Krankenhaus

Beiträge zum Thema Krankenhaus

LokalesSZ
Dramatische Überlastung auf Deutschlands Intensivstationen. Auch das Kreisklinikum Siegen ist – sowohl strukturell als auch personell – mittlerweile an der Grenze des Leistbaren angelangt.
2 Bilder

Nur noch ein Intensivbett frei
Corona-Lage im Kreisklinikum Siegen kritisch

ap Weidenau. Die Corona-Zahlen steigen, die Situation auf den Intensivstationen spitzt sich weiter zu. Binnen eines Tages vermeldete das RKI am Donnerstag 294 neue Todesfälle und 29 426 Corona-Neuinfektionen. Davon müssen 4679 Covid-19-Erkrankte derzeit intensivmedizinisch behandelt werden. Die Zahl der freien Intensivbetten wird von der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) mit 2944 angegeben – das entspricht 14,05 Prozent. 19 von 20 Intensivbetten im...

  • Siegen
  • 15.04.21
  • 4.411× gelesen
LokalesSZ
Jedes Bett, das freigehalten und in den Abstellraum geschoben wird, kostet die Krankenhäuser richtig viel Geld. Die Corona-Ausgleichszahlungen decken die Einnahmeverluste aber nur teilweise.

Corona: Schwere Verluste durch freie Betten (mit Kommentar)
Krankenhäuser schlagen Alarm

juka Siegen. Bereits Ende Dezember des vergangenen Jahres schlug die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) Alarm. „Wenn die Bundesregierung die Hilfen nicht deutlich erhöht, werden flächendeckend Kliniken bereits im ersten Quartal 2021 die Gehälter ihrer Mitarbeiter nicht mehr zahlen können“, warnte DKG-Präsident Gerald Gaß damals. Etwas mehr als einen Monat später hat sich an der Situation der meisten Krankenhäuser nicht viel geändert. Betten werden freigehalten, wichtige Einnahmen fehlen....

  • Siegen
  • 05.02.21
  • 2.999× gelesen
LokalesSZ
Die heimischen Krankenhäuser können mit der Deckelung von Corona-Impfstoff gut leben.

Deckelung von Corona-Impfstoff-Bestellungen
Marien-Krankenhaus kritisiert die Politik

juka Siegen. Seit Montag wird in den Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen wieder geimpft. Allerdings hat das Landesgesundheitsministerium die Lieferungen für die Krankenhäuser limitiert, maximal 50 Prozent der Gesamtbeschäftigtenzahl können in dieser Woche geimpft werden. Sollte die Anzahl der bestellten Impfdosen darüber liegen, wird die Lieferung entsprechend reduziert. Ministerium deckelt Bestellungen von Corona-Impfstoff Diakonie-Klinikum erhält weniger Corona-Impfdosen In Siegen ist das...

  • Siegen
  • 01.02.21
  • 1.322× gelesen
Lokales
Sonja Bieniarz (Leiterin Sozialdienst Kreisklinikum), Anna Kötting (Projektleiterin), Michael Koke (Geschäftsführer „etnenos“), Landrat Andreas Müller und Daniel Launicke (stellv. Leiter Medizin-Controlling, v. l.) freuen sich über den erfolgreichen Start des digitalen Überleitungsmanagements.

Digitales Gesundheitsportal
Kreisklinikum arbeitet mit „etnenos“ zusammen

sz Weidenau. Die Behandlung im Krankenhaus ist geschafft, die Angehörigen und Patienten sind erleichtert. Doch wie geht es anschließend weiter? Viele Menschen benötigen nach dem Klinikaufenthalt auch eine passende Nachsorge – etwa einen Platz im Pflegeheim, in einer Rehaklinik oder die Betreuung durch einen ambulanten Pflegedienst. Das Angebot ist groß, doch es muss auch zu den persönlichen Bedürfnissen des Patienten passen. Hier setzt das digitale Gesundheitsportal „etnenos“ an, mit dem das...

  • Siegen
  • 28.01.21
  • 249× gelesen
Lokales
Norovirus: Die Erkrankung verläuft meistens mit plötzlich einsetzendem heftigen Erbrechen und Durchfall mit Magen- oder Darmkrämpfen.
2 Bilder

Positive Folge der Corona-Pandemie
Weniger Infektionen mit dem Norovirus

sp Siegen. Um 64,2 Prozent ist das Norovirus laut der DAK-Gesundheit in NRW zurückgegangen. Ein Rückgang wie er nach Angaben der Krankenkasse bei vielen Infektionskrankheiten festzustellen ist, und der sich mit den Hygienemaßnahmen im Corona-Jahr 2020 begründen lasse. Die DAK-Gesundheit analysierte die Zahlen des Robert-Koch-Instituts. „Das Norovirus spielt aktuell keine Rolle“, sagt auch Dr. Christian Stoffers, Pressesprecher der Mariengesellschaft Siegen. „Im Januar ist es in den vergangenen...

