Kreis Altenkirchen

Beiträge zum Thema Kreis Altenkirchen

Lokales
Die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im AK-Kreis.

Nach wie vor unterste Warnstufe
Sechs weitere Infektionen

sz Kreis Altenkirchen.  Sechs neue Infektionen meldet das Landesuntersuchungsamt für den Kreis Altenkirchen. Das macht in der Gesamtschau eine Fallzahl von 5911. Davon sind 106 Menschen verstorben, 5663 sind genesen und 142 gelten als akut infiziert. 475 Patienten mussten im Zuge der Corona-Pandemie in einem Krankenhaus wegen einer Covid-Erkrankung behandelt werden.  Der AK-Kreis bleibt weiterhin in der untersten Warnstufe der Corona-Kategorisierung des Landes.  Die "normale" Inzidenz liegt bei...

  • Betzdorf
  • 24.10.21
LokalesSZ
Die Lage auf den Intensivstationen stabil, die Impfquote okay: Normalität ist in Reichweite, meint Erwin Rüddel, der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag.

Erwin Rüddel im Gespräch über die Pandemie
Keine Anhaltspunkte für Verlängerung der „epidemischen Lage“

dach Kreis Altenkirchen. Die Corona-Pandemie, so schlagartig sie unser aller Leben vom Kopf auf die Füße gestellt hat, so lautlos verschwindet sie derzeit wieder. Oder doch nicht? Klar, Masken sind noch immer überall zu sehen. Doch die Einschränkungen – man denke nur an das Frühjahr 2020 samt strikter Auflagen in puncto sozialer Kontakte – werden immer weniger. Daher hat die SZ Erwin Rüddel zum Gespräch gebeten. Der hiesige Bundestagsabgeordnete ist schließlich (noch) Vorsitzender des...

  • Altenkirchen
  • 23.10.21
Lokales
Gute Aussichten am Bau: Wieder geben die Bau- und Ausbaugewerbe die beste Geschäftslagebeurteilung ab, im Bild Dachdeckermeisterin Julia Peetz, die das zweitbeste Ergebnis unter 569 Meisterprüfungen bei der HwK Koblenz erreichte.

Stimmung im Handwerk
Situation hellt sich auf

sz Koblenz/Kreis Altenkirchen. Die Einschätzung der Geschäftslage wird in diesem Herbst von vielen Handwerksbranchen wieder deutlich positiver bewertet. Das ergibt sich aus dem jüngsten Konjunkturbericht der Handwerkskammer (HwK) Koblenz unter 2800 Betrieben. Demnach besonders gut drauf: die Bau- und Ausbaubetriebe. Im vergangenen Frühjahr war die Stimmung noch verhaltener: 73 Prozent der befragten Unternehmen bewerteten ihre Geschäftslage als gut bzw. befriedigend, nun sind es 92 Prozent. Im...

  • Altenkirchen
  • 22.10.21
LokalesSZ
Pascal Schneider führte die Oberstufenschüler durch die Produktionshallen.

FutureING-Workshop im Kreis Altenkirchen
Auf der Suche nach Maschinenbau-Azubis

damo Kreis Altenkirchen. Gäbe es nicht nur für Pflanzen und Tiere eine Rote Liste, sondern auch für Arbeitskräfte, dann würde hierzulande der Zerspanungstechniker ganz oben stehen. „Den finden Sie im ganzen Westerwald nicht auf dem Markt“, sagt Michael Gulden. Und er spricht aus leidvoller Erfahrung: Er ist Personalchef bei der Firma Karl Georg in Ingelbach. Das Unternehmen ist für das AK-Land ein gerade klassischer Akteur in der Metallverarbeitung: Rund 120 Mitarbeiter produzieren ein Produkt,...

  • Altenkirchen
  • 21.10.21
Lokales
Die Westerwälder Mitfahrerbänke (hier in Betzdorf): Ein Projekt, das über den Leader-Topf finanziert worden ist.

