Krebs

Beiträge zum Thema Krebs

Lokales
Oliver Trelenberg (r.) radelt derzeit quer durch Deutschland, um Spenden für die Aktion „Strahlemännchen“ zu sammeln. Auf seiner Tour machte er in der vergangenen Woche auch in Bad Laasphe Station. Bürgermeister Dirk Terlinden plauderte kurz mit dem Hagener, bevor er ihm für die Weiterfahrt alles Gute wünschte.

5500 Kilometer für den guten Zweck
Spendenradtour durch Deutschland

sz Bad Laasphe. Besonderen Besuch verabschiedete Bad Laasphes Bürgermeister Dirk Terlinden in der vergangenen Woche auf dem Wilhelmsplatz: Oliver Trelenberg machte Station in der Lahnstadt. Der 55-jährige Hagener ist dieser Tage wieder in spezieller Mission unterwegs. Auf seinem Fahrrad durchquert er die Bundesrepublik und sammelt Spenden für krebs- und schwerstkranke Kinder und Jugendliche. Seid 2014 radelt Oli für einen guten Zweck „Oli radelt!“ nennt sich schlicht und einfach das...

  • Bad Laasphe
  • 29.06.21
Lokales
Oliver Trelenberg radelt für den guten Zweck.
2 Bilder

Neue Benefiztour für „Strahlemännchen“
Auf dem Rad zurück ins Leben

yve Attendorn. „Für mich ist das Projekt mein Leben, über die Weihnachtstage habe ich meine Tour geplant.“ Oliver Trelenberg aus Hagen steht mit seinem E-Bike vor dem Attendorner Rathaus. Er bittet, geduzt zu werden – „ich bin der Oli“. Und „Oli radelt“ ins Leben. Er macht Menschen Mut, die schwerst- und krebserkrankt sind. Er tritt für sie in die Pedalen, damit letzte große Träume oder dringend benötigte Urlaube verwirklicht werden. „Ich hatte das Glück, nicht zu sterben,“ Das Radfahren gebe...

  • Attendorn
  • 23.06.21
LokalesSZ
Beim Hautkrebs-Screening sucht der Arzt den Körper von Kopf bis Fuß auf verdächtige Pigmentmerkmale ab. Die Zahl derartiger Untersuchungen ging in der Pandemie um 28 Prozent zurück.

Weniger Untersuchungen in der Pandemie
Krebsvorsorge wird vernachlässigt

juka Siegen. Besonders zu Beginn der Corona-Pandemie, aber auch in den vergangenen Monaten war es die Devise Nummer eins: Kontakte beschränken, Ausflüge minimieren, Besorgungen möglichst schnell und komprimiert erledigen. Die sozialen Einschränkungen haben Leben gerettet – zu viel Angst vor dem Virus könnte aber auch welche gefährden. Denn insbesondere bis September 2020 ist die Zahl der Krebsvorsorge-Untersuchugen deutlich zurückgegangen. Das geht aus einer Analyse der Deutschen...

  • Siegen
  • 16.06.21
LokalesSZ
Auch in Wissen ist Markus D. beim Schwarzfahren auf der Siegstrecke erwischt worden.

Angeklagter: "Ich hab nicht mehr lange zu leben"
Schwarzfahren, um an Methadon zu kommen

dach Betzdorf. „Die Situation meines Mandanten ist zumindest tragisch“, sagte Thomas Düber in seinem Plädoyer, „wenn nicht eines Notstands gleich.“ Der Altenkirchener Rechtsanwalt verteidigte jetzt Markus D. (Name geändert) vor dem Betzdorfer Amtsgericht. Der 44-Jährige war des 34-fachen Schwarzfahrens angeklagt. Erschleichen von Leistungen nennt das der Jurist. Warum stieg Markus D. immer wieder in den Zug auf der Siegstrecke ein, ohne vorher ein Ticket zu lösen? „Das waren alles Fahrten zum...

  • Betzdorf
  • 31.05.21
LokalesSZ
Der abendliche Friede liegt über der Stadt und ihrem Rathaus. Der milde Glanz der Lichter schenkt uns Hoffnung. Es ist eine sprechende Stille in diesem Jahr. Sie nährt die Zuversicht, dass die Zeiten wieder besser werden. So war es immer in der Vergangenheit und so wird es immer sein.

Leukämie stellt das Leben auf den Kopf
Bürgermeister Bernd Brato hat Pläne

goeb Betzdorf. Die Wintersonnenwende ist gerade vorbei, da geht eine Nachricht von Bernd Brato ein. „Wenn Sie möchten, können wir mal telefonieren.“ Die dunkelste und längste Nacht des Jahres ist vorüber, die Tage werden wieder länger, mehr Licht erfüllt die Wintertage so kurz vor Weihnachten, wenn auch nicht fürs Auge wahrnehmbar, viel wichtiger ist der symbolische Aufbruch. Das kann kein Zufall sein. Seltene Form der Leukämie„Wie geht es Ihnen?“, frage ich und bin mir gleichzeitig der...

