmer-Weisheit, die sich in gewisser Weise auch auf die Kranken-Diskussion im Westerwald umtexten lässt. Die Formel hier lautet: „Wer das Geld gibt, bestimmt den Standort.“ Das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium als mutmaßlich größter Finanzier des Mammut-Projekts hat sich durchgesetzt: Die neue Klinik soll auf der grünen Wiese zwischen Hattert und Müschenbach gebaut werden. Das war die Empfehlung...

  • Kirchen
  • 09.12.19
  • 486× gelesen
Lokales
Wo künftig die Ärzte im Westerwald operieren werden,  wird immer mehr zu einer Frage der Kilometer.

Neuer Standort für Krankenhaus im Westerwald
„Gegengutachten“ empfiehlt Standort Hattert

sz Kreis Altenkirchen. Die Landesregierung in Person von Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler hat am Donnerstag das eigene Gutachten zu einem Standort für ein neues Krankenhaus im Westerwald vorgelegt. Und das kommt – welch Überraschung – zu einem anderen Ergebnis als die von der DRK-Trägergesellschaft in Auftrag gegebene Studie. Während da ein Neubau direkt bei Hachenburg präferiert wird, kommt die Firma BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Frankfurt zur Überzeugung, dass...

  • Kirchen
  • 28.11.19
  • 241× gelesen
Lokales SZ-Plus
Von einer Idylle, die diese Szenerie von Parkplatz und alter Heizzentrale auf dem Archivbild vermuten lässt, kann bei dem Grundstück längst nicht  mehr die Rede sein.

Grundstücksverkauf am Krankenhaus
Stadtrat Kirchen lässt Dampf ab

thor Kirchen. Wäre es nach Rüdiger Brauer gegangen, dann würden an dieser Stelle nicht 90, sondern nur drei Zeilen stehen. Denn nach Meinung des Kirchener Beigeordneten ist viel zu viel über den geplanten bzw. gescheiterten Grundstücksverkauf an der Bahnhofstraße vom Kreis an die Stadt geschrieben worden, viel zu viel sei spekuliert worden. Und überhaupt: Nichts Genaues wisse man nicht. Doch da waren etliche andere Mitglieder des Stadtrats am Donnerstag Abend ganz anderer Meinung – und...

  • Kirchen
  • 21.11.19
  • 312× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Krankenhaus Kirchen bleibt in der Hand des DRK, das hat Geschäftsführer Bernd Decker nochmals klargestellt.

DRK will Verhandlungen mit „Siegener Allianz" intensivieren
„Wir sprechen nicht über eine Übernahme“

sz/thor Kirchen. Bernd Decker ist ein höflicher Mann. Wäre das nicht der Fall, hätte der Geschäftsführer der DRK-Trägergesellschaft Süd-West seine aktuelle Stellungnahme wahrlich anders formuliert. Nach der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses und den dort aufgekommenen Behauptungen verzichtet Decker auf das „Auge-um-Auge“-Prinzip. Vielmehr legt er nochmals dar, wohin die Reise für das Kirchener Krankenhaus gehen könnte bzw. wie derzeit der Sachstand ist. Und wie schon vonseiten der Siegener...

  • Kirchen
  • 18.11.19
  • 544× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.