Online und in Workshops
Kreis Altenkirchen: Bürger können sich bei LEADER einbringen

sz Kreis Altenkirchen. Die Region Westerwald-Sieg ist seit 2015 eine der 20 Leader-Regionen in Rheinland-Pfalz. Damit steht ein stattlicher Fördertopf für kommunale und private Vorhaben zur Verfügung. Jetzt steht die Neubewerbung für die kommende Förderperiode an. Alle Bürgerinnen und Bürger der Region können sich in einem Online-Forum einbringen und mitreden. Darüber hinaus wird zu drei themenspezifischen Workshops eingeladen. Viele Projekte ohne Leader nicht realisierbar Die aktuelle...

  • Betzdorf
  • 19.10.21
LokalesSZ
Die Konjunkturumfrage der IHK Koblenz ergab, dass insbesondere in der Handels- und Dienstleistungsbranche der Aufschwung wieder an Fahrt gewinnt.

Konjunkturumfrage der IHK Koblenz
Besonders der Handel spürt den Aufwind

sz Kreis Altenkirchen/Koblenz. Mit den Lockerungen der Corona-Maßnahmen hat sich der gesamtwirtschaftliche Erholungsprozess im Bezirk der Industrie- und Handelskammer Koblenz zum Herbst deutlich beschleunigt. Das geht aus einer Pressemitteilung der Kammer hervor. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, der gewichtete Faktor aus gegenwärtiger und zukünftiger Lagebeurteilung, springt um zwölf Punkte auf 114 Punkte. Erstmalig seit Beginn der Corona-Krise liegt der Indikator damit über dem...

  • Altenkirchen
  • 16.10.21
LokalesSZ
Bienen brauchen Flugwetter, und das hatten sie in diesem Frühjahr eher selten.
2 Bilder

Honigernte fällt spärlich aus
Weniger Honig – aber „alles okay“

dach Kreis Altenkirchen. Die Pommes werden kürzer! Oder aktuell: Die Nudeln werden knapp. Immer wieder schaffen es Nachrichten aus der Landwirtschaft – eben wenn die Kartoffeln mal nicht so groß ausfallen wie sonst oder die Hartweizenernte schlecht ist – in die Öffentlichkeit. Das ist beim Honig eher selten der Fall, und Dieter Wollenweber weiß auch warum. „80 Prozent des Honigs, der in Deutschland verzehrt wird, ist importiert“, sagt der Vorsitzende des Kreisimkerverbands Altenkirchen. Meist...

  • Altenkirchen
  • 15.10.21
LokalesSZ
Michael Wäschenbach (l.), hier mit dem CDUFraktionssprecher im Kreistag, Dr. Josef Rosenbauer, bestritt, dass es unterschiedliche Strömungen in der Kreis-CDU gebe. Allerdings interpretiere er seine Rolle als Vorsitzender so, dass er auch beim Kreis und in der Kreistagsfraktion mitrede. „Das schmeckt vielleicht
nicht immer jedem.“

CDU sucht neuen Kurs
Michael Wäschenbach gibt Vorsitz ab

thor/dach Kreis Altenkirchen. „Wie der Herr, so’s Gescherr“: Unter der Überschrift dieses alten Sprichworts könnte man das beschreiben, was derzeit hinter den Kulissen des CDU-Kreisverbands geschieht. Denn es ist mitnichten so, dass eine inhaltliche und vor allem auch personelle Debatte nur in Berlin und in der Landespartei geführt wird. Keine Frage: Es geht darum, der Union im AK-Land programmatisch eine Frischzellenkur zu verpassen, es geht aber und auch gerade darum, wer künftig welche...

  • Altenkirchen
  • 15.10.21
Lokales
Bundesweit steigt die Sieben-Tage-Inzidenz wieder an.

Aktuelle Corona-Zahlen des RKI
Inzidenz in Siegen-Wittgenstein bei 68,2

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Siegen-Wittgenstein liegt am Sonntag bei 68,2. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor. Für den Kreis Olpe wird die Kennziffer, die die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, mit 39,0 angegeben. Im Kreis Altenkirchen liegt die Inzidenz bei 30,2.  Sieben-Tage-Inzidenz bundesweit bei 66,1 Bundesweit steigt die Sieben-Tage-Inzidenz im Vergleich zum Vortag erneut leicht an....