  • Siegen
  • 26.01.21
  • 1.047× gelesen
LokalesSZ
Der Krach um den Impfstoff gegen das Coronavirus zwischen den Krankenhäusern in Siegen geht in die nächste Runde - und der Ton wird merklich rauer.

Heftiger Krach zwischen Kliniken
Marien-Krankenhaus attackiert Diakonie scharf

juka Siegen. Der Krach zwischen den Krankenhäusern um die Impfdosen von Biontech/Pfizer geht weiter. Denn während das Diakonie-Klinikum im Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein in Eiserfeld bereits rund 1000 Mitarbeiter geimpft hat, haben die weiteren Krankenhäuser – bis zum abrupten Stopp am Dienstagabend – mit weit geringeren Mengen gearbeitet und hängen nun mit den Impfungen zurück. Impfstoffverteilung sorgt für Unmut Im Fall des Kreisklinikums als Corona-Kompetenzzentrum hätte man...

  • Siegen
  • 21.01.21
  • 18.384× gelesen
LokalesSZ
Die Verteilung der Impfdosen sorgt für Unmut in der heimischen Krankenhauslandschaft.

Kommentar: Keine Solidarität unter Krankenhäusern
Impfstoffverteilung sorgt für Unmut

1000 Mitarbeiter seiner Krankenhäuser hat das Diakonie Klinikum an den ersten beiden Impftagen – es werden bis Anfang Februar auch die beiden einzigen bleiben – mit einer Dosis von Biontech versorgt. Fünf- bis zehnmal so viele wie die anderen Siegener Kliniken. Obwohl die Hauptlast der Corona-Patienten in erster Linie vom Kreisklinikum, in zweiter Reihe vom Marien-Krankenhaus getragen wird. Ärzte und Pflegepersonal dort sind mehr als verstimmt. Verständlich. Bis dort das medizinische Personal,...

  • Siegen
  • 20.01.21
  • 1.591× gelesen
LokalesSZ
Auf der Intensivstation des Kreisklinikums werden momentan zehn Corona-Patienten behandelt. Acht davon benötigen ein Beatmungsgerät. Nur noch zwei Intensivbetten sind derzeit verfügbar, doch die Klinik möchte mehr Kapazitäten schaffen.

Kreisklinikum konnte kurzzeitig keine intensivpflichtigen Corona-Patienten mehr aufnehmen
Krankenhäuser an der Kapazitätsgrenze

juka Siegen. Die Zahl der an Corona erkrankten Personen in Siegen-Wittgenstein, die in den heimischen Krankenhäusern behandelt werden müssen, bleibt hoch. Und die Kapazitäten werden, zumindest im Kreisklinikum, knapper. Nach Angaben der Kliniken waren es am Montagnachmittag insgesamt 52 Patienten, 14 davon intensivpflichtig. Als Kompetenzzentrum für die Versorgung von Covid-19-Patienten in der Region behandelt das Kreisklinikum Siegen derzeit mit insgesamt 27 Patienten die meisten. Zehn...

  • Siegen
  • 04.01.21
  • 8.736× gelesen
LokalesSZ
Das St.-Marien-Krankenhaus ist die älteste Klinik der Stadt.

Eröffnung 1861
St-Marien-Krankenhaus die älteste Klinik in Siegen

ihm Siegen/Freudenberg. Das SZ-Interview mit Diakonie-Geschäftsführer Dr. Josef Rosenbauer hat die Frage aufgeworfen, welches Krankenhaus denn nun das älteste in Siegen und im Siegerland ist. Hier die Antwort: Jung-Stilling-Krankenhaus: Am 17. Oktober 1947 wurde das ev. Jung-Stilling-Krankenhaus im ehemaligen Standortlazarett auf dem Fischbacherberg in Siegen eröffnet. Die Bauarbeiten an dem vom Krieg beschädigten Gebäude werden jedoch erst im Sommer 1948 abgeschlossen.Krankenhaus Bethesda in...

  • Siegen
  • 18.09.20
  • 313× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.