  • Betzdorf
  • 23.12.20
LokalesSZ
Die 32-jährige Stella (Name geändert) und ihr Partner können nach Wochen der Angst und Ungewissheit  wieder hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

32-Jährige wartet wochenlang auf Befund
Wenn Corona den Krebs aussticht

ph Hilchenbach.  Nach Wochen der Angst und Ungewissheit blickt Stella (Name geändert) endlich wieder hoffnungsvoll in die Zukunft. Bis vor wenigen Tagen sah das noch ganz anders aus. Die 32-Jährige leidet an Gebärmutterhalskrebs. Die erschütternde Nachricht traf die Nordsiegerländerin wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Eigentlich hatte sie im August einen Arzttermin vereinbart, weil es mit der Babyplanung nicht funktionierte. Eine Woche nach dem Abstrich folgte ein Anruf aus der Praxis mit der...

  • Hilchenbach
  • 29.11.20
Lokales
In Ruhe Abschied nehmen: Dafür findet Karin M. im Ev. Hospiz Siegerland den richtigen Platz.

Karin M. hat im Evangelischen Hospiz ein neues Zuhause auf Zeit gefunden
„Der Tod macht mir keine Angst“

sz Siegen.  „Es ist schön zu wissen, dass am Ende viele gute Menschen für mich da sind.“ Mit gerade 40 Jahren verlor sie ihren Ehemann. Sie zog zwei Kinder groß, bewies sich im Beruf und meisterte im Alter ihr Leben allein. Unabhängig. Karin M. (Name geändert) hat in ihrem Leben schon viele Kämpfe ausgefochten. Und auch vor ihrem letzten Gegner zeigt sie keine Furcht: „Der Tod macht mir keine Angst. Ich schließe einfach die Augen – und bin weg.“ Seit einem Monat ist die 72-Jährige ein Gast des...

  • Siegen
  • 20.11.20
LokalesSZ
Jetzt ist es wieder ruhig am Silbersee in Lippe.
6 Bilder

Ortsvorsteher Lippe schlägt "sanften Tourismus" vor
Konflikt am Silbersee

sp Lippe. Langsam kehrt wieder Ruhe ein am Silbersee in Lippe. Die heißen Sommermonate sind zu Ende, jetzt besteht kein Interesse mehr daran, sich – verbotenerweise – im Wasser abzukühlen und eine Runde zu schwimmen. Die Ruhe wird anhalten bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder wärmer wird und sich mehr Menschen an dem idyllischen Ort versammeln. Silbersee für Übungen nutzenSeit 1998 besteht ein Pachtvertrag mit den Gemeinden Burbach und Emmerzhausen sowie der Interessengemeinschaft Silbersee....

  • Burbach
  • 09.09.20
LokalesSZ
Ainhoa feiert am heutigen Mittwoch ihren zehnten Geburtstag im Kreise ihrer Liebsten – in einer Zeit, die nun wirklich unbeschwerter sein dürfte. Nicht nur das Coronavirus erschwert den Alltag der Siegenerin: Nach einer Hirntumor-OP folgen bis Januar nächsten Jahres Chemotherapien.

Viertklässlerin schaut nach vorn
Lernen trotz Krebs und Corona

nja ■ In Krisenzeiten das Positive und Gute nicht aus dem Blick verlieren – das gelingt wahrlich nicht jedermann. Ainhoa Lopez Berzosa und ihre Familie leben seit Monaten in einem Ausnahmezustand, der ihnen einiges abverlangt, der auf vielfältige Weise herausfordernd ist – und der durch das Coronavirus noch an Dramatik gewinnt. In dieser Phase suchten sie den Kontakt zur SZ-Redaktion, um ein positives Zeichen zu setzen. Und um insbesondere einem Menschen, der ihnen nicht nur aufgrund seines...

  • Siegen
  • 06.05.20
Kultur
Rose Just (Hannelore Elsner) erklärt ihrem Lebensgefährten Werner Wittich (Günther Maria Halmer), dass sie ihrer Tochter nicht glaubt, dass sie schwanger ist. "Lang lebe die Königin" ist der letzte Film von Hannelore Elsner, die vor einem Jahr gestorben ist - und eine Hommage an eine Frau.

TV-Kritik: "Lang lebe die Königin" im Ersten
Das hätte Hannelore Elsner gefallen

la München. Sie war eine der ganz Großen des deutschen Films und Fernsehens: Hannelore Elsner. So wirkt ihr letzter Film „Lang lebe die Königin“, den sie nicht mehr vollenden konnte, wie ein Vermächtnis. Kurz nach ihrem ersten Todestag zeigte das Erste am Mittwochabend die Tragikomödie um den Mutter-Tochter-Konflikt. Das Familiendrama – Autorin: Gerlinde Wolf/Regie: Richard Huber – war ganz auf die 76-Jährige zugeschnitten. Als sie starb, fehlten noch fünf große Szenen. Eine neue Besetzung der...

  • Siegen
  • 29.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.