  • Siegen
  • 10.10.21
Lokales
Mit ihren jeweiligen Hashtags rührten die Vertreter der beteiligten Organisationen die Werbetrommel für die ABOM (v. l.): Maximilian Rödder (Wirtschaftsjunioren), Kristina Kutting (IHK), Schirmherr Dr. Peter Enders, Andreas Görg (Arbeitskreis Schule-Wirtschaft), Karl-Ernst Starfeld (Arbeitsagentur) und Michael Junglas (Handwerkskammer).

Ausbildungs- und Orientierungsmesse
ABOM findet am 25. und 26. November digital statt

thor Kreis Altenkirchen. Ob als junger Ingenieur oder pfiffiger Handwerker, als engagierte Krankenschwester oder bürgernahe Verwaltungsangestellte: Der Kreis Altenkirchen ist mehr denn je auf gut ausgebildete Fachkräfte angewiesen. Mancher einer findet allein seinen Weg, viele andere brauchen Rat, Ermutigung und Anstöße. Genau hier setzt seit zwölf Jahren die Ausbildungs- und Orientierungsmesse (ABOM) im Kreis an. Jungen Menschen einen Überblick zu verschaffen, was direkt vor der Haustür an...

  • Altenkirchen
  • 06.10.21
Lokales
In Siegen-Wittgenstein ist die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag leicht gesunken.

Aktuelle Corona-Zahlen des RKI
Inzidenz in Siegen-Wittgenstein wieder unter 70

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) am Dienstag bei 67,5. Tags zuvor wurde die Kennziffer, die die Corona-Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, mit 71,5 angegeben. Im Kreis Olpe steigt die Inzidenz von 52,5 auf jetzt 56,2 leicht an. Und im Kreis Altenkirchen liegt die Inzidenz bei 34,9.  Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland fällt leicht Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland ist im Vergleich zum...

  • Siegen
  • 05.10.21
Lokales
Der Oberkreis ist die Metall-Hochburg im AK-Land. Was früher ein großer wirtschaftlicher Standortvorteil war, hat heutzutage auch seine Schattenseiten.
2 Bilder

Aderlass in der Metallbranche
Zahlen der Arbeitsagentur machen „Corona-Schrammen“ sichtbar

thor Kreis Altenkirchen. Es war über Jahrzehnte eine fast in Stein gemeißelte Gesetzmäßigkeit: Die Arbeitsmarktzahlen für den Oberkreis waren stets besser als aus die dem südwestlichen Bereich des AK-Landes. Kein Wunder: Hier schlägt in der Nachfolge des Bergbau- und Hüttenwesens seit jeher das Herz der Metall- und Elektroindustrie, die größten Firmen und Werke bieten hunderte von Arbeitsplätzen. Doch die Zeiten haben sich geändert. Der Unterkreis weist seit Monaten stabil die günstigeren...

  • Altenkirchen
  • 05.10.21
LokalesSZ
Seit vielen Jahrzehnten arbeiten die privaten Haubergsgenossen n mit den Revierförstern Hand in Hand und lassen sich von den Profis. Diese Kooperation steht jetzt auf dem finanziellen Prüfstand.

Waldbauverein verhandelt mit Landesforsten
Borkenkäfer frisst auch das Geld für die Förster

thor Kreis Altenkirchen. Die Auswirkungen der Trockenheit und der Käferschäden sind in den Wäldern des Kreises Altenkirchen immer noch allgegenwärtig. An vielen Stellen sind gigantische Freiflächen entstanden, noch trifft man unter der Woche eher auf Harvester und Lkw als auf Wanderer. Es sind dies nicht allein optische Veränderungen, gerade die vielen privaten Waldbesitzer, in Haubergsgenossenschaften und Interessentenschaften organisiert, stehen vor einer tiefgreifenden Zäsur. Für einige...

  • Altenkirchen
  • 04.10.21
Lokales
Erwin Rüddel.
14 Bilder

Bundestagswahl: Liveticker Kreis Altenkirchen
Erwin Rüddel und sein härtestes Rennen

23.35 Uhr - Der junge Martin Diedenhofen (SPD) jagt dem CDU-Routinier viele sicher geglaubte Bezirke ab. Erwin Rüddel kommt nur knapp als Erster ans Ziel 21.58 Uhr - "Armin Laschet ist der Verlierer dieser Wahl", kommentiert SZ-Chefredakteur Markus Vogt. Volkspartei? Ein historisches Ergebnis für die CDU 20.52 Uhr - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat von "einem sehr schönen Abend" für ihre SPD gesprochen. Die CDU habe in Rheinland-Pfalz schon "erdrutschartig an Boden...

  • Betzdorf
  • 26.09.21
LokalesSZ
Für Erwin Rüddel war lange Zeit nicht klar, ob er den Wahlkreis holen würde. Im Hotel Vierwinden in Windhagen, seinem Heimatort, feierte er mit Parteifreunden und Familie den vierten Einzug ins Parlament.

Bundestagswahl
Erwin Rüddel kommt nur knapp als Erster ans Ziel

goeb Betzdorf. Marathon-Mann Erwin Rüddel (65) hat seit seinem Bundestagseinzug 2009 seine SPD-Konkurrenten ums Direktmandat im Wahlkreis Neuwied immer auf Abstand halten können. Diesmal spürte er den Hauch des 26-jährigen Mitbewerbers Martin Diedenhofen (SPD) bis zuletzt im Nacken. Es war sein härtestes Rennen. Völlig ausgepumpt schloss der Windhagener mit 31,9 Prozent der Erststimmen das Rennen, 1,7 Pünktchen vor dem Lehramtsstudenten aus Erpel am Rhein, der zwar kein ausgewiesener...

  • Betzdorf
  • 26.09.21
Lokales
Das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz hat bei einem Fuchs im Kreis Altenkirchen die Tierkrankheit Staupe nachgewiesen.

Virus kann für Hunde tödlich sein
Staupe-Fall im Kreis Altenkirchen

sz Kreis Altenkirchen. Das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz hat bei einem Fuchs im Kreis Altenkirchen die Tierkrankheit Staupe nachgewiesen. Das für Menschen ungefährliche Virus kann für Hunde tödlich sein. Die Tiere könnten aber geimpft werden, teilte das Landesuntersuchungsamt am Donnerstag in Koblenz mit. Die Staupe breite sich seit einigen Jahren in Deutschland aus und sei eine der bedeutendsten Infektionskrankheiten bei Hund, Fuchs, Dachs, Marder oder Waschbär. Die typischen Symptome...

  • Altenkirchen
  • 16.09.21
Lokales
Martin Diedenhofen (SPD).
2 Bilder

Kandidaten im SZ-Check
Martin Diedenhofen (SPD) bezieht Stellung

Die Siegener Zeitung präsentiert die fünf Direktkandidaten für den Wahlkreis 197 zur Bundestagswahl am 26. September. Dieses Mal ist es Sozialdemokrat Martin Diedenhofen. Fünf Stichworte ergeben fünf AussagenDer Klimawandel ... ... ist die größte Herausforderung unserer Zeit! Die SPD macht Deutschland bis 2045 klimaneutral und investiert in den Ausbau der erneuerbaren Energien. Hier ist es wichtig, unsere Unternehmen dabei zu unterstützen, nachhaltig zu wirtschaften und dafür zu sorgen, dass...

  • Betzdorf
  • 16.09.21
Lokales
Laudator Joachim Brenner (Mitte) mit Dr. Alfred Beth, Michael Wäschenbach, Dr. Peter Enders und Michael Lieber. Der CDU-Kreisverband nutzte den Jubiläumsparteitag um verdiente Mitglieder auszuzeichnen.

Zahlreiche Ehrungen bei der Volkspartei
Jahrzehnte im Dienst der CDU

goeb Wissen/Kreis Altenkirchen. Neben den verstorbenen Mitgliedern ehrte die CDU auf ihrem Jubiläumsparteitag am Sonntag im Kulturwerk in Wissen auch viele Mitglieder, darunter Landrat Dr. Peter Enders sowie seine Vorgänger Michael Lieber und Dr. Alfred Beth. Beth übernahm diese Funktion sogar zweimal und war zwischenzeitlich Umweltminister von Rheinland-Pfalz. Er berichtete über die prägende politische Zeit, die bei ihm schon in den 1950er Jahren begonnen hatte. An die mehr als 60 Jahre...

  • Wissen
  • 11.09.21
Lokales
Geimpfte und Genesene erhalten in Rheinland-Pfalz deutlich mehr Freiheiten. Es greifen drei Leitindikatoren mit verschiedenen Warnstufen.

"2G plus" in Rheinland-Pfalz
Geimpfte und Genesene erhalten deutlich mehr Freiheiten

sz Mainz/Kreis Altenkirchen. Der Alltag in der Pandemie wird in Rheinland-Pfalz ab Sonntag von einer Corona-Warnampel gesteuert, die neben der Zahl der Infektionen auch die Belegung der Krankenhäuser berücksichtigt. Dabei gebe es für Geimpfte und Genesene „ein sehr großes Stück Normalität“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in Mainz. Allen anderen solle bei einem negativen Test ebenso eine Teilnahme an Veranstaltungen oder der Besuch von Restaurants...

  • Altenkirchen
  • 07.09.21
Lokales
Das duale Studium ist eine „Win-win-Situation“: das finden auch Michael Theis (l.), Geschäftsführer des Schallschutz-Unternehmens STA in Hamm, sein Vater Josef Theis (r.), ehemals Geschäftsführer des Unternehmens, und Yannick Buchner, frisch gebackener Maschinenbau-Ingenieur, der sein duales Studium bei STA absolvierte.

Kreis Altenkirchen prüft Bedarf
Vom dualen Studium profitieren Unternehmen und Studenten

sz Kreis Altenkirchen. Ein duales Studium verbindet das Studium an einer Fach- oder Hochschule mit einer Ausbildung. Manchen Schulabgängern ist das „klassische Studium“ zu theoretisch. Arbeitgebern wiederum bietet das duale Studium die Vorteile einer bedarfsgerechten Personalentwicklung und einer stärkeren Mitarbeiterbindung. Die Betriebe bilden akademische Nachwuchskräfte aus und sichern sich damit häufig und langfristig hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Duales Studium...

  • Altenkirchen
  • 07.09.21
LokalesSZ
Erwin Rüddel stellt sich vor.
2 Bilder

Kandidaten im SZ-Check
Erwin Rüddel (CDU) redet Tacheles

sz Siegen/Altenkirchen. An dieser Stelle präsentiert die Siegener Zeitung die sechs Direktkandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien zur Bundestagswahl am 26. September für den Wahlkreis 197, der die Landkreise Altenkirchen und Neuwied umfasst. Mit Erwin Rüddel von der CDU beginnt die Serie. Fünf Stichworte, fünf Aussagen Der Klimawandel... ...ist ein wichtiges Thema – aber nicht das einzige! Arbeitsplätze, Gesundheitsversorgung, Renten, innere und äußere Sicherheit sind nicht minder...

  • Altenkirchen
  • 06.09.21
Lokales
Im Falle eines positiven Corona-Tests an Schulen soll nicht mehr Quarantäne für alle Schüler eines Klassenverbandes angeordnet werden. Dies haben die Gesundheitsminister der Länder mehrheitlich beschlossen.

Neue Corona-Regeln an Schulen
Nicht mehr die ganze Klasse muss in Quarantäne

sz Siegen/Berlin. Die Gesundheitsminister der Länder haben sich mehrheitlich für einfachere Quarantäne-Regeln bei Corona-Fällen in Schulen ausgesprochen. Grundsätzlich solle bei einem Fall nicht mehr für den gesamten Klassenverband Quarantäne angeordnet werden, heißt in einem Beschluss nach Beratungen mit dem Bund am Montag. Der Vorsitzende der Länder-Ressortchefs, Klaus Holetschek (CSU) aus Bayern, sagte, dies solle als „Leitplanken“ an die Gesundheitsämter weitergegeben werden. Ziel sei guter...

  • Siegen
  • 06.09.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.